Neuer Kaufmännischer Direktor für das Universitätsklinikum Halle (Saale)

22. Juni 2022

Alexander Beblacz ist neuer Kaufmännischer Direktor im Vorstand des Universitätsklinikums Halle (Saale). Beblacz war seit 2016 stellvertretender Kaufmännischer Direktor und Leiter des Geschäftsbereichs III (Finanzen und Controlling) des Universitätsklinikums (UKH). Seit September 2020 ist er zudem Geschäftsführer der UKH-Tochtergesellschaft „MVZ Saaleklinik“. Über die neue Aufgabe sagt er: „Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und auf meine Tätigkeit als Vorstandsmitglied sowie die mit der Stelle verbundenen Aufgaben.“

Prof. Dr. Thomas Moesta, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Klinikumsvorstandes, unterstützt die Entscheidung des Aufsichtsrats: „In den kommenden Jahren stehen große Projekte für die Universitätsmedizin Halle an, für die es wichtig ist, dass sie von einem erfahrenen Kaufmann begleitet werden, der das medizinische Umfeld des UKH gut kennt. Im Namen des gesamten Klinikumvorstandes wünschen wir Herrn Beblacz viel Erfolg.“ 

Beblacz war von Oktober 2019 bis September 2020 bereits kommissarisch als Kaufmännischer Direktor für das UKH tätig. Während dieser Zeit begleitete er die Tarifverhandlungen für Pflegekräfte und steuerte das Universitätsklinikum Halle durch die von der Corona-Pandemie bedingten finanziellen Herausforderungen. Zudem stellte er die Weichen für die Finanzierung verschiedener Bauprojekte am Standort Ernst-Grube-Straße und begleitete die Übernahme des ambulanten OP-Zentrums der Saaleklinik in Halle als 100-prozentige Tochtergesellschaft. Seitdem ist das Universitätsklinikum in der Lage, eine effiziente Versorgung für Patientinnen und Patienten im Bereich des ambulanten Operierens anzubieten.  

Bevor der 44-Jährige nach Halle kam war er bis Mitte 2016 als Leiter Finanzen und Controlling bei den Kliniken Köln tätig. Weiterhin hat der Leipziger seine Expertise als Finanzfachmann im Gesundheitswesen in langjähriger Tätigkeit im Bereich der Wirtschaftsprüfung erworben. In verschiedene Positionen prüfte und beriet er insbesondere Krankenhäuser und andere Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft in nationalen und internationalen Projekten, unter anderem bei einer der bekanntesten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deutschlands. Beblacz hat den Posten von Marco Bohn interimistisch übernommen, der Mitte Mai von seiner Tätigkeit in Halle beurlaubt wurde und nun als Kaufmännischer Direktor am Universitätsklinikum Magdeburg diese Position ausübt.

Quelle: uk-halle.de
Render-Time: 0.495864