HELIOS

Neues Führungstrio der Helios Klinik München Perlach stellt sich vor

17. Mai 2019

Sabine Anspach übernimmt die Klinikgeschäftsführung, Prof. Hans-Joachim Andreß ist neuer ärztlicher Direktor und Anna Magdalena Giehrl neue Pflegedirektorin: Die Helios Klinik Perlach stellt sich personell neu auf.

Zwei bekannte und ein neues Gesicht bilden die neue Führungsspitze der Helios Klinik München Perlach: Sabine Anspach ist neue Geschäftsführerin der Kliniken in Pasing und Perlach. Anspach leitete seit Mai 2017 zusammen mit dem Klinikgeschäftsführer Dr. Sebastian Heumüller das Helios Klinikum Berlin-Buch. Zuvor war die gebürtige Koblenzerin knapp sechs Jahre in verschiedenen Positionen für Compugroup Medical tätig, einem auf Krankenhäuser und Arztpraxen spezialisierten Software-Hersteller im Bereich E-Health.

"Mein Ziel ist es, die bestehende Expertise und Qualität zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter auszubauen", freut sich Anspach auf ihre neue Aufgabe. Darüber hinaus möchte die 38-Jährige neue Schwerpunkte setzen, um Patientinnen und Patienten auch in Zukunft die bestmögliche Behandlung anbieten zu können.

Neuer Ärztlicher Direktor ist der Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie, Prof. Dr. Hans-Joachim Andreß. Er übernimmt das Amt des Interessenvertreters der 63 Klinikärzte von Dr. Albert Peters. Der Chefarzt der Viszeralchirurgie möchte sich künftig vorrangig dem chirurgischen Bereich widmen.

Prof. Andreß berät in seiner neuen Funktion die Geschäftsführung im Hinblick auf die medizinische Qualitätssicherung und fungiert als Bindeglied zwischen Ärzten und Pflegenden.

Für den 59-Jährigen ist dies kein Neuland. Er hatte das Amt bereits vor Peters inne und freut sich insbesondere auf die Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen: "Aufgrund meiner langen Betriebszugehörigkeit liegt mir die Klinik Perlach besonders am Herzen. Ich möchte ein Ansprechpartner für alle Berufsgruppen sein, damit ich mir eine Gesamtmeinung bilden kann." Andreß möchte sich in seiner Position verstärkt um das Klinikimage kümmern: "Wir müssen unsere eindeutigen Vorteile in Zukunft noch stärker nach innen und außen darstellen und vertreten. Unsere Werte sind eine hohe Qualität in einem familiären Umfeld mit kurzen Entscheidungswegen und einer interdisziplinären Zusammenarbeit aller Berufsgruppen." Hiervon profitierten Patient und Mitarbeiter gleichermaßen, so der Ärztliche Direktor.

"Wir danken Dr. Peters für sein großartiges Engagement für unser Haus. Als Ärztlicher Direktor hat er die medizinische Ausrichtung der Klinik entscheidend gelenkt und geprägt", sagt Klinikgeschäftsführerin Sabine Anspach.

Eine weitere personelle Veränderung gibt es in der Pflegedirektion: Anna Magdalena Giehrl hat als neue Pflegedirektorin die Position von Barbara Putzolu übernommen. Die bisherige Leitung der Pflege wechselte zurück in ihre Heimatstadt nach Berlin. Giehrl hat Pflege dual studiert und einen Master im Management von Gesundheitsbetrieben abgeschlossen. In der Helios Klinik München Perlach ist Giehrl bereits seit Juni 2018 als Projektbeauftragte der Pflege. Dabei verantwortete sie insbesondere die Praxisanleitung, Schulungen sowie die Qualitätssicherung in der Pflege.

Als neue Pflegedirektorin will Giehrl insbesondere die berufsübergreifende Zusammenarbeit stärken: "Exzellente Medizin kann nur in Zusammenarbeit zwischen hervorragenden Pflegekräften und hervorragender Ärzteschaft entstehen. Daher sind mir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Fähigkeiten besonders wichtig," betont die Pflegedirektorin. Darüber hinaus sei die kontinuierliche Weiterentwicklung der Pflege entscheidend, um Patienten auch künftig erstklassig zu versorgen

 


Die Helios Klinik München Perlach ist ein modernes Haus der Grund- und Regelversorgung mit 150 Betten und akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München. Mit einer Notaufnahme sowie den Fachabteilungen Akutgeriatrie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Handchirurgie, Innere Medizin sowie Orthopädie und Unfallchirurgie bietet sie eine Versorgung auf Universitätsniveau. 2016 vertrauten rund 7.100 stationäre sowie rund 13.500 ambulante Patienten der Erfahrung und Expertise der insgesamt rund 250 Beschäftigten. Neben der medizinischen und pflegerischen Qualität schätzen sie insbesondere die kurzen Wege sowie die persönliche, familiäre Atmosphäre.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Quelle: helios-gesundheit.de
Render-Time: 0.185949