ÄZ

Nordrhein-Westfalen sucht weiter Dialog in der Krankenhausreform

2. Februar 2024

Trotz Meinungsverschiedenheiten bleibt Nordrhein-Westfalen im Ringen um die Krankenhausreform gesprächsbereit. Staatssekretär Matthias Heidmeier betont beim Neujahrsempfang der TK in Düsseldorf, dass NRW konstruktiv bleiben will. Die Reform soll zustimmungspflichtig bleiben, obwohl Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach anders denkt. NRW hält an seiner eigenen erfolgreichen Krankenhausplanung fest und plant Entscheidungen bis Ende 2024. Inmitten dieses Prozesses betont die TK die Bedeutung der Versorgung vor Ort und warnt davor, Geld in unrentable Krankenhäuser zu stecken. Die Reform des Krankenhauswesens ist trotz der politischen Diskussionen und Herausforderungen nach wie vor ein wichtiges Thema...

Quelle: aerztezeitung.de
Render-Time: 0.258099