Patientensteuerung optimieren

22. Mai 2024

Unzureichende Kommunikation und veraltete Technik erschweren ein effizientes Patientenmanagement im Klinikalltag.

Ein wesentlicher Faktor für Defizite bei der Patient*innensteuerung in Kliniken ist die unzureichende Kommunikation und Zusammenarbeit im Team.Eine Umfrage der medizinischen Community-Plattform Sermo zeigt, dass 57% der medizinischen Fachkräfte „verspätete Informationen zu Patient*innen“ als größtes Ärgernis angeben, gefolgt von 25%, die „veraltete Technik und technische Probleme“ bemängeln. Diese Kommunikationsprobleme und der Einsatz unzureichender Technik stellen eine große Herausforderung dar. Eine präzise und zeitnahe Informationsübermittlung auf einem modernen technischen Standard ist jedoch entscheidend, um den komplexen Anforderungen im klinischen Alltag gerecht zu werden. Insbesondere bei häufig wechselnden Teamstrukturen und hoher Arbeitsbelastung können solche Defizite zu einer ineffizienten Patientenversorgung führen.

Quelle: getinge.com
Render-Time: 0.415652