Personaluntergrenzen werden den Personalbestand der Stationen kaum beeinflussen

13. Juni 2018

Personaluntergrenzen werden festgelegt, doch nur für sechs pflegeintensive Bereiche. Wir können sicher sein, dass die Berechnungen zwar noch gut aussehen werden aber bei näherem Hinsehen klar werden wird, es wird sich nicht viel ändern. Bereits etliche Artikel verdeutlichen, dass man Personalmangel so oder so rechnen kann. Von 30.000 unbesetzten Stellen geht der Arbeitgeberverband Pflege aus, ver.di stellt 70.000 freie Stellen fest und der Deutsche Pflegerat kommt sogar auf 100.000 offene Jobs im Pflegebereich(hier). Dies ist die pflegepositive Seite doch es gibt auch andere Stimmen... Von 25.000 offenen Stellen spricht man in Regierungskreisen.(hier) ...

Quelle: Ärzte Zeitung
Render-Time: -0.83608