RHÖN-KLINIKUM AG schließt Geschäftsjahr 2023 erfolgreich ab

2. April 2024

Die RHÖN-KLINIKUM AG hat ihre Finanzziele wie prognostiziert erfüllt. Der Umsatz erhöhte sich um 17,9 Mio. Euro auf 1.464,0 Mio. Euro (Vj. 1.446,1 Mio. Euro), trotz Wegfall der Erstattungen des Gesetzgebers im Zusammenhang mit der COVID-19-Gesetzgebung. Der Konzerngewinn verbesserte sich um 13,3 Mio. Euro auf 40,2 Mio. Euro (Vj. 26,9 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beläuft sich auf 105,9 Mio. Euro (Vj. 105,6 Mio. Euro). Insgesamt wurden in den Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren des Konzerns 881.775 Patienten (Vj. 855.333) ambulant und stationär behandelt, ein Plus von 3,1 Prozent.

„Die RHÖN-KLINIKUM AG hat auch im letzten Jahr ihre wirtschaftliche Leistungsführigkeit unter Beweis gestellt und sich solide entwickelt. Das ist angesichts der wirtschaftlich äußerst angespannten Lage der Krankenhäuser in Deutschland überaus positiv. Es bestätigt sich, dass wir mit unserer strategischen Ausrichtung auf dem richtigen Weg sind. Unser besonderer Dank gilt unseren Mitarbeitenden für ihren außerordentlichen Einsatz und unseren Patientinnen und Patienten für ihr Vertrauen in unsere medizinische, therapeutische und pflegerische Kompetenz“, sagt Prof. Dr. Tobias Kaltenbach, Vorstandsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG...

Quelle: zentralklinik.de
Render-Time: -0.149439