KRH

Robotikspezialist wechselt zum Klinikum Region Hannover

24. Januar 2019

Verpflichtung ist Meilenstein für die Umsetzung der Medizinstrategie 2025

Das Klinikum Region Hannover (KRH) macht einen wesentlichen Schritt in der Umsetzung seiner Medizinstrategie 2025 und steigt in die Robotik ein. Mit Beginn des Jahres 2019 hat Dr. Heiko Aselmann seine Pionierarbeit begonnen. Der bundesweit bekannte Spezialist für Roboter-assistierte Operationstechniken arbeitet in einer Doppelfunktion im KRH: Er wird er alle Standorte des Krankenhausunternehmens strategisch und fachlich begleiten, wenn es um die Einführung von robotischen Unterstützungssystemen geht. Die Medizinstrategie 2025 sieht dies zunächst für den Standort Gehrden und anschließend für den Standort Siloah vor. Hier ist vor allem Aselmanns Erfahrung als Operateur im Bereich der besonderen Prozesse beim Einsatz von robotischen Systemen gefragt. Gleichzeitig wird er in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie im KRH Klinikum Robert Koch Gehrden als Oberarzt tätig sein. „Wir freuen uns sehr, mit Dr. Aselmann einen bundesweit beachteten Experten im Bereich der Robotik für unser Unternehmen gewonnen zu haben“, betont Dr. Matthias Bracht, KRH Geschäftsführer Medizin ...

Quelle: krh.eu
Render-Time: 0.162013