SANA

Sana komplettiert Führung des Transformations-Teams

11. Juni 2024

  • Tobias Eimermacher übernimmt Co-Geschäftsführung der Sana IT Services.
  • Oliver Weimann führt die Sana change it!
  • Bernd Christoph Meisheit fungiert als Head of Staff.
  • Julius Otten leitet neuen Bereich für Prozessmanagement.

Die Sana Kliniken AG komplettiert zum 1. Juli die Leitungsebene im Vorstands-Ressort Transformation. Dieses leitet Stefanie Kemp, Vorstandsmitglied und Chief Transformation Officer (CTO). Die größte Einheit im CTO-Ressort, die Sana IT Services GmbH (SIT), erhält mit Tobias Eimermacher einen neuen Co-Geschäftsführer und Chief Information Officer (CIO). Er wird gemeinsam mit Falk Friese die SIT leiten. An die Spitze der Sana change it! GmbH, die die wesentlichen Veränderungsprojekte steuert, wird Oliver Weimann rücken. Er ersetzt Bernd Christoph Meisheit, der als Head of Staff Stefanie Kemp als Stabschef direkt unterstützen wird. Ihm obliegt auch die Weiterentwicklung der CTO-Strategie. Die Strategieentwicklung verantwortete bislang Julius Otten. Er wird künftig den neuen Bereich „Prozessmanagement & Dokumentenlenkung“ leiten.

„Sana steht – wie die gesamte Gesundheitsbranche – mitten in einer großen Transformation“, so Stefanie Kemp. „In diesem Sinne müssen wir flexibel auf die sich verändernden Herausforderungen reagieren und unsere Strukturen anpassen. Mit den jetzt gefundenen Lösungen sind wir gut aufgestellt, um den sicheren Betrieb zu gewährleisten, die großen Aufgaben im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes zu bewältigen sowie gleichzeitig Prozesse anzustoßen, um Sana zur technologie-innovativsten Krankenhaus-Gruppe in Deutschland zu entwickeln.“
Der neue Co-Geschäftsführer der SIT, Tobias Eimermacher, wird seine künftige Funktion bis auf Weiteres parallel zu seiner bisherigen als Leiter „Digitale Services der Med 360° SE“ ausüben. Die Med 360° gehört seit Mitte 2023 mehrheitlich zur Sana Kliniken AG, die mit 51 MVZ-Gesellschaften und knapp 600 Arztsitzen zu den größten ambulanten Versorgern Deutschlands zählt. „Tobias Eimermacher ist nicht nur ein ausgewiesener Experte und Leader, sondern bringt zudem die Erfahrung aus dem ambulanten Bereich ein und ergänzt uns damit perfekt“, so Stefanie Kemp. 

Bereits seit März dieses Jahres ist Falk Friese Co-Geschäftsführer der SIT. Er wurde seitdem interimistisch unterstützt von Martin Sprengart, Leiter Konzerncontrolling der Sana. Stefanie Kemp: „Ich danke Martin sehr für seine sehr hilfreiche, jedoch vorübergehende Unterstützung und wünsche dem neuen Führungsteam alles Gute.“ Die SIT beschäftigt rund 320 Personen und steht für den sicheren IT-Betrieb der Sana Kliniken AG und ihrer verbundenen Unternehmen.

Oliver Weimann hat Sana seit einem Jahr als Berater in zentralen Transformationsprojekten unterstützt. Er hat mehrere IT-Firmen mit gegründet und geführt. Außerdem investiert er in junge Unternehmen zu einem frühen Zeitpunkt und ist als Digital-Berater tätig. Er übernimmt die Geschäftsführung der Sana change it! GmbH. In diesem Unternehmen hat Sana die großen Veränderungsprojekte gebündelt, wie etwa Entwicklung eines „Sana intersektoralen Managementsystems“. Mit dieser Plattform sollen künftig Klinisches Arbeitsplatzsystem, Krankenhausinformationssystem und ambulante Praxisverwaltungssysteme abgelöst werden. „Oliver Weimann ist ein Gewinn für Sana, der uns insbesondere bei den Themen Innovationsfreude und -geschwindigkeit nach vorne bringen wird“, sagt Stefanie Kemp. Download des Fotos von Oliver Weimann

Er folgt auf Bernd Christoph Meisheit. Er hat über viele Jahre die SIT geführt und die vergangenen anderthalb Jahre die change it! aufgebaut. „Bernd Christoph Meisheit kennt die Sana und die Branche wie kaum ein zweiter, mit ihm an meiner Seite werden wir unsere Schlagkraft erhöhen“, so Stefanie Kemp. Meisheit werde sie eng beraten, Sonderaufgaben übernehmen und ein wichtiger Botschafter nach innen und außen sein. 

Julius Otten hatte in den vergangenen anderthalb Jahren die Strategie des CTO-Ressort entwickelt. Da dieser Schritt nun abgeschlossen ist, wird er sich neuen Aufgaben zuwenden: Leitung des neu geschaffenen Bereiches „Prozessmanagement & Dokumentenlenkung“. Stefanie Kemp kommentiert: „Wir haben Transformation immer als Entwicklung von Prozessen verstanden, bei denen IT unterstützen kann. Deshalb werden das Management und die Standardisierung von Prozessen künftig eine wichtige Rolle einnehmen und ich freue mich, dass Julius Otten sich dieser Aufgabe annehmen wird.“ Download des Fotos von Julius Otten 

Über die Sana Kliniken AG

Die Sana Kliniken AG ist ein führender integrierter Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum. Die ganzheitliche Gesundheitsversorgung für jährlich mehr als drei Millionen Patientinnen und Patienten erstreckt sich von Präventionsangeboten über die ambulante und stationäre Versorgung bis hin zu Nachsorge, Rehabilitation und Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln. Diese Leistungen werden bundesweit in 43 Krankenhäusern, 51 MVZ-Gesellschaften mit knapp 600 Arztsitzen sowie zusammen rund 60 Sanitätshäusern und Präventionspraxen erbracht. Darüber hinaus bietet Sana als B2B-Services auch Dienstleistungen und Beratung für externe Kliniken unter anderem in den Bereichen Einkauf, Logistik, Medizintechnik sowie Managementverträge an. 2023 erwirtschafteten die rund 38.600 Beschäftigten (Stand Dezember 2023) einen Umsatz von 3,3 Milliarden Euro. Eigentümer der 1976 gegründeten Sana Kliniken AG sind 24 Private Krankenversicherungen. 

Quelle: sana.de
Render-Time: 0.237486