SRH beruft neuen Geschäftsführer

20. September 2012

Pierre Reiter leitet künftig die SRH Kliniken in Bad Wimpfen und Neresheim 

Der Aufsichtsrat der SRH Kliniken GmbH hat Pierre Reiter zum Geschäftsführer zweier Kliniken bestellt. Der 40-jährige Gesundheitsökonom übernimmt zum 1. 1. 2013 die Leitung des SRH Gesundheitszentrums Bad Wimpfen und des SRH Fachkrankenhauses Neresheim.  Reiter stammt aus Görlitz und hat nach dem Abschluss als Diplom Pädagoge berufsbegleitend Sportmanagement studiert und den Master of Health Economics erworben. Vor seinem Wechsel zur SRH war er als Kaufmännischer Leiter eines ambulanten Reha-Zentrums in Nordrhein-Westfalen tätig. Er übernimmt die Geschäftsführung von Volker Kull, der sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen und näher bei seiner Familie sein möchte.

Der Aufsichtsratsvorsitzende, SRH Vorstandschef Prof. Klaus Hekking, dankte Kull für seine Leistung und wünschte dem neuen Geschäftsführer einen guten Start und nachhaltigen Erfolg.

Die Kliniken in Bad Wimpfen und Neresheim haben sich dank der Einbindung in den SRH Verbund gut gegen ein schwieriges Umfeld im Gesundheitsmarkt behauptet. Mithilfe von Investitionen in Höhe von mehr als 1,5 Mio. Euro hat die SRH in den vergangenen beiden Jahren unter anderem die Medizintechnik auf den neuesten Stand gebracht und die Abteilung Neurologie in Bad Wimpfen aufgebaut. Damit seien die Weichen für weiteres Wachstum gestellt worden, sagte SRH Gesundheitsvorstand Dr. Thomas Wolfram. Das SRH Gesundheitszentrum Bad Wimpfen ist eine Reha-Klinik mit 327 Betten und den Schwerpunkten Herz-/Kreislauferkrankungen, Orthopädie und Neurologie. Das SRH Fachkrankenhaus Neresheim versorgt Patienten mit schwersten Schädel-Hirn-Verletzungen und Hirnschädigungen der zweiten Akutphase (Neurologische Frührehabilitation). Dafür stehen 42 Betten und ein Neurologischer Operationssaal bereit.

 

 

Quelle: SRH
Relevanz0
Render-Time: 0.257618