Staatssekretär Dr. Denis Alt: Weitere Versorgungsaufschläge in Millionenhöhe für rheinland-pfälzische Krankenhäuser

11. August 2022

50 rheinland-pfälzische Krankenhäuser haben erneut Versorgungsaufschläge in Höhe von mehr als 3,365 Millionen Euro erhalten. Die Auszahlungen umfassen den Zeitraum 1. bis 17. Juli 2022.

„Diese Auszahlungen zeigen wie wichtig die finanzielle Unterstützung für die Krankenhäuser ist, denn Versorgungsaufschläge können Krankenhäuser für die Behandlung von Patientinnen und Patienten, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind, beantragen. Damit wird die Liquidität der Krankenhäuser in der Corona-Pandemie gesichert“, sagte Dr. Denis Alt, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit. Insgesamt seien seit Beginn des Verfahrens am 1. November 2021 bereits mehr als 116,5 Millionen Euro an 66 Einrichtungen ausgezahlt worden.

Von hoher Bedeutung bleibe die Sicherung der wirtschaftlichen Stabilität, Leistungs-fähigkeit und Liquidität der Krankenhäuser. „Es ist wichtig auch in der Übergangszeit in die endemische Lage eine medizinische Versorgung jederzeit gewährleisten zu können“, betonte Staatssekretär Alt.

Quelle: Pressemeldung – mwg.rlp.de
Render-Time: 0.020564