ASKLEPIOS

Thomas Rupp übernimmt Leitung der Asklepios Klinik St. Georg

12. Februar 2019

Zum 1. Februar 2019 übernimmt Thomas Rupp (55) die Position des Geschäftsführenden Direktors der Asklepios Klinik St. Georg.

Er kommt vom Helios Klinikum Schwerin, einem Haus der Maximalversorgung, wo er von Mitte 2012 bis Ende 2018 als Geschäftsführer Verantwortung für 35 chefarztgeführte Kliniken und Institute, rund 2.500 Beschäftigte und 1.500 Patientenbetten trug. Herr Rupp ist Diplom-Betriebswirt und hat in Coburg und Osnabrück studiert.

Seine Klinikkarriere startete er 1990 als Mitarbeiter der Abteilung Kostenrechnung im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). 1991 wechselte er zum Albertinen-Diakoniewerk in Hamburg, wo er zunächst als  Assistent des kaufmännischen Direktors tätig war, 1993 zum Leiter der betriebswirtschaftlichen Abteilung berufen wurde und dann von 1997 bis 2001 als Verwaltungsleiter des Albertinen Krankenhauses und anschließend bis Mitte 2008 als Verwaltungsdirektor der Albertinen-Gruppe Verantwortung trug.

Es folgten Stationen als Klinikgeschäftsführer im Johanniter Krankenhaus Geesthacht (2004-2005) und als Kaufmännischer Leiter des Zentrums für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin im UKE (2005-2006), bevor er erneut zur Albertinen-Gruppe wechselte, für die er von 2006-2008 als Kaufmännischer Direktor standortübergreifend tätig war. Von 2009 bis Mitte 2012, vor seinem Wechsel nach Schwerin, war Herr Rupp Geschäftsführer des Helios Agnes Karll Krankenhauses in Bad Schwartau.

Quelle: asklepios.com
Render-Time: 0.170726