DGD

Trägerwechsel vollzogen: Paracelsus Klinik Hemer wird Teil der DGD-Stiftung

5. Oktober 2022

Gemeinsame Presse-Information der DGD-Stiftung, den Paracelsus Kliniken Deutschland und der Stadt Hemer

Seit 30. September gehört die Paracelsus Klinik Hemer endgültig zur Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband GmbH (DGD GmbH) im Unternehmensverbund der DGD-Stiftung. Der Trägerwechsel erfolgt rückwirkend zum 1. Januar 2022.

Bereits im Juni hatten die beiden Krankenhausträger gemeinsam mit der Stadt Hemer die geplante Übernahme der Paracelsus Klinik Hemer durch die DGD-Stiftung und den angestrebten späteren Zusammenschluss der beiden Krankenhäuser angekündigt. Nun liegt die Zustimmung behördlicher Gremien vor, Voraussetzung für die Übergabe der Geschäftsanteile an die DGD-Stiftung. „Die regionale Gesundheitsversorgung sicherzustellen und weiter auszubauen, ist unser erklärtes Ziel“, erklärt Torsten Schulte, der künftig als Geschäftsführer die Geschicke des Hauses verantwortet.

Wie zuversichtlich die Beschäftigten der Paracelsus Klinik Hemer ihrer Zukunft unter dem Dach der DGD-Stiftung entgegensehen, zeigt sich auch an der Tatsache, dass es in der zurückliegenden Übergangszeit keine Kündigungen gab. „Unsere Beschäftigten wissen, dass der geplante Zusammenschluss der beiden Häuser uns alle stärker macht, um die Herausforderungen im Gesundheitswesen, zuletzt die neue Krankenhausplanung NRW, zu meistern. Ein erweitertes medizinisches Angebot hätten wir als kleines Haus der Grund- und Regelversorgung alleine nicht stemmen können, gemeinsam wird das jetzt möglich sein“, erklärt Barbara Bieding, bisherige Klinikmanagerin der Paracelsus Klinik. So soll beispielsweise eine pneumologische Früh-Reha das bisherige Angebot erweitern und auch die palliativmedizinische Versorgung wird unter neuer Trägerschaft weiter ausgebaut.

Unverändert wird die breit aufgestellte Grund- und Regelversorgung in den Bereichen Notfallmedizin, Chirurgie, Innere Medizin, Orthopädie mit Wirbelsäulenchirurgie und Endoprothetik sowie Neurologie weitergeführt. Mittelfristig steht der Ausbau ambulanter Leistungen und eine noch engere Verzahnung von ambulanter und stationärer Gesundheitsversorgung auf dem Aufgabenzettel. Die enge Zusammenarbeit der Paracelsus Klinik Hemer unter anderem mit den Orthopädischen Praxen in Menden und Iserlohn auf dem Gebiet der Endoprothetik ist ein bereits seit vielen Jahren umgesetztes Behandlungskonzept entlang der gesamten Behandlungskette. Auch dem Fachkräftemangel wird man nun gemeinsam entgegentreten. „Wir werden als nun großes Krankenhaus an Attraktivität gewinnen. Fachkräften aus dem pflegerischen und ärztlichen Bereich können wir ein sehr breit aufgestelltes medizinisches Spektrum mit spannenden Aufgaben anbieten, einschließlich umfassenden Weiterbildungsangeboten und persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten“, erklärt Priv.-Doz. Dr. med. Michael Westhoff, Ärztlicher Direktor der Lungenklinik.

In den vergangenen Wochen haben bereits zahlreiche Abstimmungstermine zwischen den beiden Häusern stattgefunden. „Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft hier am Standort Hemer. Durch den geplanten Zusammenschluss werden wir den Gesundheitsstandort Hemer stärken und Arbeitsplätze sichern“, erklärt Dr. Claudia Fremder, Fachlicher Vorstand der DGD-Stiftung.

„Der Trägerwechsel sichert die Arbeitsplätze der beiden Kliniken und die Gesundheitsversorgung in unserer Stadt, dies ist ein Erfolg mit großer und vor allem nachhaltiger Bedeutung!“, so Bürgermeister Christian Schweitzer.

Über die Einrichtungen:

Die Paracelsus Kliniken zählen mit 37 Einrichtungen an insgesamt 19 Standorten zu den großen Klinikträgern in Deutschland. Bundesweit betreuen rund 4.600 Mitarbeiter jährlich knapp 73.000 stationäre Patienten. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 400 Mio. € im Jahr. Der Sitz der Gesellschaft ist Osnabrück. www.paracelsus-kliniken.de

Die Paracelsus Klinik Hemer ist ein vom Versorgungsangebot her breit aufgestelltes Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 134 Betten im Märkischen Kreis des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Die Klinik beschäftigt ca. 250 Mitarbeitende. www.paracelsus-kliniken.de/akut/hemer/ 

Die DGD-Stiftung ist ein Verbund diakonischer Gesundheitseinrichtungen. Dazu zählen in Deutschland Krankenhäuser, Rehakliniken, Medizinische Versorgungszentren (MVZ), Senioreneinrichtungen sowie zwei Pflegeschulen. Insgesamt arbeiten rund 3.000 Menschen für die Organisation. Die DGD-Stiftung ist Mitglied der Diakonie Hessen - Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.V.. Darüber hinaus gehört sie zum Gnadauer Gemeinschaftsverband: www.dgd-kliniken.de 

Die DGD Lungenklinik Hemer ist ein anerkanntes und mehrfach zertifiziertes Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie, Strahlentherapie, Radiologie, sowie Anästhesiologie/operative Intensivmedizin mit insgesamt 223 Betten. In enger Verzahnung der einzelnen Fachdisziplinen und täglichen Tumor-/Fallkonferenzen werden jährlich rund 8.500 Patienten stationär behandelt. Die Einrichtung beschäftigt rund 500 Mitarbeitende und wurde mehrfach als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet: www.lungenklinik-hemer.de 

Quelle: dgd-kliniken.de
Render-Time: 0.325813