SBZ

Universitätsmedizin Mainz weiterhin ohne Wissenschaftlichen Vorstand

15. Mai 2024

An der Universitätsmedizin Mainz verzögert sich die Suche nach einem neuen Wissenschaftlichen Vorstand weiter, nachdem der Fachbereichsrat den Vorschlag von Julia Weinmann-Menke abgelehnt hat.

Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz steht bei der Besetzung der Schlüsselposition des Wissenschaftlichen Vorstands vor einer weiteren Herausforderung: Der Fakultätsrat lehnte kürzlich den Vorschlag ab, Julia Weinmann-Menke, die bisherige Leiterin der Nephrologie, Rheumatologie und Transplantationsmedizin, zu berufen. Wissenschaftsminister und Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Hoch betonte die Wichtigkeit einer schnellen Besetzung, um den positiven Neustart der Universitätsmedizin fortzusetzen. Während der kommissarische Wissenschaftliche Vorstand, Hansjörg Schild, weiterhin im Amt bleibt, wirft die Entscheidung Fragen zur künftigen Ausrichtung und Führung der Medizinischen Fakultät auf. Minister Hoch und der Ärztliche Vorstand Ralf Kiesslich zeigten sich enttäuscht über die Verzögerung und appellierten an die Verantwortung gegenüber der medizinischen Spitzenforschung und Patientenversorgung...

Quelle: saarbruecker-zeitung.de
Render-Time: 0.123307