Vorstand der Krankenhausgesellschaft Sachsen im Amt bestätigt

4. Dezember 2023

Die Mitgliederversammlung der Krankenhausgesellschaft Sachsen (KGS) wählt den Vorstand für eine weitere vierjährige Amtsperiode ab 1. Dezember 2023.

Die Mitgliederversammlung fand am 1. Dezember 2023 in der KGS-Geschäftsstelle in Leipzig statt und bot Gelegenheit für die Mitglieder, sich über die Entwicklungen des vergangenen Jahres zu informieren, gemeinsam Erfolge zu reflektieren und einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen und Entwicklungen zu werfen.

Dazu waren externe Gäste eingeladen. Mit Grußworten von Dr. Claudia Eberhard, Leiterin der Abteilung Gesundheit im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie einem Vortrag des Vorstandsvorsitzenden der DKG, Dr. Gerald Gaß, wurden aktuelle bundes- und landespolitische Entwicklungsperspektiven betrachtet.

Dr. Sven Ulrich Langner bleibt für weitere vier Jahre Vorsitzender des Vorstandes der KGS. Er ist bereits seit 2013 Mitglied im Vorstand und ist in seinem Hauptamt Geschäftsführer des Elisabeth Vinzenz Verbundes, einem bundesweit agierenden katholischen Krankenhausträger, zu dem im Freistaat Sachsen das Dresdner Krankenhaus St. Joseph-Stift gehört.

Des Weiteren wurden Ingo Dörr, Hauptgeschäftsführer im Verband der Privatkliniken in Sachsen und Sachsen-Anhalt e. V. als 1. Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden sowie Dr. oec. Iris Minde, Geschäftsführerin des Klinikums St. Georg Leipzig als 2. Stellvertreterin in ihren bisherigen Ämtern bestätigt.

Neu im Vorstand ist Christian Wagner, Geschäftsführer des Rudolf Virchow Klinikums Glauchau, der damit den Platz von Reiner R. Rogowski, Geschäftsführer der Oberlausitz-Kliniken einnimmt, der sich zum Jahresende altersbedingt in den Ruhestand verabschiedet.

Dem Vorstand gehören außerdem an: Doreen Neu, Verwaltungsdirektorin, Sächsisches Krankenhaus Altscherbitz; Dirk Herrmann, Kaufmännischer Geschäftsführer, Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig gGmbH im Verbund von AGAPLESION; Martin Jonas, Kaufmännischer Geschäftsführer, Klinikum Chemnitz gGmbH sowie Matthias Hirsekorn, Klinikgeschäftsführer, Herzzentrum Leipzig und Frank Ohi, Kaufmännischer Vorstand, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden, AöR.

„Ich freue mich sehr, dass die Mitglieder dem Vorstand und mir als Vorsitzenden das Vertrauen für eine erneute Amtszeit geschenkt haben. Mit Enthusiasmus sehe ich dieser Aufgabe entgegen und bin dankbar für die Möglichkeit, die kommenden vier Jahre aktiv mitzugestalten. Richtungsweisende Entscheidungen und Veränderungen stehen insbesondere für das Gesundheitswesen und die Krankenhausversorgung an. Unsere Aufgabe wird es sein, die Zukunft der Gesundheitsversorgung im Interesse der sächsischen Krankenhäuser zu gestalten“, so Dr. Langner, alter und neuer Vorsitzender des Vorstandes der Krankenhausgesellschaft Sachsen.

„Entscheidend für den positiven Fortschritt sind die erfolgreiche Zusammenarbeit, wertvolle Beiträge aus der Mitgliedschaft und die Bereitschaft, auch in herausfordernden Zeiten konstruktiv mitzugestalten. Auch künftig werden wir aktiv den Dialog suchen und politische Impulse setzen, um die bedeutende Rolle der sächsischen Krankenhauslandschaft nachhaltig zu festigen“, erklärt Friedrich München, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Sachsen.

Quelle: khg-sachsen.de; KGS
Render-Time: 0.210957