HELIOS

VR-Brillen für die Pflege-Ausbildung: ganz nah dran

12. Mai 2023

Lernen mit Gamification

Der Patient atmet, bewegt die Augen, das Patientenzimmer ist täuschend echt. Die Aufgabe? Nach der Pflegeanamnese soll die richtige Ernährung für eine Magensonde ausgewählt werden. „Was kommt als Nächstes? Wie war die Berechnungsformel?“ Mit der eigens entwickelten Virtual-Reality-Brille (VR) für Pflege-Auszubildende kommt eine starke, digital-interaktive Lernmethode am Helios Bildungszentrum Wiesbaden zum Einsatz. Ein Projekt, das nicht nur die Auszubildenden ins Staunen versetzt.

Nachwuchsärztinnen und -ärzte werden mit Virtual Reality auf einen bestimmten Eingriff im OP oder bestimmte Medizintechnik vorbereitet. Und sogar die ersten VR-gestützten Therapien gegen Schmerzen oder Angststörungen sind im Patienten-Einsatz. Obwohl das Potential von Virtual Reality in der Medizin riesig ist, hat dies noch keinen Einzug in die Pflege-Praxis gefunden. So hatte Lehrerin Eveline Schlick-Soffner vom Helios Bildungszentrum Wiesbaden die Idee für den Einsatz von VR-Brillen in der Pflege-Ausbildung. Zwei Jahre hat sie in die Erarbeitung eines medien-didaktischen Konzeptes und die Begleitung der Programm-Entwicklung gesteckt.

„Virtual Reality ermöglicht, tief in die Lerninhalte einzutauchen und das Gelernte mit der Anwendung direkt zu verknüpfen. Gepaart mit dem Gamification-Ansatz sind unsere VR-Brillen ein vielversprechendes Werkzeug, um spezifische Fähigkeiten zu erlernen, trainieren und schnell für das Lernen zu begeistern.“

Eveline Schlick-Soffner, Lehrerin am Helios Bildungszentrum Wiesbaden

Seit Jahresbeginn sind die VR-Brillen ein fester Bestandteil im Unterricht für Pflege-Auszubildende aller Jahrgänge am Helios Bildungszentrum Wiesbaden. Neben Anatomie-Szenarien wurde speziell für Helios ein realistisches VR-Szenario „auf Station“ entwickelt: der Umgang mit einer Ernährungssonde. „Durch Simulation der Aufgaben erhöhen wir die Qualität der Pflege und sorgen für mehr Sicherheit im Umgang mit herausforderten Situationen“, hebt Schlick-Soffner den Mehrwert der Brillen hervor.

Szenario: Job der Zukunft

„Der Pflegeberuf wird immer digitaler und vielseitiger. Deshalb entwickeln wir immer wieder neue und kreative Lösungen für unsere Ausbildung. Wir möchten unsere Auszubildenden auf die sich stetig wandelnden Anforderungen des Pflegejobs optimal vorbereiten. Mit digitaler Patientenakte und anspruchsvoller Medizintechnik ist der Pflegejob schon jetzt ein 'Job der Zukunft‘. Deshalb treiben wir neue Lerntools wie zum Beispiel Virtual Reality bei Helios voran.“

Corinna Glenz, Geschäftsführerin Personal bei Helios 

Messbarer Lerneffekt 

VR-Brillen im Unterricht sind nicht nur didaktisch interessant, sondern der Lerneffekt im Projekt wird von Lehrerin Schlick-Soffner auch genau beobachtet. Erste Leistungsergebnisse zeigen, dass sich Virtual Reality lernfördernd auswirkt und für einen besseren Notendurchschnitt sorgt als bei einer Vergleichsgruppe ohne VR-Einsatz. Das Wiesbadener Projekt wird mit Geldern aus dem sogenannten Digitalpakt finanziert. Schülerin Jessica Runge ist begeistert: „Mit der VR-Brille brauche ich keine Angst zu haben, kann auch einen Fehler machen und dann wirklich daraus lernen.“

Internationaler Tag der Pflege

Am 12. Mai ist der internationale Tag der Pflege. Dieser Tag wird traditionell in den Kliniken als Anlass genutzt, um den Beruf der Pflege zu würdigen und sich bei den Mitarbeitenden für ihren professionellen Einsatz zu bedanken. Helios beschäftigt über 27.000 Pflege-Mitarbeitende und mehr als 4.000 junge Menschen werden derzeit in der Pflege bei Helios ausgebildet. Damit leistet Helios einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung der nächsten Generation der Pflege-Profis.

Quelle: helios-gesundheit.de
Render-Time: 0.164176