WKK

Westküstenkliniken starten Kampagne 'Wir pflegen'

6. Februar 2019

Westküstenkliniken werben mit Kurzclips für den Pflegeberuf

Begeisterung für den Pflegeberuf wecken und neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Pflegeberuf gewinnen, ist das Ziel einer Image- und Werbekampagne der Westküstenkliniken, die mit der Premiere von 21 Kurzclips gestartet ist.

Wer in den Tagen vor Weihnachten auf den Stationen der Westküstenkliniken unterwegs war, dürfte vielleicht die Scheinwerfer gesehen habe, die viele Pflegerinnen und Pfleger des Krankenhauses für einen Image- und Werbefilm ins richtige Licht gesetzt haben.

Insgesamt vier Tage waren die Mitarbeiter der Flensburger Firma „Bewegtbild“ in Brunsbüttel und Heide unterwegs, um den Film im Rahmen der Kampagne „Wir pflegen“ zu produzieren. Mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Pflegedienst, der Ärzteschaft, dem Funktionsdienst sowie darüber hinaus, hatten kleine Rollen übernommen und ließen sich am Patienten, in der Kinderklinik, auf dem Helikopterdeck, im Schockraum oder auf der Intensivstation für die eine Botschaft inszenieren: „Wir pflegen.“

„Menschen, die in der Pflege arbeiten, wollen vor allem eines – sie wollen pflegen. Denn Pflege ist mehr als ein guter Job. Er ist Berufung. Das bringt das Motto unserer Kampagne auf den Punkt“, erläutert Pflegedirektorin Sabine Holtorf.

Die Pflegedirektion hatte die Kampagne gemeinsam mit der Stabsstelle Personalentwicklung und der Unternehmenskommunikation entwickelt. Personalentwickler Timm Kaatz unterstreicht noch einmal, worum es bei „Wir pflegen“ gehen soll:

„Wir wollen Begeisterung für den Pflegeberuf wecken. Daher ist die Kampagne mehr als nur eine reine Personalwerbemaßnahme. Sie soll das Image des Berufs insgesamt aufwerten und gleichzeitig zeigen, wie gut und vielseitig wir in den Westküstenkliniken aufgestellt sind“, so Timm Kaatz.  

Daher stehen nicht nur Pflegekräfte vor der Kamera, sondern beispielsweise auch ein Helikopter-Team von Northern Helicopter, Pflegedirektorin Sabine Holtorf, der Ärztliche Direktor Dr. Urs Nissen oder Geschäftsführer Dr. Martin Blümke.

„In den vergangenen Jahren ist viel über die Rahmenbedingungen, unter denen Pflege in Krankenhäuser stattfand, geklagt worden. Zum Teil durchaus zu Recht. Darunter hat aber das Image des Pflegeberufs gelitten. Daher ist es wichtig, dass wir jetzt gegensteuern und auch ehemalige Pflegekräfte wieder zurückgewinnen, um damit für Entlastung auf den Stationen zu sorgen“, sagt der Geschäftsführer und betont den Stellenwert der Pflege für die Westküstenkliniken mit ihren fast 2500 Mitarbeitern. Dr. Martin Blümke:  „Die Pflege ist mit rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte Berufsgruppe. Alleine im vergangenen Jahr haben wir eine ganze Reihe von Maßnahmen umgesetzt, um die Rahmenbedingungen zu verbessern und zusätzliche Mitarbeiter zu gewinnen.“

Neben der Erhöhung der Zahl der Ausbildungsplätze und der baulichen Erweiterung des Bildungszentrums hatten die Westküstenkliniken 2018 ein Wiedereinstiegsprogramm oder Kurse für Helfer in der Pflege umgesetzt. Außerdem wurde das Pflege- und Hebammenteam um insgesamt sieben Kolleginnen und Kollegen aus Italien verstärkt.

„Wir pflegen“ wird aber nicht nur den Image- und Werbefilm umfassen. In den kommenden Tagen und Wochen werden die Clips unter www.wirpflegen.westkuestenkliniken.de sowie auf Youtube, Facebook und Instagram zu sehen sein. Darüber hinaus sind noch weitere sichtbare Werbemaßnahmen geplant.

Quelle: Pressemeldung – Westküstenkliniken
Render-Time: 0.290199