Zusammenarbeit zwischen St. Irmgardis-Krankenhaus und Städtischem Krankenhaus Nettetal: Liasondienst - Bestmögliche Behandlung für ältere Patienten

6. Februar 2020

Süchteln. „Wir wollen möglichst früh eine durchgängige Behandlungsperspektive zum Wohle des älteren Patienten etablierten“, fasst Geriatrie-Chefarzt Hanns-Peter Klasen vom St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln das Ziel der Kooperation zwischen seinem Haus und dem Städtischen Krankenhaus Nettetal zusammen. Und das sowohl für die geriatrischen als auch die verunfallten Patienten des Nettetaler Hauses. Dazu gibt es jetzt den sogenannten „Liasondienst“, der die bestmögliche Behandlung für ältere Patienten sicherstellt.

Zweimal pro Woche kommt eine qualifizierte geriatrische Fachkraft des Süchtelner Hauses dazu nach Nettetal. Es erfolgt eine erste Einschätzung. Gemeinsam mit dem behandelnden Arzt und den Pflegekräften vor Ort wird dann entschieden, wo der Handlungsbedarf bei diesem Patienten liegt, wie und wo man ihn möglichst optimal versorgen kann ...

Quelle: Pressemeldung – St. Irmgardis-Krankenhaus
Render-Time: 0.204755