• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Gesundheitspolitik

Michael Thieme
  • Welche Positionen nehmen die Selbstverwaltungspartner zu den gesundheitspolitischen Fragestellungen ein?

  • Welche neuen Gesetze treten wann in Kraft?

  • Welche politischen Tendenzen beeinflussen die Gesundheitsökonomie?

  • Gibt es Neuigkeiten aus der Opposition?

Alle politischen Fragen sind auch Fragen der Zukunft. Hier hat alles Platz, vom Gerücht bis zum Gesetz. Themen wie Integrierte Versorgung, Gesundheitsreformen, Disease Management, allgemeine Gesetze und Hygiene sind nur ein geringer Ausblick dieser großen Rubrik.

  • N-TV

    Lauterbach will nachträgliche Triage nicht zulassen - entsprechender Gesetzentwurf wird vorgelegt

    11. Mai 2022

    Anders als berichtet will Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach keine Triage-Regelung treffen, die den Abbruch einer Intensiv-Behandlung zugunsten eines Patienten mit größeren Überlebenschancen erlaubt. Diese "Ex-Post-Triage ist ethisch nicht vertretbar", erklärte Lauterbach. "Deshalb werden wir es auch nicht erlauben."...



    Quelle: n-tv.de
  • ÄB

    Strategie für die Digitalisierung des Gesundheitswesens gesucht

    11. Mai 2022

    Neue Struktur möchte das Bundesgesundheitsministerium (BMG) in die Digitalisierung des Gesundheitswesens bringen. Auf der Digitalmesse DMEA kündigte Karl Lauterbach (SPD) an, „einen neuen Strategieprozess auszurollen“...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • GABONN

    Bundesgesundheitsminister Lauterbach will Reformation der Finanzierung der Kinderheilkunde

    11. Mai 2022

    Karl Lauterbach will die Finanzierung von Kinderheilkunde und Geburtshilfe reformieren. Das teilte er bei einem Besuch in der Asklepios Kinderklinik in Sankt Augustin mit. Darübehinaus kündigte Lauterbach eine bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte in der Kinderheilkunde an. „Die Reform wird sehr früh kommen“, so Lauterbach...

    Quelle: general-anzeiger-bonn.de
  • Sachsen: Mehr als 357.000 Euro für IT-Projekte am Klinikum 2021

    11. Mai 2022

    In den Krankenhäusern steigt der Digitalisierungsgrad. Nur durch die Vergütung für die Behandlung von Patienten sind diese komplexen Prozesse nicht zu stemmen. Aus diesem Grund wurde beim Freistaat Sachsen 2019 ein Förderprogramm für die Unterstützung von Krankenhäusern beim Ausbau von IT und Digitalisierung aufgelegt...

    Quelle: klinikumchemnitz.de
  • Baby-Boomer Generation - die Herausforderungen von morgen

    Zum ersten Mal richtet das Fachgebiet Gesundheit der IU Internationalen Hochschule das Symposium Gesundheit aus. Ziel des Symposiums ist es, sich schon heute mit den Herausforderungen des Gesundheitswesens von morgen zu befassen.

    Das Interdisziplinäre Symposium findet am 12. Mai 2022 als Interaktives Onlineformat statt und richtet sich an alle, die aktiv das Gesundheitswesen mitgestalten. Als Hochschule der angewandten Wissenschaften ist es uns ein besonderes Anliegen Partner aus Leistungserbringung und Wirtschaft mit der wissenschaftlichen Perspektive zur vereinen.

    2040 wird das Gesundheitswesen durch die Baby-Boomer Generation eine erhebliche Nachfragesteigerung erleben. Gleichzeitig geht das Personal, welches die Dienstleistungen erbringt, drastisch zurück. Schon jetzt zeigen sich Personalengpässe in der Pflege und in einigen Facharztbereichen sowie in therapeutischen Berufen...

    Quelle: iu.de
  • 'Wir sind aktuell dabei, uns von einer guten Krankenhausversorgung zu verabschieden.'

    10. Mai 2022

    Gesundheitsökonom Thomas Busse sieht Einsetzung der Krankenhaus-Kommission durch Gesundheitsminister Lauterbach eher kritisch und fordert eine schnellere Lösung

    Der Frankfurter Gesundheitsökonom Prof. Thomas Busse hat sich eher kritisch zur Einsetzung einer Krankenhaus-Kommission durch den Gesundheitsminister Karl Lauterbach geäußert, die schriftliche Stellungnahmen zu einzelnen Fragen der Krankenhausversorgung abgeben soll. Generell sei nichts gegen die Bündelung von Kompetenzen einzuwenden, um Probleme – wie bspw. die aktuelle Situation von Krankenhäusern – anzugehen und zu lösen, meint der Professor für Pflegemanagement an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS): „Aber brauchen wir wieder eine Kommission, die breit diskutiert, um dann festzustellen, was bekannt ist?

    Quelle: Pressemeldung – nachrichten.idw-online.de
  • SZ

    Gibt es (auch) im Saarland zu viele Krankenhäuser?

    10. Mai 2022

    Die Politik drückt sich gern um die Antwort auf diese Frage seit Jahren herum. Müssen in Zukunft weitere Kliniken geschlossen werden, wie das in den vergangenen Jahren bereits in Wadern, Losheim, Dillingen und Ottweiler der Fall war?...

    Quelle: Saarbrücker Zeitung
  • DOCC

    Krankenhäuser: Kommen jetzt die Reformatoren?

    10. Mai 2022

    Der Startschuss war laut zu hören: Mit Verkünden der 16 Mitarbeitenden der „Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung“ hat Gesundheitsminister Karl Lauterbach das wahrscheinlich größte gesundheitspolitische Vorhaben dieser Legislaturperiode initiiert: die große Krankenhausreform...

    Quelle: doccheck.com
  • Von Klinikneubau bis Krankenhausfinanzierung

    10. Mai 2022

    Die Bundestagsabgeordnete Diana Stöcker besuchte die Kliniken des Landkreises Lörrach und tauschte sich mit deren Geschäftsführung über diverse Krankenhausthemen aus.

    Über die Strukturen und die aktuelle Situation der Kliniken des Landkreises Lörrach informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Lörrach-Müllheim Diana Stöcker bei einem Besuch im Kreiskrankenhaus Lörrach. Natürlich waren auch der Lörracher Weg und der Klinikneubau Thema bei dem Austausch von Vertretern der Kliniken mit Stöcker, die Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages ist.

    Quelle: klinloe.de
  • MERK

    Lauterbach: Impflicht für Pflege und Kliniken soll bleiben

    10. Mai 2022

    Nach dem Scheitern der allgemeinen Corona-Impfpflicht hält Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach an der Impfpflicht für Beschäftigte in Kliniken und Pflegeheimen weiter fest. Sie ein Instrument gewesen, um Menschen zu schützen, «die sich uns anvertraut haben», sagte der SPD-Politiker am Montag. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht stehe nicht zur Disposition...

    Quelle: merkur.de
  • ABK

    Europäischer Gerichtshof soll klären, wann Anspruch auf kostenfreie Kopie von Patientenakten besteht

    10. Mai 2022

    Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg soll klären, unter welchen Voraussetzungen und in welchem Umfang Ärzte ihren Patienten eine kostenfreie Kopie der Patientenakte herausgeben müssen. Hierzu legte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe den obersten EU-Richtern einen Beschluss mit mehreren Fragen vor. Anlass war der konkrete Fall eines Mannes aus Sachsen-Anhalt, der von seiner Zahnärztin die unentgeltliche Herausga­be einer Kopie seiner Krankenunterlagen verlangte. Er vermutet einen Be­hand­lungsfehler und will dies prüfen...

     

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • NRW: Personalabgänge befürchtet - Kliniken am Niederrhein kritisieren Krankenhausplan

    10. Mai 2022

    In Anbetracht des neuen Krankenhausplans in Nordrhein-Westfalen äußern die Krankenhäuser am Niederrhein ihre Sorge. Die Planungen stehen kurz vor der Umsetzung - die Krankenhäuser fragen sich, inwieweit sie ihre Leistungen und die damit verbundenen Kosten ausreichend finanzieren können. Die Befürchtung ist, dass in Zukunft wegen des Kostendrucks Personal entlassen werden müsse...

    Quelle: kirche-und-leben.de
  • RND

    Lauterbachs Vorschlag sei 'Tabubruch' - Grüne üben scharfe Kritik an Triage-Plänen

    10. Mai 2022

    Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat einen Gesetzentwurf zur Verteilung knapper Behandlungs­kapazitäten bei einer Pandemie vorgelegt. Die Grünen haben diesen scharf kritisiert:„Mit diesem Gesetz käme der Staat seiner besonderen Schutzpflicht nicht nach: Behinderte Menschen würden nach wie vor Gefahr laufen, aufgrund ihrer Behinderung von einer intensivmedizinischen Behandlung ausgeschlossen zu werden“...

    Quelle: rnd.de
  • Planung für bedarfsgerechte Krankenhausversorgung muss Geriatrie zwingend einbeziehen

    9. Mai 2022

    • Kritik an der Besetzung der neu einberufenen „Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung“
    • Konzept für die stationäre und teilstationäre Versorgung geriatrischer Patienten verabschiedet

    Die 32. Mitgliederversammlung des Bundesverbands Geriatrie am 3./4. Mai in Hannover-Langenhagen kritisiert einhellig, dass die von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach einberufene „Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung“ keine altersmedizinische Kompetenz aufweist.

    Quelle: Bundesverband Geriatrie e.V.
  • BVPM

    Krankenhauskommission ohne Pflegemanagement. Weitere Irrfahrt in die Sackgasse.

    9. Mai 2022

    Die neueste Initiative des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) zur Krankenhausreform hat bei der Berufung des Expertenteams das Pflegemanagement ausgeklammert.

    Unter der Überschrift „Expertinnen und Experten erarbeiten eine Reformempfehlung“ stellt das BMG auf seiner Homepage die berufenen Experten*innen vor. Mit Frau Prof. Martina Hasseler ist eine profilierte Expertin aus dem Bereich der angewandten Pflegewissenschaften benannt. Weitere Vertreter*innen der Profession Pflege sucht man in diesem Gremium ebenso vergeblich wir das Pflegemanagement.

    Quelle: bv-pflegemanagement.de
  • MDR

    Kritik an neuer Kommission zur Krankenhausreform wird lauter

    9. Mai 2022

    Bereits 20 Jahre liegt die letzte große Strukturreform der Krankenhäuser zurück. In dieser Zeit hat sich einiges angestaut im deutschen Krankenhauswesen: drohende Insolvenzen, fehlendes Personal, mangelnde Digitalisierung und zu viel Bürokratie. Nun hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach eine neue Kommission berufen, die die Probleme angehen soll...

    Quelle: mdr.de
  • VERBAE

    Zustimmung für NRW-Krankenhausplanung aus dem Virchowbund

    9. Mai 2022

    Die neue Krankenhausplanung für Nordrhein-Westfalen ist ein notwendiger, richtiger Schritt, um die Gesundheitsinfrastruktur den aktuellen und zukünftigen Anforderungen anzupassen. Dieses positive Urteil sprechen die Vorsitzenden der Landesgruppen Nordrhein sowie Westfalen-Lippe im Virchowbund, die beiden Fachärzte für Allgemeinmedizin Dr. André Bergmann und Gert Buchner.

    Quelle: verbaende.com
  • PP

    NRW-Linke: Rekommunalisierung durch Gewinnverbote für Kliniken

    9. Mai 2022

    Wenn am 15. Mai 2022 in NRW die Linkspartei zur Landtagswahl antritt, ist eines ihrer Ziele die Rückführung privater Kliniken in die öffentliche Hand. Enteignungen seien nicht angedacht, aber Gewinnverbote, schildert jetzt bei health tv Martin Koerbel-Landwehr, Landtagskandidat der Linken und bei der Gewerkschaft Ver.di Landesvorsitzender des Fachbereichs Gesundheit, Soziale Dienste, Bildung und Wissenschaft:

    Quelle: presseportal.de
  • StN

    Lauterbach verärgert Kassen und Länder mit Bestückung der Expertenkommission

    9. Mai 2022

    Um die Frage zu klären, wie die Krankenhaus-Versorgung der Zukunft aussieht, hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) eine Expertenkommission berufen. Damit löst er bei den Ländern und den Krankenkassen Verwunderung aus, denn die Kommission wurde ausschließlich mit Wissenschaftlern bestückt...

    Quelle: stuttgarter-nachrichten.de
  • ÄB

    Bundesgesundheitsminister Lauterbach im Interview zu den aktuellen Zukunftsthemen

    6. Mai 2022

    Die Coronapandemie hat die vergangenen Jahre geprägt. Das hat dazu geführt, dass manche Probleme im Gesundheitswesen noch nicht angepackt wurden. Was nun auf der Agenda steht – und was eher nicht – sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) im Interview mit dem Ärzteblatt...

    Quelle: aerzteblatt.de
Einträge 21 bis 40 von 5551
Render-Time: -0.171662