• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Informationstechnik

Michael Thieme
  • Welche Möglichkeiten aber auch Gefahren birgt E-Health in der Zukunft?

  • Vernetzung kontra Datenschutz?

  • Welche neuen Möglichkeiten der internen und externen Vernetzungen gibt es?

Diese und mehr Fragen sind beispielsweise ein Schwerpunkt des Informatik-Bereichs. Hauptbestandteil der Krankenhaus-Informationstechnologie ist weiterhin das Krankenhausinformationssystem. Der Trend zu webbasierten Systemen, Mobile Computing, Software, Telemedizin und Datenschutz runden die Thematik ab. Dabei werden sowohl neue Cloud-Lösungen (Thema Krankenhaus 4.0) und Anknüpfungen vorgestellt als auch Konsequenzen für den einzelnen Patienten diskutiert (Gesundheitskarte).

  • DM

    Health-Tech-Trends 2021

    8. Januar 2021

    Von der EKG-Messung am Handgelenk bis zur KI-gestützten Diagnostik: Gesundheitstechnologien boomen. Corona wirkt wie ein Katalysator. Dabei könnten sich 2021 einige Entwicklungen verstärken, die wir schon heute beobachten. Der nachfolgende Artikel gibt einen Überblick ...

    Quelle: devicemed.de
  • Roboter in der Krankenpflege

    8. Januar 2021

    COVID-19 führt zu Automatisierung und zum verstärkten Einsatz von Robotern. Nirgendwo wird der Wandel deutlicher als im Gesundheitswesen, wo sich seit langem ein großer Übergang zur Automatisierung anbahnt ...

    Quelle: zdnet.de
  • Die gematik hat geliefert: ePA ist gestartet

    7. Januar 2021

    Seit dem 1. Januar 2021 steht allen gesetzlich Versicherten die elektronische Patientenakte (ePA) nach den Spezifikationen der gematik zur Verfügung.

    Dass das fristgerecht möglich war, ist der Verdienst der gematik, der Krankenkassen und der involvierten Industriepartner. In zahllosen Workshops mit der Industrie und mit den Gesellschaftern, die die gematik in den vergangenen zwei Jahren veranstaltet oder mit ihren Fachreferenten besucht hat, wurde die Entwicklung der verschiedenen Aktenlösungen und die Aufklärung zum Thema vorangebracht – auch während und trotz der Corona-Pandemie ...

    Quelle: gematik.de
  • Interview mit Gründer Dr. Julian Wichmann zu neuen digitalen Therapien

    7. Januar 2021

    Dr. Julian Wichmann arbeitete sechs Jahre in der Universitätsmedizin als Radiologe und Allgemeinmediziner mit einem besonderem Fokus auf Schmerzpatienten. Er ist Investor und Berater mehrerer digitaler Gesundheitsunternehmen. Als etablierter Forscher mit über 150 wissenschaftlichen Publikationen erweitert er ausgehend von streng evidenzbasierten schulmedizinischen Leitlinien Therapieformen zur Behandlung chronischer Erkrankungen rund um Cannabis und weitere natürliche Arzneimittel. Im Interview mit Mirjam Bauer (Healthcare Startups) verdeutlicht er seine Erfahrungen als Gründer und den Vorteil digitaler Therapien sowie Telemedizin ...

    Quelle: healthcare-startups.de
  • Jahresrückblick 2020 – KI als Unterstützung im Kampf gegen die Pandemie

    7. Januar 2021

    Lukas Naab, MINDS-Medical

    Das letzte Jahr stand unter dem Motto „neue Herausforderungen erfordern neue Lösungen“. Wir alle fanden uns plötzlich im Home Office mit unzähligen Videokonferenzen und die Digitalisierung nahm 2020 einen noch schnelleren Einzug in unser tägliches Leben als vorher. Auch Anwendungen Künstlicher Intelligenz fanden mehr gesellschaftliche Akzeptanz bzw. erwiesen sich gerade in der Gesundheitsbranche als nützliche Werkzeuge zur Problemlösung. Man kann also sagen, Corona hat uns 2020 zu einem Technologieschub gezwungen. Wir geben Ihnen heute einen kleinen Rückblick, wo dabei KI überall eine Rolle gespielt hat ...

    Quelle: minds-medical.de
  • DF

    Elektronische Patientenakte: Kommt jetzt der Durchbruch?

    7. Januar 2021

    Nach einem langwierigen Prozess ist die Elektronische Patientenakte seit 01.01.2021 Gesetz. Gesetzliche Krankenversicherungen müssen sie verpflichtend einführen. Patienten können entscheiden, ob ihre Daten darin erfasst und gespeichert werden sollen. Bedenken wegen der Datensicherheit bleiben ...

    Quelle: deutschlandfunk.de
  • HEISE

    Medizin-IT: BSI-Studie belegt schlechtes Security-Niveau

    7. Januar 2021

    Viele Schwachstellen fand das BSI in seinen neuen Studien zur IT-Sicherheit in der Medizin. Penetrationstests oder Sicherheitsevaluierungen fehlten völlig ...

    Quelle: heise.de
  • HELIOS

    Helios: Die elektronische Patientenakte

    5. Januar 2021

    Die digitale Patientenakte im Krankenhaus (elektronische Patientenakte — ePA) enthält strukturiert alle medizinischen Informationen des Patienten. Das sind unter anderem die Arztbriefe, Befunde, Notfalldaten, pflegerischen Informationen, die Medikation und auch die Anamnese. Heute liegen bereits die meisten Informationen digital vor, Helios hat es sich zum Ziel gesetzt, die ePA bis 2022 in allen Kliniken zu vervollständigen ...

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • BFARM

    Digitalisierung im Gesundheitswesen: BfArM stellt medizinische Terminologie SNOMED CT in Deutschland zur Verfügung

    5. Januar 2021

    Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) stellt ab Jahresbeginn SNOMED CT für alle Nutzerinnen und Nutzer in Deutschland zur Verfügung. Die medizinische Terminologie ermöglicht es, medizinische Begriffe in verschiedenen Computersystemen international eindeutig abzubilden. Damit schafft SNOMED CT die Voraussetzung für den elektronischen Austausch von Gesundheitsdaten, ein wichtiger Baustein für die Digitalisierungsinitiative der Bundesregierung. Seit dem 01.01.2021 ist Deutschland mit dem BfArM als „National Release Center“ Mitglied von SNOMED International. Anwenderinnen und Anwender können sich ab sofort auf www.bfarm.de/snomed registrieren und eine kostenfreie Sublizenz anfordern ...

    Quelle: bfarm.de
  • Gesundheits-Apps im klinischen Alltag

    5. Januar 2021

    Gesundheits-Apps im klinischen Alltag als Handreichung für Ärztinnen und Ärzte von der Bundesärztekammer und der Kassenärztliche Bundesvereinigung ...

    Quelle: aezq.de
  • eHealth-Podcast: Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG)

    4. Januar 2021

    Der Podcast rund um Gesundheits- und Medizininformatik

    Auf den Seiten wird eine Übersicht angeboten, welche Bereiche des KHZG bereits in einzelnen Folgen des Podcasts behandelt wurden. Ganz bequem mit jeweiligen Links auf die einzelnen Folgen. Wenn Sie sich also in das KHZG einarbeiten bzw. einhören wollen, ist diese Seite ein guter Start dafür ...

    Quelle: ehealth-podcast.de
  • Dr. med. KI

    4. Januar 2021

    Kerstin Ritter, Juniorprofessorin für Computational Neuroscience an der Charité, und Mike Bernd vom KI-Campus sprechen in diesem Podcast darüber, wie KI funktioniert und in der Medizin Anwendung findet ...

    Quelle: ki-campus.org
  • COVID-19 Predictive Analytics Tool

    4. Januar 2021

    Center for Artificial Intelligence in Diagnostic Medicine, University of California

    Das verwendete Modell wurde von 230 Patienten im UCI Medical Center bis zum 01.01.2021 abgeleitet. Geben Sie die folgenden Laborwerte und Komorbiditäten ein, sofern verfügbar, um das Patientenrisiko abzuschätzen ...

    Quelle: uci.edu
  • HB

    9 von 10 Patienten wissen nicht oder nur oberflächlich, wie die ePA funktioniert

    31. Dezember 2020

    Kurz vor der offiziellen Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) haben vier von zehn Versicherte (37 Prozent) in Deutschland noch nie etwas von der E-Patientenakte gehört. Nahezu die Hälfte (47,4 Prozent) weiß nicht, wie die ePA funktioniert. Weitere 43,3 Prozent der Versicherten sagen von sich, dass sie nur oberflächlich Bescheid wissen. Das geht aus der aktuellen repräsentativen Umfrage „Datapuls 2021“ des Praxis-WLAN- und Kommunikationsdienstleisters Socialwave hervor, der in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Marktforschungsinstitut Consumerfieldwork 1.005 Menschen über 18 Jahre zur Digitalisierung des Gesundheitswesens befragt hat ...

    Quelle: hartmannbund.de
  • IDW

    Smarte Unterstützung in der Notfallversorgung

    31. Dezember 2020

    Das Bundesministerium für Gesundheit fördert Verbundprojekt zur Entwicklung smarter Notfall-Algorithmen durch erklärbare KI-Verfahren (ENSURE) mit 1,4 Mio. Euro ...

    Quelle: idw-online.de
  • Zukunft der Diagnostik: Kann man Krebs riechen?

    31. Dezember 2020

    Einmal ausatmen bitte, und schon lassen sich Diabetes oder Lungenkrebs feststellen? Das ist keine Utopie. Es ist schon länger bekannt, dass unsere Atemluft wichtige Biomarker für verschiedene Krankheitsbilder enthält. Fraunhofer-Forscher entwickeln dafür gerade ein Messsystem. Es könnte die Diagnostik revolutionieren ...

    Quelle: ingenieur.de
  • Warum Gesundheits-Startups in 2021 durchstarten könnten

    31. Dezember 2020

    Schon vor Corona gab es viele Ansätze in der digitalen Medizin, seit der Pandemie haben die Entwicklungen noch mal einen Boom erlebt. In Deutschland wurde bereits per Gesetz der Weg frei gemacht für „Apps auf Rezept“, die auch von Krankenkassen übernommen werden. Business Insider sprach mit Dr. Christian Weiß und Eckhardt Weber von Heal Capital, einem Fonds der von den Privaten Krankenkassen initiiert wurde, über die Entwicklung der jungen Branche und die Konkurrenz aus Asien und den USA ...

    siehe auch

    Wie Startups das Krankenhaus digitalisieren wollen ... hier

    Quelle: businessinsider.de
  • Stellungnahme zum IT-Sicherheitsgesetz 2.0 mit den Auswirkungen auf die Krankenhäuser

    30. Dezember 2020

    Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V. 
    Das Gesetz sieht Regelungen zum Schutz der Bundesverwaltung, der Kritischen Infrastrukturen und weiterer Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse sowie zum Verbraucherschutz vor.

    Kernpunkte des Gesetzesvorhabens
    Stärkung des BSI
    Das BSI wird befugt, Kontroll- und Prüfbefugnisse gegenüber der Bundesverwaltung auszuüben. Bei wesentlichen Digitalisierungsvorhaben des Bundes soll das BSI frühzeitig beteiligt werden. Zudem wird die mögliche Dauer zur Speicherung von Protokolldaten zum Zwecke der Abwehr von Gefahren für die Kommunikationstechnik des Bundes auf 12 Monate verlängert ...

    Quelle: kh-it.de
  • Amazon Care bald auch in Deutschland?

    30. Dezember 2020

    Amazons Gesundheitsplattform könnte bald nach Europa kommen. Experten sehen für Deutschland allerdings Hürden bei der Regulatorik und im Datenschutz ...

    Quelle: businessinsider.de
  • GMDS

    GMDS gründet Konsortium 'Digitale Zukunft Krankenhaus'

    29. Dezember 2020

    Das Konsortium wird sich mit einem eigenen Modell an der angekündigten Ausschreibung des BMG zur Erhebung des Digitalen Reifegrades deutscher Krankenhäuser laut KHZG beteiligen

    Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e. V. gründet Konsortium mit den akademischen Partnern Hochschule Osnabrück, Universität Leipzig, Wilhelm Büchner Hochschule, Fraunhofer ISST sowie mit Praxispartnern.

    Grundlage für das neue Digitale Reifegradmodell sind anerkannte Modelle, die in einer vorangegangenen Analyse kategorisiert und hinsichtlich ihrer Passfähigkeit für die deutsche Krankenhauslandschaft eingeschätzt wurden und Anwenderinnen und Anwender berücksichtigt.

    Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) sieht zur übergeordneten Erfolgskontrolle, aber auch als Grundlage für Investitionsentscheidungen innerhalb der einzelnen Krankenhäuser, eine zeitnahe Erhebung des digitalen Reifegrads aller Kliniken in Deutschland vor. Unter Leitung der GMDS formiert sich hierzu das Konsortium „Digitale Zukunft Krankenhaus“, das neben ausgewählten akademischen Partnern auch Anwendergruppen, Nutzergruppen, IT-Entscheiderinnen und Entscheider sowie Patienten- und Herstellervertretungen mit einbezieht ...

    Quelle: gmds.de
Einträge 101 bis 120 von 2644
Render-Time: 0.65144