• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Informationstechnik

Michael Thieme
  • Welche Möglichkeiten aber auch Gefahren birgt E-Health in der Zukunft?

  • Vernetzung kontra Datenschutz?

  • Welche neuen Möglichkeiten der internen und externen Vernetzungen gibt es?

Diese und mehr Fragen sind beispielsweise ein Schwerpunkt des Informatik-Bereichs. Hauptbestandteil der Krankenhaus-Informationstechnologie ist weiterhin das Krankenhausinformationssystem. Der Trend zu webbasierten Systemen, Mobile Computing, Software, Telemedizin und Datenschutz runden die Thematik ab. Dabei werden sowohl neue Cloud-Lösungen (Thema Krankenhaus 4.0) und Anknüpfungen vorgestellt als auch Konsequenzen für den einzelnen Patienten diskutiert (Gesundheitskarte).

  • PHILIPS

    KIS 'Tasy' von Philips: Pilotprojekt Krankenhaus Düren

    6. März 2019

    Mit der Vereinbarung zwischen Philips und dem Krankenhaus Düren in Deutschland hält die elektronische Patientenakten-Lösung der neuesten Generation auf dem europäischen Markt Einzug ...

    Quelle: philips.de
  • Vollautomatische Steuerung von Transporten - Patienten transportieren mit einem Klick

    6. März 2019

    Termintreu, zeitsparend und transparent für alle Beteiligten sollen die Transporte innerhalb des Krankenhauses sein. Das hat sich Steffen Szlamma, Leiter der Logistik in den ALB FILS KLINIKEN, auf die Fahne geschrieben. Um seine Mitarbeiter bei diesem Vorhaben zu unterstützen, ist seit November letzten Jahres eine Software im Einsatz, die die Transporte selbständig steuert. Jetzt werden Patiententransporte, leere Betten sowie einzelne Materialien nicht mehr per Telefon, sondern per Mausklick angefordert.

    Quelle: Pressemeldung – ALB FILS KLINIKEN GmbH
  • HCM

    Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. rät zu einheitlichen Grundvoraussetzungen für Gesundheitsdaten

    6. März 2019

    In einem Positionspapier des Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. werden drei konkrete Handlungsabläufe beschrieben, um die Potentiale von Künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen voll ausschöpfen zu können. Unter anderem sei es unerlässlich einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen im Umgang mit Gesundheitsdaten festzulegen ...

    Quelle: hcm-magazin.de
  • Krankschreibung mit Blockchain-Technologie: Gesundheitsministerium prämiert Digitalisierungsprojekt von BDO

    6. März 2019

    Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat beim Ideenwettbewerb „Anwendungskonzepte für Blockchain-Technologien im deutschen Gesundheitswesen“ des Bundesgesundheitsministeriums den dritten Platz erzielt. Die BDO-Experten aus den Bereichen Gesundheitswirtschaft und IT-Advisory haben sich mit ihrem Konzept zur Digitalisierung der Krankschreibung auf Basis von Blockchain unter 150 Teilnehmern durchgesetzt.

    Quelle: Pressemeldung – BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Von der klinischen Patientenakte zur elektronischen Pflegeakte

    6. März 2019

    DMEA 2019 – 9. bis 11. April 2019 in Berlin – Halle 2.2, Stand A-106

    Wilken Software Group mit breitem Lösungsportfolio für Kliniken und Pflegeinrichtungen

    Neben der Ulmer ePA, der klinischen digitalen Patientenakte, präsentiert die Wilken Software Group auf der DMEA in Berlin erstmals auch, wie künftig die Abläufe in der Pflege optimal digital unterstützt werden können. Die elektronische Pflegeakte (Pflege ePA) wird derzeit in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kliniken auf Basis der Ulmer ePA entwickelt. 

    Quelle: Pressemeldung – Wilken Software Group
  • SHZ

    Asklepios Nordseeklinik Westerland führt Online-Terminbuchung ein

    6. März 2019

    Auf dem Weg zur Digitalisierung des Gesundheitswesens befindet sich nun auch die Asklepios Nordseeklinik Westerland auf Sylt. Ab sofort können Patienten online ihre Termine verbindlich buchen und erhalten direkt eine Bestätigung, sowie Informationsmaterial zur Vorbereitung auf die Sprechstunde. Ein weiterer Vorteil ist die Anbindung zu einweisenden Arztpraxen ...

    Quelle: shz.de
  • Deutschland diskutiert, USA macht

    5. März 2019

    Während in Deutschland noch viel über das "Muss" der Digitalisierung im Gesundheitswesen diskutiert wird und der Datenschutz weiter in den Kinderschuhen steckt, wird längst von rechts überholt. Google, Apple und Amazon warten nicht ab und werden, ohne zu fragen die Welt erobern. Was hat Deutschland da eigentlich noch entgegenzusetzen? ...

    Quelle: handelsblatt.com
  • ASKLEPIOS

    Asklepios-Konzernvorstand fordert: „Hamburg braucht einheitliche Digitalisierungsinitiative für die Kliniken!“

    5. März 2019

    Die Digitalisierung im Bereich Gesundheitsversorgung ist notwendig, denn sie sorgt für eine bessere Patientenversorgung, für einen schnellen und sicheren Austausch von Patientendaten und sie verhindert Doppeluntersuchungen. Ebenso notwendig sind Investitionen in die IT-Sicherheit, denn nur so können sensible Patientendaten geschützt werden. Damit diese Ziele erreicht werden und Hamburg seine Vorreiterrolle festigen und ausbauen kann, bedarf es dringend einer von allen Teilnehmern getragenen Initiative auf Landesebene, so die Forderung von Asklepios, dem größten Gesundheitsversorger der Stadt ...

    Quelle: asklepios.com
  • Thilo Jakob

    Freiburger Unternehmer-Symposium: Führungskräfte diskutierten über digitales BGM

    5. März 2019

    Das 3. Freiburger Unternehmer-Symposium im Gesundheitsresort Freiburg gab wieder über 120 Führungskräften aus ganz Deutschland Antworten auf zentrale unternehmerische Herausforderungen unserer Zeit. Foren, Marktplätze und Round-Table-Gespräche vermittelten Best-Practice Know-How und wegweisende Konzepte für ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Einigkeit bestand darin, das Gesundheitsmanagement in der Wissensgesellschaft einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den unternehmerischen Erfolg ist. Das Symposium und das Business Dinner am Vorabend haben gezeigt, dass in diesem Zusammenhang die betrieblichen Prozessen in geradezu revolutionärer Weise transformiert werden. Hochkarätige Referenten wie Herbert Hainer (von 2001 bis 2016 Vorstandsvorsitzender der Adidas Group) haben aufgezeigt, welche digitalen Lösungen sich bis heute in der Praxis erfolgreicher Unternehmen bewährt haben und wie Mitarbeitende in die Lage versetzt werden können, den Herausforderungen der digitalen Welt zu begegnen.

    die ganze Meldung finden Sie hier

    Quelle: Pressemeldung – HEALTH CARE TO MARKET
  • NW

    Neues Kommissionierungssystem für Zentralapotheke des Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen

    4. März 2019

    Anke Möller, Leiterin der Zentralapotheke im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen, freut sich, neben der Charité in Berlin, solch einen technischen Fortschritt in der Medikamentenversorgung gemacht zu haben. Ein Jahr wurde an einem neuem Kommissionierungssystem gearbeitet, welches die Mitarbeiter bei der Versorgung von etwa 4.500 Patienten in 19 Einrichtungen unterstützen soll ...

    Quelle: nw.de
  • ÄB

    Brandenburg setzt sich für Fortschritt der KI im Gesundheitswesen ein

    4. März 2019

    Zwei neue Fakultäten wurden in Brandenburg bereits gegründet, die sich unter anderem mit dem Potential der künstlichen Intelligenz (KI) im gesundheitswirtschaftlichen Aspekt, befassen. Zudem kommt auch von politischer Seite mehr Druck, wie die Ge­sund­heits­mi­nis­terin des Landes, Susanna Karawanskij, bei der 14. Landeskonferenz „Telematik im Gesundheitswesen“ deutlich machte ... 

    Quelle: aerzteblatt.de
  • (Ein)Jahresrückblick auf die Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

    1. März 2019

    Zum 25. Mai 2019 jährt sich die Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Für Uwe Dieterich und Ira Zahorsky von eGovernment Zeit, auf die wichtigsten Neuerungen zurückzublicken und zu erläutern welche Anforderungen Krankenhäuser und medizinische Einrichtungen im speziellen zu beachten haben ...

    Quelle: egovernment-computing.de
  • Elektronischer Arztbrief: ALB FILS KLINIKEN Vorreiter in Baden-Württemberg

    1. März 2019

    Digitalisierung im Krankenhaus – Ein entscheidendes Unternehmensziel der ALB FILS KLINIKEN

    Die ALB FILS KLINIKEN haben als eines der ersten Häuser in Baden-Württemberg den elektronischen Arztbrief eingeführt. Von diesem Service profitieren mittlerweile über 50 niedergelassene Ärzte und deren Patienten. So können die Arztpraxen mit Hilfe der digitalen Übertragung direkt auf Entlassbriefe, OP-Berichte, digitale Bilder sowie Befunde ihrer Patienten zugreifen. Vorteil für die Patienten: Die Klinikunterlagen liegen der Praxis sofort vor, der Arzt hat mehr Zeit für den Patienten und sofort mit der Anschlussbehandlung beginnen.

    Quelle: alb-fils-kliniken.de
  • Park-Klinik Weißensee - Zentrale Notaufnahmen: Digital am Start

    1. März 2019

    Vor wenigen Tagen wurde der Startschuss für die Digitale Dokumentation in der Zentralen Notaufnahme der Park-Klinik Weißensee gegeben. Zuvor hatten die Zentrale Notaufnahme, die EDV und die Qualitätssicherung in enger Zusammenarbeit an dem Konzept gearbeitet und nun pünktlich das neue System live geschaltet ...

    Quelle: park-klinik.com
  • KliDo

    Visionäre & Praktiker an einem Tisch: Klinikum Dortmund gründet Think Tank „Digitalisierung“

    28. Februar 2019

    Das Klinikum Dortmund hat einen Think Tank „Digitalisierung“ ins Leben gerufen und setzt so seine digitale Strategie in Medizin und Pflege fort. In dem Gremium sitzen Experten vieler Berufsgruppen des Hauses, die das Thema im Fokus haben und vorantreiben wollen. Es soll zudem als erste Anlaufstelle für Start-ups, Visionäre und etablierte Unternehmen dienen, um ihre Projekte und Ideen vorzustellen und mit Medizinern sowie Pflegespezialisten niederschwellig zu erörtern und auszuprobieren. „Wir wollen als Krankenhaus den Gründergeist im Healthcare-Bereich aktiv unterstützen und sehen uns da als konstruktiver Partner auf Augenhöhe“, erklärt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation im Klinikum Dortmund.

    Quelle: klinikumdo.de
  • CGM

    FallAkte Plus: CompuGroup Medical für Zukunftsprojekt ausgezeichnet

    28. Februar 2019

    Zum dritten Mal war das Projekt „FallAkte Plus“ unter Beteiligung der CompuGroup Medical (CGM) 2018 eines der Schlüsselthemen der Gesundheitswirtschaft. Beim Entscheider-Event, das von Mittwoch bis Donnerstag (13./14. Februar) in Düsseldorf stattfand, wurden die Verantwortlichen der FallAkte Plus für ihr Projekt ausgezeichnet, das die Vernetzung der Sektoren im Gesundheitswesen verbessern soll ...

    Quelle: cgm.com
  • NEXUS / MARABU präsentiert Healthcare-ECM auf der DMEA

    27. Februar 2019

    Digitale Transformation, digitale Prozesse, digitales Krankenhaus: das Gesundheitswesen befindet sich mitten im Umbruch. Ein Umdenken in den Köpfen ist ebenso notwendig wie die passende IT-Unterstützung. Die NEXUS / MARABU GmbH stellt dafür auf der DMEA in Berlin vom 9. bis 11. April das auf Gesundheitseinrichtungen spezialisierte Enterprise Content Management (ECM) System NEXUS / PEGASOS mit seinen Fachlösungen und neusten Produkt-Features vor.

    Quelle: Pressemeldung – nexus-marabu.de
  • Welche Herausforderungen bestehen für ein digitales Krankenhaus?

    26. Februar 2019

    Die Strukturen und Abläufe in Kliniken sind meist noch statisch und papierbasiert. Dabei fehlt es nicht an Visionen zum „Digitalen Krankenhaus“, vielmehr fehlen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung ...

    Quelle: mobile-zeitgeist.com
  • HELIOS

    Helios Klinikum Berlin-Buch immer Papierloser

    25. Februar 2019

    Die Kinderchirurgie und Kinderklinik starten mit der digitalen Patientenakte

    Spätestens seit Social Media sind die meisten Menschen in der Zeit der Digitalisierung angekommen. Auch viele Unternehmen, darunter die Helios Kliniken, digitalisieren ihre Strukturen und werden Schritt für Schritt zu papierlosen Kliniken. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: je weniger Zeit Ärzte und Pflegepersonal mit der Erstellung und Verarbeitung von Informationen verbringen, desto mehr Freiraum bleibt für die Betreuung der Patienten ...

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • Spitalsmitarbeiter in Österreich wollen sich auf das digitale Zeitalter vorbereiten

    22. Februar 2019

    Die imh GmbH befragt seit fünf Jahren Mitarbeiter österreichischer Spitäler zu aktuellen Gesundheitsfragen. Diesmal ging es vorrangig um den digitalen Wandel. Die meisten sehen positiv in die Zukunft und wollen sich dahingehend  auch fortbilden lassen ...

    Quelle: boerse-express.com
Einträge 21 bis 40 von 1887
Render-Time: -0.471112