• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Informationstechnik

Michael Thieme
  • Welche Möglichkeiten aber auch Gefahren birgt E-Health in der Zukunft?

  • Vernetzung kontra Datenschutz?

  • Welche neuen Möglichkeiten der internen und externen Vernetzungen gibt es?

Diese und mehr Fragen sind beispielsweise ein Schwerpunkt des Informatik-Bereichs. Hauptbestandteil der Krankenhaus-Informationstechnologie ist weiterhin das Krankenhausinformationssystem. Der Trend zu webbasierten Systemen, Mobile Computing, Software, Telemedizin und Datenschutz runden die Thematik ab. Dabei werden sowohl neue Cloud-Lösungen (Thema Krankenhaus 4.0) und Anknüpfungen vorgestellt als auch Konsequenzen für den einzelnen Patienten diskutiert (Gesundheitskarte).

  • MEDV

    Nachlese: KH-IT-Frühjahrstagung 2019 - Impulse für das digitale Krankenhausteam

    14. Mai 2019

    IT-Personal ist das wichtigste Kapital

    Die digitale Zukunft stellt komplexe Anforderung an Personal und Organisation der IT. Fachkräftemangel verschärft die Lage noch. Der Krankenhaus-IT-Verantwortliche ist gefordert – was kann er tun? Orientierung gab die Frühjahrstagung des Bundesverbandes der Krankenhaus IT-Leiterinnen/Leiter e.V. (KH-IT) im Mai 2019 in Dortmund ...

    Quelle: medizin-edv.de
  • RTL

    Positive Resonanz bei digitaler Patientenakte

    13. Mai 2019

    Der Service, seine Daten nach Entlassung gleich digital mitnehmen zu können sei gut angelaufen, sagte ein Sprecher des Schleswig-Holsteiner Universitätsklinikums der Deutschen Presse-Agentur. In den ersten drei Wochen hätten 1550 überwiegend stationäre Patienten diese Möglichkeit genutzt ...

    Quelle: rtl.de
  • Anzeige

    Lassen Sie sich auf der med.Logistica in die faszinierende Welt des digitalen Entlassmanagements einführen – Visality und BInovis freuen sich auf Sie!

    10. Mai 2019

    Ein effizientes Entlassmanagement scheitert trotz aller guten Organigramme und Arbeitsanweisungen häufig an einer schlechten Konzeption, unzureichenden Planung und mangelnden IT-Unterstützung. Das von Visality Consulting auf Basis eines durch das Land Brandenburg und die Bundesrepublik Deutschland geförderten großen Forschungsprojektes entwickelte „Healthcare Control Center“ stellt eine einzigartige Lösung in der DACH-Region für das Prozessmanagement im Krankenhaus und die Digitalisierung der gesamten Patientenwertschöpfungskette dar. Visality Consulting und BInovis als Partner lösen damit für Ihre Krankenhauskunden die Probleme des Entlassmanagements und der Digitalisierung entlang der gesamten Patientenversorgungskette. 

    Quelle: visality.de
  • Studie belegt: Die Deutschen sind aufgeschlossen gegenüber ePA und eRezept

    10. Mai 2019

    65 Prozent der 1.005 Befragten wollen den digitalen Fortschritt im Gesundheitswesen, doch ganz oben bei der Anforderungsliste stehen Datenschutz und Datensicherheit. Als wünschenswert erachten die Befürworter den Impfpass, den Medikationsplan und ein Diagnosemodul bei den Funktionalitäten ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Gesundheits-Apps erobern den ersten Gesundheitsmarkt

    9. Mai 2019

    Immer mehr digitale Gesundheitslösungen etablieren sich im ersten Gesundheitsmarkt und gleichzeitig erhalten zunehmend mehr Bürger und Patienten digitale Therapieempfehlungen direkt von Krankenkassen und Ärzten. Doch trotz wachsender Nutzerzahlen wächst auch eine digitale Schere zwischen Nutzern und Nicht-Nutzern ...

    Quelle: pharma-relations.de
  • INSPIRE erprobt Medizintechnologie der Zukunft

    9. Mai 2019

    Zukunftsweisende medizinische Software, computergestützte Diagnosetechniken oder intelligente Geräte – im Gesundheitswesen vollzieht sich eine Transformation hin zu digital gestützten Verfahren und Produkten. Einerseits bietet diese Entwicklung für die klinische Versorgung und Forschung große Chancen und eröffnet Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnologie einen nachhaltigen Wachstumsmarkt. Andererseits bringt sie ethische, regulatorische und gesundheitssystembezogene Herausforderungen mit sich, die es insbesondere Start-ups sowie kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) erschwert, diese Chancen zu nutzen ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Mannheim
  • Papierlos in die Zukunft mit der Salus Information Cloud

    9. Mai 2019

    Berlin, 07. Mai 2019 – Mit der Vision von einer zunehmend „papierlosen Salus“ hat die gleichnamige Betreibergesellschaft für sozialorientierte Einrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt das ECM-System PEGASOS der NEXUS / MARABU eingeführt. In der sogenannten „Information Cloud“ werden Daten aus Medizin und verschiedenen Verwaltungsbereichen wie Personal, Einkauf/Logistik, Rechnungswesen, Qualitätsmanagement und IT zusammengeführt und an allen Standorten des Unternehmens zur Verfügung gestellt. Zum Verbund gehören 14 Krankenhaus- und Heimeinrichtungen, darunter psychiatrische Fachklinika, Einrichtungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung und der Altenpflege sowie der Kinder- und Jugendhilfe. Außerdem werden unter dem Dach der Salus gGmbH drei Tochtergesellschaften geführt ...

    Quelle: Pressemeldung – nexus-marabu.de
  • Digitalisierungs-Potenzial für den Gesundheitsmarkt auf dem Prüfstand

    8. Mai 2019

    Welche konkreten Möglichkeiten die Digitalisierung dem Gesundheitswesen bietet, untersuchen Forscher der Fraunhofer-Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie PAMB, das Universitätsklinikum Mannheim und weitere Partner, die dafür einen Operationssaal und eine Krankenstation vernetzen ...

    Quelle: mednic.de
  • ABDA

    E-Rezept: Apotheker übernehmen Federführung zusammen mit Ärzten und Krankenkassen

    8. Mai 2019

    Der Deutsche Apothekerverband (DAV) wird zusammen mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) als federführender Gesellschafter die Aufgabe übernehmen, das elektronische Rezept für gesetzlich krankenversicherte Patienten zu planen und umzusetzen ...

    Quelle: abda.de
  • AA

    Computer stellt im Uniklinikum Augsburg Patienten in der Notaufnahme Fragen

    8. Mai 2019

    Damit testet die  Augsburger Uniklinikneue Möglichkeiten, um die Abläufe in der hoch belasteten Notaufnahme zu beschleunigen. Es gibt aber auch Einschränkungen ...

    Quelle: augsburger-allgemeine.de
  • KMA

    Klinikum Heidenheim optimiert OP-Abläufe

    7. Mai 2019

    "Einen zentralen Erfolgsfaktor stellt das neu etablierte OP-Reporting dar."

    Verspäteter morgendlicher OP-Beginn, lange Wechselzeiten, parallele Prozessgestaltung – das Klinikum Heidenheim hat vor vier Jahren die Probleme im OP erkannt und ist sie konsequent und strukturiert angegangen ...

    Quelle: kma-online.de
  • Wenn der Arzt mit dem Tablet kommt: Mehr Patientensicherheit durch digitale Daten im Krankenhaus

    7. Mai 2019

    Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle (Saale) setzt ab April auf die digitale Patientenakte. Mit der Einführung eines neuen Krankenhausinformationssystems werden die Verarbeitung und der Austausch von Patientendaten schneller, übersichtlicher und sicherer. Künftig wird die Dokumentation der Behandlungsschritte von mobilen Arbeitsplätzen aus auf handlichen, vernetzten Geräten erledigt. Für die Patienten bringt die technische Neuerung eine Vielzahl von Vorteilen ...

    Quelle: Pressemeldung – Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale)
  • Notaufnahme in Northeim bietet Wartezeiten-Monitor

    7. Mai 2019

    Lange Wartezeiten in der Notaufnahme gehören zum Alltag. Die dort wartenden Patienten sitzen mitunter Stunden, bis sie an der Reihe sind. Werden Patienten vorgezogen, macht sich Unmut breit, bis hin zu offenen Aggressionen. Abhilfe schafft dabei ein Wartezeiten-Monitor, der die Patienten darüber aufklärt, wann sie an der Reihe sind und darstellt, ob Notfälle vorgezogen werden. Das Helios Klinikum Northeim hat sich jetzt einen solchen angeschafft ...

    Quelle: einbeck-news.de
  • Künstliche Intelligenz (KI) in der Gesundheitsbranche

    7. Mai 2019

    In seinem Gastbeitrag beim Mednic Verlag erläutert Carsten Kramschneider, Manager Healthcare Germany bei VMware, das Potenzial und erklärt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit sich die Technologien erfolgreich etablieren können ...

    Quelle: mednic.de
  • WKK

    Westküstenkliniken dokumentieren Wunden mithilfe von iPads

    7. Mai 2019

    In den Westküstenkliniken werden Wunden seit Anfang Mai vollständig mithilfe von iPads dokumentiert. Seit gestern Nachmittag sind alle Stationen der Kliniken in Brunsbüttel und Heide mit den Tablett-Computern ausgestattet. Damit ist ein weiterer wichtiger Meilenstein hin zur papierlosen Klinik erreicht worden ...

    Quelle: Pressemeldung – Westküstenkliniken
  • Die Zukunft der Medizin: Disruptive Innovationen revolutionieren Medizin und Gesundheit. Mit einem Geleitwort von Hasso Plattner

    Erwin Böttinger, Jasper zu Putlitz
    MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    7. Mai 2019 05:00 Uhr

    Die Zukunft der Medizin: Disruptive Innovationen revolutionieren Medizin und Gesundheit. Mit einem Geleitwort von Hasso Plattner

    Erwin Böttinger, Jasper zu Putlitz
    • MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    • ISBN-13: 978-3954663989
    • ISBN-10: 3954663988
    • Auflage: 1
    • 428 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2019
    49,95 €

    Die Medizin im 21. Jahrhundert wird sich so schnell verändern wie nie zuvor – und mit ihr das Gesundheitswesen. Bahnbrechende Entwicklungen in Forschung und Digitalisierung werden die Auswertung und Nutzung riesiger Datenmengen in kurzer Zeit ermöglichen. Das wird unsere Kenntnisse über Gesundheit und gesund sein, sowie über die Entstehung, Prävention und Heilung von Krankheiten vollkommen verändern. Gleichzeitig wird sich die Art und Weise, wie Medizin praktiziert wird, fundamental verändern. Das Selbstverständnis nahezu aller Akteure wird sich rasch weiterentwickeln müssen. Das Gesundheitssystem wird in allen Bereichen umgebaut und teilweise neu erfunden werden. Digitale Transformation, Personalisierung und Prävention sind die Treiber der neuen Medizin.

  • Das MVZ Mittelmosel entschied sich für Synology-Diskstations zur Speicherung von MRT-Daten

    7. Mai 2019

    Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Mittelmosel plante die Anschaffung eines neuen MRT-Gerätes. Zur Speicherung der damit anfallenden Daten entschied man sich für zwei DS3617xs von Synology ...

    Quelle: egovernment-computing.de
  • Spotlight-Report 2019 für das Gesundheitswesen: Verwundbare Netzwerke im Gesundheitswesen

    3. Mai 2019

    Vectra, eigenen Angaben Marktführer für die Erkennung und Reaktion auf Cyberangriffe im Netzwerk, hat die Forschungsergebnisse seines Spotlight-Reports 2019 für das Gesundheitswesen bekannt gegeben: Prekäre Sicherheitsrisiken im Gesundheitswesen infolge der Nutzung herkömmlicher Infrastruktur und nicht sachgemäß verwalteter Geräte ...

    Quelle: egovernment-computing.de
  • Umfrage der Universität Augsburg zum 'Hospital 4.0'

    30. April 2019

    Neue Technologien verändern zunehmend den Gesundheitssektor und bereiten den Weg für das Krankenhaus der Zukunft ("Hospital 4.0"). Welche Strukturen, Technologien und Prozesse werden das Krankenhaus der Zukunft charakterisieren? Welche Voraussetzungen in Bezug auf Strategie, Mitarbeiterqualifikationen und IT-Infrastruktur werden benötigt?

    Quelle: unipark.de
  • Siemens Healthineers und die Europäische Gesellschaft für Radiologie starten Partnerschaft zur Digitalisierung

    30. April 2019
    • Zusammenarbeit bei Events zu Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz (KI)  
    • Webinare und Webcasts zu Information und Austausch mit Radiologen
    • Blogposts von Siemens Healthineers bieten Einblicke in die Entwicklung

    Mit dem ersten Kurs „Intelligence. Innovation. Imaging – The perfect vision of AI.”, vom 5.-6. April in Barcelona, starteten Siemens Healthineers und die Europäische Gesellschaft für Radiologie eine Kooperation, die den Austausch mit der Radiologen-Community zum Ziel hat.

    Quelle: siemens.de
Einträge 41 bis 60 von 1995
Render-Time: -0.485435