Kooperation - Franchaise - Fusion

Michael Thieme - Medinfoweb

Infolge des enormen Kostendrucks auf die deutschen Krankenhäuser suchen immer mehr Kliniken ihr Heil in Kooperationen und Fusionen.

In dem Maße, wie innerhalb der letzten Jahre die Privatisierungswelle wieder abgeebbt ist, steigt die Anzahl kommunaler und freigemeinnütziger Verbünde. Doch der Weg, den diese Häuser gehen, ist oft noch steiniger als eine Privatisierung, gelten doch im kommunalpolitischen und/oder religiösen Umfeld andere Leitsätze als in der Privatwirtschaft. Unsere tagesaktuellen Beispiele zeigen Chancen und Risiken auf.

Zugehörige Artikel

  • 9. April 2019 9.
    APR
    2019

    Curacon: Workshop PpUGV

    Leipzig

    Seit dem 1. Januar 2019 gilt es: Gemäß PpUGV müssen Krankenhäuser in pflegesensitiven Bereichen den Nachweis der Einhaltung von Mindestbesetzungen im Pflegedienst schichtbezogen auf jeder betroffenen Station erbringen. Ab dem 1. April 2019 drohen bei Nicht-Einhaltung finanzielle Sanktionen. Die Pflegepersonaluntergrenzen-Nachweis-Vereinbarung enthält viele Vorgaben, aber unser Eindruck ist: Es bestehen noch ebenso viele Unklarheiten bei der praktischen Umsetzung.

    Wir laden Sie zu einem informellen Erfahrungsaustausch sowie Diskussion offener Fragen in kleiner Runde ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Maßnahmen im Hinblick auf die PpUGV zu verproben und nützliche Hinweise von Kollegen zu erhalten. Sind Ihre Maßnahmen und Ihre Dokumentation ausreichend für die Bestätigung des Wirtschaftsprüfers? Auch diese Frage wird im Rahmen des Workshops natürlich beantwortet!

    Wir freuen uns, Sie bei unserem Workshop begrüßen zu dürfen!

  • 3. April 2019 3.
    APR
    2019

    Curacon: Workshop PpUGV

    Ratingen

    Seit dem 1. Januar 2019 gilt es: Gemäß PpUGV müssen Krankenhäuser in pflegesensitiven Bereichen den Nachweis der Einhaltung von Mindestbesetzungen im Pflegedienst schichtbezogen auf jeder betroffenen Station erbringen. Ab dem 1. April 2019 drohen bei Nicht-Einhaltung finanzielle Sanktionen. Die Pflegepersonaluntergrenzen-Nachweis-Vereinbarung enthält viele Vorgaben, aber unser Eindruck ist: Es bestehen noch ebenso viele Unklarheiten bei der praktischen Umsetzung.

    Wir laden Sie zu einem informellen Erfahrungsaustausch sowie Diskussion offener Fragen in kleiner Runde ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Maßnahmen im Hinblick auf die PpUGV zu verproben und nützliche Hinweise von Kollegen zu erhalten. Sind Ihre Maßnahmen und Ihre Dokumentation ausreichend für die Bestätigung des Wirtschaftsprüfers? Auch diese Frage wird im Rahmen des Workshops natürlich beantwortet!

    Wir freuen uns, Sie bei unserem Workshop begrüßen zu dürfen!

  • 2. April 2019 2.
    APR
    2019

    Curacon: Workshop PpUGV

    Hannover

    Seit dem 1. Januar 2019 gilt es: Gemäß PpUGV müssen Krankenhäuser in pflegesensitiven Bereichen den Nachweis der Einhaltung von Mindestbesetzungen im Pflegedienst schichtbezogen auf jeder betroffenen Station erbringen. Ab dem 1. April 2019 drohen bei Nicht-Einhaltung finanzielle Sanktionen. Die Pflegepersonaluntergrenzen-Nachweis-Vereinbarung enthält viele Vorgaben, aber unser Eindruck ist: Es bestehen noch ebenso viele Unklarheiten bei der praktischen Umsetzung.

    Wir laden Sie zu einem informellen Erfahrungsaustausch sowie Diskussion offener Fragen in kleiner Runde ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Maßnahmen im Hinblick auf die PpUGV zu verproben und nützliche Hinweise von Kollegen zu erhalten. Sind Ihre Maßnahmen und Ihre Dokumentation ausreichend für die Bestätigung des Wirtschaftsprüfers? Auch diese Frage wird im Rahmen des Workshops natürlich beantwortet!

    Wir freuen uns, Sie bei unserem Workshop begrüßen zu dürfen!

  • NDR

    Stadt legt Pläne für das Krankenhausareal Altona vor

    21. März 2019

    Der geplante Neubau der Asklepios Klinik Altona wird Mitte des kommenden Jahrzehnts eines der größten Bauprojekte Hamburgs sein. Einen dreistelligen Millionenbetrag wollen die Stadt und der Klinikkonzern dort investieren ...

    Quelle: NDR.de
  • MZ

    Der Verkaufspreis der Salzlandkliniken ist immer noch nicht ermittelt

    21. März 2019

    Der Verkauf der kommunalen Salzlandkliniken an den schweizerischen Konzern Ameos jährt sich zum siebten Mal und noch immer streiten sich die beiden Vertragsparteien über die Höhe des Kaufpreises ...

    Quelle: mz-web.de
  • Anzeige

    Ihr Spezialist für ambulante und wahlärztliche Abrechnung am Krankenhaus, MVZ und ZNA; Analyse, Beratung, Prozessmanagement und Seminare für EBM, AOP §115b SGB V, ASV §116b SGB V und GOÄ.

    21. März 2019

    Als Ihre Spezialisten für die Prozessoptimierung der ambulanten Abrechnungsprozesse in allen Bereichen am Krankenhaus, MVZ und ZNA nach EBM sowie der Wahlarztleistungen nach GOÄ informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und unser darauf abgestimmtes Leistungsangebot für 2019

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • ÄB

    Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter kündigt Initiative zu Mindestmengen in Kliniken an

    20. März 2019

    Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) stellte auf einem Treffen mit den Mitgliedern des Verwaltungsrates des GKV-Spitzenverbandes seinen ersten Gesetzesfahrplan für die Zeit nach der parlamentarischen Sommerpause vor: „Wir werden uns dann die Mindestmengen im Krankenhaus ansehen“ ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • FMT

    Kliniken Frankfurt-Main-Taunus auf gutem Kurs

    20. März 2019

    Die Kliniken Frankfurt-Main-Taunus mit den Standorten Frankfurt Höchst, Bad Soden und Hofheim sind als Geburtskliniken überaus beliebt: Mit 3.569 Geburten in 2018 stehen sie an der Spitze der hessischen Krankenhäuser mit geburtshilflicher Abteilung. In den Kreißsälen Bad Soden und Frankfurt Höchst erblickten 3.657 Babys das Licht der Welt, darunter 84 Zwillingspärchen sowie zwei Drillinge.

    Quelle: kliniken-fmt.de
  • Im Klinikverbund Hessen e. V. sind jetzt alle hessischen Krankenhäuser in öffentlicher Trägerschaft vertreten

    20. März 2019

    Kreiskrankenhaus Frankenberg und Klinikum Werra-Meißner sind neue Mitglieder im Klinikverbund Hessen e. V.

    „Wir begrüßen ganz herzlich das Kreiskrankenhaus in Frankenberg und das Klinikum Werra-Meißner mit den Standorten in Eschwege und Witzenhausen als neue Mitglieder im Klinikverbund Hessen,“ freut sich Clemens Maurer, Vorstandsvorsitzender des Klinikverbund Hessen e. V. anlässlich der Mitgliederversammlung des Klinikverbunds. Mit den beiden Krankenhausunternehmen seien im Klinikverbund Hessen e. V. neben den hessischen kommunalen Spitzenverbänden nunmehr alle öffentlich getragenen Kliniken in Hessen vertreten ...

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • MB

    Marburger Bund erzielt Tarifeinigung mit Helios Kliniken

    20. März 2019

    Der Marburger Bund und die Helios Kliniken GmbH haben sich in der dritten Runde ihrer Verhandlungen in Berlin auf einen neuen Tarifabschluss für die rund 5.400 Ärztinnen und Ärzte der 34 Akutkliniken geeinigt, die zum Geltungsbereich des Helios-Konzerntarifvertrags für Ärzte gehören. Die Gehälter der Ärztinnen und Ärzte erhöhen sich in zwei Schritten um insgesamt 5 Prozent: Rückwirkend zum 1. Januar 2019 steigen die Ärztegehälter linear um 2,5 Prozent, ab 1. Januar 2020 kommt eine weitere Erhöhung um ebenfalls 2,5 Prozent hinzu. Außerdem verständigten sich die Tarifparteien auf Steigerungen der Stundenentgelte für Rufbereitschaft, Bereitschaftsdienste sowie Sonntags-, Vorfeiertags- und Feiertagsarbeit ...

    Quelle: marburger-bund.de
Render-Time: -0.124705