Kooperation - Franchaise - Fusion

Michael Thieme - Medinfoweb

Infolge des enormen Kostendrucks auf die deutschen Krankenhäuser suchen immer mehr Kliniken ihr Heil in Kooperationen und Fusionen.

In dem Maße, wie innerhalb der letzten Jahre die Privatisierungswelle wieder abgeebbt ist, steigt die Anzahl kommunaler und freigemeinnütziger Verbünde. Doch der Weg, den diese Häuser gehen, ist oft noch steiniger als eine Privatisierung, gelten doch im kommunalpolitischen und/oder religiösen Umfeld andere Leitsätze als in der Privatwirtschaft. Unsere tagesaktuellen Beispiele zeigen Chancen und Risiken auf.

Zugehörige Artikel

  • 26. August 2022 26.
    AUG
    2022

    Klinger-Schindler: EBM 2022 ambulante Abrechnung am Krankenhaus 

    Online

    Termine:

    • 26. August 2022 

    Beginn: 9 Uhr bis 13:00 Uhr
    Dauer: 4 Stunden
    Kursort: Online über https://teams.microsoft.com/ 
    Gebühr: 290 Euro, p.P. zzgl. gesetzliche MwSt.
    Referent Ursula Klinger-Schindler
    Methode: Web-Seminar (Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns den Link zur Teilnahme und alle weiteren Informationen per E-Mail) Seminarunterlagen als PDF im Anschluss, sowie ein Zertifikat

    Zur Online-Anmeldung ... hier
    Individuelle Anmeldung: u.klinger@abrechnungsseminare.de 
    Information als ... PDF

  • UKB

    Viola Röser ist neue Pressesprecherin des Universitätsklinikums Bonn

    29. Juni 2022

    Im April 2022 übernahm Viola Röser die Kommunikationsleitung am Universitätsklinikum Bonn (UKB). Die 31-Jährige steht den Medienvertreter*innen als Ansprechpartnerin zur Verfügung und leitet die Stabsstelle Kommunikation und Medien...

    Quelle: ukbnewsroom.de
  • LKZ

    Kreis Ludwigsburg: Kliniken weiter unter Druck

    29. Juni 2022

    Zweieinhalb Jahre Pandemie haben die Krankenhäuser im Südwesten schon hinter sich: Kliniken-Chefs wie der Ludwigsburger Jörg Martin richten nun einen Appell an die Politik. Klare Vorgaben, wie Gesundheit in Zukunft organisiert werden soll, lautet die Forderung...

    Quelle: lkz.de
  • HB

    Personalmangel in Gesundheitswesen nimmt zu

    29. Juni 2022

    Laut einer Analyse der Unternehmensberatung PwC wird sich der Personalmangel im deutschen Gesundheitswesen in den nächsten Jahren dramatisch verschärfen. Knapp 1,8 Millionen Fachkräfte könnten bis 2035 fehlen. Kranken- und Altenpflege seien davon besonders betroffen...

    Quelle: handelsblatt.com
  • VERDI

    ver.di fordert deutliche Lohnerhöhungen für Beschäftigte der Sana-Kliniken

    29. Juni 2022

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert in den Tarifverhandlungen beim Krankenhausbetreiber Sana deutliche Lohnerhöhungen.

    „Ganz klar: Es geht ums Geld. Die Reallöhne der Beschäftigten in den Sana-Kliniken müssen gesichert und dauerhaft erhöht werden“, erklärte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler vor dem Auftakt der Verhandlungen, die in erster Runde digital geführt werden. Ein weiterer Verhandlungstermin ist für den 11. Juli 2022 vereinbart.

    Quelle: verdi.de
  • BZ

    Laut Regierung gibt es kein Anlass, die einrichtungsbezogene Impfpflicht auszusetzen

    29. Juni 2022

    Die Fortführung der sogenannten einrichtungsbezogenen Impfpflicht über das Jahresende 2022 hinaus zieht die Bundesregierung in Erwägung. Die Verlängerung werde aktuell geprüft und kurz darauf mit Ländern und Verbänden abgestimmt...

    Quelle: berliner-zeitung.de
  • Ein Erfahrungsbericht aus 20 Jahre Führung im Krankenhaus

    29. Juni 2022

    In Bezug auf Führung hat sich in den letzten 20 Jahren einiges geändert. Die beiden Begriffe „Führung“ und „Management“ müssen jedoch differenziert werden. Menschen führt man. Systeme wie ein Qualitätsmanagement-, Kennzahlen- oder Erfolgsvergütungskonzept werden gemanagt. Eine Führungskraft bzw. ein/e ManagerIn vereint beide Aufgaben, jedoch lohnt es sich, diese im Kern auseinander zu halten...

    Quelle: nexthealth.de
  • KliDo

    Klinikum Dortmund: Positives Jahresergebnis zum neunten Mal in Folge

    28. Juni 2022

    Das Klinikum Dortmund hat das Geschäftsjahr 2021 und damit seine Bilanz zum neunten Mal in Folge mit einem positiven Ergebnis abschließen können.

    Im Zuge der Aufsichtsratssitzung am 24. Juni 2022 konnte der neue Vorsitzende der Geschäftsführung Marcus Polle ein Konzern-Plus von rund 1,25 Millionen Euro für 2021 vermelden. Dies sei eine Rarität in der deutschen Kliniklandschaft, gerade in der Pandemie, sagt Polle, der seit dem 1. Januar 2022 für das Klinikum Dortmund verantwortlich ist. In diesem Zusammenhang dankte er seinem Vorgänger Rudolf Mintrop, der Ende 2021 in den Ruhestand gegangen war. „Was das Klinikum und seine Mitarbeitenden in den zurückliegenden Jahren erreicht haben, macht zurecht stolz und hat weit über die Grenzen der Region für positives Aufsehen gesorgt“, so Polle.

    Quelle: Pressemeldung – klinikumdo.de
  • Andreas Greco ist neuer Pflegedienstleiter im Mathilden-Hospital in Büdingen

    28. Juni 2022

    Der examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Andreas Greco, hat mit seiner Ausbildung am Klinikum Offenbach begonnen. Danach wechselte er in die Krankenpflege des BGU-Krankenhaus in Frankfurt, wo er mehr als 13 Jahre aktiv war. Zuletzt hatte Greco die Funktion des stellvertretenden PDL in der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim inne...

    Quelle: bergmanclinics-mathildenhospital.de
  • SPIEGEL

    Karagiannidis: Warnung vor Personalengpass auf Intensivstationen

    28. Juni 2022

    Auf den Intensivstationen sind nach zwei Jahren Pandemie vielerorts die Ärzte und auch Pflegekräfte knapp. Jetzt steigen die Coronafälle wieder stark an. Deshalb rechnet Intensivmediziner Karagiannidis mit dramatischen Folgen...

    Quelle: spiegel.de
Render-Time: -0.39233