• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 234
  • 58
  • 39
  • 27
  • 10
  • 45
  • 33
  • 29
  • 19

Sortierung

Zeitraum

Tags

Literatur

Michael Thieme - FA für Anästhesiologie, Medizincontroller

Hier finden Sie neueste Veröffentlichungen und Bücher, die zum Teil besprochen werden. Verweise auf Kommentare finden sich genauso wie längere Artikel über kritische Rezensionen. Inhaltlich sind alle Themen über die Ökonomie, das Qualitätsmanagement, die Gesundheitspolitik, die Informationstechnik, das Marketing und über den MDK  vertreten. Weitere Hinweise zu allgemeiner Literatur oder welcher, die sich nicht in eine der Themen einordnen lassen, ergänzen das Angebot.

  • Der Bundesverband Geriatrie veröffentlicht neues Kodierhandbuch

    Schüling Verlag
    29. April 2016

    Der Bundesverband Geriatrie veröffentlicht neues Kodierhandbuch

    • Schüling Verlag
    11,90 €

    Die aktualisierte Fassung des Kodierhandbuches Geriatrie können Sie für 11,90 Euro beim Schüling Verlag bestellen ... [gelesen: hier]

    Relevanz0
  • Die Krankenhausverdiener

    Die Krankenhausverdiener

    Prof. Dr. Ulrich Hildebrandt
    Schwarzkopf & Schwarzkopf
    26. April 2016
    Die Krankenhausverdiener

    Die Krankenhausverdiener

    Prof. Dr. Ulrich Hildebrandt
    • Schwarzkopf & Schwarzkopf
    • ISBN-13: 978-3862655410
    • 416 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    16,99 €

    Ein Blick hinter die Kulissen verspricht dieses Buch über einen Krankenhausaufenthalt und was ein Patient wissen sollte. ... [gelesen: hier]

  • Welche Fehler Klinik-Verantwortliche bei der Imagearbeit für ihre Häuser vermeiden sollten

    Welche Fehler Klinik-Verantwortliche bei der Imagearbeit für ihre Häuser vermeiden sollten

    Klaus-Dieter Thill
    21. April 2016
    Welche Fehler Klinik-Verantwortliche bei der Imagearbeit für ihre Häuser vermeiden sollten

    Welche Fehler Klinik-Verantwortliche bei der Imagearbeit für ihre Häuser vermeiden sollten

    Klaus-Dieter Thill
    • ISBN-13: 978-3-7380-1190-6
    • 20 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2015
    3,99 €

    Warum das Image an Bedeutung gewinnt

    Die Zahl der Krankenhaus-Verantwortlichen, die sich aktiv und professionell um das Image ihrer Häuser kümmern, ist bislang sehr gering. Ein Grund hierfür ist das Image des Begriffs „Image“: zu abstrakt, nicht beeinflussbar und eigentlich ohne wirkliche Relevanz für den Klinikalltag. Hinzu kommt, dass kaum Wissen über den Aufbau und die Steuerung von Images besteht und - da man sich bei einer intensiveren Beschäftigung mit dem Thema auf die Hilfe von Dienstleistern angewiesen fühlt - das Kostenargument hindernd wirkt ... [gelesen: hier]

    Klaus-Dieter Thill
    Preis: 3,99 €
    Seitenanzahl: 20
    ISBN: 978-3-7380-1190-6

  • Herausforderung Krankenhausmanagement

    Herausforderung Krankenhaus­management

    Wolfgang Hellmann (Hrsg.)
    Hogrefe
    24. März 2016
    Herausforderung Krankenhausmanagement

    Herausforderung Krankenhaus­management

    Wolfgang Hellmann (Hrsg.)
    • Hogrefe
    • ISBN-13: 978-3-456-85541-7
    • 432 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    69,95 €

    Studienprogramm absolvieren - Klinisches Management erfolgreich gestalten

    Der perfekte Begleiter für die ärztliche Weiterbildung zum Thema Krankenhausmanagement:

    • Managementorientiertes Handlungswissen
    • Pra xis orientiertes Abteilungsmanagement
    • Effi ziente Mitarbeiterführung
    • Konkrete Empfehlungen zur Kommunikation und
    • Kooperation mit Patienten- und Mitarbeitern
    • Interdisziplinäres Expertenwissen aus Hochschulen, Beratungsunternehmen, Krankenkassen und Krankenhäusern
    • Durchgehend didaktisch durchdachte Boxen: Zusammenfassungen, Tipps und Übungsfragen zur
    • Selbstkontrolle

  • Die ASV-Abrechnung 2016

    Die ASV-Abrechnung 2016

    Ursula Klinger-Schindler | Wolf Constantin Bartha
    MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    22. März 2016
    Die ASV-Abrechnung 2016

    Die ASV-Abrechnung 2016

    Ursula Klinger-Schindler | Wolf Constantin Bartha
    • MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    • ISBN-13: 978-3954662340
    • 1. Auflage
    • 225 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016

    Rahmenbedingungen, Umsetzung und EBM-Kommentar zur ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach § 116b SGB V für Krankenhaus und Praxis

    Der einzige kommentierte Euro-EBM (Einheitlicher Bewertungsmaßstab) speziell für die Abrechnung der ASV gemäß §116b SGB V

    Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Verbesserung der Versorgungsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VStG) zum 1. Januar 2012 wurde die bisherige Regelung der ambulanten Behandlung im Krankenhaus gemäß § 116b SGB V durch die ambulante spezialfachärztliche Versorgung ASV ersetzt. Die ersten neuen Konkretisierungen zum Gastrointestinalen Tumor und der Tuberkulose sind bereits seit 01.07.2014 gültig. Die bisherigen Regelungen wurden vom Gesetzgeber komplett umgestaltet. Mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG 2015) werden weitere Änderungen durch den Gesetzgeber für die Rahmenbedingungen der ASV verabschiedet. Im Rahmen des GKV-VSG bleiben demnach Bestimmungen nach dem alten Recht nur noch für 3 Jahre erhalten. Krankenhäuser, die auf den sogenannten Bestandsschutz gehofft haben, müssen nun ihre Aktivitäten wieder aufnehmen ... [gelesen: hier]

  • Krankenhäuser zukunftssicher managen

    Wolfgang Hellmann, Thomas Beushausen, Joachim Hasebrook (Hrsg.)
    Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH
    24. Februar 2016

    Krankenhäuser zukunftssicher managen

    Dies ist der optionale Untertitel

    Wolfgang Hellmann, Thomas Beushausen, Joachim Hasebrook (Hrsg.)
    • Dienst am Buch Vertriebsgesellschaft mbH
    • ISBN-13: 978-3-17-026915-6
    • 1. Auflage
    • 218 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2015
    49,00 €

    Der demografische Wandel, der Fachkräftemangel, knappe finanzielle Ressourcen und neue Generationen mit spezifischen Wünschen stellen Krankenhäuser vor große Herausforderungen. Vernachlässigte Strukturreformen haben die Situation zusätzlich verschärft. Wie die schwierigen Aufgaben zeitnah zu bewältigen sind, darüber gibt das vorliegende Buch praxisnah Informationen. Zentral werden u.a. Themen wie die Notwendigkeit strukturell-organisatorischer Veränderungen, eine kluge Arbeitszeitgestaltung, kooperative Kundenorientierung als Erfolgsfaktor, Zusammenarbeit von Geschäftsführung und Leitenden Ärzten, innovative Führungskonzepte für alle Mitarbeiter sowie sektorenübergreifende Kooperationen als Chance für die Krankenhäuser behandelt. Praxisberichte von Krankenhäusern, die trotz der ungünstigen Rahmenbedingungen erfolgreich agieren, runden das Werk ab ...

  • Datenschutz im Gesundheitswesen

    Datenschutz im Gesundheitswesen – Grundlagen, Konzepte, Umsetzung

    Professor Dr. Thomas Jäschke (Hrsg.)
    Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft
    10. Februar 2016
    Datenschutz im Gesundheitswesen

    Datenschutz im Gesundheitswesen – Grundlagen, Konzepte, Umsetzung

    Professor Dr. Thomas Jäschke (Hrsg.)
    • Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft
    • ISBN-13: 978-3-95466-221-0
    • 1. Auflage
    • 411 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2016
    79,95 €

    Im April 2016 erscheint in der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft das Buch „Datenschutz im Gesundheitswesen“. Herausgeber des Werkes ist ISDSG Vorstand Professor Dr. Thomas Jäschke, der zusammen mit namhaften Mitautoren einen grundlegenden Einblick in die Besonderheiten des Datenschutzes für Einrichtungen im Gesundheitswesen bietet.

    Orientierung in grundlegenden Datenschutzfragen

    Das Thema Datenschutz ist heutzutage wichtiger denn je. Noch nie war der Allgemeinheit so sehr bewusst, wie begehrt persönliche Daten sind. Die Datensammelwut wird von den Big Playern wie Google und Facebook aus den USA regiert, die bereits eine Fangemeinde in absoluter Abhängigkeit um sich herum geschaffen haben. Dem Gesundheitswesen in Deutschland wird im Vergleich zu anderen Branchen häufig nachgesagt, technologisch knapp zehn Jahre im Innovationsrückstand zu sein. Dennoch sind Entwicklungen wie Cloud-Computing, e- und mHealth-Anwendungen auf dem Vormarsch und versprechen neue Möglichkeiten in der medizinischen Betreuung der Patienten. Der Ruf nach der Optimierung der Datenschutzorganisation in Bezug auf integrierten Datenschutz wird immer lauter. „Datenschutz im Gesundheitswesen“ gibt einen umfassenden Überblick und erleichtert den Einstieg in die verschiedenen Themenfelder des Datenschutzes. Das Buch unterstützt Praktiker im Berufsalltag und gibt Orientierung in Bezug auf grundlegende Datenschutzaspekte. Worin die Herausforderungen und Rahmenbedingungen bestehen, welche Strategien, Konzepte und Instrumente sich bewähren, zeigen Praktiker und ausgewiesene Experten auf.

    Das Autorenteam

    Herausgeber Professor Dr. Thomas Jäschke hat Lehraufträge an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management sowie an der FH-Dortmund inne und ist Vorstand des ISDSG Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen. Für die Mitarbeit an dem Buch „Datenschutz im Gesundheitswesen“ konnte er zahlreiche Branchengrößen begeistern. „Ich bin wirklich froh, diese Größen für ein gemeinsames Buchprojekt gewonnen zu haben“, so Jäschke. Unter anderem mit im Autorenteam sind Datenschutzbeauftragter und -auditor Dr. Bernd Schütze und Barbara Stöferle, Datenschutzbeauftragte und Sprecherin des Arbeitskreises Medizin des BvD e.V oder Dr. Heiko Haaz, der als Berater in zahlreichen Datenschutzprojekten tätig war. Exkurse aus Sicht der gematik liefern Dr. Michael Henke und Dr. Manuel Koch, die Experten der Bereiche Datenschutz und IT-Sicherheit bei der gematik sind. Die rechtliche Perspektive vertreten RA Olaf Methner, der u.a. Fachanwalt für IT-Recht ist und RA Franz-Martin Przytulla, Fachanwalt für Arbeitsrecht.

    Die einführenden Kapitel beschäftigen sich mit der aktuellen Situation des Datenschutzes im Gesundheitswesen und verschaffen dem Leser in den Grundlagen einen ausführlichen Überblick über Begrifflichkeiten, Gesetze, Richtlinien und vieles mehr. Auch die Aufgaben des betrieblichen Datenschutzbeauftragten werden umfangreich behandelt. Zudem werden durch die Autoren Datenschutzbesonderheiten verschiedener Akteure des Gesundheitswesens aufgegriffen und ein grundlegender Überblick gewährt, sodass ein Einstieg in das Thema ermöglicht wird. 

    Mehr Informationen: hier

    Die Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft ist ein Fachverlag für Medizin, Management und Gesellschaft. Programmschwerpunkte liegen im Health Care Management, Krankenhaus- und Versorgungsmanagement sowie in den Fachgebieten Anästhesie, Intensiv, Notfall- und Schmerzmedizin. Zudem ist der Verlag in den Themengebieten Psychiatrie und Psychotherapie (mit einem besonderen Fokus auf der Forensischen Psychiatrie) aktiv 
und publiziert Bücher zu Gesellschaftsthemen, welche die Bereiche Gesundheit und Gesundheitssystem berühren.

    Das ISDSG – Institut für Sicherheit und Datenschutz im Gesundheitswesen ist ein Dienstleistungsbereich des Compliance Providers DATATREE AG und beschäftigt sich mit allen Fragen zum Thema Informationssicherheit und Datenschutz mit Schwerpunkt auf den Akteuren des Gesundheitswesens. Das Portfolio des ISDSG umfasst neben den frei zugänglichen Informationen und Dienstleistungen auch besondere Angebote, welche für die Bewältigung der Herausforderungen durch die fortschreitende Digitalisierung in der Medizin und den Potentialen durch die Informationstechnologien erforderlich werden

  • Tagesspiegel – Kliniken Berlin 2016

    Die besten Kliniken Berlins

    Tagesspiegel
    10. Dezember 2015
    Tagesspiegel – Kliniken Berlin 2016

    Die besten Kliniken Berlins

    • Tagesspiegel

    Patienten erhalten mit dem neuen Magazin "Kliniken Berlin 2016" des Tagesspiegels einen Wegweiser für einen künftigen Klinikaufenthalt.

  • Psych-Entgeltsystem: Entwicklungen, Erfahrungen und Best Practice

    Psych-Entgeltsystem: Entwicklungen, Erfahrungen und Best Practice

    C. Heitmann (Hrsg.); B. Maier (Hrsg.); S. Rutz (Hrsg.); C. Wolff-Menzler (Hrsg.)
    medhochzwei Verlag
    23. November 2015
    Psych-Entgeltsystem: Entwicklungen, Erfahrungen und Best Practice

    Psych-Entgeltsystem: Entwicklungen, Erfahrungen und Best Practice

    C. Heitmann (Hrsg.); B. Maier (Hrsg.); S. Rutz (Hrsg.); C. Wolff-Menzler (Hrsg.)
    • medhochzwei Verlag
    • ISBN-13: 978-3862162284
    • 1. Auflage
    • 300 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2015
    59,99 €

    Seit Einführung des pauschalierenden Entgeltsystems in Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) im Jahr 2013 sind nun mehr als 2 Jahre vergangen, in denen bereits einige Einrichtungen erste Erfahrungen mit dem System gesammelt haben. Durch die Verlängerung der freiwilligen budgetneutralen Phase haben die Einrichtungen darüber hinaus zwei weitere Jahre für die verpflichtende Umsetzung erhalten, so dass ab Anfang 2017 alle psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen in Deutschland umgestiegen sein müssen. Somit verbeiben nun noch ca. 18 Monate, um den Umstieg vorzubereiten. Dabei sind die Herausforderungen groß: Fast alle Bereiche der Einrichtungen – von der IT, über die Bereiche der Leistungserbringung bis hin zur Abrechnung und zum Controlling – sind betroffen. Dabei gilt es, nicht nur die erbrachten Leistungen vollständig und korrekt abzurechnen, sondern diese auch unter Berücksichtigung der künftigen Entgeltpauschalen wirtschaftlich im Sinne der Effizienz zu erbringen. Die Dynamik des Marktes wird dadurch erheblich steigen, da alle Einrichtungen um wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bemüht sind und gleichzeitig die Versorgungsqualität weiter – teilweise sogar vermehrt – im Fokus stehen muss.

    Dies haben die Herausgeber zum Anlass genommen, die Erfahrungen der letzten Jahre aus der PEPP-Umsetzung aus verschiedenen Bereichen in Form von Beiträgen von Praktikern zu sammeln und in dem Buch „Psych-Entgeltsystem: Entwicklungen, Erfahrungen und Best Practice“ für die Praxis zur Verfügung zu stellen. Best Practice Ansätze von verschiedenen Betroffenen aus dem Bereich der Einrichtungen, der Kostenträger, aber auch aus Sicht von Dienstleistern und Wissenschaftlern geben einen umfassenden Blick auf die Erfahrungen der aktuellen Umsetzungsbemühungen. Neben den notwendigen Strukturen werden die Prozesse sowie Möglichkeiten der Ergebnissimulation dargestellt. Das Buch gibt dem Praktiker im Bereich des Managements und Controllings, aber auch den Ärzten und Therapeuten im medizinischen und therapeutischen Bereich genauso wertvolle Einblicke wie interessierten Wissenschaftlern oder Studierenden ... [mehr Information: hier]

  • Biotech-Guide Baden Würtemberg

    BIOPRO Baden-Württemberg GmbH stellt Literatur zur Verfügung

    BIOPRO Baden-Württemberg GmbH
    18. November 2015
    Biotech-Guide Baden Würtemberg

    BIOPRO Baden-Württemberg GmbH stellt Literatur zur Verfügung

    BIOPRO Baden-Württemberg GmbH
    • Erscheinungsjahr 2016

    Printmaterialien im PDF zum Downloaden – z.B. "Gesundheitsindustrie 2015 – Zahlen und Fakten für Baden-Württemberg" oder "Der ökonomische Fußabdruck der industriellen Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg"

  • Praxishandbuch Strategisches Management im Krankenhaus

    Praxishandbuch Strategisches Management im Krankenhaus

    Dr. med. Sören Eichhorst (Hrsg.)
    Mediengruppe Oberfranken
    29. Oktober 2015
    Praxishandbuch Strategisches Management im Krankenhaus

    Praxishandbuch Strategisches Management im Krankenhaus

    Dr. med. Sören Eichhorst (Hrsg.)
    • Mediengruppe Oberfranken
    • ISBN-13: 978-3945695456
    • 1. Auflage
    • 306 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2015
    59,95 €

    Das vorliegende Handbuch liefert praxisnahe und pragmatische Perspektiven auf die täglichen Herausforderungen im strategischen Krankenhausmanagement - nicht nur für die Geschäftsführung, sondern für alle im Management eines Krankenhauses tätigen Mitarbeiter – wie Chefärzte und leitende Oberärzte, Pflegekräfte oder Manager von Tochterunternehmen.

    Geschrieben in Zusammenarbeit mit McKinsey ist das Praxishandbuch keine allgemeine Einführung in das Krankenhausmanagement, sondern bietet dem strategischen Manager eine ausschließlich praxisorientierte Hilfestellung. Die Inhalte reichen dabei von klassischen Themen wie Personal, IT und Medizintechnik über Finanzierung, Bauplanung und rechtliche Aspekte bis hin zum Kernbereich der stationären und ambulanten Medizin.

    Fakt ist: Der primär-medizinische Bereich bietet noch immer signifikante Kosten- und Qualitätspotenziale, die genutzt werden müssen.

    Herausgeber: Dr. med. Sören Eichhorst  ... [gelesen: hier]

  • Rechnungswesen im Krankenhaus

    Rechnungswesen im Krankenhaus

    Thomas Gruber, Robert Ott
    Health Care Management
    12. Oktober 2015
    Rechnungswesen im Krankenhaus

    Rechnungswesen im Krankenhaus

    Thomas Gruber, Robert Ott
    • Health Care Management
    • ISBN-13: 978-3-939069-73-7
    • 1. Auflage
    • 352 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2015
    74,95 €

    Krankenhausspezifisches Rechnungswesen - grundlegend, umfassend und praxisnah

    Aufbauend auf den Spezifika der Krankenhausfinanzierung und -vergütung werden das externe und das interne Rechnungswesen in Krankenhäusern grundlegend, umfassend und praxisnah vermittelt. Das Werk richtet sich an Studierende und an Praktiker. Es ist für Anfänger, die Grundkenntnisse erwerben wollen, gleichermaßen geeignet wie für Fortgeschrittene, die Einzelfragen nachschlagen möchten.

    Im externen Rechnungswesen wird ausführlich der Jahresabschluss nach HGB und KHBV behandelt. Darüber hinaus wird ein Überblick über die Konzernbilanzierung, die Bilanzierung nach internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS) sowie die Jahresabschlussanalyse gegeben. Im internen Rechnungswesen werden die einzelnen Schritte in der Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung sowie der Erlösrechnung eines Krankenhauses ausführlich erläutert. Zudem werden darauf aufbauend wichtige Instrumente zur operativen Steuerung und zum Kostenmanagement behandelt. Die wesentlichen Problemstellungen des Krankenhaus-Rechnungswesens werden grundlegend und verständlich erörtert. Praxisnahe Fallbeispiele runden das Verständnis ab.

    Mitwirkende
    Herausgeber der Schriftenreihe: Heinz Naegler

    Zielgruppen
    Fach- und Führungskräfte, die mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen im Krankenhaus befasst sind; Studierende aus gesundheitsökonomischen Fachgebieten wie Management im Gesundheitswesen, Health Care Management, Gesundheitsökonomie, Public Health, Krankenhausmanagement und Pflegemanagement; Einsteiger und Umsteiger aus anderen Branchen

    Bestellung: hier

  • Wirksam führen – Ärztinnen und Ärzte in Führung

    Wirksam führen – Ärztinnen und Ärzte in Führung

    Jörg Gottschalk
    epubli GmbH
    31. August 2015
    Wirksam führen – Ärztinnen und Ärzte in Führung

    Wirksam führen – Ärztinnen und Ärzte in Führung

    Jörg Gottschalk
    • epubli GmbH
    • ISBN-13: 978-3737564892
    • 2. Auflage
    • 244 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2015

    Krankenhausorganisation verstehen - Mitarbeiter führen - Qualität und Ergebnis verbessern

    10 Jahre DRG-System haben die Kliniklandschaft verändert. Die Prinzipien von Führung und Organisation im Prozess der Versorgung aber bleiben bislang nahezu unverändert. 10 Jahre Strukturoptimierung werden nun 10 Jahre der Prozessoptimierung folgen. Wir werden einen langsamen aber unvermeidlichen Kulturwandel erleben, in dem Ärzt_innen sich an die Spitze einer Bewegung setzen, die Medizin und Organisation als zwei Seiten einer Medaille eng miteinander verzahnt, die neue Formen der Kooperation findet und Führung so versteht, dass sich Fortschritt in der Patient_innenbehandlung, Qualität und Wirtschaftlichkeit miteinander versöhnen. Ärzt_innen werden in Führung gehen.
    Wirksam führen beschreibt Führung erstmals als Dreiklang von Führungs-, Methoden- und Veränderungskompetenzen. Führung ist wirksam, wenn es dort zu einem Ergebnis führt, wo Veränderung tatsächlich stattfinden muss: in der Arbeit mit und für Patientinnen und Patienten. Erfolgreiche Leader verstehen ihre Organisation als komplexes System, verlassen ihre Schreibtische und gestalten Beziehungen. Führung ist Beziehungsarbeit.
    Wirksam führen ist zugleich Sach-, Geschichten- und Erfahrungsbuch. Kritisch, unterhaltsam und lehrreich. Es schreibt nicht über Führung. Es handelt von Führung.

    Das Buch ist auch als eBook erschienen.

    Bestellen Sie direkt beim Verlag [hier]

  • Krankenhaus Rating Report 2015

    Krankenhaus Rating Report 2015: Bad Bank für Krankenhäuser

    B. Augurzky, S. Krolop, C. Hentschker, A. Pilny, C.M. Schmidt
    medhochzwei Verlag
    16. Juni 2015
    Krankenhaus Rating Report 2015

    Krankenhaus Rating Report 2015: Bad Bank für Krankenhäuser

    B. Augurzky, S. Krolop, C. Hentschker, A. Pilny, C.M. Schmidt
    • medhochzwei Verlag
    • ISBN-13: 978-3-86216-229-1
    • Erscheinungsjahr 2015
    79,99 €

    Krankenhausausstieg vor der Tür?

    Am 11.06.2015 erscheint der diesjährige Krankenhaus Rating Report. Er gibt einen Überblick über den aktuellen Krankenhausmarkt, untersucht die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser und erstellt einen Ausblick bis 2020. Er stellt sich insbesondere der Frage, wie ein Investitionsfonds ausgestaltet werden könnte und unterbreitet hierzu ein neuartiges Konzept.

    Als Grundlage für den 11. Krankenhaus Rating Report dienten wieder über 600 Bilanzen von rund 1.000 Krankenhäusern. Diese wurden von den Studienau­toren des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), des Institute for Health Care Business (hcb), der Stiftung Münch und Philips Healthcare analysiert und ihre Beiträge anhand zahlreicher farbiger Schaubil­der, Karten und Tabellen veranschaulicht, darunter zahlreiche Benchmarks. ... [Bestellung: hier]

    Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick:

    • Die Insolvenzwahrscheinlichkeit deutscher Krankenhäuser hat sich im Jahr 2013 zum vierten Mal in Folge verschlechtert
    • Bad Bank kann Marktaustritte von Kliniken fördern ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden
    • Strukturelle Änderungen und eine stärkere Digitalisierung der Medizin tragen zur notwendigen Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen bei

    Weitere Informationen zum Report und zur Situation der Krankenhäuser erhalten Sie: hier




  • SOP Handbuch Interdisziplinäre Notaufnahme

    SOP Handbuch Interdisziplinäre Notaufnahme

    Sabine Blaschke, Felix Walcher
    MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    13. Mai 2015
    SOP Handbuch Interdisziplinäre Notaufnahme

    SOP Handbuch Interdisziplinäre Notaufnahme

    Sabine Blaschke, Felix Walcher
    • MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    • ISBN-13: 978-3941468313
    • 1. Auflage
    • 523 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2015

    Strukturiert. Interdisziplinär. Evidenzbasiert.

    Die Interdisziplinären Notaufnahmen stellen an die dort tätigen Mitarbeiter besondere Herausforderungen, denn unterschiedlichste Notfälle müssen schnell, kompetent und erfolgreich erkannt, bewertet, eingeteilt, behandelt und in die richtigen „Bahnen“ gelenkt werden.

    Auf Basis der aktuellen fachdisziplinären Leitlinien vermittelt dieses Praxisbuch strukturierte und praxisorientierte Anleitungen (SOPs, Standard Operating Procedures) für über 170 Notfälle aus allen relevanten Fachgebieten: Innere Medizin, Neurologie, Psychiatrie, Chirurgie, Traumatologie, Gynäkologie, Ophthalmologie und Pädiatrie.

    Der Fokus liegt auf der zeitkritischen Diagnostik und Therapie in der Interdisziplinären Notaufnahme.

    • Umfassend: über 170 Standard Operating Procedures auf Basis der aktuellen Leitlinien
    • Sofort umsetzbar: hochstrukturiertes Wissen zur zeitkritischen Diagnostik und Therapie
    • Praxisorientiert: Leitsymptomatik, Differenzialdiagnosen, diagnostische und therapeutische Maßnahmen, Konsilempfehlungen, Weiterbehandlung

    Aus dem Inhalt

    • internistische Notfälle (u.a. kardiovaskuläre, pulmonale Notfälle etc, Intoxikationen, Infektionen)
    • neurologische Notfälle (u.a. epileptischer Anfall, Schlaganfall)
    • psychiatrische Notfälle (u.a. suizidale oder depressive Syndrome, Panikattacken)
    • chirurgische und traumatologische Notfälle (u.a. Thorax-, Abdominal- und Schädel-Hirn-Trauma)

     

Einträge 241 bis 255 von 293
Render-Time: 0.373922