• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

MDK

Michael Thieme

Keine Frage bleibt offen. In dieser Rubrik werden alle Nachrichten von und über die Rechnungsprüfung der Krankenhäuser in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und dem MDK gesammelt. Unsere jährliche deutschlandweite Befragung zu den Ergebnissen der Krankenhausrechnungsprüfung findet ebenso große Resonanz wir unser MDK-Risikotool. Hauptschwerpunkt ist und bleibt die Auswirkung der beständigen Ausweitung und Änderung im Bereich der ICD, OPS und G-DRG. Daneben sind aber noch weitere Themen wie: Gesetze und Richtlinien, SG-Urteile und CCL-Nebendiagnosen zu finden. 

  • § 275 Abs. 1c SGB V gilt nicht für ambulante Operationen

    19. September 2014

    § 275 Abs. 1c SGB V gilt nicht für ambulante Operationen und sonstige stationsersetzende Eingriffe nach dem AOP-Vertrag gem. § 115b Abs. 1 SGB V - Urteil des BSG vom 01.07.2014, Az.: B 1 KR 1/13 R ... [gelesen: hier]

    Quelle: RA Mohr
    Relevanz0
  • RA Mohr: Anspruch auf Herausgabe der Behandlungsunterlagen auch 4 Jahre nach Rechnungsstellung

    8. September 2014

    Krankenkassen haben Anspruch auf Herausgabe der Behandlungsunterlagen an den Medizinischen Dienst, auch wenn mehr als 4 Jahre seit Rechnungsstellung vergangen sind
        
    Urteil des BSG vom 01.07.2014, B 1 KR 48/12 R
    - Herausgabe von Behandlungsunterlagen, Stufenklage, Einleitung des Prüfungsverfahrens, Auffälligkeit, Anfangsverdacht, Waffengleichheit, Verwirkung, Verjährung - ... [gelesen: hier]

    Quelle: RA Mohr
    Relevanz0
  • DKG

    DKG-Informationsveranstaltung zu neuen Abrechnungsbestimmungen für Krankenhäuser und Krankenkassen

    1. September 2014

    Mit dem Ziel, Umfang und Streitpotential zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen bei der Abrechnung von Krankenhausleistungen abzubauen, wurden in der vergangenen Legislaturperiode neue gesetzliche Regelungen geschaffen. Diese sind nunmehr auf der Bundesebene "betriebsbereit" umgesetzt und werden heute in einer Informationsveranstaltung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) mit mehr als 300 Teilnehmern den Fachexperten vorgestellt und diskutiert.  ... [gelesen: hier]


    So richtig glücklich mit der eigenen Reform der MDK-Prüfung ist keine der beiden Seiten. Noch immer werden Millionen Rechnungen pro Jahr kontrolliert. ... [gelesen: hier]

    Neue Vereinbarung soll Konflikte reduzieren ... [gelesen: hier]


    Quelle: DKG e.V.
    Relevanz0
  • MIW

    Bürger Initiative Gesundheit e.V.: MDK - Eine politisch geduldete Diktatur?!

    22. August 2014

    Die Funktionen des MDS (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V.) und MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) werden von Bürger Initiative Gesundheit e.V. seit Gründung dieser Organisation nachhaltig kritisiert ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    RA Mohr: Neue Prüfverfahrensvereinbarung nach § 275 Abs. 1c SGB V gem. § 17c Abs. 2 KHG

    21. August 2014

    Neue Prüfverfahrensvereinbarung nach § 275 Abs. 1c SGB V gem. § 17c Abs. 2 KHG - Wirtschaftlichkeitsprüfung, Prüfung der Korrektheit der Krankenhausrechnung, Einleitung Prüfverfahren, Vorverfahren, MDK-Prüfverfahren, Ausschlussfristen, Aufwandspauschale - ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    MDK im "Würgegriff der Krankenkassen"

    11. August 2014

    Laut ARD-Politikmagazin "Report Mainz" will Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe nach der Sommerpause ein Gesetz in Angriff nehmen, das den Einfluss der Krankenkassen in den MDK-Verwaltungsräten auf die medizinischen Dienste zurückdrängen soll ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Fachtagung: Rechtsprechung des BSG zum Krankenhausrecht sowie zur Prüfvereinbarung auf Bundesebene nach § 17c Abs. 2 KHG - 29.09.2014 - Mainz

    7. August 2014

    Die Deutsche-Krankenhaus-Akademie – DKHA – GmbH am 29.09.2014 in Mainz richtet in Kooperation mit der Kanzlei Friedrich W. Mohr erneut eine Fachtagung aus, in der Sie umfassende Informationen über die aktuelle Rechtsprechung des Bundessozialgerichts zum Krankenhausrecht durch den Rechtsanwalt Herrn Dr. Hambüchen (Vorsitzenden Richter am  Bundessozialgericht a. D.) erhalten. Herr Dr. Hambüchen wird insbesondere die Entscheidungen des 1. und des 3. Senats des Bundessozialgerichts zur Abrechnungsprüfung gemäß § 275 Abs. 1c SGB V erläutern.
     
    Darüber hinaus werden Sie durch Herrn Rechtsanwalt Andreas Wagener (DKG) zu den Inhalten der neuen Prüfvereinbarung auf Bundesebene nach § 17c Abs. 2 KHG umfassend informiert ... [gelesen: hier]

    Quelle: Rechtsanwalt Friedrich W. Mohr
  • MIW

    MDK: Peter Dirschedl will Kampf gegen Falschabrechnungen verschärfen

    5. August 2014

    Der stellvertretender leitender Arzt beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen in Baden-Württemberg, Dr. Peter Dirschedl, im Gespräch mit dem Reutlinger General-Anzeiger über die Fallstricke des Systems ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    DKG sieht Kompromiss zur Krankenhausrechnungsprüfung kritisch

    29. Juli 2014

    Der Kompromiss um das MDK-Prüfverfahren läßt viele Fragen offen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Kassen und Kliniken vereinbaren neue Prüfregeln für Krankenhausrechnungen

    28. Juli 2014

    Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der GKV-Spitzenverband das Prüfverfahren bundesweit neu geregelt: Künftig wird es bei der Kontrolle ein rund dreimonatiges Vorverfahren zwischen Krankenkasse und Krankenhaus geben.  ... [gelesen: hier]

    Details der Vereinbarung: Falldialog und kürzere Fristen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Frühjahrsumfrage: Krankenhausrechnungsprüfung - Bestandsaufnahme 2013 - Trend 2014 | Endspurt !

    28. Juli 2014

    Wieder ist ein "MDK-Jahr" vergangen und die Krankenhäuser stehen vor unverändert hohen Bergen von Krankenhausrechnungsprüfungen. Unser gemeinsamer Ruf nach Einrichtung von Schiedsstellen wurde zwischenzeitlich erhört. Die Umsetzung auf Landesebene blieb bislang jedoch aus.

    Im Zuge des Gesetzes zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung wurden die Vorschriften zur Abrechnungsprüfung durch die Krankenkassen und den MDK in § 17c KHG neu geregelt. Details zum Prüfverfahren nach § 275 Absatz 1c SGB V sollten die DKG und der GKV-Spitzenverband in einer Vereinbarung regeln. Nachdem die Vertragspartner bis zum 31.03.2014 jedoch kein Einvernehmen erzielen konnten, wurde die Bundesschiedsstelle angerufen.

    Nun ist davon auszugehen, dass diese bereits Ende Juni 2014 eine Entscheidung zu den Einzelheiten einer verbindlichen Prüfvereinbarung nach § 17c Abs. 2 KHG verabschieden wird. Um diese Entscheidung für sich zu beeinflussen, initiierte der GKV-Spitzenverband kürzlich erneut eine diffamierende Medienkampagne über angeblich Fehlabrechnungen der Kliniken in Milliardenhöhe. Helfen Sie deswegen bitte erneut mit, die tatsächlichen Ergebnisse der Krankenhausrechnungsprüfungen in Deutschland auf eine valide Datengrundlage zu setzen.

    Mit unserer 8. Umfrage wollen wir mit Ihnen gemeinsam die Daten der MDK-Einzefallprüfungen und sonstiger Formen der Krankenhausrechnungsprüfung im vollstationären DRG-Bereich aktualisieren und mit unseren Vorjahresergebnissen (2007 [Link: hier], 2008 [Link: hier], 2009 [Link: hier], 2010 [Link: hier], 2011 [Link: hier], 2012 [Link: hier] und 2013 [Link: hier]) vergleichen.

    Um den vielfältigen Wünschen unserer Teilnehmer gerecht zu werden, haben wir bereits 2012 unseren Fragebogen in zwei Abschnitte geteilt. Sowohl im ersten Teil ("Grund-Fragebogen") als auch im zweiten Teil ("für den ambitionierten Teilnehmer") finden Sie im Fragebogen 2014 die unveränderte Fragestellung aus dem Vorjahr.

    Für eine realistische Bestandsaufnahme hoffen wir wieder auf Ihre rege Teilnahme und möchten uns bereits jetzt für die damit verbundenen Bemühungen bedanken.

    Ganz besonders möchten wir darauf hinweisen, dass wir auch gern nur teilweise ausgefüllte Fragebögen in die Auswertung aufnehmen. Unser Fokus liegt eindeutig im ersten Teil der Umfrage. Sollten Sie wegen fehlender Auswertungsmöglichkeiten jedoch nur einige Fragen beantworten können, sind wir auch für deren Übermittlung dankbar!

    Selbstverständlich gewähren wir die Anonymität Ihrer Daten und versichern, dass keine Einzelhausdatenergebnisse veröffentlicht werden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gern telefonisch oder per Email zur Verfügung.
                              
    Zeit und Umfang der Frühjahrsumfrage 2014

    Umfrageaktion:                   Terminverlängerung bis 31.07. 2014
    Datenauswertung:               August 2014
    Ergebnisse:                         August 2014
    Zeitaufwand Fragebogen:     ca. 60-90 Minuten

    Download: Fragebogen 2014

    • Excel (Anleitung, Fragebogen, Beispiel - zip) - hier  
    • PDF - Anleitung (hier) - Fragebogen (hier) - Beispiel (hier)
    Ihre Fragen, Kommentare, Hinweise und Kritiken beantworten wir gern via E-Mail: umfrage@medinfoweb.de.

    J. Schikowski und M. Thieme

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Kassen und Kliniken vereinbaren neue Prüfregeln für Krankenhausrechnungen

    25. Juli 2014

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der GKV-Spitzenverband haben das Prüfverfahren für Krankenhausabrechnungen unter Mitwirkung der Bundesschiedsstelle (gemäß § 18a Abs. 6 Krankenhausfinanzierungsgesetz) bundesweit neu geregelt. „Wir hoffen, dass mit dieser Vereinbarung für alle Beteiligten mehr Verfahrenssicherheit geschaffen worden ist“, sagt der stellv. Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Johann-Magnus v. Stackelberg, mit Blick auf die zahlreichen gerichtlichen Auseinandersetzungen der Vergangenheit.

    Details der Vereinbarung: Falldialog und kürzere Fristen ... [gelesen: hier]

    Quelle: GKV-Spitzenverband e.V.
    Relevanz0
  • MIW

    Das Marienkrankenhaus St Wendel will das haben, was ihm zusteht

    23. Juli 2014

    Gerd Leins, kaufmännischer Direktor des Marienkrankenhauses St. Wendel ist verärgert: „Wir begehen keinen Abrechnungsbetrug.“ ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    BSG bestätigt vier Jahres Frist für Forderungen der KLiniken

    21. Juli 2014

    Laut Urteil des Bundessozialgerichts (Az.: B 1 KR 47/12 R) haben Kliniken für Forderungen vier Jahre Zeit ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • DIMDI

    DIMDI - OPS 2014: FAQ zu Dialyseverfahren und zu Therapieeinheiten Psych

    9. Juli 2014

    Das DIMDI hat für Sie zwei neue FAQ veröffentlicht: zur Abgrenzung von intermittierenden, verlängerten intermittierenden und kontinuierlichen Dialyseverfahren und zur Zuordnung von Therapieeinheiten bei der Behandlung psychischer und psychosomatischer Störungen und Verhaltensstörungen bei Erwachsenen ... [gelesen: hier]


    Quelle: DIMDI - Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information
  • MIW

    Krankenhausrechnungsprüfung in Mecklenburg-Vorpommern

    7. Juli 2014

    Etwa jede fünften Krankenhausrechnung läßt Zweifel aufkommen und wird durch den MDK geprüft. Fast die Hälfte davon ist tatsächlich falsch. Daraus den pauschalen Vorwurf des Abrechnungsbetrugs zu erheben, sei unangebracht ...  ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Vorstationäre Behandlung nicht erforderlich, wenn ...

    30. Juni 2014

    Eine vorstationäre Behandlung ist regelmäßig nicht erforderlich, wenn stattdessen vertragsärztliche Versorgung ausreichend ist.

    Dies ist der Fall, wenn sich aus der Verordnung von Krankenhausbehandlung und den beigefügten Unterlagen ohne weiteres ergibt, dass die notwendige vertragsärztliche Diagnostik nicht ausgeschöpft ist. Unabhängig von den zeitlichen Fristen in § 115a SGB V entsteht keine Vergütung für die vorstationäre Behandlung, wenn es sich um denselben Behandlungsfall handelt.
    BSG-Urteile vom 17.09.2013 - B 1 KR 67/12 R, B 1 KR 2/12 R und B 1 KR 21/12 R ... [gelesen: hier]

    Quelle: RA Mohr
    Relevanz0
  • MIW

    Schwerstbehinderte haben auch in der Klinik Anspruch auf externe Pflegeassistenten

    30. Juni 2014

    Das hat das Sozialgericht München in einem aktuellen Grundsatzurteil entschieden. Voraussetzung ist jedoch, dass die Pflege der Klinik keine ausreichende Betreuung des Patienten garantieren können (Az.: S 32 SO 473/10) ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Streit um Kostenübernahme für Knie-Operation mit Spendersehne

    25. Juni 2014

    Das Landessozialgericht Baden-Württemberg hat in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 29. April 2014 entschieden (Az.: L 11 KR 1727/13), dass für eine Knieoperation, bei der aus medizinischen Gründen das Einsetzen einer Spendersehne notwendig ist, kein Kostenersattungsanspruch der GKV besteht ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Emdener Klinikum wehrt sich gegen Vorwurf "falscher" Krankenhausrechnungen

    13. Juni 2014

    Der Geschäftsführer des Emder Klinikums whrt sich gegen den Vorwurf "falscher" Krankenhausrechnungen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
Einträge 581 bis 600 von 751
Render-Time: 0.469392