• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

MDK

Michael Thieme
  • Was sind die aktuellen Trends in der Krankenhausrechnungsprüfung?

  • Welche neuen Kodierempfehlungen gibt es?

  • Welche Abrechnungsmöglichkeiten habe ich?

  • Wie hoch ist mein MDK-Risiko?

Keine Frage bleibt offen. In dieser Rubrik werden alle Nachrichten von und über die Rechnungsprüfung der Krankenhäuser in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und dem MDK gesammelt. Unsere jährliche deutschlandweite Befragung zu den Ergebnissen der Krankenhausrechnungsprüfung findet ebenso große Resonanz wir unser MDK-Risikotool. Hauptschwerpunkt ist und bleibt die Auswirkung der beständigen Ausweitung und Änderung im Bereich der ICD, OPS und G-DRG. Daneben sind aber noch weitere Themen wie: Gesetze und Richtlinien, SG-Urteile und CCL-Nebendiagnosen zu finden. 

  • HB

    Die Klagewelle der Krankenkassen gegen Kliniken rollt

    8. November 2018

    "Rund 20 Mal so viele Eingänge wie sonst“ 

    Das Handelsblatt berichtet in seiner heutigen Ausgabe, dass die Sozialgerichte einen starken Anstieg der Klagen von Krankenkassen bestätigen, seit bekannt ist, dass Gesundheitsminister Spahn die Verjährungsfristen halbieren will ...

    Quelle: handelsblatt.de
  • AKH Celle will den Prozess der Krankenhausabrechnung verbessern

    7. November 2018

    Dafür hat der neue Vorstand Martin Windmann bei den Altforderungen gegenüber den Krankenkassen zunächst mal Tabula rasa gemacht. Das vom AKH beauftragte Wirtschaftsprüfungsunternehmen Warth & Klein Grant Thornton hatte Forderungen in Millionenhöhe aus Vorjahren aufgedeckt, bei denen keine Aussicht mehr darauf bestanden haben soll, dass sie jemals beglichen werden ...

    Quelle: cellesche-zeitung.de
  • ÄZ

    Krankenkassen kündigen „Prozesslawine“ an, um die von einer verkürzten Verjährungsfrist bedrohten Ansprüche zu retten

    6. November 2018

    Laut Ärztezeitung haben die Krankenkassen haben am vergangenen Wochenende in Sonderschichten Klagen vorbereitet, um möglichst viele Ansprüche vor der Verabschiedung des Gesetzes am kommenden Freitag (9. November) zu sichern ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • KC

    Kaysers Consilium: Neuer OPS-Kode (8-718) für Weaning - Mehr Fragen als Antworten!

    5. November 2018

    Kodierung des Entwöhnungsprozesses im Jahr 2019 passt nicht zur Definition der Entwöhnung in den DKR 2019

    Ab dem 01. Januar 2019 muss jedes deutsche Krankenhaus für die Beatmungsentwöhnung [Weaning] bei maschineller Beatmung eines vorher beatmeten Patienten den neuen OPS-Kode 8-718 verwenden. Leider sind die Angaben im OPS, wann dieser Kode verschlüsselt werden darf bzw. kann, nicht eindeutig ...

    Quelle: kaysers-consilium.de
  • DKI

    DKI-Seminar: PEPP-Update und MDK-Abrechnungsprüfung 2019

    30. Oktober 2018

    Sie verfügen bereits über erste Grundkenntnisse der Dokumentation, Kodierung und MDK-Abrechnungsprüfung in der Psychiatrie und Psychosomatik? In diesem Seminar am 10.12.2018 (Düsseldorf) und am 13.12.2018 (Berlin) erhalten Sie kompakt und aktuell Ihr jährliches Update. Erfahren Sie außerdem, wie Sie im Rahmen von MDK-Abrechnungsprüfungen Ihre Ansprüche wahren.

    Quelle: dki.de
  • MAZ

    30-Minuten-Frist (OPS: 8-981 und 8-98b) - Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft und Schlaganfall-Hilfe schlagen Alarm

    24. Oktober 2018

    Das Urteil schlägt Wellen. Die Auswirkungen auf die Krankenhäuser kaum einschätzbar. Doch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn beruhigt: Er ist für eine Überarbeitung der Abrechnungsregelungen ...

    Lesen Sie auch: Ärzte Zeitung

    Quelle: maz-online.de
  • Gibt es eine 'Blutbank' im Sinne des OPS 8-98f*

    19. Oktober 2018

    Das SG Ulm hat in einem von der Kanzlei Bregenhorn-Wendland und Partner vertretenen Verfahren die Anforderung der Blutbank in der OPS-Prozedur 8-98f.* (Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung) definiert ...

    Quelle: med-juris.de
  • WÖLK

    Die Kodierung der Beatmungszeiten bei der Entwöhnung von der Maskenbeatmung bleibt schwierig

    18. Oktober 2018

    Rechtsanwalt Dr. Florian Wölkam zu einer aktuellen Entscheidung des SG Koblenz vom 11.09.2018 (- S 12 KR 1025/16 -) Probleme die bei der Codierung von Beatmungszeiten im Fall einer nicht-invasiven Beatmung über ein Maskensystem bestehen ...

    Quelle: medizinrecht.ra-glw.de
  • Anzeige

    DKI-Seminar Neu: Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls - neue BSG-Rechtsprechung und Erlössicherung

    16. Oktober 2018

    Die aktuelle BSG-Rechtsprechung zum OPS-Kode 8-981 (Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) kann sehr negative finanzielle Auswirkungen für Ihr Krankenhaus haben. Werden definierte Mindestmerkmale nicht erfüllt, drohen Ihnen mitunter erhebliche Rückforderungen der Krankenkassen. Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie Erlöseinbußen in Ihrem Krankenhaus verhindern können!

    Quelle: DKI e.V.
  • WDR

    Neurologische Komplexbehandlung (OPS: 8-981 und 8-98b): BARMER fordert Geld zurück

    16. Oktober 2018

    Das wird richtig teuer. Die Barmer fordert zu viel gezahlte Beträge für vier Jahre rückwirkend von den Krankenhäusern, die die 30-min-Spanne bei Verlegung nicht eingehalten haben. Für viele Stroke-Units bedeutet das das AUS ...

    Quelle: wdr.de
  • Anzeige

    DKI Seminar: DRG-Abrechnung und MDK-Abrechnungsprüfung 2019

    15. Oktober 2018

    Bringen Sie Ihre Profi-Kenntnisse zum DRG-Fallpauschalenkatalog und den Abrechnungsbestimmungen auf den neuesten Stand! Sie erhalten Tipps zu Abrechnungsfragen, zur Umsetzung der Neuregelungen des Prüfverfahrens nach § 17c KHG, zur aktuellen BSG-Rechtsprechung sowie zur Abrechnung und Abrechnungsprüfung.

    Quelle: DKI e.V.
  • DIMDI - Stellungnahme zur Abrechnung neurologischer Komplexbehandlungen (OPS 8-981) sollten rechtsbindend werden

    10. Oktober 2018

    Für viele Häuser sind die aktuellen Urteile zur Abrechnung des akuten Schlaganfalls (OPS 8-981) alarmierend. Die 30-Minuten-Vorgabe bei einer Verlegung wurde kontrovers diskutiert und entschieden. Die BPG Unternehmensgruppe rät zu einer rechtsverbindlichen Lösung, z.B. laut den Empfehlungen des Deutschen Instituts für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) ...

    Quelle: BPG Unternehmensgruppe
  • DKG

    DKG: Unterstützung der medinfoweb.de Herbstumfrage 2018

    10. Oktober 2018

    Die Frage nach Krankenhausabrechnungsprüfungen ist vor dem Hintergrund der ausufernden Prüfpraxis der Krankenkassen durch den MDK und des daraus resultierenden Bürokratieaufwandes für die Krankenhäuser ein häufig diskutiertes und aktuelles Thema. Im Rahmen der öffentlich geführten Debatte ist sowohl für die DKG als auch für die einzelnen Krankenhäuser wichtig, gegenüber Politik und Öffentlichkeit im Themenbereich Krankenhausabrechnung und MDK-Rechnungsprüfung auf einer breiten Datenbasis zu argumentieren und etwaige Behauptungen entkräften zu können.

    Quelle: dkgev.de
  • BMed

    Das BSG-Urteil zu OPS 8-98b hat weitreichende finanzielle Konsequenzen

    5. Oktober 2018

    Kürzlich haben wir über das Transportzeiten-Urteil bei neurologischen Komplexbehandlungen  (OPS 8-98b) berichtet. Was dieses Urteil für Kliniken bedeuten kann, zeigt das Beispiel des kommunalen Klinikverbunds ANregiomed ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • DKG

    DKG: Schluss mit Verrechnung

    4. Oktober 2018

    ... Ein Rückforderungspotenzial von mehr als einer halben Milliarde Euro lastet auf den Krankenhäusern. Aus kaufmännischer Sorgfaltspflicht sind Rückstellungen vorzunehmen, die mit erheblichen Konsequenzen für die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser verbunden sind – bis zur Insolvenzgefahr. Das Schlimme dabei ist, dass die Krankenhäuser den Kürzungsabsichten der Krankenkassen geradezu willkürlich ausgesetzt sind ...DKG

    Quelle: dkgev.de
  • MDK und Krankenkassenvertreter setzen auf momentane Abrechnung ambulanter Pflegedienste

    4. Oktober 2018

    Seit Oktober 2016 ist die Prüfung der Abrechnungen ambulanter Pflegedienste Teil der Qualitätsprüfungen des MDK und der Kranken- und Pflegekassen. Im vergangenen Jahr habe es in 63% der Pflegedienste bundesweit keine Auffälligkeiten gegeben ...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • Zur Berücksichtigung von Entwöhnungszeiten bei der Berechnung der Beatmungsstunden

    2. Oktober 2018

    Rechtsanwalt Rolf Heinemann kommentiert die Entscheidung des BSG vom 19.12.2017, Az. B 1 KR 18/17 zum Thema Beatmung und Entwöhnungszeiten ...

    Quelle: raheinemann.de
  • SKG

    Krankenhäuser weisen Vorwurf der Falschabrechnung entschieden zurück

    1. Oktober 2018

    Die saarländischen Krankenhäuser weisen den Vorwurf in der Pressemitteilung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) entschieden zurück.Die Behauptung des MDK (Link: hier), dass 53 % bzw. 60 % der geprüften Rechnungen fehlerhaft bzw. falsch/zu hoch durch die Krankenhäuser erstellt würden, ist nicht korrekt ...

    siehe auch: Das Fehlen alternativer Versorgungs- oder Unterbringungsmöglichkeiten wie ein Reha-, Pflege-, Kurzzeitpflegeplatz sorgt für Unmut ... [Link: hier]

    Quelle: skgev.de
  • WÖLK

    Rechtswidrige Massenprüfungen durch den MDK

    1. Oktober 2018

    Dr. Florian Wölkam: "Der Gesetzgeber hat mit der Neugestaltung des Prüfverfahrens nach § 275 SGB V in den letzten Jahren viel Mühe darauf verwendet, die Zahl der Prüfverfahren auf ein verträgliches Maß zu senken. Mit diesem Ziel ist der Gesetzgeber aber gescheitert. Mittlerweile sind Prüfquoten von 20 bis 25 % keine Seltenheit in den Krankenhäusern." ...

    Quelle: medizinrecht.ra-glw.de
  • MOHR

    SG Aachen: Bronchiale Thermoplastie

    1. Oktober 2018

    Die bronchiale Thermoplastie weist das Potential einer erforderlichen Behandlungsalternative im Sinne des § 137c Abs. 3 SGB V auf. Das Urteil des BSG vom 19.12.2017 (B 1 KR 17/17 R) überschreitet die Grenzen richterlicher Gesetzesauslegung, in dem es sich in klarem Widerspruch zu dem erklärten Willen des Gesetzgebers setzt. Urteil des SG Aachen vom 16.08.2018, Az.: S 15 KR 348/16 ...

    Quelle: medizinrecht-ra-mohr.de
Einträge 61 bis 80 von 559
Render-Time: 0.510784