• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

MDK

Michael Thieme

Keine Frage bleibt offen. In dieser Rubrik werden alle Nachrichten von und über die Rechnungsprüfung der Krankenhäuser in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und dem MDK gesammelt. Unsere jährliche deutschlandweite Befragung zu den Ergebnissen der Krankenhausrechnungsprüfung findet ebenso große Resonanz wir unser MDK-Risikotool. Hauptschwerpunkt ist und bleibt die Auswirkung der beständigen Ausweitung und Änderung im Bereich der ICD, OPS und G-DRG. Daneben sind aber noch weitere Themen wie: Gesetze und Richtlinien, SG-Urteile und CCL-Nebendiagnosen zu finden. 

  • AOK

    Prüfverfahrensvereinbarung: Neue Regeln ab 2022

    16. September 2021

    Der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) hat die neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) veröffentlicht. Die Vereinbarung, die im Juni durch die Bundesschiedsstelle festgesetzt wurde, regelt die Prüfung von Krankenhausabrechnungen. Die neue PrüfvV enthält zudem Regelungen über das mit der MDK-Reform eingeführte einzelfallbezogenen Erörterungsverfahren. Die derzeit gültigen Ergänzungen zur Übergangsvereinbarung zur PrüfvV aus dem Februar 2016, die die Parteien während der Coronapandemie beschlossen hatten, werden nicht mehr fortgeschrieben. Die neue PrüfvV wird angewendet bei Patienten, die ab dem 1. Januar 2022 aufgenommen werden ...

    Quelle: aok.de
  • Ist eine diagnostische Einheit, die therapeutische Aspekte beinhaltet, als Therapieeinheit im Sinne des OPS 8-550* zu werten

    14. September 2021

    OPS 8-550*: Das logopädische Screening ohne Erfordernis einer logopädischen Behandlung stellt nach Auffassung des BSG keine Therapieeinheit i.S des OPS dar. B 1 KR 31/21 B | Bundessozialgericht, Entscheidung am 28.07.2021 ...

    Quelle: rechtsprechung-im-internet.de
  • Behandlung im Schockraum begründen per se keine vollstationäre Behandlung

    13. September 2021

    Die im Schockraum vorgenommenen medizinischen Maßnahmen und Untersuchungen begründen nicht zwingend die Aufnahme in das Krankenhaus- Bundessozialgericht: B 1 KR 11/20 R | Bundessozialgericht, Urteil vom 18.05.2021 ...

    Quelle: rechtsprechung-im-internet.de
  • BMed

    Strukturprüfungen: Der MDS rechnet mit neuen OPS-Kodes ab Mitte Oktober

    10. September 2021

    BibliomedManager

    Nach Kritik an den Strukturprüfungen hat das Gesundheitsministerium das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) dazu verdonnert, mehrere OPS-Kodes zu erneuern. Der Medizinische Dienst (MDS) warnt vor zu niedrigen Anforderungen in den Kodes ...  

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • MDS

    OPS Strukturprüfungen 2021: Begutachtungsleitfaden zur MD-Qualitätskontroll-Richtlinie ergänzt

    10. September 2021

    Am 7. September hat die Gemeinschaft der Medizinischen Dienste den Begutachtungsleitfaden zur MD-Qualitätskontroll-Richtlinie aktualisiert. Der Begutachtungsleitfaden wurde in Anlage 1 um zwei Strukturmerkmalbewertungen (SMB) mit den Nrn. 33 und 34 ergänzt (Seite 48 und 71 bis 74) ...

    Quelle: mds-ev.de
  • MOHR

    Strukturprüfung OPS 8-98f* (2016): Eine Blutbank dient der Vorhaltung und Ausgabe von Blutkonserven. Einer transfusionsmedizinischen Expertise bedarf es nicht.

    10. September 2021

    RA F. W. Mohr

    BSG, Urteil vom 16.08.2021 B 1 KR 11/21

    In seinem jüngsten Urteil vom 16.08.2021 kommt das BSG zur Auffassung, dass eine Blutbank eine Blutbank ist. Der extensiven Interpretation der Kostenträger und des MDK, die über den Wortlaut hinaus eine transfusionsmedizinische Expertise verlangten, schob das BSG einen Riegel vor ...

    Quelle: medizinrecht-ra-mohr.de
  • Neue Aufgaben des Medizinischen Dienstes stärken die Qualität im Gesundheitswesen

    8. September 2021

    Für eine bessere Versorgung der Menschen in Sachsen-Anhalt

    Magdeburg. Mit dem „Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen“ (MDK-Reformgesetz) begann der größte Reformprozess seit der Gründung der Medizinischen Dienste. In seiner Folge hat sich der einstige MDK Sachsen-Anhalt e. V. unabhängig von den Krankenkassen als Medizinischer Dienst Sachsen-Anhalt in Form einer Körperschaft des öffentlichen Rechts  (KdöR) neu aufgestellt. Eine Veränderung, mit der die öffentliche Aufgabenwahrnehmung des Medizinischen Dienstes für unser Gesundheitssystem und die Solidargemeinschaft unterstrichen, gefestigt und zugleich erweitert wurde ...

    Quelle: md-san.de
  • OPS-Code 8-550 - Altersdiskriminierung durch das BSG?

    8. September 2021

    RA Christopher Tackenberg, Fachanwalt für Medizinrecht, Bregenhorn-Wendland
     
    Mit Urteil vom 17.12.2020 entschied das BSG – letztmalig in der alten Besetzung unter dem altersbedingt ausgeschiedenen Vorsitzenden Prof. Hauck – über die Abrechnung einer vollstationären Krankenhausbehandlung. Die AOK klagte einen Teil des von ihr bezahlten Entgeltes ein, nachdem einer Rückforderungsbitte nicht nachgekommen wurde.

    Der Versicherte war zum Behandlungszeitpunkt im Jahre 2011 rechnerisch 55 Jahre alt, allerdings multimorbide und hierdurch bedingt drastisch vorgealtert. Unter anderem wurde für die Abrechnung der OPS-Code 8-550 für die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung verwendet ...

    Quelle: med-juris.de
  • 26,3 Mio. EUR Schadensrisiko für Krankenhäuser pro Quartal aufgrund Prüfquotenregelung und der Regelschwäche

    2. September 2021

    Vor 2 Wochen hat kodierfachkraft.com in einem Beitrag die Auswirkungen der Regelschwäche des MDK-Reformgesetzes bezüglich der Ermittlung der Prüfquote und den finanziellen Nachteil der Krankenhäuser beschrieben. Zum 31. August 2021 erfolgte die Veröffentlichung der Statistiken zu den Prüfungen durch den MD für das 2. Quartal 2021 durch den GKV Spitzenverband.

    Zur Aktualisierung der Auswirkungen aus unserem Beitrag erfolgt nunmehr eine neue Berechnung des finanziellen Schadens auf Basis der neuen Daten des 2. Quartals 2021 ...

    Quelle: kodierfachkraft.com
  • DKG

    DKG: Die Politik muss aufwachen!

    1. September 2021

    das Krankenhaus 9.2021

    In den letzten Tagen ist die Frist abgelaufen, bis zu der die Krankenhäuser alle Unterlagen für die bevorstehenden Strukturprüfungen des Medizinischen Dienstes einreichen mussten. Was ursprünglich von der Politik als Entlastung der Krankenhäuser geplant war, hat sich zu einem großen Ärgernis und einer echten Bedrohung auch für etablierte Leistungsbereiche entwickelt. Man wollte wegkommen von der permanenten Einzelfallprüfung und dem kleinteiligen Streit bei der Erbringung und Abrechnung von OPS-basierten Komplexbehandlungen und mit einer jährlichen Überprüfung der grundsätzlichen Strukturvoraussetzungen Klarheit schaffen ...

    Quelle: dkgev.de
  • WÖLK

    Fallzusammenführung aus wirtschaftlichen Gründen

    1. September 2021

    RA Dr. Florian Wölkam

    Die Fallzusammenführung aus wirtschaftlichen Gründen führt nach wie vor zu massenhaft Beanstandungen von Abrechnungen der Krankenhäuser durch die Krankenkassen. Dies betrifft auch noch Fälle, die nach dem 01.01.2019 liegen und daher eigentlich von § 8 Abs. 5 Satz 3 KHEntgG erfasst werden, der eine Fallzusammenführung auf Gründen des Wirtschaftlichkeitsgebotes untersagt. Die Krankenkassen verweisen teilweise darauf, dass diese Norm nicht das allgemeine Wirtschaftlichkeitsgebot nach § 12 Abs. 1 SGB V suspendiere ...

    Quelle: medizinrecht.ra-glw.de
  • SOLIDARIS

    OPS-Komplexkodes in Strukturprüfungen: BMG zieht die Notbremse

    1. September 2021

    Ines Martenstein, Solidaris

    Ministerium verlangt Klarstellung im OPS-Katalog

    In diesem Jahr hatten die Krankenhäuser erstmals bis zum 30. Juni bzw. 15. August 2021 beim Medizinischen Dienst (MD) einen Antrag auf Überprüfung der Strukturmerkmale in abrechnungsrelevanten Operationen- und Prozedurenschlüsseln (OPS-Kodes) zu stellen, um den Landesverbänden der Krankenkassen spätestens bis zum 31. Dezember 2021 eine Bescheinigung vorlegen und die beantragten OPS-Komplexkodes auch weiterhin abrechnen zu können (s. dazu den Artikel "Coronavirus: MDK-Reformgesetz"). Für OPS-Kodes, die in 2022 erstmalig erbracht und abgerechnet werden, endet die Antragsfrist am 30. September 2021 ...

    Quelle: solidaris.de
  • QUAAS

    Aktuelle BSG-Rechtsprechung zur Ausschlussfrist des § 7 Abs. 2 PrüfvV

    1. September 2021

    RA Kristina Schwarz, Anwaltskanzlei Quaas & Partner mbB, Dortmund

    Die mit Spannung erwarteten schriftlichen Urteilsgründe zu den Grundsatzentscheidungen des BSG vom 18.05.2021 wurden nun veröffentlicht. Im Verfahren B 1 KR 32/20 R lassen sich diese wie folgt zusammenfassen:

    Quelle: quaas-partner.de
  • Anzeige

    St. Josefs Hospital: 'Sind wir auf dem richtigen Weg?'

    31. August 2021

    Es sind nicht immer die großen Beratungsprojekte – sondern kleine pragmatische Tools – wie der MEDIQON Quick Check oder der Kalkulator für das ambulante Potenzial, die einen Quick-Win für Kliniken erzeugen. Das St. Josefs-Hospital in Wiesbaden hat es genutzt und war sehr zufrieden.

    Zum Artikel >> hier

    Quelle: mediqon.de
  • DGfM

    Strukturprüfungen 2021

    30. August 2021

    KU Gesundheitsmanagement 9/2021, Prof. Dr. rer. pol. Erika Raab

    Erste Ergebnisse der Blitzumfrage unter DGfM-Mitgliedern: Vor allem Definitionsbedarf für unbestimmte Rechtsbegriffe ...

    Quelle: medizincontroller.de
  • Anzeige

    Kodierung in der Neurologie und Aspekte der Neurochirurgie

    27. August 2021

    Termine

    • 02.12.2021, 10:00-17:00 Uhr, Berlin
    • 21.12.2021, 10:00-17:00 Uhr, Web-Seminar
    • 15.02.2022, 10:00-17:00 Uhr, Münster

    In diesem Seminar trainieren Sie anhand von Fallbeispielen die konkrete und sachgerechte Kodierung in den wichtigsten Bereichen der Neurologie und der Neurochirurgie. Erhalten Sie zusätzlich viele nützliche Tipps aus der Krankenhauspraxis zur Kodierung und zu den relevanten Änderungen im DRG-System 2022.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Nach dem Wortlaut des OPS 8-98f* bedarf es keinesfalls eine ständige, 24-stündige Anwesenheit der Behandlungsleitung

    27. August 2021

    8-98f Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
     
    S 15 KR 3643/19 | Sozialgericht München, Urteil vom 07.07.2021

    Es ist in diesem Kontext nach dem klaren Wortlaut des OPS 8-98f unerheblich, ob die behandlungsleitenden Ärzte am Wochenende/ feiertags Dienst hatten, denn für die Leitung bedarf es bereits nach dem Wortlaut des OPS keinesfalls eine ständige, 24-stündige Anwesenheit ... 

    Quelle: gesetze-bayern.de
  • § 7 Abs. 2 PrüfvV: Keine Pflicht des Krankenhauses zur Vorlage weiterer Unterlagen

    26. August 2021

    KMH, Anna Katharina Jansen, LL.M. (MedR) 
     
    In seinem Urteil vom 11.06.2021 (Az. S 17 KR 328/20) erteilte das SG Gelsenkirchen der Auffassung der beklagten Krankenkasse, dass das Krankenhaus verpflichtet sei, über die konkrete Unterlagenanforderung des MD hinaus von sich aus weitere abrechnungsrelevanten Unterlagen zur Prüfung vorzulegen, eine Absage ...

    Quelle: kmh-medizinrecht.de
  • Millionenaufwand für Strukturprüfungen

    26. August 2021

    Die Auswirkungen des MDK-Reformgesetzes

    In Summe ergibt sich damit eine finanzielle Belastung von mindestens 13,7 Mio. EUR pro Jahr für Krankenhäuser. Hinzu kommen Kosten für zahlreiche Folgeprüfungen bzw. Wiederholungsprüfungen sowie Rechtsstreitigkeiten ...

    Quelle: kodierfachkraft.com
  • BMed

    Strukturprüfungen 2021: Gesundheitsministerium zieht Notbremse

    26. August 2021

    BibliomedManager
     
    Die Strukturprüfung von Kliniken ist holprig gestartet – und geht stockend weiter. Nun hat das Gesundheitsministerium mehrere Prüfkriterien des Medizinischen Dienstes (MD) ausgebremst ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
Einträge 81 bis 100 von 1261
Render-Time: -0.116343