• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21458
  • 7873
  • 8796
  • 3814
  • 1291
  • 1479
  • 3118
  • 7840
  • 2732

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • CTK

    Ärztliche Direktion am CTK neu besetzt

    21. Juni 2022

    Aufsichtsrat und Klinik sprechen einer langjährigen Kollegin ihr Vertrauen aus

     Das größte Krankenhaus des Landes Brandenburg – das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus – hat eine neue Ärztliche Direktorin! Auf seiner Sitzung am vergangenen Montag hat der Aufsichtsrat des Klinikums Frau Dr. Cornelia Schmidt in das Amt der hauptamtlichen ärztlichen Direktorin berufen. Sie wird die Stelle zum 1. Juli 2022 antreten.

    Quelle: ctk.de
  • DIP

    Der Mix macht’s in der Pflege

    21. Juni 2022

    Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung zum erweiterten Qualifikationsmix liefert überzeugende Belege – Zur Umsetzung werden in Zukunft mindestens 150.000 akademisch qualifizierte Pflegende benötigt

    Vielfältige Kompetenzen in Pflegeteams tragen in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und der häuslichen Pflege wesentlich zu einer bedarfsgerechten Versorgung bei. Das zeigen die Ergebnisse eines groß angelegten Förderprogramms „360° Qualifikationsmix in der Pflege“ der Robert Bosch Stiftung GmbH, die auf einer Abschlusstagung in Berlin vorgestellt und diskutiert wurden.

    Quelle: Pressemeldung – dip.de
  • UKSH

    Mehr als 330.000 Euro für innovative Universitätsmedizin am UKSH

    21. Juni 2022

    Elf innovative Medizinprojekte erhalten Förderung für zukunftsweisende Gesundheitsversorgung

    Gemeinsam mit Ministerpräsident Daniel Günther und Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender (CEO) des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), entschieden Schleswig-Holsteins Unternehmerpersönlichkeiten auf der 14. Kuratoriumssitzung der Förderstiftung des UKSH über eine Gesamtfördersumme von mehr als 330.000 Euro.

    Quelle: uksh.de
  • Anzeige

    Franz & Wenke: Kodierfachkraft im DRG-System | Berufsbegleitender Kurs

    21. Juni 2022

    Berufsbegleitender Online-Kurs mit Abschlusszertifikat

    Kursbeginn: 20.09.2022

    Bestehend aus 4 Bausteinen:

    • UE online
    • Selbststudium
    • Wiederholungen online
    • Abschlussprüfung

    Zusammengesetzt aus 15 UE (Unterrichtseinheiten), die 2 mal pro Woche stattfinden: Dienstag (18-19:30 Uhr) und am Freitag (14-15:30 Uhr)

    Unser Ziel ist es, Sie mit den wesentlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen, den Strukturen und der Funktionsweise des G-DRG-Systems vertraut zu machen. Hierzu gehört auch die Vermittlung umfassender Kenntnisse zu den Klassifikationssystemen für Diagnosen (ICD-10-GM) und medizinischen Prozeduren (OPS) sowie deren sichere Anwendung im Rahmen der klinischen Kodierung. Wir berücksichtigen dabei die Deutschen Kodierrichtlinien sowie Kodierempfehlungen von Fachgesellschaften und anderen Institutionen. Nach der erfolgreichen Absolvierung dieses Basiskurses erhalten Sie ein Abschlusszertifikat.

    Quelle: dasgesundheitswesen.de
  • Stopp der Ausgliederungen bei der Bremer Geno gefordert

    21. Juni 2022

    In Bremen haben ca. 100 Menschen vor der Gesundheitsbehörde gegen die geplante Ausgliederung beim angeschlagenen städtischen Klinikverbundes Gesundheit Nord (Geno) protestiert. Sie forderten von Claudia Bernhard, die Pläne zu stoppen...

    Quelle: butenunbinnen.de
  • Umstrukturierung der Klinik Oberberg

    21. Juni 2022

    Die Aufgaben werden im Klinikum Oberberg neu geordnet. Die Gefäßchirurgie und die Notfall-Kardiologie sollen von Waldbröl nach Gummersbach ziehen. Auch soll Waldbröl eine Akut-Geriatrie bekommen. Den Plänen haben Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung bereits zugestimmt...

    Quelle: radioberg.de
  • Neue Karriere-Website vom Sankt Gertrauden-Krankenhaus

    21. Juni 2022

    Ab sofort betreibt das Sankt Gertrauden-Krankenhaus eine Karriere-Website. Mit dem eigenständigen Web-Auftritt sollen Interessierten deutlich umfangreichere Informationen und schnellere Prozesse als bisher erhalten...

    Quelle: sankt-gertrauden.de
  • vdek

    Gesundheitswesen: Krankenhausdaten

    21. Juni 2022

    2020 wurden 81,5 Mrd. EUR in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für den Krankenhaussektor ausgegeben. Das entspricht einem Anteil von 31,0 Prozent an den Leistungsausgaben. Damit ist dieser Sektor der größte unter allen Leistungsbereichen...

    Quelle: vdek.com
  • ABK

    Gesundheitsminister Lauterbach: "Krankenhäuser sind eine viel zu wenig genutzte Ressource im Gesundheitssystem"

    20. Juni 2022

    Ein Schwerpunkt der Gesund­heitspolitik wird in dieser Legislaturperiode die Reform des stationären Sektors bilden. Das betonte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erneut und sprach dabei auch über die Rolle, die Krankenhäuser künftig in der Versorgung spielen sollten. „Für mich sind Krankenhäuser kein Kostenfaktor, sondern eine viel zu wenig genutzte Ressource im Gesund­heitssystem“, so Lauterbach...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • KMA

    Platzt die Privatisierung des GK-Mittelrhein?

    20. Juni 2022

    Ursprünglich war die Privatisierung des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein eine fest beschlossene Sache. Ende Juni 2022 war die Einigung zwischen den Gesellschaftern und der Sana Kliniken AG anvisiert. Jetzt funkt ein Gutachten dazwischen...

    Quelle: kma-online.de
  • DIVI

    „Das DIVI-Intensivregister ist für die Steuerung der Pandemie unverzichtbar – gestern wie heute!“

    20. Juni 2022

    Es ist etwas mehr als zwei Jahre her, dass die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) gemeinsam mit dem Robert Koch-Institut (RKI) das DIVI-Intensivregister aus der Taufe hob. Tagesaktuell sind hierdurch die Kapazitäten jeder Intensivstation mit Akutversorgung abrufbar, können Patientenströme gelenkt und Engpässe frühzeitig erkannt werden.

    Auch zeigen die Langzeitdaten des Registers deutlich, wo wir heute in der Pandemie stehen und wie stark das Personal in der Klinik belastet ist. „Ein Paradebeispiel, wie wichtig die Digitalisierung für unser Gesundheitssystem ist“, resümiert DIVI-Präsident Prof. Dr. med. Gernot Marx (Foto) am heutigen Tag der Intensivmedizin im Interview. Ein Gespräch über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

    Quelle: divi.de
  • RHOEN

    RHÖN-KLINIKUM AG kündigt alte Vereinbarung von 2017 mit Land Hessen

    20. Juni 2022

    • Vorstand und Aufsichtsrat stehen unverändert zu der mit Land Hessen geschlossenen Absichtserklärung für eine neue Vereinbarung über Investitionsmittel für das UKGM
    • Verhandlungen mit Land Hessen sollen fortgesetzt werden
    • Abschluss der neuen Vereinbarung für das UKGM im laufenden Jahr angestrebt

    Quelle: rhoen-klinikum-ag.com
  • VIVANTES

    Vivantes startet deutschlandweit einmalige Messung der Arbeitsbelastung

    20. Juni 2022

    Zu Beginn dieses Jahres ist der Tarifvertrag Pro Personal Vivantes in Kraft getreten. Er sieht die Erfassung der Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter*innen in der Pflege wie auch in Teilen des Funktions- und medizinisch-technischen Dienstes vor. Vivantes setzt den Tarifvertrag vereinbarungsgemäß und Stück für Stück um. Im Juli startet nun die minutengenaue Messung der Arbeitsbelastung mit Hilfe einer eigens programmierten Software.

    Quelle: Pressemeldung – vivantes.de
  • HKG

    Krankenhausreform muss Versorgung in Zeiten des Fachkräftemangels sichern

    20. Juni 2022

    Krankenhäuser fordern kurzfristige Maßnahmen und grundlegende Weichenstellungen

    Die Hamburgische Krankenhausgesellschaft (HKG) fordert anlässlich ihres Hamburger Krankenhaustages, die Krankenhausfinanzierung schnell und verlässlich zu sichern. Es besteht sowohl dringender kurzfristiger Handlungsbedarf als auch grundsätzlicher Reformbedarf des Finanzierungssystems.

    Zwei Pandemiejahre lassen die Krankenhäuser wirtschaftlich und personell ausgeblutet zurück. Hinzu kommen die dramatischen Kostensteigerungen der letzten Monate, die Krankenhäuser - anders als andere Branchen - nicht über Preisanpassungen weitergeben können. Es bedarf als Sofortmaßnahme schnellstmöglich eines gesetzlichen Zuschlags zum Inflationsausgleich, um die wirtschaftliche Schieflage der Krankenhäuser nicht vollständig zum Kippen zu bringen.

    Mit der im Koalitionsvertrag angekündigten Krankenhausreform sollen mittelfristig grundlegende Änderungen des Finanzierungssystems vorgenommen werden. Aus Sicht der Krankenhäuser müssen dabei in erster Linie Lösungen für die großen Kostenblöcke Personal und Investitionen gefunden werden. Die Unterfinanzierung dieser Bereiche hat in der Vergangenheit maßgeblich den heutigen Fachkräftemangel mit verursacht. Ein abgesicherter Budgetanteil für Vorhaltekosten könnte wirtschaftlichen Druck insbesondere von den Personalkosten nehmen. Die leistungsabhängige Vergütung sollte weiterhin anteilig über DRG erfolgen. Zudem muss ein ernsthafter Bürokratieabbau in einer Reform zwingend mitgedacht werden, um das Personal zu entlasten.

    Eine Krankenhausreform wird auch nur dann erfolgreich sein, wenn eine Lösung für eine gesicherte Investitionsfinanzierung in betriebswirtschaftlich erforderlicher Höhe gefunden wird. Die Investitionslücke – in Hamburg 65 Mio. € pro Jahr - trägt zur wirtschaftlichen Misere der Krankenhäuser durch Querfinanzierung von Eigenbeteiligungen und nicht geförderten Investitionsmaßnahmen bei...

    Quelle: hkgev.de
  • Anzeige

    22. Herbstsymposium der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling vom 27. - 29. September 2022

    20. Juni 2022

    Zum 22. Mal lädt die Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling den immer breiter werdenden Kreis der am Medizincontrolling Interessierten zum Herbstsymposium ein. Zum 1. Mal hybrid! Wie immer sprechen hochkarätige Referenten, die es schätzen, gemeinsam mit den Medizincontrollern aktuelle Themen zu diskutieren.

    • 27. September 2022: Tag der Tools: Highlights für Medizincontroller zu „LE-Portal und eVV“
    • 28. September 2022: Entgeltsystem Psychiatrie / Psychosomatik
    • 29. September 2022: DRG-System

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling unter www.herbstsymposium.de.

    Quelle: medizincontroller.de
Einträge 106 bis 120 von 40602
Render-Time: 0.357234