• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 24300
  • 8556
  • 10476
  • 4580
  • 1493
  • 1397
  • 4202
  • 10161
  • 3458

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Führungswechsel beim Medizinischen Dienst (MD) Rheinland-Pfalz

    6. März 2023

    Vorstandsvorsitzende Dr. Weibler-Villalobos in den Ruhestand verabschiedet - Prof. Dr. Jürgen Koehler neuer Vorstandsvorsitzender

    Staffelübergabe beim Medizinischen Dienst (MD) Rheinland-Pfalz. Prof. Dr. Jürgen Koehler ist neuer Vorstandsvorsitzender und damit Nachfolger von Dr. Ursula Weibler-Villalobos, die in den Ruhestand gegangen ist. Der Verwaltungsrat hatte den 58-jährigen im Dezember vergangenen Jahres einstimmig bestellt.

    Der gebürtige Mainzer ist habilitierter Mediziner und Gesundheitsmanager (MA). Koehler war an mehreren renommierten Universitäten und Kliniken tätig. Nach dem Medizinstudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz folgte dort die Promotion, die Facharztausbildung für Neurologie sowie die Habilitation. Anschließend absolvierte er erfolgreich den Masterstudiengang „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“ an der TU Kaiserslautern.

    Quelle: md-rlp.de
  • Anzeige

    Weiterbildung Medizinische Kodierfachkraft

    3. März 2023

    Termine

    • 13.03.-18.03.2023, online
    • 17.04.-22.04.2023, Münster
    • 22.05.-27.05.2023, online
    • 19.06.-24.06.2023, online

    Lassen Sie sich zur Medizinischen Kodierfachkraft ausbilden. In unserer Weiterbildung erlernen Sie die Systematik und Vorgehensweise bei der Kodierung im Krankenhaus – von den rechtlichen Rahmenbedingungen und den Kodierrichtlinien bis zum Umgang mit Anfragen von Kostenträgern und den Medizinischen Diensten. Mit dem Bestehen der schriftlichen Abschlussprüfung erhalten Sie das Zertifikat „Medizinische Kodierfachkraft“.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Das neue AOP-Verfahren: Zu riskant für Krankenhäuser!(?)

    28. Februar 2023

    Seit dem Jahresanfang beschäftigen wir uns mit dem komplexen neuen AOP-System. Erst nach und nach wird deutlich welche Kröte den Krankenhäusern aufgetischt wurde! Das Ergebnis ist existentiell bedrohlich für viele Krankenhäuser. Das AOP-System ist nicht nur nicht so gut, wie erhofft, sondern entpuppt sich als viel schlechter, als erwartet!...

    Quelle: Medcontroller
  • NRZ

    Übergangspflege im Krankenhaus: Entlastung oder zusätzliche Belastung?

    24. Februar 2023

    Unter bestimmten Bedingungen haben Krankenhäuser die Möglichkeit, durch die Übergangspflege den Klinikaufenthalt zu verlängern. Diese Option kann in Anspruch genommen werden, wenn der Patient nach Abschluss der medizinischen Behandlung noch zeitweise pflegebedürftig ist und keine Kurzzeitpflegeplätze oder freie Kapazitäten bei ambulanten Pflegediensten verfügbar sind. Seit November erhalten Kliniken in NRW einen Tagessatz für somatische Patienten in Höhe von 237,50 Euro, für psychiatrische Patienten 177,50 Euro...

    Quelle: nrz.de
  • MD

    SEG 4-Kodierempfehlung 612 ergänzt

    23. Februar 2023

    Die sozialmedizinische Expertengruppe „Vergütung und Abrechnung“ (SEG 4) hat die Datenbank Kodierempfehlungen aktualisiert.

    Wie wirkt sich der fehlende Horovitz-Index auf die Berechnung des SAPS II Scores aus?

    Laut Dokumentationsvorgaben des BfArM für die Berechnung des SAPS II-Scores gilt für die Ermittlung des Horovitz-Index: „Der PaO2 wird arteriell oder kapillär bestimmt und nicht anhand der Pulsoxymetrie kalkuliert.“ Eine Abschätzung oder Kalkulation des PaO2 ist bei fehlender arterieller oder kapillärer Blutgasanalyse daher nicht möglich...

    Quelle: medizinischerdienst.de
  • WÖLK

    Ärztliche Aufklärung und Einwilligung ohne Bedenkzeit?!

    21. Februar 2023

    RA Dr. Florian Wölkam 

    Immer wieder wird bzgl. der ärztlichen Aufklärung auf die notwendige Bedenkzeit des Patienten zur Wirksamkeit der erteilten Einwilligung hingewiesen. Die Hinweise auf die „zwingende“ sog. 24-Stunden-Regel vor Durchführung der Operation halten sich hartnäckig.

    Umso erfreulicher ist, dass der BGH in seiner Entscheidung vom 20.12.2022 (- III ZR VI ZR 375/21 -) die Grundsätze der zeitlichen Gestaltung der Aufklärung noch einmal deutlich gemacht hat...

    Quelle: medizinrecht.ra-glw.de
  • Kontextfaktoren im AOP-Katalog §115 b SGB V - Alles nur ein großes Missverständnis!?

    14. Februar 2023

    Pünktlich vor Heiligabend 2022 wurde von der Selbstverwaltung der neue dreiseitige AOP-Vertrag mit Katalog und Anlagen für das Jahr 2023 vorgestellt. 

    Insbesondere die Geltendmachung von Kontextfaktoren für die vollstationäre Aufnahmeindikation (§8 des AOP-Vertrages) führt allerdings zu einer großen Verwirrung und Unsicherheit. Wussten die Handelnden nicht, was sie tun? Sind sie sich der Folgen bewusst? Oder sind sie der Krankenhauspraxis so weit entrückt? ...

  • DGfM

    Die neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) und ihre Folgen – erste Erfahrungen

    3. Februar 2023

    KU Gesundheitsmanagement 2/2023

    Die Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) gilt in der aktuellen Fassung seit dem 1. Januar 2022, sodass auf die Erfahrungen der letzten zwölf Monate zurückgeblickt werden kann. Wie bei diversen gesetzlichen Regelungen in den letzten Jahren ist auch hier vieles juristisch nicht bis ins Detail geklärt. Aus diesem Grund werden hier zahlreiche Hinweise seitens der Mitglieder der DGfM aufgearbeitet...

    Quelle: medizincontroller.de
  • Anzeige

    medhochzwei Verlag: PPP-RL 2023 erfolgreich umsetzen mit Handbuch, Schulung & Excel-Tool – Das umfangreiche Angebot zur leichten und korrekten Umsetzung und Vorbereitung für die Prüfung durch den Medizinischen Dienst

    13. Januar 2023

    Die PPP-RL wird durch den G-BA jährlich weiterentwickelt und daher stehen auch in diesem Jahr wieder einige Veränderungen an. Neben Konsequenzen für die Leistungserbringung wird es ab 2023 zu Prüfungen durch den Medizinischen Dienst kommen. Verstöße gegen die Richtlinie werden zudem ab 01.01.2024 wirtschaftlich sanktioniert.

    Nutzen Sie daher das kommende Jahr, um sich umfassend mit den Regelungsinhalten der Richtlinie auseinanderzusetzen und eine gute Vorbereitung für 2024 zu schaffen!

    Die Produkte von medhochzwei zeigen Ihnen, wie es geht – mit der völlig überarbeiteten Neuauflage vom Praxishandbuch zur Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik-Richtlinie, dem ergänzenden Excel-Tool zu Übersicht, Nachweisführung und Reporting und mit dem passenden Online-Seminar zur Richtlinie und Budgetverhandlung von den Experten Stefan Günther, Ramon Krüger und Stefan Thewes.

    Quelle: medhochzwei Verlag
  • Ambulantes Operieren: Gastroenterologen warnen wegen novelliertem AOP-Katalog

    9. Januar 2023

    Zum Jahreswechsel trat der modifizierte Katalog ambulant durchführbarer Operationen (AOP-Katalog 2023) in Kraft. Das sorgt nun u.a. bei den Gastroenterologen für Unruhe. Insgesamt wurde der vom GKV-Spitzenverband, der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) weiterentwickelte AOP-Katalog um 208 OPS-Kodes erweitert...

    Quelle: Ärztezeitung
  • Medizinischer Dienst: Vorschläge für die Krankenhausreform gehen in richtige Richtung

    5. Januar 2023

    „Der Medizinische Dienst begrüßt die Empfehlungen der Regierungskommission, wonach die Krankenhausversorgung und das Finanzierungssystem grundlegend neugestaltet werden sollen. Es ist im Sinne der Patientinnen und Patienten, wenn komplexe Leistungen auf dafür besonders qualifizierte Klinken konzentriert werden und gleichzeitig die Grundversorgung sichergestellt ist“, sagt Dr. Stefan Gronemeyer, Vorstandsvorsitzender des Medizinischen Dienstes Bund. „Die Medizinischen Dienste stehen bereit, die für sie vorgesehenen Aufgaben bei der Umsetzung der Reform zu übernehmen. Ziel sollte dabei eine digital gestützte und bürokratiearme Ausgestaltung sein.“

    Quelle: md-bund.de; MD
  • MD

    Zwei SEG 4-Kodierempfehlungen ergänzt

    4. Januar 2023

    Die sozialmedizinische Expertengruppe "Vergütung und Abrechnung" (SEG 4) hat die Datenbank Kodierempfehlungen um zwei Einträge ergänzt.

    • Atypischer axillobifemoraler Bypass, infrarenale Aortenstenose
    • Faziale Parese, Hemiparese, Dysarthrie, Schlaganfall ...

    Quelle: medizinischerdienst.de
  • DGVS

    DGVS: 'DRG Interaktiv 2023'

    4. Januar 2023

    Auch 2023 wird die traditionelle Jahresauftaktveranstaltung „DRG Interaktiv“ gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling e.V. (DGfM) und unter der Leitung von Prof. Erika Raab (DGfM) und Prof. Jörg Albert (DGVS) durchgeführt. Wir freuen uns über diesen Schulterschluss und sind überzeugt, dass dadurch das Ziel der „DRG Interaktiv“, Controller und klinisch tätige Ärzte mit Interesse an der Viszeralmedizin zusammenzubringen, weiter gestärkt werden kann.

    Das diesjährige Programm schaut gespannt in das neue Jahr und versucht, die Unklarheiten im Thema ‚Ambulantisierung‘ in der Viszeralmedizin zu klären...

    Quelle: dgvs.de
  • KC

    Kodierhilfe Diabetes mellitus (Version 2023): Korrekte Kodierung des Diabetes mellitus als Haupt- und Nebendiagnose

    29. Dezember 2022

    Dr. Jürgen Freitag | Kaysers Consilium GmbH

    Kodierhilfe Diabetes mellitus (Version 2023): Korrekte Kodierung des Diabetes mellitus als Haupt- und Nebendiagnose...

    Quelle: kaysers-consilium.de
  • NRW: Keine Einzelfallprüfungen der medizinischen Dienste in Kliniken bis Ende Januar

    27. Dezember 2022

    Entlastung für Krankenhäuser: Einzelfallprüfungen der medizinischen Dienste bis Ende Januar ausgesetzt

    Darauf verständigte sich Minister Laumann mit Vorständen der nordrhein-westfälischen medizinischen Dienste

    Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat sich vor dem Hintergrund der aktuellen Belastungssituation in den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern mit den Vorständen der medizinischen Dienste Nordrhein und Westfalen-Lippe darauf verständigt, dass die Einzelfallprüfungen bis Ende Januar 2023 ausgesetzt werden...

    Quelle: mags.nrw
Einträge 106 bis 120 von 1391
Render-Time: -0.120007