• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21906
  • 8005
  • 9088
  • 3921
  • 1330
  • 1406
  • 3292
  • 8263
  • 2880

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • HB

    Reinhardt warnt vor verbaler Manipulation durch die Kassen

    8. September 2022

    Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat im Zusammenhang mit der Debatte um die geplante Streichung der Neupatientenregelung die Kolleginnen und Kollegen in der Niederlassung aufgefordert, gemeinsam der von den gesetzlichen Krankenkassen forcierten „verbalen Manipulation“ in der Auseinandersetzung entgegenzutreten.

    „Wir müssen aufpassen, dass sich hier nicht Begriffe wie Bonus oder Prämie etablieren, die suggerieren, als gäbe es hier Sonderzahlungen für die Behandlung von Neupatientinnen und Patienten“, sagte Reinhardt. Es sei für das, was sich da in den Köpfen vieler Kassenfunktionäre etabliert hätte, entlarvend, wenn die vollständige Honorierung ärztlicher Behandlungsfälle mittlerweile als großzügige Bonusleistung deklariert werde. Umso entschlossener gelte es deshalb, nicht nur für den Erhalt der Neupatientenregelung zu streiten, sondern für eine vollständige Aufhebung der Budgetierung.

    Quelle: hartmannbund.de
  • ÄB

    Ambulante Leistungserbringer wollen mehr Einbindung bei Reformen

    8. September 2022

    Sowohl ambulant operierende Facharztpraxen, als auch ambulante OP-Zentren und Praxiskliniken dürften bei den anstehenden Reformprozessen zur Stärkung der Ambulantisierung nicht außen vor gelassen werden. Das betonten Vertreter von Verbänden im Gespräch mit dem Deutschen Ärzteblatt...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Lindemann im Gesundheitsausschuss: „Größte Fehlallokation im Gesundheitswesen ist an der Sektorengrenze“

    8. September 2022

    Gleiche Vergütung für gleiche Leistung

    Jährlich kurzfristig angelegte Spargesetze können nicht das Ziel der Gesundheitspolitik sein. Als wichtigste Herausforderung benennt Lindemann daher, die strukturellen Herausforderungen anzugehen, vor allem das Zusammenspiel von ambulanter und stationärer Versorgung an der Sektorengrenze...

    Quelle: Ärztezeitung
  • GKV

    Stationäre Versorgung zukunftssicher weiterentwickeln

    7. September 2022

    „Die enormen Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft steht, sind auch bei den Krankenhäusern, die ein zentraler Baustein der Daseinsvorsorge sind, angekommen“, so Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband.

    „In dieser historischen Sondersituation haben wir Verständnis dafür, dass die Krankenhäuser eine zeitlich begrenzte zusätzliche finanzielle Unterstützung durch die Bundesregierung in die Debatte eingebracht haben. Solche gezielten staatlichen Hilfen dürfen allerdings nicht dazu führen, dass die notwendigen Strukturreformen weiter verschleppt werden."

    Quelle: gkv-spitzenverband.de
  • Dramatische Lage in Kliniken

    7. September 2022

    Weil die Herausforderungen im Gesundheitssystem zunehmen, hat sich der in Baden-Württemberg ansässige QuMiK-Klinikverbund (Qualität und Management im Krankenhaus) zu gesundheitspolitischen Themen positioniert. Dabei fordert der Verbund mehr Unterstützung seitens der Politik, denn der Reformstau im Gesundheitssystem sei mittlerweile oft existenzbedrohend für die Krankenhäuser geworden...

    Quelle: pz-news.de
  • TS

    Brandenburg will Krankenhäuser mit 50 Millionen Euro unterstützen

    7. September 2022

    Nach zwei Jahren Corona-Pandemie stehen die Krankenhäuser in Brandenburg vor enormen Schwierigkeiten. Die Gesundheitsministerin stellt sich dem Problem und will die Krankenhäuser aus Sorge vor Insolvenzen mit 50 Millionen Euro unterstützen...

    Quelle: Der Tagesspiegel
  • BUND

    Flexible Psychiatrie-Richtlinie

    7. September 2022

    Deutscher Bundestag: Gesundheit/Antwort - 30.08.2022 (hib 429/2022)

    Krankenhäuser sind nach Einschätzung der Bundesregierung derzeit nicht in Gefahr, aufgrund der Anwendung der Richtlinie „Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik“ (PPP-RL) in Kombination mit einem Fachkräftemangel schließen zu müssen. Die Richtlinie sehe eine Vielzahl von Handlungsalternativen für die Krankenhäuser vor, die eine vorausschauende, flexible Personalplanung ermöglichten, heißt es in der Antwort (20/3154) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (20/2813) der CDU/CSU-Fraktion.

    Quelle: Bundestag
  • Kommentare - Wird die Krankenhausfinanzierung zur Kostenfalle für die Kliniken?

    7. September 2022

    Steigende Preise für Energie und Medizinprodukte treffen laut Deutscher Krankenhausgesellschaft die Kliniken hart. Deshalb brauche es Hilfe vom Staat - und eine Reform der Krankenhaus-Finanzierung. Die Kommentare zur ARD-Sendung...

    Quelle: tagesschau.de
  • ÄZ

    Inflationsausgleich von vier Prozent gefordert

    7. September 2022

    DKG-Chef Gerald Gaß sieht viele Kliniken durch Mehrkosten für Gas, Strom und teure Rechnungen externer Dienstleister am Rand der Zahlungsunfähigkeit. Der Staat soll helfen. Mit vielen Milliarden als Inflationsausgleich...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Die Folgen der Inflation: Kliniken geraten in die Kostenfalle

    7. September 2022

    "Das Heizöl ist für uns im Juli knapp ein Drittel teurer geworden", klagt Hendrik Weinz, Verwaltungsdirektor am Klinikum in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz. Rund 20.000 Liter passen in den Notfall-Tank des Krankenhauses. 1300 Menschen arbeiten im Klinikum in Idar-Oberstein. Mit mehr als 500 Betten ist das Krankenhaus ein Schwerpunktversorger...

    Quelle: tagesschau.de
  • Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek besuchte das Klinikum Fichtelgebirge

    7. September 2022

    Klaus Holetschek hat dem Klinikum Fichtelgebirge vier Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 1,46 Millionen Euro für Digitalisierungsvorhaben übergeben. Außerdem informierte sich der bayerische Gesundheitsminister bei seinem Besuch über die aktuelle Situation des Klinikums und die Gesundheitsversorgung im Fichtelgebirge.

    Quelle: Klinikum Fichtelgebirge
  • Warnung vor Pleitewelle – Geld vom Bund gefordert

    6. September 2022

    Bereits im kommenden Jahr befürchten die Bremer Krankenhäuser eine Pleitewelle, weil Energie und Lebensmittelpreise stark steigen und zusätzlich das Personal mehr kostet. Deshalb fordern sie einen Inflationsausgleich von der Bundesregierung...

    Quelle: butenunbinnen.de
  • DKI

    DKI Um­frage zu Problem­lagen im Krankenhaus

    6. September 2022

    93 % der deutschen Krankenhäuser fühlen sich von der Bundesregierung nicht hinreichend unterstützt. Durch die angespannte personelle und wirtschaftliche Lage halten sie eine grundlegende Struktur- und Finanzierungsreform im Krankenhausbereich für dringend notwendig.

    Quelle: dki.de
  • DKG

    DKG und Landeskrankenhausgesellschaften starten Informationskampagne

    6. September 2022

    Alarmstufe ROT: Krankenhäuser in Gefahr – sofortiger Inflationsausgleich notwendig

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) startet am 5. September in eine bundesweite Kampagne, mit der sie auf die massiven wirtschaftlichen Bedrohungen für die Krankenhauslandschaft aufmerksam machen möchte. Mit einem Infomobil und anderen Veranstaltungen wird die DKG gemeinsam mit allen Landeskrankenhausgesellschaften in allen Bundesländern einen umgehenden Inflationsausgleich für die Kliniken fordern, um ungesteuerte Insolvenzen zu verhindern...

    Quelle: dkgev.de
  • Stellungnahme des BMG: Entwurf des Krankenhauspflegeentlastungsgesetz (KHPflEG)

    6. September 2022

    Der BMG hat vor die Maluszahlungen von einem Verwaltungsakt in eine reine § 301 SGB V Meldung umzuwandeln. Damit entfällt für Krankenhäusern die Möglichkeit, bei falschen Maluszahlungen Rechtsmittel einzulegen. Dadurch sollen die Krankenkassen entlastet werden. Nicht berücksichtigt wird, dass Krankenhäusern der reinen Willkür ausgesetzt sind...

    Quelle: kodierfachkraft.com
Einträge 106 bis 120 von 8263
Render-Time: -0.919215