• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 20296
  • 7524
  • 8080
  • 3478
  • 1169
  • 1372
  • 2671
  • 7046
  • 2431

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • MIW

    HBKG zu den angeblichen Falschabrechnungen der Kliniken

    3. Mai 2011

    Die Krankenhausgesellschaft Bremen zu den Falschabrechnungsvorwürfen der Kostenträger ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Bundesrechnungshof: Krankenhäuser kassieren jährlich 875 Millionen Euro unrechtmäßig

    13. April 2011

    Der Streit um korrekte Klinikrechnungen geht in die nächste Runde ... [gelesen: hier]

    Das Gutachten des Bundesrechnungshof [hier
    Da kann man aus unserer Sicht durchaus etwas mehr Sachverstand erwarten.

    Wer sich über die (mit wenigen Ausnahmen) "inhaltsfreien" Kommentare der Tagesschaumeldung [gelesen: hier] amüsieren möchte schaut bitte [hier].

    Alternativ kann man sich aber auch den Tatsachen zuwenden:
     
    Ergebnisse unserer Umfragen zum Thema "MDK-Prüfung an deutschen Krankenhäusern" [hier]

    und noch besser, als Krankenhaus einen persönlichen Beitrag zur Darstellung des MDK-Prüfungsverfahren leisten:

    Frühjahrsumfrage 2011
     "MDK-Prüfung an deutschen Krankenhäusern - Stand 2010 - Trend 2011" [hier]

     

     

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    KBV: "Richtig kodieren"

    1. April 2011

    Informationsangebot der KBV rund um die Kodierrichtlinien ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    MDK Frühjahrsumfrage 2011 - Ankündigung

    31. März 2011

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir möchten uns auf diesem Weg nochmals ganz herzlich für Ihre Unterstützung bei unserer „MDK-Frühjahrsumfrage 2010" bedanken.
    Ein Jahr ist vergangen und es steht die neue Umfrage "MDK-Prüfung in deutschen Krankenhäusern - Bestandsaufnahme 2010 - Trend 2011" unmittelbar bevor.

    Wie bereits bei der Umfrage 2010 möchten wir auch in der Frühjahrsumfrage 2011 Ihre Hinweise zum Fragebogen  berücksichtigen. Deswegen würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns bis zum 01.04.2011 Ihre Wünsche und Anregungen zum Fragebogen 2011 mitteilen.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung

    Michael Thieme & Joris Schikowski

    Senden Sie Ihre Hinweise bitte an folgende E-Mail:  fu2011@medinfoweb.de

    Direkt zu den Ergebnissen unserer Frühjahrsumfrage 2011hier

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Herbstumfrage 2007 - Ergebnisübersicht

    28. März 2011

    medinfoweb.de - Herbstumfrage 2007

    MDK-Prüfung in deutschen Krankenhäusern
    Bestandsaufnahme 2006 - Trend 2007


    Wir freuen uns, IHNEN termingerecht eine erste Ergebnisübersicht unsere diesjährigen Herbstumfrage zum Stand der MDK-Prüfungen in deutschen Kliniken präsentieren zu können.

    Unser besonderer Dank gilt den teilnehmenden 90 Kliniken aus 13 Bundesländern, mit ca. 33.350 Betten und rund 1.154.000 stationär behandelten Patienten.

    Die mittlere MDK-Prüfquote betrug in der untersuchten Gruppe 11,6%, mit einer Spannweite von 3,0% bis 22,5%. Der mit deutlichem Abstand häufigste Prüfgrund war die sekundäre Fehlbelegung in Bezug auf die untere Grenzverweildauer, gefolgt von stationären Behandlungsnotwendigkeit und der korrekten Kodierung von Haupt- und Nebendiagnosen. Die MDK-Prüfungen der teilnehmenden Kliniken wurde im Mittel zu 35,8% zugunsten der Kostenträger (Min: 7% und Max: 71%) entschieden. Der mittlere Erlösverlust bezogen auf alle geprüften Fälle betrug dabei 399 € (Baserate: 2735 €). Für die Bearbeitung der MDK-Fälle waren in der untersuchten Gruppe im Mittel 26 Minuten ärztliche Arbeitszeit und 35 Minuten im Verwaltungsdienst notwendig. Die deutliche Mehrheit der Kliniken nutzt zum Management der MDK-Anfragen noch Excel- oder Access-Lösungen, wünschen sich jedoch eine Unterstützung im Krankenhausinformationssystem. Entgegen der Zielsetzung des GKV-WSG mit einer eine Änderung des § 275 SGB V verzeichnen die Krankenhäuser seit dem 01.04.2007 eine Zunahme der MDK-Prüfungen um 3,8%.  

    Ergenisübersicht: hier

    Vortragsfolien : hier

    Michael Thieme
    Weimar, d. 26.10.2007

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Ergebnisse der Frühjahrsumfrage 2010: "MDK-Prüfung in deutschen Krankenhäusern"

    28. März 2011

    Ergebnisse der Frühjahrsumfrage 2010  
    „MDK-Prüfung in deutschen Krankenhäusern - Bestandsaufnahme 2009 & Trend 2010"

    An der vierten bundesweiten Umfrage zum Thema „MDK-Prüfung in deutschen Krankenhäusern“ haben sich 165 Kliniken aus 16 Bundesländern beteiligt. Das waren erneut 29 Kliniken mehr (21 %) als bei der Frühjahrsumfrage 2009.

    Die teilnehmenden Kliniken repräsentieren rund 63.000 Betten (+11 %) und 2,5 Millionen stationäre Patienten (+14 %).

    Die mittlere Prüfquote für MDK-Prüfungen nach § 275 SBG V im Jahr 2009 beträgt 10,4 % und liegt damit -0,7 % unter der Vorjahresumfrage. 78 % der Kliniken bewegen sich in einem Prüfkorridor von 8 bis 15 Prozent. Drei der beteiligten Krankenhäuser hatten sich im Jahr 2009 einer 17c Prüfung unterziehen müssen. 65,6 % der MDK-Einzelfallprüfungen waren wie im Vorjahr zum Umfragezeitpunkt bereits abgeschlossen und 34,4 % weiterhin in Bearbeitung. Lediglich 0,6 % der MDK-Prüfungen wurden an das Sozialgericht übergeben.

    Von den bereits abgeschlossenen MDK-Prüfungen der teilnehmenden Kliniken wurden im Mittel 43,1 % zugunsten der Kostenträger entschieden. Das entspricht einer Steigerung um 2,1% gegenüber dem Vorjahr. Die Krankenhäuser verlieren dabei im Mittel 0,178 BWR (+0,014 BWR gegenüber dem Jahr 2008) oder 466,59 € (bezogen auf den InEK-Basisfallpreis für den Fallpauschalenkatalog 2009 in Höhe von 2.621,30€).

    Der mit deutlichem Abstand häufigste Prüfgrund bleibt, wie bereits in den Vorjahresumfragen, die Verweildauer, gefolgt von der stationären Behandlungsnotwendigkeit sowie Haupt- und Nebendiagnosenkodierung!

    40,2 % der Kliniken geben als häufigsten Prüfgrund die sekundäre Fehlbelegungsprüfung in Bezug auf die untere Verweildauer und 26,3% der Krankenhäuser in Bezug auf die obere Verweildauer an. Die primäre Fehlbelegungsprüfung ist bei 15,3 % der Kliniken vorrangiger Prüfgrund. Damit konstatieren 82 % der Kliniken, dass die MDK-Prüfungen nach § 275 SBG V im Jahr 2009 in erster Linie einer Kürzung bereits erbrachter stationärer Leistungsinhalte dient. Erst dann folgen mit gehörigem Abstand die korrekte Kodierung von Haupt- (18,7 %) und Nebendiagnosen (16,9 %).

    Die primäre und sekundäre Kodierung erfolgt je zur Hälfte durch Ärzte und Kodierfachkräfte. Dagegen die tertiäre Kontrolle zu 62 % durch Kodierfachkräfte und nur zu 38 % durch Ärzte erfolgt.

    Die Einzelfallprüfungen finden unverändert lediglich zu 36 % als Inhouse-Prüfung statt. 64 % der Prüfungen erfolgen im schriftlichen Widerspruchsverfahren.

    Hinsichtlich der Prüfquoten der einzelnen Kostenträger ergibt sich eine Spannweite von 7,2% für die Privaten Krankenkassen bis 20,8% für die AOK. Im oberen Mittelfeld finden sich die Barmer Ersatzkasse (12,8%), sowie die Innungskrankenkassen und die Knappschaft mit je 10,2%.

    • Ergebnisse 2010 im Überblick: hier
    • Vortrag MDK-Forum der DGfM am 22.10.2010 in München: hier
    • Vorjahresergebnissen (2007 [Link: hier], 2008 [Link: hier] und 2009 [Link: hier])


    Michael Thieme  & Joris Schikowski

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Einführung in die rechtlichen Aspekte der Abrechnungsprüfung durch den MDK

    25. Januar 2011

    Einführung in die rechtlichen Aspekte der Abrechnungsprüfung durch den MDK

    von Roos Nelskamp & Partner (Rechtsanwälte Fachanwälte) in Kooperation mit myDRG®:


    Quelle: Michael Thieme
    Relevanz0
Einträge 1366 bis 1372 von 1372
Render-Time: 0.198654