• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9370
  • 3912
  • 5449
  • 2371
  • 556
  • 600
  • 3186
  • 6682
  • 2359

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • VERDI

    ver.di fordert Zustimmung des Bundesrats zu bedarfsgerechten Personalvorgaben in der Krankenpflege

    26. April 2024

    Anlässlich der am heutigen Freitag (26. April 2024) anstehenden Entscheidung des Bundesrates zur Personalbemessung in der Krankenhauspflege fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) eine zügige und konsequente Einführung des Instruments PPR 2.0 (Pflegepersonalregelung).

    „Es ist höchste Zeit, mit bedarfsgerechten und verbindlichen Personalvorgaben eine gute Patientenversorgung zu sichern und die Pflegekräfte zu entlasten. Der Bundesrat steht in der Pflicht, der Verordnung des Bundesgesundheitsministers zuzustimmen und damit endlich einen Ausweg aus dem Teufelskreis von Überlastung, Berufsflucht und Personalnot zu eröffnen“, erklärte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler. Die Gewerkschafterin zeigte sich sehr unzufrieden, dass die politischen Auseinandersetzungen zwischen Bund und Ländern in den vergangenen Monaten weitere Verzögerungen nach sich ziehen werden, sodass die sogenannte Konvergenzphase zur Umsetzung der PPR 2.0 voraussichtlich erst 2027 beginnen kann. „Diese Verzögerung ist keine gute Nachricht für unterversorgte Patienten und überlastete Beschäftigte, die den Preis für die jahrelange Untätigkeit der politisch Verantwortlichen zahlen müssen“, kritisierte Bühler. „Umso wichtiger ist es, nun mit Hochdruck die nächsten Schritte anzugehen.“

    Quelle: verdi.de
  • OPE

    Neue Geschäftsführung bei den Kliniken Nordoberpfalz

    26. April 2024

    Die Kliniken Nordoberpfalz besetzen mit Professorin Dr. Dorothee Bremerich als Ärztliche Direktorin und Timo Sonntag als Klinikdirektor des Klinikums Weiden zwei Schlüsselpositionen neu, um die zukünftige medizinische Ausrichtung und Versorgung in der Region zu stärken.

    Zum 1. Mai treten bei den Kliniken Nordoberpfalz (KNO) wichtige Veränderungen in Kraft. Professorin Dr. Dorothee Bremerich wird als neue Ärztliche Direktorin und Timo Sonntag als Klinikdirektor des Klinikums Weiden die zukünftige Ausrichtung maßgeblich gestalten. Mit umfassender Expertise und langjähriger Erfahrung in leitenden Positionen sind beide Persönlichkeiten bestens gerüstet, die Herausforderungen der Gesundheitsversorgung in der nördlichen Oberpfalz anzunehmen und die medizinische Versorgung zukunftsfähig zu gestalten...

    Quelle: oberpfalzecho.de
  • HELIOS

    Vom Klinikgeschäftsführer zum Regionalgeschäftsführer: Johannes Rasche verlässt Schleswig

    26. April 2024

    Nach drei Jahren verabschiedet sich Johannes Rasche als Klinikgeschäftsführer des Helios Klinikum Schleswig und übernimmt zum 1. Mai 2024 die Helios Regionalgeschäftsführung Nord.

    Er folgt damit auf Franzel Simon, der sich künftig auf die kommissarische Klinikgeschäftsführung des Helios Hanseklinikums Stralsund sowie die Aufsichtsratsvorsitze der Helios Kliniken in Schleswig und Schwerin fokussiert. Die Geschäftsführung des Schleswiger Krankenhauses wird Lena Radtke übernehmen...

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • Anzeige

    Umsetzung QSFFx-Richtlinie- Wenn wir Sie geprüft haben, können Sie ganz entspannt auf den MD warten

    26. April 2024

    Wie gelingt Ihnen die Umsetzung der G-BA-Richtlinie zur Hüftfraktur?

    Seit 1. Januar 2021 ist die QSFFx-Richtlinie des G-BA in Kraft. Sie gilt ohne Einschränkungen für alle medizinischen Einrichtungen, die an der Versorgung hüftgelenknaher Femurfrakturen beteiligt sind – also auch für Ihr Haus.

    Die Einhaltung der in der Richtlinie äußerst detailliert formulierten Anforderungen wird vom Medizinischen Dienst noch im Laufe des Jahres 2024 in allen Einrichtungen überprüft. Wird auch nur eine Anforderung nicht eingehalten, hat das zur Folge, dass Ihre Einrichtung die Versorgungsleistung
    nicht anbieten darf!

    Die drohenden Konsequenzen:

    • Vergütungsausfall nicht selten im siebenstelligen Bereich
    • drohende Rückvergütungen
    • eine zeitnahe Überprüfungswiederholung durch den MD ist eher unwahrscheinlich

    Sie haben weder Zeit noch Ressourcen, sich mit der QSFFx-Richtlinie auseinanderzusetzen und Ihre Einrichtung für die anstehende Überprüfung durch den Medizinischen Dienst fit zu machen?

    Wir unterstützen Sie mit Know-how und Expertise:

    Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung können unsere Abrechnungsspezialisten innerhalb kurzer Zeit detailliert und lückenlos feststellen, wo in Ihrer Einrichtung noch Handlungsbedarf in Hinblick auf die bevorstehende Überprüfung besteht. So können Sie punktgenau und schnell reagieren und der anstehenden Überprüfung entspannt entgegensehen.

    Verlieren Sie keine Zeit – rufen Sie uns einfach an: 0211 15 80 38 22

    Oder kontaktieren Sie uns per E-Mail: westphal@westphalmanagement.de

    Quelle: westphalmanagement.de
  • MEDICLIN

    Neuer kaufmännischer Direktor am MEDICLIN-Standort Bad Düben

    26. April 2024

    Zum 1. Juni übernimmt Stephan Mohr die Leitung des Waldkrankenhauses und des Reha-Zentrums

    Das MEDICLIN Waldkrankenhaus Bad Düben und das Reha-Zentrum Bad Düben werden ab 1. Juni von Stephan Mohr geleitet. Er löst damit die Interimsleitung aus den MEDICLIN-Regionalgeschäftsführern Holger Kammann und Thomas Hempel sowie MEDICLIN-COO Thomas Piefke ab, die zum 1. April nach dem Weggang von Benjamin Becker übergangsweise eingesetzt worden war.

    Quelle: news.cision.com
  • HELIOS

    Wechsel an der Spitze der Helios Mariahilf Klinik: Lena Radtke wechselt an das Helios Klinikum Schleswig

    26. April 2024

    Wechsel an der Spitze der Helios Mariahilf Klinik: Klinikgeschäftsführerin Lena Radtke wechselt zum 1. Mai 2024 an das Helios Klinikum Schleswig.

    Sie übernimmt dort die Verantwortung für das Klinikum von Johannes Rasche, der auf die Position des Regionalgeschäftsführers der Helios Region Nord wechselt. Nachfolger von Lena Radtke wird Philip Wettengel. Er ist aktuell Klinikgeschäftsführer der Helios ENDO-Klinik und wird künftig beide Hamburger Häuser führen.

    Lena Radtke ist studierte Ökonomin und seit 2015 bei den Helios Kliniken GmbH. Sie assistierte u.a. die Geschäftsführungen der Helios Kliniken in Meiningen und Schleswig, ehe 2019 der Wechsel an die Spitze des Helios Agnes Karll Krankenhauses und der Helios Klinik Kiel folgte. Seit dem 1. Juni 2022 hat Lena Radtke dann die Geschicke der Helios Mariahilf Klinik verantwortet.

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • DKG

    Fachkräftesicherung: Gesundheitspolitik muss jetzt handeln

    26. April 2024

    DKG zum Gutachten des Sachverständigenrats

    Zum heute vorgestellten Gutachten des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen und in der Pflege erklärt der Vorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) Dr. Gerald Gaß:

    „Der Sachverständigenrat hat in seinem Gutachten den bereits vorhandenen und weiter absehbaren Mangel an Fachkräften im Gesundheitswesen in den Mittelpunkt gestellt. Wir begrüßen diese Schwerpunktsetzung ausdrücklich und halten auch die Stoßrichtung der vorgeschlagenen Maßnahmen für richtig.

    Ganz richtig konstatiert der Rat, dass es genauso unrealistisch wie ineffizient sei, einfach die Zahl der Beschäftigten zu erhöhen. Für die Politik ist das Gutachten eine unüberhörbare Aufforderung, die vom Rat benannten Themen wirkungsvoll aufzugreifen. Dazu sind einige wesentliche Reformschritte nötig:

    Quelle: Pressemeldung – dkgev.de
  • Krankenhaus Mariahilf: Philip Wettengel wird neuer Geschäftsführer und leitet zwei Kliniken in Personalunion

    26. April 2024

    Im Krankenhaus Mariahilf gibt es ab Mai einen neuen Chef: Philip Wettengel wird neuer Geschäftsführer und löst damit Lena Radtke ab. Wettengel ist bereits seit acht Jahren Geschäftsführer der ENDO-Klinik in Altona und wird diese Position auch weiterhin innehaben. Er blickt auf eine lange Karriere im Krankenhausmanagement zurück, die ihn von den Damp-Kliniken an der Ostsee über Helios und Asklepios führte. Lena Radtke bleibt bei Helios und wechselt an das Klinikum Schleswig...

    Quelle: harburg-aktuell.de
  • BVGER

    Ärztliche altersmedizinische Kompetenz darf nicht zum Flaschenhals werden

    26. April 2024

    Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Geriatrie: Neu gewählter Vorstand fordert verbesserte Voraussetzungen für altersmedizinische Aus- und Weiterbildung

    Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Geriatrie sieht die notwendige Verfügbarkeit altersmedizinischer Kompetenz gefährdet. Bei seiner Jahrestagung am 23. und 24. April gab der Verband der Sorge Ausdruck, dass die Geriatrie an diesem Punkt für die kommenden Herausforderungen nicht ausreichend gerüstet ist. Die Gründe: Der Versorgungsbedarf der Klientel wird aus demografischen Gründen deutlich wachsen, während die absehbare Pensionierungswelle der Babyboomer-Generation bei den praktizierenden Altersmedizinern ebenfalls verstärkt zum Tragen kommt. „Gleichzeitig werden weniger jüngere Ärztinnen und Ärzte mit einschlägigen geriatriespezifischen Weiterbildungen nachrücken“, betont der neue Vorstandsvorsitzende Dr. Mark Lönnies.

    Quelle: bv-geriatrie.de
  • HELIOS

    Johannes Rasche folgt auf Franzel Simon

    26. April 2024

    Johannes Rasche, bislang Klinikgeschäftsführer des Helios Klinikums Schleswig, übernimmt zum 1. Mai 2024 die Helios Regionalgeschäftsführung Nord.

    Franzel Simon zieht sich aus persönlichen Gründen aus der Position zurück und fokussiert sich auf die kommissarische Klinikgeschäftsführung des Helios Hanseklinikums Stralsund sowie die Aufsichtsratsvorsitze der Helios Kliniken in Schleswig und Schwerin. Die Neubesetzung der Regionalgeschäftsführung zieht auch Veränderungen in zwei weiteren norddeutschen Kliniken nach sich: Lena Radtke, Klinikgeschäftsführerin der Helios Mariahilf Klinik in Hamburg, wechselt in gleicher Position zum Helios Klinikum Schleswig, während Philip Wettengel, Klinikgeschäftsführer der Helios ENDO-Klinik in Hamburg, die Leitung der Helios Mariahilf Klinik übernimmt und damit künftig beide Hamburger Helios Kliniken aus einer Hand führt und verantwortet.

    Der neue Regionalgeschäftsführer Johannes Rasche kennt die Helios Region Nord bereits aus dem Effeff. Ende 2014 begann der Weg des heute 41-Jährigen als Assistent der Klinikgeschäftsführung in der Helios ENDO-Klinik und der Helios Klinik Cuxhaven. Seither ist er dem Norden treu geblieben, von einem Abstecher als kommissarischer Klinikgeschäftsführer der Helios Klinik Wipperfürth abgesehen.

    Von 2016 bis 2019 verantwortete Johannes Rasche das Helios Agnes Karll Krankenhaus in Bad Schwartau und die Helios Klinik in Kiel. Im Anschluss führte ihn sein Weg als Klinikgeschäftsführer zunächst nach Stralsund und dann zur Helios Mariahilf Klinik in Hamburg, ehe er im März 2021 zum Helios Klinikum in Schleswig wechselte, das er bis heute führt. Im März 2024 ist er zudem der Helios Klinik Cuxhaven und der Helios Klinik Wesermarsch als kommissarischer Geschäftsführer beigesprungen...

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • Neuer Kaufmännischer Direktor für die Evangelische Kliniken Rheinland gGmbH

    26. April 2024

    Roland Giersberg ist seit 15. April neuer Kaufmännischer Direktor des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach und des Gesundheitscampus Quirlsberg.

    Die Evangelische Kliniken Rheinland gGmbH haben einen neuen Kaufmännischen Direktor bekommen: Roland Giersberg wird ab sofort das Evangelische Krankenhaus Bergisch Gladbach (EVK) und die zugehörigen diakonischen Einrichtungen auf dem Gesundheitscampus Quirlsberg mitgestalten.

    Giersberg war zuletzt Kaufmännischer Direktor des Sana Dreifaltigkeits-Krankenhauses Köln. Dort hatte er sechs Jahre lang gemeinsam mit Geschäftsführer Sebastian Haeger, der seit Oktober 2023 die Evangelischen Kliniken Rheinland leitet, das Führungsduo gebildet. Davor war Giersberg bereits für einen kirchlichen Träger in Köln tätig.

    Quelle: evk.de
  • 'Physician Assistants in der Allgemeinmedizin' (PAAM) - die neue Entlastung für Hausärzte?

    25. April 2024

    Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen untersuchen, ob die hausärztliche Versorgung durch den neuen Assistenz-Beruf langfristig verbessert oder sogar sichergestellt werden kann. Das Projekt „Physician Assistants in der Allgemeinmedizin“ (PAAM) wird durch den Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) mit rund 6,7 Millionen Euro gefördert...

    Quelle: healthcare-in-europe.com
  • KMA

    Pflegedirektion unter neuer Führung: St. Vincenz-Krankenhäuser planen Ausbau des Managementteams

    25. April 2024

    Die St. Vincenz-Krankenhäuser Limburg und Diez haben Jens Rößner zum neuen Pflegedirektor ernannt, der gemeinsam mit seinen Stellvertreterinnen Isabel Ludwiczak und Peggy Burkhardt die Verantwortung für etwa 730 Mitarbeitende trägt, wobei perspektivisch ein weiterer Pflegedirektor das Team verstärken soll.

    Die St. Vincenz-Krankenhäuser in Limburg und Diez haben ihre Pflegedirektion neu aufgestellt. Jens Rößner, ein erfahrener Gesundheits- und Krankenpfleger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre, übernimmt das Amt des Pflegedirektors. Unterstützt wird er von seinen Stellvertreterinnen Isabel Ludwiczak und Peggy Burkhardt. Das Trio legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Akquise neuer Pflegekräfte und die Mitarbeiterbindung. Ein "Springer-Pool" soll Pflegekräften dabei helfen, ihre Dienstzeiten frei und individuell zu gestalten...

    Quelle: kma-online.de
  • Anzeige

    Ampac-Consulting GmbH: WebSeminar: Dokumentation und Abrechnung ambulanter Notfälle 2024

    25. April 2024

    EBM Abrechnung in der Notaufnahme/ZNA

    Komplexe Vergütungsvorschriften, diffuse Schnittstellen, hohe gesetzliche Anforderungen: Die Vergütung von ambulanten Notfällen in der Zentralen Notaufnahme ZNA gestaltet sich komplex. Wir geben Ihnen die nötige Kompetenz an die Hand, damit die erlösorientierte Abrechnung der ambulanten Patienten in der Notaufnahme problemlos gelingt.

    Etablieren Sie eine korrekte Abrechnung in Ihrer Notaufnahme

    Die umfangreiche Versorgung ambulanter Notfälle zwingt Kliniken zur Anpassung ihrer ambulanten Abrechnungsprozesse in der Notaufnahme. Auf Basis aktueller BSG-Urteile wird den Kassenärztlichen Vereinigungen der Weg frei gemacht, erbrachte Leistungen abzusetzen. Als Vergütungsgrundlage der ambulanten Leistungen in Notaufnahmen und Notfallambulanzen gilt es sich oftmals zwischen Einheitlichem Bewertungsmaßstab EBM, Bereitschafts-praxismodellen oder vorstationärer Abrechnung zu entscheiden. Sichern Sie Ihre erbrachten Leistungen der (Zentralen) Notaufnahme frühzeitig ab. 

    Lernen Sie, wie die vorhandene Dokumentation in eine erlösorientierte Abrechnung umgesetzt werden kann. Sie lernen alle wichtigen Zusatzleistungen der Notaufnahme kennen – und wie diese durch eine belastbare Diagnose-Kodierung umgesetzt werden kann. Neben Tipps zu Abrechnungsbegründungen für wertvolle Schweregradzuschläge, die juristisch und im EBM geklärt sind, geben wir Ihnen Hilfen an die Hand, um einen Notfall von anderen ambulanten Fallarten abzugrenzen – und stärken damit Ihre Kompetenz in der ambulanten Fallsteuerung. ...

    Termine:

    03.06.2024, Uhrzeit: 9 bis 12 Uhr ... Zur Online-Anmeldung

    22.07.2024, Uhrzeit: 9 bis 12 Uhr ... Zur Online-Anmeldung

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Neuer Pflegedienstleiter übernimmt in Scheidegg

    24. April 2024

    Claus Schirge hat seit dem 1. April 2024 die Position des Pflegedienstleiters an der Paracelsus Klinik Scheidegg inne. Er tritt die Nachfolge von Annette Moll an, die die Klinik verlassen hat, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Schirge ist ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger und verfügt über langjährige Erfahrung in diesem Bereich...

    Quelle: paracelsus-kliniken.de
Einträge 136 bis 150 von 5434
Render-Time: 0.09074