• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14944
  • 4623
  • 5036
  • 2332
  • 924
  • 798
  • 1126
  • 4350
  • 1043

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Politik

  • Die Freien Wähler fordern Bestandsgarantie für alle Krankenhäuser im Freistaat Bayern

    16. Mai 2018

    Auf einer Pressekonferenz forderten die Freien Wähler einen Sonderfinanzierungsfonds zur Rettung aller Kliniken in Bayern. Trotz optimaler Auslastung sind 50 Krankenhäuser von einer Schließung bedroht ...

    Quelle: n-land.de
  • FOCUS

    Debatte über die Krankenhaus-Situation im Rheingau-Taunus-Kreis kommt nicht zur Ruhe

    14. Mai 2018

    Nachdem die Streichung der Helios-Klinik in Bad Schwalbach aus dem Krankenhausplan zum 31. Mai beschlossene Sache ist, muss für das Krankenhaus in Idstein dringend eine Intensivstation her, um den neuen G-BA Forderungen als Notfallkrankenhaus gerecht zu werden ...

    Quelle: focus.de
  • DKG

    Kassen der Länder sind gut gefüllt - Länder müssen den Investitionsverpflichtungen gerecht werden

    14. Mai 2018

    Bund, Länder und Kommunen können bis zum Jahr 2022 mit 63,3 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen rechnen. Diese Zahlen des Arbeitskreises Steuerschätzung machen deutlich, dass auch genug Spielraum für investives Handeln auf allen Ebenen vorhanden ist. "Bevor jetzt die Einnahmen in neue Projekte fließen, müssen nun erst einmal die Verpflichtungen bedient werden, die es seit Jahren gibt. Hier gilt, dass die Länder endlich ihren Investitionsverpflichtungen im Krankenhausbereich gerecht werden ...

    Quelle: dkgev.de
  • KZWB

    Bildung eines Arbeitskreises für eine bessere Bezahlung in den Elbe Kliniken

    14. Mai 2018

    Mit Hilfe eines Arbeitskreises soll herausgefunden werden, wie man die Elbe Kliniken dabei unterstützen kann ihre Mitarbeiter besser zu bezahlen. Der Landrat ist zwar nicht explizit dagegen, sieht jedoch keinen wirklichen Nutzen. Eher solle man sich an Hannover und die Krankenkassen wenden, um ein solches Defizit zu bekämpfen ...

    Quelle: kreiszeitung-wochenblatt.de
  • BKG

    Berliner Krankenhausgesellschaft: Reformen in der ambulanten Notfallversorgung angehen!

    11. Mai 2018

    Die Berliner Krankenhäuser leisten einen erheblichen Beitrag zur ambulanten Notfallversorgung der Berliner Bevölkerung, deren Sicherstellung ohne sie faktisch nicht gewährleistet werden kann. Die Notaufnahmen sind vielfach überlastet. Zudem ist die finanzielle Unterdeckung dramatisch. Übervolle Ambulanzen, lange Wartezeiten und eine hohe Belastung für Ärzte und Pflegepersonal sind die Folgen. Der Sicherstellungsauftrag für die ambulante Notfallversorgung liegt bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV). „Wir benötigen dringend Reformen, um allen ambulanten Notfallpatientinnen eine qualitativ hochwertige Versorgung zu ermöglichen, unabhängig von Sektorengrenzen“, betont Brit Ismer, Vorstandsvorsitzende der Berliner Krankenhausgesellschaft ...

    Quelle: Pressemeldung – bkgev.de
  • NRW-Gesundheitsminister Laumann will in kooperationswillige Krankenhäuser investieren

    8. Mai 2018

    Strukturveränderungen sollen in Nordrhein-Westfalen über den Hebel Geld erzwungen werden. Laut Gesundheitsminister Laumann sollen 160 Millionen Euro fließen. Diese Finanzspritze ist jedoch an die Bereitschaft zur Zusammenarbeit der Kliniken geknüpft ...

    Quelle: Kölner Rundschau
  • ÄB

    IBR-Katalog 2018 - Den Krankenhäusern fehlen drei Milliarden Euro

    7. Mai 2018

    Laut dem aktuelle vorliegenden Katalog von Investitionsbewertungsrelationen (IBR-Katalog 2018) beträgt der bestandserhaltende Investitionsbedarf der Krankenhäuser deutschlandweit sechs Milliarden Euro. Wie schon in den vergangenen Jahre, kritisierten die Verbände die Bundesländer für ihre mangelnde Investitionsbereitschaft ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • MB

    Krankenhausversorgung braucht Steuerung – Länder in der Pflicht

    7. Mai 2018

    Der Marburger Bund hat zum Auftakt seiner Hauptversammlung in Erfurt an die Bundesregierung und die Bundesländer appelliert, die Krankenhausstrukturen zukunfts- und versorgungsorientiert weiterzuentwickeln. Der Strukturwandel in der Krankenhauslandschaft werde überwiegend von ökonomischen Aspekten dominiert, kritisierten die Delegierten des größten deutschen Ärzteverbandes ...

    Quelle: marburger-bund.de
  • ÄB

    Lauterbach fordert Zuschläge für Geburtskliniken

    7. Mai 2018

    SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich für eine stärkere finanzielle Unterstützung von Krankenhäusern ausgesprochen, da sich besonders in der klinischen Geburtshilfe die Versorgung zuletzt extrem zugespitzt hat ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄZ

    Ist das Haftpflicht-Problem der Hebammen gelöst?

    7. Mai 2018

    Während die Bundesregierung auf erfolgreiche Sicherstellungszuschläge für Hebammen verweist, fordert der Berufsverband weiterhin eine Prämiendeckelung ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • DKG

    Geburtshilfe braucht effektive Sicherstellungszuschläge

    7. Mai 2018

    "Der Internationale Hebammentag rückt wieder einmal das gesamte Bild der Geburtshilfe in Deutschland in den Mittelpunkt der Diskussion. Dabei wird deutlich, dass die Arbeit der Hebammen, sowohl der freiberuflichen als auch der in den Kliniken angestellten, von immenser Bedeutung ist. Gleichzeitig nimmt aber der Personalbestand ab und Entbindungsabteilungen schließen. Es muss dringend gegengesteuert werden, wenn wir die wohnortnahe Geburtshilfe dauerhaft sicherstellen wollen", erklärte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum ...

    Quelle: dkgev.de
  • DKG

    Gesetzentwurf über den Beruf des Operationstechnischen Assistenten und zur Änderung des Krankenhausfinanzierungsgesetzes

    4. Mai 2018

    Entwurf eines Gesetzes über den Beruf des Operationstechnischen Assistenten und zur Änderung des Krankenhausfinanzierungsgesetzes 

    Die Ausbildung zur Operationstechnischen Assistenz wird bisher auf der Grundlage der seit 1996 von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) herausgegebenen „DKG-Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen Assistentinnen/Assistenten“ ohne staatliche Anerkennung durchgeführt ... Die Finanzierung dieser Ausbildungen an Krankenhäusern (2008 bundesweit 73 OTA-Schulen mit 1 342 Ausbildungsplätzen) ist nach Einführung des neuen Entgeltsystems (DRG) für die Krankenhausversorgung nicht mehr gesichert ... 

    Quelle: dkgev.de
  • DKG

    DKG-Frühlingsempfang 2018: 'Vertrauen statt Kontrollwut'

    3. Mai 2018

    Was können die Krankenhäuser in Deutschland von der neuen Bundesregierung erwarten, und was steht zu befürchten? Dies war das Thema vieler Diskussionen auf dem Frühlingsempfang der Deutschen Krankenhausgesellschaft am 17. April 2018 ...

    Quelle: dkgev.de
  • IFH

    Trotz drängender Themen – Apotheker befürchten weiter Stillstand unter neuem Gesundheitsminister

    2. Mai 2018

    Der aktuelle APOkix des IFH Köln nimmt unter die Lupe, was Apotheker vom Gesundheitsministerium und von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erwarten. Die Mehrheit der Apothekerinnen und Apotheker sieht in der Neubesetzung des Ministeriums eine Chance. Gleichzeitig hegen viele aber die Befürchtung, dass wichtige Apothekenthemen auf der Strecke bleiben werden. Der Konjunkturindex für die aktuelle Geschäftslage liegt im April weiterhin oberhalb der neutralen 100-Punkte-Marke.

    Quelle: Pressemeldung – IFH Institut für Handelsforschung
  • ÄB

    Der Freistaat Bayern will drei Milliarden Euro in seine Kliniken investieren

    30. April 2018

    In der kommenden Legislaturperiode will Bayern die Kliniken im ländlichen Raum weiterhin finanziell unterstützen: „Die bayerischen Kliniken können auf den Freistaat als starken und verlässlichen Finanzierungspartner bauen“, sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU), für die ein kostendeckender Betrieb eines Krankenhauses nicht primär die Größe oder die Lage des Hauses ausschlaggebend sein kann, sondern allein von der Größe der einzelnen Abteilungen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
Einträge 14386 bis 14400 von 14944
Render-Time: 0.663445