• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14958
  • 4631
  • 5044
  • 2337
  • 926
  • 798
  • 1131
  • 4357
  • 1046

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Politik

  • dKH

    Fallpauschalen ohne Pflege – geht das?

    1. März 2018

    Keine Berufsgruppe steht so weit vorn im öffentlichen (Problem-)Bewusstsein und auf der politischen Agenda wie die Pflege. Dass die Verhandlungspartner für den Koalitionsvertrag so weit gehen würden, die Pflegekosten aus dem DRG-System gänzlich herauszunehmen, hätte niemand gedacht. Das ist eine grundlegende Neuausrichtung der Krankenhausfinanzierung. Erklärtes Ziel ist die bessere Absicherung des tatsächlichen Pflegepersonalbedarfs eines jeden Krankenhauses über das Finanzierungssystem. Dem kann man nur zustimmen. Es muss aber auch mit wirksamen und ehrlichen Instrumenten umgesetzt werden ...

    Quelle: das Krankenhaus
  • ÄB

    Rheinland-Pfalz: Krankenhäuser erhalten 143 Millionen Euro für Investitionen

    27. Februar 2018

    Das sind sechs Millionen Euro mehr als im Jahr. 2017. Schwerpunkte sind der Ausbau von Betten- und Intensivstationen, den Neubau und die Erweiterung von OP-Abteilungen sowie die Förderung der psychiatrischen Versorgung ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄZ

    Für bessere Pflege bezahlt der Einzelne

    23. Februar 2018

    Gleiches Recht für alle - ist nicht. Die SPD konnte die Bürgerversicherung nicht durchsetzen. Uns so schön es ist, dass das Augenmerk auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflege gerichtet ist, so ärgerlich ist es, dass die Krankenkassen die Mehrkosten direkt an die Bürger weiterleiten werden ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • ÄB

    Sektorenübergreifende Vergütung: Im Sommer wird es spannend

    16. Februar 2018

    Die Politik ist an dem Thema dran: Ein Sachverständigenrat ist mit der Begutachtung der Möglichkeiten einer sektorenübergreifenden Vergütung beauftragt, welche möglicherweise im Sommer abgeschlossen sein wird. Weiterhin soll es zu diesem Thema eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe geben. Während die Deutsche Krankenhausgesellschaft weiterhin eine einheitliche Bezahlung kategorisch ablehnt, gibt es auch Vorschläge zu einer Mischvergütung von EBM und DRGs ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • NDR

    Krankenhäuser in NRW beklagen fortgesetzt einen massiven Investitionsstau

    16. Februar 2018

    50 Millionen Euro will das Gesundheitsministerium von Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr insgesamt in die Kliniken des Landes investieren. Das reiche hinten und vorne nicht, klagt der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft MV, Wolfgang Gagzow ...

    Quelle: NDR.de
  • WDR

    NRW: Kommunen wollen ihren Anteil an der Krankenhausfinanzierung reduzieren

    15. Februar 2018

    Die Städte und Gemeinden in NRW wollen ihren Anteil bei der Finanzierung von Krankenhaus-Investitionen reduzieren. Das geht aus der gestern veröffentlichten Stellungnahme von Städte- und Landkreistag in NRW an den Landtag hervor. Die Verbände wollen nicht weiter einen Förderanteil von 40 Prozent aufbringen. Es könne nicht die Aufgabe von Kommunen sein, die Gewinnmargen von nicht-kommunalen Betreibern weiter zu erhöhen. ...

    Quelle: wdr.de
  • BZ

    Neujahrsempfang der RKK-Kliniken - Sozialminister Lucha überreicht symbolische Scheck über 3,4 Millionen Euro

    12. Februar 2018

    Das Loretto-Krankenhaus kann mit einer schon länger geplanten Teilgebäudesanierung beginnen. Die Fördermittel dafür  überreichte der baden-württembergische Sozialminister Manfred Lucha vergangenen Freitag bei einem späten Neujahrsempfang in Freiburg ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • GöTa

    Bundesländer investieren fortgesetzt viel zu wenig in die Krankenhäuser

    12. Februar 2018

    Das geht erneut aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten und Gesundheitsexperten Wieland Schinnenburg hervor. Danach stellten die Länder im vergangenen Jahr 2,98 Milliarden Euro für Investitionen in Krankenhäuser zur Verfügung. 2016 waren es 2,74 Milliarden Euro gewesen. Der jährliche Investitionsbedarf liegt jedoch bei circa 5 bis 6,6 Milliarden Euro ...

    Quelle: goettinger-tageblatt.de
  • N-TV

    Alarmierende Zahlen: Risiko für Patienten steigt mit abnehmender Anzahl von Kliniken

    9. Februar 2018

    Ein deutlicher Rückgang bei den Krankenhausbetten und den Klinikstandorten ist politisch gewollt doch die Linke fordert ein Umdenken. Die Wege für den Patienten vor allem im ländlichen Raum werden größer und damit steigt auch das Risiko für eine schnelle Hilfe ...

    Quelle: n-tv.de
  • DPR

    Deutscher Pflegerat: Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zum Thema Pflege ist absolut unzureichend

    6. Februar 2018

    Franz Wagner: „Zusagen im Wahlkampfendspurt werden gebrochen“

    Zu den Ergebnissen der Koalitionsgespräche von CDU, CSU und SPD zum Thema Pflege erklärt Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR):

    „Der Deutsche Pflegerat ist über das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zum Thema Pflege schwer enttäuscht. Die geplante Schaffung von 8.000 Stellen im Zusammenhang mit der medizinischen Behandlungspflege in den 13.600 Pflegeheimen ist lediglich ein Tropfen auf einen glühenden Stein. Das bleibt auch um 1,6 Milliarden EURO hinter dem Sondierungsergebnis für die Jamaika-Koalition zurück. Für den Bereich Krankenhaus und ambulante Pflege gibt es nur vage Versprechungen.

    Quelle: Pressemeldung – Deutscher Pflegerat e.V.
  • DKG

    DKG zur Finanzlage der Länder: Länder müssen endlich der Investitionskostenverpflichtung gerecht werden

    6. Februar 2018

    Zur Finanzlage der Bundesländer erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

    „Die gute finanzielle Ausstattung der Länder macht es zunehmend unerträglich, dass die Bereitstellung von Investitionsmitteln für Krankenhäuser, zu der die Länder per Gesetz verpflichtet sind, absolut unzureichend ist. Viele Krankenhäuser brauchen investive Mittel um bauliche Maßnahmen durchzuführen. Dazu gehört auch die Reduzierung von Mehrbettzimmern. Dies wäre zugleich eine Maßnahme, vermeintlicher oder gefühlter Zweiklassenmedizin entgegen zu wirken.“

    Quelle: Pressemeldung – dkgev.de
  • TA

    Das Helios-Klinikum Erfurt bekommt definitiv keine Herzchirurgie

    5. Februar 2018

    Das Thüringer Gesundheitsministerium entscheidet sich endgültig gegen einen Antrag des Helios-Klinikums in Erfurt. Eine dritte Fachabteilung für Herzchirurgie sei in Thüringen nicht vorgesehen ...

    Quelle: thueringer-allgemeine.de
  • BMed

    Koalitionspartner planen fundamentale Änderung im DRG-System

    2. Februar 2018

    Die Pflege im Krankenhaus soll künftig nicht mehr über die Fallpauschalen sondern ein gesondertes Pflege-Honorar vergütet werden ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • VERBAE

    Forderungen der AG Med an die zukünftige Bundesregierung / Hochschulmedizin verlangt bessere Ausstattung der Universitätsklinika

    1. Februar 2018

    Die Arbeitsgemeinschaft Hochschulmedizin (AG Med) hat die zukünftige Bundesregierung dazu aufgerufen, die Universitätsklinika besser auszustatten. Das geht aus einem Forderungskatalog hervor, den die AG Med anlässlich der Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD vorgelegt hat.

    Die besonderen Vorhaltekosten der Universitätsklinika für die Behandlung von Patienten mit schwerwiegenden und seltenen Krankheitsbildern, für die Notfallversorgung sowie für die Aus-, Weiter- und Fortbildung der Medizinstudierenden und Assistenzärzte seien im bestehenden System der Krankenhausfinanzierung nach wie vor nicht hinreichend abgedeckt ...

    Quelle: Pressemeldung – verbaende.com
  • HB

    Auswege aus der Zwei-Klassen-Medizin?

    1. Februar 2018

    Wie werden die Koalitionsverhandlungen enden? Die SPD-Mitglieder fordern nach wie vor die Bürgerversicherung. Doch jeder weiß, die wird es wohl nicht geben. Doch ist sie überhaupt notwendig? Die Menschen sind zufrieden, so eine Forsa-Umfrage und darauf stützt sich die Beweisführung der Kassen und darauf, dass eine Vereinheitlichung der Arzthonorare massiv kostet ...

    Quelle: handelsblatt.de
Einträge 14446 bis 14460 von 14958
Render-Time: 0.730729