• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21254
  • 7825
  • 8704
  • 3770
  • 1275
  • 1463
  • 3045
  • 7700
  • 2684

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Neuer Leiter im Bundeswehrkrankenhaus Berlin

    8. April 2022

    Das Bundeswehrkrankenhaus Berlin hat einen neuen Kommandeur und Ärztlichen Direktor. Der stellvertretende Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generalstabsarzt Dr. Stephan Schoeps, übertrug letzte Woche das Kommando von Generalarzt Prof. Dr. Horst-Peter Becker an Oberstarzt Dr. Ralf Hartmann.

    Quelle: wehrmed.de
  • Keine Flucht aus der Pflege in NRW: Doch es herrscht große Unzufriedenheit und oft fehlt Wertschätzung

    8. April 2022

    Derzeit gibt es keine Belege für eine Flucht aus der Pflege in Nordrhein-Westfalen. Eine aktuelle Studie im Auftrag des Landesgesundheitsministeriums zeigt, dass im bevölkerungsreichsten Bundesland die Zahl der versicherungspflichtig beschäftigten Pflegekräfte seit 2013 stiegt. Demnach ist auch die Verweildauer im Beruf hoch...

    Quelle: Ärztezeitung
  • Kaufmännischer Direktor verabschiedet sich in den Ruhestand

    8. April 2022

    Mehrere Jahrzehnte lang hat Erich Thunhorst das Pius-Hospital begleitet. Anfang April verabschiedete er sich in Ruhestand

    Erich Thunhorst startete 1986 im Pius-Hospital als Leiter der damaligen Abteilung für Kosten- und Leistungsrechnung und wurde 1989 zum Bereichsleiter Wirtschaft und Budgetierung. Ab 2007 war Erich Thunhorst erfolgreich in der Verantwortung als Kaufmännischer Direktor und als Mitglied im Management-Gremium, in welcher er sich mit hoher Verlässlichkeit und Kompetenz für die Weiterentwicklung und das Wohlergehen des Hauses engagiert hat. Sein betriebswirtschaftliches Fachwissen und seine umfassenden Erfahrungen kamen dabei insbesondere den zahlreichen und komplexen Bauvorhaben des Pius-Hospitals zugute, die Erich Thunhorst maßgeblich mit voranbrachte.

    Quelle: pius-hospital.de
  • CURACON

    Curacon: Matthias Dargel und Thorsten Köpke werden neue Partner

    8. April 2022

    Die beiden neuen Partner – Matthias Dargel, Unternehmensberatung, und Thorsten Köpke, Wirtschaftsprüfung – sind bereits seit mehreren Jahren erfolgreich für Curacon tätig und in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft bestens vernetzt.

    • Matthias Dargel, Theologe und Diplom Ökonom, leitet seit 2019 das Beratungsfeld Sanierung und Restrukturierung und ist seit diesem Jahr darüber hinaus Geschäftsführer der Curacon-Tochterfirma für Interim Management, viacur...
    • Thorsten Köpke, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, wechselte nach elfjähriger Tätigkeit bei einer der Big 4-Gesellschaften im Frühjahr 2018 zu Curacon, um den Standort in Hannover weiter auszubauen...

    Quelle: curacon.de
  • AMEOS

    AMEOS Klinikum Hildesheim wird zum Akademischen Lehrklinikum der Universität Hildesheim

    8. April 2022

    Universitäre Lehre, die Theorie und Praxis der psychotherapeutischen Ausbildung sinnvoll miteinander verzahnt – mit einer neuen Kooperation zwischen der Stiftung Universität Hildesheim und dem AMEOS Klinikum Hildesheim wird das möglich.

    Studierende können im Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ künftig auch am Studienort Hildesheim berufspraktische Erfahrungen in der Psychiatrie sammeln. Außerdem wird ein dreijähriges Promotionsstipendium, das der Erforschung neurobiologischer Grundlagen von psychischen Störungen und deren Therapie dienen soll, durch das AMEOS Klinikum gefördert.

    Quelle: ameos.eu
  • Marburger Bund und VKA vereinbaren neuen Verhandlungstermin

    8. April 2022

    Verhandlungen über Tarif- und Arbeitsbedingungen der Klinikärzte werden am 2. und 3. Mai 2022 in Berlin fortgesetzt

    Wenige Tage nach dem ganztägigen Warnstreik der Ärztinnen und Ärzte an kommunalen Kliniken haben sich der Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) auf einen neuen Verhandlungstermin verständigt. Die Verhandlungskommissionen beider Seiten wollen am 2. und 3. Mai zu einer weiteren Verhandlungsrunde in Berlin zusammenkommen.

    Quelle: Marburger Bund e.V.
  • Pflegepersonal: Mindestens 3.300 Beschäftigte ungeimpft

    8. April 2022

    Vor drei Wochen trat die Impfpflicht für Personal in Gesundheits- und Pflegeberufen in Kraft. Immer noch sind mindestens 3.303 Beschäftigte der Branche in Brandenburg nicht vollständig geimpft. Diese Zahlen spiegeln einen ersten Zwischenstand wieder - noch haben nicht alle Gesundheitsämter der 18 Landkreise und kreisfreien Städte dem Gesundheitsministerium den aktuellen Stand gemeldet...

    Quelle: gmx.net
  • Zentralklinik schult Atmungstherapeuten aus ganz Deutschland und Österreich

    8. April 2022

    An der Zentralklinik Bad Berka wurde der letzte Ausbildungsteil des 8. Weiterbildungskurses zum Atmungstherapeuten (DGP) abgeschlossen. Unter der Kursleitung von Dr. Michael Weber, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, bereiten sich 24 Schwestern, Pfleger und Physiotherapeuten auf ihre Abschlussprüfung im Oktober vor. Atmungstherapeuten sind erfahrene Spezialisten in der Therapie bei chronischen pulmonalen Erkrankungen und arbeiten weitgehend selbstständig unter der Supervision eines erfahrenen Facharztes. „Aufgrund der demografischen Entwicklung gewinnen Spezialisten immer mehr an Bedeutung, viele Patienten mit pneumologischen Erkrankungen profitieren von diesen interdisziplinär arbeitenden Kolleginnen und Kollegen“, so Dorit Schimandl, Leiterin der Abteilung Atmungstherapie und eine der Atmungstherapeuten der ersten Stunde deutschlandweit.

    Quelle: Zentralklinik Bad Berka
  • Niklas Wiechert seit 1. April 2022 neuer Pflegedirektor im St. Josef-Stift

    7. April 2022

    Niklas Wiechert ist seit dem 1. April 2022 neuer Pflegedirektor im St. Josef-Stift Sendenhorst. In der Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie mit 359 Betten und einem angegliederten Reha-Zentrum mit 200 Plätzen übernimmt er die Verantwortung für die Pflegenden in acht hochspezialisierten Fachabteilungen. Wiechert wechselt vom Universitätsklinikum Münster, wo er seit 2017 als Leitung des Anästhesiefunktionsdienstes für die Personalplanung, Personalentwicklung und die strategische Gestaltung des Anästhesiefunktionsdienstes verantwortlich war.

    Quelle: St. Josef-Stift Sendenhorst
  • MDR

    Corona-Pandemie: Forderung nach weiteren Finanzhilfen für Krankenhäuser

    7. April 2022

    Die Krankenhäuser kämpfen mit einer Krise nach der anderen: Zuerst hatten sie alle Hände voll zu tun mit der Behandlung schwerstkranker Corona-Infizierter, nun fällt wegen der "milderen" aber umso ansteckenderen Omikron-Virusvariante reihenweise Personal aus. In der Folge müssen Betten gestrichen werden. Die Konsequenz: die Häuser schreiben Verluste...

    Quelle: mdr.de
  • André Jasper übernimmt Geschäftsführung der Klinikum Dahme-Spreewald GmbH

    7. April 2022

    André Jasper wird am 1. Juni 2022 die Geschäftsführung des Klinikums Dahme-Spreewald übernehmen. Er folgt auf Sana Regional-Geschäftsführer Dr. Christian von Klitzing, der die Standorte Königs Wusterhausen und Lübben übergangsweise geführt hatte, nachdem Michael Kabiersch nach sieben Jahren als Geschäftsführer zu den Sana Kliniken Berlin-Brandenburg wechselte.

    Quelle: klinikum-ds.de
  • „Mindestlohn-Erhöhung verschärft die Krise in den Kliniken“

    7. April 2022

    VPKA Bayern e.V. kritisiert Schwächung der Tarifautonomie München – Zum 1. Oktober 2022 soll der gesetzlich vorgegebene Mindestlohn in Deutschland auf 12 Euro pro Stunde steigen. Der Verband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA) sieht dies kritisch. Die Erhöhung sei ein fragwürdiger Eingriff in die Tarifautonomie. Sie löse womöglich eine Kettenreaktion quer durch alle Lohngruppen aus. Dies könnte in vielen Tarifwerken zu einer spürbaren Verteuerung führen und damit die ohnehin problematische, hohe Inflationssituation verstärken. Die im Krisenmodus befindlichen Kliniken würden mit weiteren Kosten belastet, vor allem im Bereich der Reha- und Vorsorgeeinrichtungen, mahnt der Geschäftsführer des Verbandes, Michael Strobach.

    Quelle: vpka-bayern.de
  • SZ

    Freisinger Krankenhaus: Schwierige Zeiten - aber auf einem guten Weg

    7. April 2022

    "Das erscheint mir als Schikane", so Rainer Schneider. Zuvor hatte die Geschäftsführerin des Freisinger Klinikums, Maren Kreuzer, im Kreistag bekanntgegeben, dass die vorgesehene Kindertagesstätte nicht am ursprünglich vorgesehen Platz gebaut werden könne. Im vorgesehenen Standort im Patientengarten seien nicht genug Versickerungsflächen vorhanden, begründete dies die Stadt Freising...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Dr. Ranka Marohl in den DGINA Vorstand gewählt

    7. April 2022

    Die Chefärztin der Klinik für Notfall- und Akutmedizin und der Interdisziplinären Notfallambulanz, Frau Dr. med. Ranka Marohl, wurde in den Vorstand der DGINA (Deutsche Gesellschaft interdisziplinäre Akut- und Intensivmedizin e.V. ) gewählt. Die DGINA hat sich die Förderung und den Aufbau einer interdisziplinären, professionellen Notfallmedizin in Deutschland als eigenständiges Fachgebiet sowie die Etablierung und Unterstützung von interdisziplinären Notaufnahmen zum Ziel gesetzt. Neben der Vernetzung von hunderten Notfallmedizinern national und international, der Unterstützung der Notaufnahmen untereinander und der jährlichen Ausrichtung von Kongressen mit rasant steigenden Teilnehmerzahlen wurde nun die deutschlandweite Zusatzweiterbildung “Akut- und Notfallmedizin” in Verhandlungen auf Bundesebene vereinbart. Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Qualität und der Weiterentwicklung des Faches Notfallmedizin in Deutschland. 

    Quelle: khporz.de
  • KKÖLN

    Daniel Brozowski, Direktor Finanzen, verlässt die Kliniken Köln einvernehmlich

    6. April 2022

    Manuel Berger, Geschäftsführer des Unternehmens consus clinicmanagement, wird als Interimsmanager ab 15.04.22 Mitglied der Geschäftsleitung der Kliniken Köln

    Die Kliniken der Stadt Köln gGmbH und Finanzdirektor Daniel Brozowski haben sich auf Wunsch von Herrn Brozowski darauf verständigt, das Arbeitsverhältnis im wechselseitigen Einvernehmen zum 31.12.2022 zu beenden, da sich Herr Brozowski neuen beruflichen Herausforderungen im privatwirtschaftlichen Raum zuwenden möchte. Die Kliniken der Stadt Köln gGmbH danken Herrn Brozowski für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit in den Jahren seiner Tätigkeit als Finanzdirektor.

    Quelle: kliniken-koeln.de
Einträge 151 bis 165 von 8704
Render-Time: 0.314215