• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9239
  • 3848
  • 5375
  • 2321
  • 550
  • 606
  • 3140
  • 6493
  • 2331

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Niedersachsen: Eine Milliarde Euro für Krankenhäuser

    11. April 2024

    Immer mehr Krankenhäuser kämpfen ums finanzielle Überleben. In Niedersachsen steht die landeseigene Krankenhausreform bevor. Doch bis die Reform wirksam wird, sehen 60 Prozent der Kliniken ihre Existenz bedroht. Niedersachsen will den Kliniken unter die Arme greifen und stellt daher rund eine Milliarde Euro zusätzlich zur Verfügung...

    Quelle: sat1regional.de
  • BMG

    Interview mit Karl Lauterbach zur Krankenhausreform

    11. April 2024

    In einem Gespräch mit dem Medienhaus Main-Echo äußerte sich Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach zu den Aussichten, Hürden und finanziellen Aspekten der Krankenhausreform. Zudem auch zum Krankenhaustransparenzgesetz und der dringend benötigten Digitalisierung Deutschlands...

    Quelle: bundesgesundheitsministerium.de
  • SMBW

    BW: Kabinett beschließt Jahreskrankenhausbauprogramm 2024

    11. April 2024

    Mit 248 Millionen Euro unterstützt die Landesregierung die baden-württembergischen Krankenhäuser in diesem Jahr bei ihren Baumaßnahmen. Insgesamt investiert das Land im Doppelhaushalt 2023/2024 rund 910 Millionen Euro in die Krankenhausstruktur.

    Das Kabinett hat am Dienstag (9. April) das Jahreskrankenhausbauprogramm 2024 mit einem Volumen von 248 Millionen Euro beschlossen. Damit setzt die Landesregierung ein starkes und wichtiges Signal in Zeiten erheblicher finanzieller Herausforderungen der Krankenhäuser. Der Landeskrankenhausausschuss hatte sich zuvor bereits für die Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen ausgesprochen. Insgesamt investiert das Land im Doppelhaushalt 2023/2024 rund 910 Millionen Euro in die Krankenhäuser in Baden-Württemberg.

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • Brief an Karl Lauterbach: KV-Vorstände nicht überzeugt von Hausarzt-Entbudgetierung und Pauschalen

    11. April 2024

    In einem Schreiben an den Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach drücken die Vertreter der Selbstverwaltung „Sorgen und Bedenken“ aus. Durch die geplanten Pauschalen könnten deutlich negative Salden bei vielen Arztpraxen zu Buche schlagen...

    Quelle: Ärztezeitung
  • Krankenhausfinanzierung verbessern - zeitnahe Reformgespräche erforderlich!

    10. April 2024

    Am Donnerstag wird in der Hauptstadt ein bedeutsames Treffen zur Krankenhausreform stattfinden. Es geht um nicht weniger als die finanzielle Zukunft vieler deutscher Krankenhäuser. Insbesondere Niedersachsens Gesundheitsminister Andreas Philippi forderte vorab eine deutliche Anhebungen der finanziellen Mittel für die Krankenhäuser noch in diesem Jahr...

    Quelle: klamm.de
  • ÄZ

    Krankenhausreform und Versorgungsgesetz vorerst nicht auf dem Programm:

    10. April 2024

    Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat eine Vielzahl von Gesetzesvorlagen auf dem Tisch. Doch derzeit scheint das straffe Programm ins Stocken zu geraten. Besonders die Krankenhausreform...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • GKV

    GKV-Spitzenverband, PKV und DKG fordern von Ländern höhere Investitionen in Kliniken

    10. April 2024

    Der Investitionsbedarf der Krankenhäuser in Deutschland bleibt wie in den Vorjahren gleichbleibend hoch und wird nur zur Hälfte durch die Investitionsmittel der Länder gedeckt. Die massive Unterfinanzierung der Kliniken im Bereich der Investitionskostenfinanzierung setzt sich damit unverändert fort. Das zeigt der aktuelle Katalog der Investitionsbewertungsrelationen zur Bemessung des Investitionsbedarfs der Krankenhäuser, auf den sich die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Spitzenverband) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) geeinigt haben.

    Quelle: gkv-spitzenverband.de
  • IF

    Wegfall der 'wohnortnahe Versorgung'?

    10. April 2024

    Initiative schlägt Alarm wegen Klinik-Schließung in Hammelburg

    Die Aktionsgruppe "Schluss mit Kliniksterben in Bayern" äußert ihre Sorgen "über die Pläne von Helios, seine Hammelburger 'OrthoClinic' zu schließen und mit der benachbarten Helios Klinik in Bad Kissingen" zusammenzuführen. Eine Schließung werde "die Fahrzeiten der Patienten zum nächsten Krankenhaus signifikant verlängern", so die Aktionsgruppe...

    Quelle: infranken.de
  • Gesundheitsreform – kleinteilig und unübersichtlich?

    10. April 2024

    Langsam beginnen sich die Konturen für die geplante Gesundheitsreform abzuzeichnen, doch noch ergibt sich kein stimmiges Bild. Was zum Beispiel will die Regierung mit den „sektorübergreifenden Versorgungseinrichtungen“ erreichen?...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • Inkonsequent: Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz – GVSG

    9. April 2024

    Pressemitteilung des vdää* zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsversorgung in der Kommune (Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz – GVSG)

    Der Verein demokratischer Ärzt*innen schließt sich der Einschätzung des Poliklinik-Syndikats vom 3.4.2024 an, den Ansatz des GVSG zu begrüßen, da es die Primärversorgung verbessern soll. Eine Stärkung der Gesundheitsversorgung in den Kommunen ist dringend erforderlich. Dafür muss aber auch die Kompetenz der Kommunen gestärkt werden.

    Quelle: vdaeae.de
  • Gassen: 'Lauterbach hat wenig Ahnung von der Versorgungsrealität'

    9. April 2024

    And­reas Gas­sen ist seit 2014 im Amt und im­mer noch ger­ne Deut­sch­lands obers­ter Kas­sen­arzt. Als Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung steht der 61-Jährige an der Spitze von rund 188.000 Haus- und Fachärztinnen und -ärzten sowie Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen. Im exklusiven Main-Echo-Interview erläuterte Gassen, warum er mit Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach kaum auf einer Linie liegt...

    Quelle: main-echo.de; MAIN
  • ÄB

    Fehlende Finanzierung für Strukturänderungen in der Gesetzgebung

    9. April 2024

    Schneller als erwartet setzte das Bundesgesundheitsministerium seine Pläne um: Innerhalb weniger Tage wurden zwei umfangreiche Gesetzespakete, das Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG) und das Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz (GVSG), zur regierungsinternen Ressortabstimmung vorgelegt. Damit ist der Gesetzgebungsprozess in Gang gekommen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • BDA fordert Berücksichtigung von Tariflohnsteigerungen auch im ambulanten Bereich

    8. April 2024

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat angekündigt, die gestiegenen Tariflöhne aller Klinikbeschäftigten, die im Jahr 2024 über den Landesbasisfallwert hinausgehen, rückwirkend komplett zu erstatten, um die Krankenhäuser finanziell zu entlasten. Dies soll im Rahmen des Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetzes (KHVVG) als Teil der Krankenhausreform umgesetzt werden.

    Der Berufsverband Deutscher Anästhesistinnen und Anästhesisten e.V. (BDA) begrüßt uneingeschränkt Maßnahmen zur finanziellen Entlastung der Krankenhäuser. Jedoch kritisiert der Verband die leider nur einseitige Berücksichtigung von Krankenhäusern bei der Unterstützung von Tariferhöhungen.

    Quelle: Berufsverband Deutscher Anästhesistinnen und Anästhesisten e.V. (BDA)
  • Ambulantisierung: Linke Tasche, rechte Tasche ...

    8. April 2024

    Die Debatte um die Verlagerung stationärer Leistungen in den ambulanten Sektor gewinnt an Brisanz. Dr. Gottfried Huss stellt auf einem Kongress die Frage, ob der ambulante Sektor für eine Mehrbelastung überhaupt gewappnet ist...

    Quelle: Ärztezeitung
  • Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsversorgung in der Kommune (Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz – GVSG)

    8. April 2024

    Das Poliklinik Syndikat unterstützt deutschlandweit den Aufbau und den Betrieb solidarischer Gesundheitszentren mit dem Ziel, die ambulante Gesundheitsversorgung nachhaltig zu verbessern. Wir begrüßen den erkennbaren Ansatz des Gesetzes, die Primärversorgung zu verbessern:

    Kommunen als Versorgungakteur*innen sollen gestärkt, nicht-ärztliche Gesundheitsberufe stärker einbezogen werden, Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz und Bedienung sozialer Bedarfe werden als GKV-Leistungen festgelegt. Insgesamt sind die Regelungen jedoch deutlich zu zögerlich und halbherzig.

    Quelle: poliklinik-syndikat.org
Einträge 151 bis 165 von 6437
Render-Time: -0.800776