• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 24296
  • 8554
  • 10476
  • 4579
  • 1493
  • 1396
  • 4202
  • 10154
  • 3458

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • VS

    Jens Domke wird neuer Direktor des Johanniter-Krankenhauses Stendal

    3. Januar 2024

    Seit dem 1. Januar 2024 ist Jens Domke der neue Direktor des Johanniter-Krankenhauses in Stendal. Der 34-Jährige hat seine beruflichen Wurzeln im Bereich der Pflege und im weiteren Verlauf eine Weiterbildung zum Gesundheitsökonom abgeschlossen. Bei Helios konnte er bereits Erfahrungen in verschiedenen Führungspositionen sammeln...

    Quelle: volksstimme.de
  • Neuer Geschäftsführer für Asklepios Klinik Sebnitz und Fachklinik Hohwald

    3. Januar 2024

    Robin AL-Ani übernimmt die Leitung der beiden Krankenhäuser. Mit Blick auf die Krankenhausreform möchte der 29-Jährige die Einrichtungen für die Zukunft wappnen. AL-Ani war zuvor als Assistentenz der Geschäftsführung im Helios Klinikum Erfurt, das dem Cluster Thüringen Mitte des Klinikkonzerns angehört, tätig... 

    Quelle: wochenkurier.info
  • Lörrach: Würdigung für den scheidenden Kliniken-Geschäftsführer Thorsten Stolpe

    2. Januar 2024

    Seit 2017 hat er sich mit dem Campus Neues Klinikum Lörrach beschäftigt. Zunächst als Projektleiter und dann als Geschäftsführer Bau hat er eines der bundesweit aktuell größten Bauprojekte der Gesundheitswirtschaft im Zeit- und Kostenrahmen geleitet. Zum Ende des Jahres 2023 verlässt Geschäftsführer Thorsten Stolpe die Kliniken des Landkreises Lörrach, um noch einmal eine neue Herausforderung in seiner alten Heimat Norddeutschland anzunehmen.

    Mit großem Engagement und Leidenschaft war Thorsten Stolpe seit 2017 zunächst als Bauleiter und später als Geschäftsführer für die Kliniken des Landkreises Lörrach tätig. „Sie sind und waren der richtige Mann am richtigen Ort zur richtigen Zeit. Ohne Sie stünden wir mit dem Bau des neuen Klinikums nicht dort, wo wir stehen“, betont die Aufsichts­rats­vorsitzende Landrätin Marion Dammann und ergänzt: „Was Wenigen gelingt, haben Sie geschafft: Eine überzeugende Architektur bei einer sehr guten Wirtschaftlichkeit.“

    Quelle: klinloe.de
  • Der Geschäftsführer der Main-Kinzig-Kliniken, Dieter Bartsch, geht in den Ruhestand

    2. Januar 2024

    Klinik-Chef Bartsch über die Tücken des Gesundheitssystems und die Lage der Krankenhäuser

    Drei Jahrzehnte lang lenkte er die Geschicke der Main-Kinzig-Kliniken. Ende Dezember ist Schluss für Dieter Bartsch. Dann geht der Geschäftsführer der kommunalen Krankenhäuser in Gelnhausen und Schlüchtern in den Ruhestand. Im Gespräch mit GNZ-Redaktionsleiter David Meister erinnert sich Bartsch an eine bewegte Zeit in den Kliniken, massive Veränderungen im Gesundheitswesen, politische Störfeuer aus Berlin und erklärt, warum es manchmal mutige Entscheidungen braucht, um eine gute medizinische Versorgung zu ermöglichen...

    Quelle: gnz.de
  • Bethanien KH Heidelberg: Stefan Bertelsmann übernimmt die Geschäftsführung von Tim Allendörfer

    2. Januar 2024

    Zum 1. Januar 2024 wird Stefan Bertelsmann die Geschäftsführung des AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG von Tim Allendörfer übernehmen. Tim Allendörfer hatte die Geschäftsführung interimsweise im Juli 2023 übernommen und wird sich nun wieder auf den Zentralen Dienst Patienten- und Budgetmanagement in der Konzernzentrale fokussieren. Stefan Bertelsmann ist seit vielen Jahren als Klinikmanager aktiv und war unter anderem an Klinikstandorten in Kassel und Göttingen in leitender Funktion tätig. Im Jahr 2020 ist Bertelsmann bei AGAPLESION eingestiegen und war an den Klinikstandorten Holzminden und Bad Pyrmont als Geschäftsführer tätig. In Heidelberg wird Bertelsmann von Britta Behrens unterstützt, die als Klinikmanagerin ebenfalls an den Krankenhausstandort im Heidelberger Stadtzentrum wechseln wird...

    Quelle: agaplesion.de
  • AOK

    Krankenhausbeschäftigte fehlen mehr als 27 Tage im Jahr

    2. Januar 2024

    Noch nie waren Beschäftigte in Krankenhäusern so häufig krankgeschrieben wie im Jahr 2022: Im Durchschnitt fehlten sie rund 27,3 Tage. Im Vorjahr waren es mit 22,6 Tagen rund fünf Tage weniger. Vor allem psychische Diagnosen haben zu diesem Negativrekord geführt, wie die AOK Rheinland/Hamburg ermittelt hat.

    Für die Analyse wertete das Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) der Krankenkasse die Daten von mehreren zehntausend Klinikbeschäftigten in Nordrhein-Westfalen und Hamburg aus. Der „Branchenreport Krankenhäuser 2023“ zeigt, dass die Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen allein in den Jahren 2022 und 2021 um rund zehn Prozent gestiegen sind. Betrachtet man die letzten 20 Jahre, sind die Ausfalltage aufgrund dieser Diagnosen sogar um mehr als 150 Prozent gestiegen. Im Jahr 2022 entfielen knapp 17 Prozent aller Ausfalltage des Krankenhauspersonals auf psychische Erkrankungen. Es folgten Atemwegserkrankungen (16 Prozent) und Muskel- und Skeletterkrankungen (15 Prozent)...

    Quelle: aok.de
  • SHG

    SHG-Kliniken Völklingen: Verwaltungsdirektor Edgar Mertes verabschiedete sich in den Ruhestand

    2. Januar 2024

    Die SHG-Kliniken Völklingen erfolgreich durch schwierige Zeiten geführt

    Völklingen. Verwaltungsdirektor Edgar Mertes tritt Ende dieses Jahres in den Ruhestand. Seit 2019 hat der erfahrene Verwaltungsfachmann, der von der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken kam, die Geschicke der SHG-Kliniken Völklingen geleitet.

    "Edgar Mertes hat dieses Haus erfolgreich durch schwierige Zeiten geführt“, sagte SHG-Geschäftsführer Bernd Mege bei einem kleinen Empfang, zu dem Mertes anlässlich seiner Verabschiedung eingeladen hatte. „Dafür möchten wir ihm danken“. Die Rahmenbedingungen seien wirklich nicht einfach gewesen, so Mege: „Zuerst wurde die Krankenhauslandschaft durch die Pandemie und dann finanziell durch die extremen Preissteigerungen infolge des Ukraine-Kriegs bis an ihre Grenzen belastet“.

    Mertes hat in Völklingen viel erreicht. Unter seiner Leitung wurden zahlreiche Baumaßnahmen abgeschlossen und neue begonnen. Seine Hauptaufgabe sah er darin, das Profil des Hauses weiter zu schärfen und durch bauliche Maßnahmen das medizinische Spektrum bestmöglich zu unterstützen. In seiner Ägide entstanden zwei neue Intensivstationen und eine Wahlleistungsstation. Das Familienhaus Sterntaler wird zurzeit durch einen Neubau erweitert...

    Quelle: shg-kliniken.de
  • CURACON

    Curacon begrüßt neue Partnerinnen und Partner

    2. Januar 2024

    Wir gratulieren!

    Zum 1. Januar 2024 begrüßt Curacon mit Annika Ort, Beata Wingenbach, Christoph Dessel, Matthias Vogele sowie Dietmar Motzer gleich fünf neue Partner in ihrem Partnerkreis.

    Quelle: curacon.de
  • Klinikmanager Paul Kudlich wechselt zu HC&S

    28. Dezember 2023

    Ab 1. Januar 2024 verstärkt Paul Kudlich das Krankenhausmanagement-Unternehmen HC&S. Der 46-Jährige ist ein langjährig erfahrener Klinikgeschäftsführer, der in seiner Karriere sowohl Einzelhäuser als auch Klinikgruppen in leitenden Funktionen zum Erfolg geführt hat.

    Paul Kudlich ist diplomierter Betriebswirt im Klinikmanagement und bringt dezidierte Führungserfahrung für seine Tätigkeit bei HC&S mit – aus Einzelhäusern wie dem Johanna-Etienne-Krankenhauses Neuss ebenso wie aus Krankenhäusern der Klinikgruppe Sana, etwa den Regio Kliniken bei Hamburg. „Ich kenne Paul Kudlich noch gut aus seiner Zeit als Geschäftsführer des Neusser Johanna-Etienne-Krankenhauses“, sagt der HC&S- Vorstandsvorsitzende Dr. Nicolas Krämer, der in der Stadt zeitgleich das Lukaskrankenhaus leitete. „Damals habe ich seine fachliche Kompetenz kennen und schätzen gelernt. Umso mehr freue ich mich darauf, künftig mit ihm Seite an Seite arbeiten zu können.“

    Quelle: hc-s.com
  • 'Mr. Krankenhaus' Reiner E. Rogowski tritt in den Ruhestand

    28. Dezember 2023

    Ein Leben für die medizinische Versorgung in Bautzen

    In 20 Jahren prägte Reiner E. Rogowski die medizinische Landschaft in Bautzen maßgeblich. Als Geschäftsführer der Oberlausitz-Kliniken gGmbH hinterlässt er ein Erbe von strategischen Entscheidungen, modernen Krankenhäusern und einem breiten Netzwerk in der medizinischen Versorgung. Die Anerkennung von Bautzen als Schwerpunktversorger ist sein Vermächtnis. Doch sein Engagement beschränkte sich nicht nur auf die Arbeit, sondern erstreckte sich auch auf politische und ehrenamtliche Aktivitäten...

    Quelle: alles-lausitz.de
  • BDI

    Brian Rauschert: 'Wir brauchen dringend eine Reform'

    28. Dezember 2023

    Mit Blick auf die Zukunft des Notdienstes bin ich über die Auswirkungen des jüngsten Grundsatzurteils des Bundessozialgerichts (BSG) tief besorgt. Im Urteil des BSG wurde beschlossen, dass Poolärzte im vertrags(zahn)ärztlichen Notdienst nicht automatisch als selbstständig gelten und somit der Sozialversicherungspflicht unterliegen...

    Quelle: bdi.de
  • RD

    Wann müssen dem Arbeitgeber Weiterbildungskosten erstattet werden?

    28. Dezember 2023

    Eine Frau arbeitet als Pflegehelferin in einem Krankenhaus. Sie vereinbart mit ihrem Arbeitgeber eine einjährige Weiterbildung. Nachdem sie gekündigt hat, verlangt der Arbeitgeber vor Gericht die Rückzahlung der Weiterbildungskosten...

    Quelle: rechtsdepesche
  • ÄB

    Hartmannbund Nordrhein warnt vor negativen Auswirkungen der Krankenhausreform auf ärztliche Weiterbildung

    27. Dezember 2023

    Die Delegierten des Hartmannbund (HB) Landesverbandes Nordrhein äußern ihre Besorgnis über die mögliche Wiedereinführung instabiler Kurzzeitverträge für Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung, eine Sorge, die durch die geplante Krankenhausreform ausgelöst wurde. Diese Neuausrichtung könnte auch Einrichtungen der Maximalversorgung und Universitätskliniken betreffen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Frohe Weihnachten

    22. Dezember 2023

    EIN WEITERES TURBULENTES JAHR NEIGT SICH DEM ENDE ZU UND NUR GEMEINSAM KONNTEN WIR DIESE SCHWIERIGEN ZEITEN MEISTERN. ES IST UNS DAHER EIN PERSÖNLICHES ANLIEGEN, IHNEN VON HERZEN FÜR IHRE TREUE UND IHR VERTRAUEN ZU DANKEN.

    WIR WÜNSCHEN IHNEN UND IHREN FAMILIEN BESINNLICHE UND ERHOLSAME FEIERTAGE - MIT VIEL FREUDE IM KREISE IHRER LIEBEN.

    CARINA WEHRLE
    BARBARA THIEME
    MICHAEL THIEME
    WWW.MEDINFOWEB.DE

    BURKHARD SOMMERHÄUSER
    WWW.MYDRG.DE

    Relevanz0
  • MKK

    Neue Führungsspitze am Krankenhaus Bad Oeynhausen

    22. Dezember 2023

    Olaf Klok übernimmt zum 1. Januar 2024 die Funktion des Geschäftsführenden Direktors

    Olaf Klok übernimmt zum 1. Januar 2024 den Posten des Geschäftsführenden Direktors des Krankenhauses Bad Oeynhausen – zunächst in kommissarischer Funktion. Der Diplom-Betriebswirt ist seit Oktober 2022 Geschäftsführender Direktor des Universitätsklinikums Minden. Der bisherige kommissarische Geschäftsführer des Krankenhauses Bad Oeynhausen Mario Bahmann bleibt den Mühlenkreiskliniken in seiner Funktion als Generalbevollmächtigter erhalten.

    Quelle: muehlenkreiskliniken.de
Einträge 166 bis 180 von 10459
Render-Time: -0.099496