• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9464
  • 3944
  • 5510
  • 2412
  • 559
  • 604
  • 3220
  • 6777
  • 2376

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Eine Milliarde Euro verfügbar - Krankenhausstrukturfonds bisher nur zur Hälfte genutzt

    2. Juli 2024

    Für den Umbau der Krankenhauslandschaft stehen noch mehr als eine Milliarde Euro zur Verfügung. Die Länder können bis zum 31. Dezember 2024 rund 1,16 Milliarden Euro für landeseigene und 94,4 Millionen Euro für länderübergreifende Projekte abrufen...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • GMK

    Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz von der Decken: Parlamentarisches Verfahren für notwendige Anpassungen an der Krankenhausreform nutzen

    2. Juli 2024

    Die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) Kerstin von der Decken hat heute (27.06.) als Vertreterin der 16 Länder an der ersten Lesung des Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetzes (KHVVG) im Bundestag teilgenommen. Die Ministerin betonte...

    Quelle: gmkonline.de
  • Krankenhaus Rating Report: Finanzielle Lage der Kliniken weiterhin schlecht

    2. Juli 2024

    Steigende Kosten, sinkende Erlöse: Die finanzielle Lage der Krankenhäuser in Deutschland hat sich im Jahr 2022 erneut verschlechtert. So meldete jede zehnte Klinik ein erhöhtes Insolvenzrisiko, wie der heute vorgestellte Krankenhaus Rating Report 2024" zeigt...

    Quelle: AOK
  • Anzeige

    Kaysers Consilium GmbH: Neuer Zertifikatslehrgang "Medizincontrolling für Kodierfachkräfte" im August

    2. Juli 2024

    Am 15. Mai ging unser erster Kurs „Medizincontrolling für Kodierfachkräfte“ erfolgreich zu Ende. 

    17 Teilnehmer:innen dürfen wir nach 12 Schulungstagen zum Titel "Medizincontroller (KC)" gratulieren.

    Neben der großen Nachfrage nach unserem ersten Kurs in diesem Format freuen wir uns vor allem über das durchweg positive Feedback unserer Absolvent:innen. 

    Kommentare wie »Empathische, sympathische und hoch qualifizierte Dozenten. Feste Struktur und Organisation. Super Verpflegung und Catering.« oder »Besonders gut war das Kommunikationstraining, weil es schnell und effektiv im Berufsalltag eingesetzt werden kann.« lassen das Dozentenherz höherschlagen!

    Quelle: Kaysers Consilium GmbH
  • HELIOS

    Jan Wagner wird neuer Pflegedirektor im Helios Klinikum Erfurt

    2. Juli 2024

    Zum 1. Juli 2024 wird Jan Wagner Pflegedirektor des Helios Klinikums Erfurt und ist damit Ansprechpartner für über 1.500 Beschäftigte im Pflege- und Funktionsdienst des Helios Klinikums Erfurt.

    Jan Wagner kennt sich aus in der Erfurter Kliniklandschaft, bereits seit Juli 2023 ist er kommissarischer Pflegedirektor. Der ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger arbeitet bereits seit 20 Jahren in verschiedenen Positionen im Klinikum.

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • AOK

    EPRD aktualisiert Patienteninformationen zum Gelenkersatz

    2. Juli 2024

    Das Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) hat seine Patienteninformationen zum vierten Mal überarbeitet und mit dem aktuellen Jahresbericht veröffentlicht. Die Broschüre richtet sich an Patienten, die eine Entscheidung über den Einsatz eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenks treffen müssen. Sie beantwortet verschiedene Fragen zur Versorgung, wie den Ablauf der Operation, die Haltbarkeit der Implantate und die Gründe für erneute Eingriffe am selben Gelenk...

    Quelle: aok.de
  • Das Krankenhaus in der Cloud

    2. Juli 2024

    Krankenhäuser stehen vor enormen Herausforderungen: Die Nachfrage nach Versorgungsleistungen steigt stetig, während es gleichzeitig an medizinischem Personal fehlt. Bis 2030 wird sich die Kapazitätslücke auf geschätzte 165.000 Ärzte und 800.000 Fachkräfte im Gesundheitswesen erhöhen. Die Digitalisierung und der Fachkräftemangel im Bereich der Informationstechnik bringen zusätzliche Herausforderungen für IT-Abteilungen mit sich. So ist Krankenhaus-IT sehr komplex und Kliniken sind immer häufiger Ziel von Cyberangriffen. Laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist die Cyber-Bedrohungslage so hoch wie nie zuvor. 2023 gab es bereits 30 öffentlich bekannte Ransomware-Angriffe auf Krankenhäuser.

    Quelle: Logo der Firma Contentway GmbH Contentway GmbH
  • SZ

    Lauterbach warnt: Jede sechste Schicht in deutschen Kliniken sei unterbesetzt

    Für die einen ist es eine "Revolution", für die anderen nur ein "Reförmchen": Die geplante Zukunft der deutschen Krankenhauslandschaft sorgt für politischen Zündstoff. Die Gründe dafür sind vielfältig...

    Quelle: schwaebische.de
  • ÄB

    Strukturierte Integration von KI-Lösungen in Kliniken

    2. Juli 2024

    Die nachhaltige und effiziente Implementierung von KI-Lösungen in Krankenhäusern erfordert sorgfältige Planung und fundiertes Expertenwissen. Das betonte Mina Baumgarten, Leiterin der Abteilung Geschäftsprozesse und Versorgungsinnovation bei Vivantes, bei einem Expertengespräch des Handelsblatts...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • KVNO

    Abrechnung von Hybrid-DRGs: So gelingt die richtige Eingabe im Praxisverwaltungssystem

    2. Juli 2024

    Für die Abrechnung der Hybrid-DRGs für ambulante Operationen gilt für das Jahr 2024 übergangsweise noch die reguläre Quartalsabrechnung. Danach wird diese durch eine monatliche Abrechnung abgelöst. Für die neuen Anforderungen haben wir an einem konkreten Abrechnungsbeispiel dargestellt, was bei der Erfassung zu beachten ist...

    Quelle: kvno.de
  • AZM

    Folgen des Klinik-Programms für die Versorgung der Münchner im Notfall?

    2. Juli 2024

    Die städtischen Kliniken Neuperlach und Schwabing sollen verkleinert werden, was bei vielen Patienten Fragen zur rechtzeitigen Behandlung aufwirft. Derzeit gibt es fünf städtische Krankenhäuser in München: Thalkirchen, Bogenhausen, Harlaching, Neuperlach und Schwabing. Diese Struktur wird sich ändern. Die Schließung des Standorts Thalkirchen steht bereits seit längerem fest...

    Quelle: abendzeitung-muenchen.de
  • MDR

    Zweifel an der Krankenhausreform

    2. Juli 2024

    Derzeit finanzieren sich Krankenhäuser überwiegend über Fallpauschalen. Um höhere Beträge von den Krankenkassen abzurechnen, würden teilweise unnötige Operationen durchgeführt, so der Vorwurf. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach möchte dieses Problem mit der Krankenhausreform angehen. Doch der Geschäftsführer der Thüringen-Kliniken bezweifelt die Effektivität der Reform...

    Quelle: mdr.de
  • IF

    Trotz massiver Proteste: Schließung der Notaufnahme in Oberfranken

    2. Juli 2024

    Das Klinikum Fichtelgebirge schließt dauerhaft seine Notaufnahme in Selb. Auch fast alle stationären Abteilungen des Krankenhauses werden im Rahmen einer Umstrukturierung geschlossen. Die Schließung erfolgt bereits in wenigen Tagen. Trotz massiver Proteste und einer Petition mit Tausenden Unterschriften aus der Bevölkerung, die sich für den Erhalt der Notversorgung einsetzte, wird der Schritt umgesetzt...

    Quelle: infranken.de
  • AKG

    Update zur AKG-Stellungnahme zum KHVVG

    1. Juli 2024

    Grundsätzlich erkennen die AKG-Kliniken die Notwendigkeit grundlegender Veränderungen in der Gesundheitsversorgung als Folge der demographischen Entwicklung und des medizinisch-technischen Fortschritts in der Versorgung an. Die Verknüpfung von Krankenhausplanung und Krankenhausfinanzierung kann dazu beitragen, die finanziellen Mittel dort zu konzentrieren, wo sie tatsächlich benötigt werden...

    Quelle: akg-kliniken.de
  • BMed

    Krankenhaus Rating Report zur wirtschaftlichen Lage deutscher Krankenhäuser

    1. Juli 2024

    Die wirtschaftliche Situation der deutschen Krankenhäuser war im Jahr 2022 angespannt. Rund 10 Prozent der Kliniken befanden sich im "roten Bereich" mit erhöhter Insolvenzgefahr, und etwa 30 Prozent verzeichneten einen Jahresverlust. Die Ertragslage hat sich im Vergleich zum Vorjahr bei allen Trägerformen verschlechtert, wobei die Verschlechterung bei freigemeinnützigen Häusern besonders ausgeprägt war. Diese und viele weitere Ergebnisse präsentiert die zwanzigste Ausgabe des "Krankenhaus Rating Reports"...

    Quelle: bibliomedmanager.de
Einträge 166 bis 180 von 20719
Render-Time: -0.036669