• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21458
  • 7873
  • 8796
  • 3814
  • 1291
  • 1479
  • 3118
  • 7840
  • 2732

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • KGNW

    NRW-Krankenhäuser begrüßen klares Votum für moderne Daseinsvorsorge

    24. Juni 2022

    KGNW: Koalitionsvertrag von CDU und Grünen enthält verbindliche Zusagen

    Die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) begrüßt die eindeutigen Aussagen im Koalitionsvertrag von CDU und Bündnis 90/Die Grünen zu den wichtigen Herausforderungen für die NRW-Kliniken. „Das klare Bekenntnis zur neuen Krankenhausplanung und ebenso zur Zukunftsaufgabe Klimaschutz sind ein wertvolles Signal der beiden neuen Bündnispartner an die nordrhein-westfälischen Krankenhäuser. Wir sind froh, dass CDU und Grüne nun die Umsetzung des Krankenhausplans mit Nachdruck angehen werden“, sagte KGNW-Präsident Ingo Morell in einer ersten Reaktion. „Die NRW-Kliniken sind deshalb zuversichtlich, dass diese große inhaltliche Verbindlichkeit sich auch in der konkreten finanziellen Gestaltung fortsetzt.“...

    Quelle: kgnw.de
  • BZ

    Klimafreundlichere Krankenhäuser: „Ein Klinikbett darf nicht mehr so viel Energie verbrauchen wie vier Wohnhäuser“

    24. Juni 2022

    Berlin will mehr Geld in seine Krankenhäuser investieren - so sieht es der Haushalt der Koalition aus SPD, Grünen und Linkspartei vor. So sollen in diesem und dem kommenden Jahr insgesamt rund 182 Millionen Euro an den landeseigenen Konzern Vivantes gehen. Weitere 394 Millionen Euro sollen den nicht-öffentlichen Krankenhäuser zur Verfügung stehen. Mit weiteren 31 Millionen Euro sollen Berlins Kliniken klimafreundlicher werden...

    Quelle: berliner-zeitung.de
  • ABK

    Behandlungskosten im Krankenhaus steigen kontinuierlich an

    24. Juni 2022

    In den vergangenen Jahren stiegen die Ausgaben der GKV für Krankenhausbehandlungen kontinuierlich weiter an. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion hervor. Im Jahr 2018 lagen die Kosten für Krankenhausbehandlungen bei 77,2 Milliarden Euro. 2019 lagen die Ausgaben bei 80,3 Milliarden Euro, 2020 bereits bei 81,5 Milliarden Euro...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • NKG

    Düstere Prognose für die niedersächsischen Krankenhäuser 

    24. Juni 2022

    Inflationsausgleich zur wirtschaftlichen Absicherung erforderlich – Weichen für ein zukunftsfähiges Finanzierungssystem stellen

    Hannover. Die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG) warnt vor einer weiteren Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage der Krankenhäuser im Land. Hintergrund sind die heute veröffentlichten Ergebnisse des Krankenhaus Rating-Reports des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung.

    Quelle: nkgev.info
  • ÄB

    Die Krankenhausreform muss den ökonomischen Druck von den Häusern nehmen

    24. Juni 2022

    Die stellvertretende Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Kirsten Kappert-Gonther (Grüne) hat die Bedeutung der anstehenden Krankenhausreform für die deutsche Gesellschaft betont: „Die drei großen Krisen unserer Zeit – die Klimakrise, die COVID-19-Pandemie und der Krieg gegen die Ukra­i­ne – werden dazu führen, dass wir einen höheren Versorgungsbedarf bekommen – und einen anderen Versor­gungsbedarf“...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • VERDI

    Gesundheitsministerkonferenz in Magdeburg: ver.di begrüßt Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Lauterbach zur Einführung verbindlicher Personalvorgaben im Krankenhaus

    23. Juni 2022

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt die Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, die bedarfsgerechte Personalbemessung in der Krankenpflege, PPR 2.0, einzuführen und noch vor der parlamentarischen Sommerpause Eckpunkte für ein entsprechendes Gesetz vorzulegen. „Das ist ein ganz großer Schritt für mehr Personal und Entlastung im Krankenhaus“, sagte Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand im Anschluss an die Rede Lauterbachs, die er auf einer ver.di-Kundgebung vor dem Tagungshotel der Gesundheitsministerkonferenz der Länder und des Bundes in Magdeburg gehalten hat. Seit zweieinhalb Jahren liege die PPR 2.0, die von der Deutschen Krankenhausgesellschaft, dem Deutschen Pflegerat und ver.di entwickelte Personalbemessung für die Krankenpflege auf dem Tisch des Bundesgesundheitsministeriums. „Dass Lauterbach nun anpackt, was sein Vorgänger Jens Spahn sträflich ignoriert hat, ist überfällig...

    Quelle: verdi.de
  • Herausforderungen in der Pflege nur mit den Bundesländern lösbar

    23. Juni 2022

    Zur 95. Gesundheitsministerkonferenz bedankte sich Claudia Moll, Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, für die gemeinsamen Kraftanstrengungen im Kampf gegen die Pandemie und bat darum, auch andere, wichtige Themen nicht aus dem Blick zu verlieren.

    Claudia Moll: „Die Pandemie hat uns in den letzten zweieinhalb Jahren viel abverlangt. Sie darf aber nicht weiter die in der Pflege notwendigen Reformen verzögern“.

    In ihrem Bericht an die Gesundheitsminister und -senatoren der Bundesländer fordert die Pflegebevollmächtigte Erleichterungen für Pflegebedürftige und deren Angehörige. Insbesondere regt sie an, die Zulassung für alltagsentlastende Angebote zu vereinfachen und die mobile sowie die ambulante geriatrische Rehabilitation stärker zu fördern.

     

    Quelle: Pressemeldung – pflegebevollmächtigte.de
  • SZ

    Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) - Land ist an Einigung interessiert

    23. Juni 2022

    Wissenschaftsministerin Angela Dorn deutet, im Streit um die Zukunft des privatisierten Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM), Gesprächsbereitschaft an. Der Streit besteht seit längerem zwischen dem Land Hessen und der Rhön-Klinikum AG. "Wir sind weiter an einer Einigung interessiert", so die Grünen-Politikerin...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Corona-Herbstwelle: Entlastung des Pflegepersonals muss Priorität haben

    23. Juni 2022

    Das Bundesministerium für Gesundheit hat seine geplante Corona-Herbststrategie veröffentlicht – Entstehende Kosten durch Steuereinnahmen zu finanzieren

    Die Corona-Zahlen gehen weiter nach oben. So liegt die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz derzeit bei 488,7. Das Bundesministerium für Gesundheit hat nun seine geplante Corona-Herbststrategie veröffentlicht. Diese umfasst unter anderem die Impfkampagne, das Testkonzept sowie den Schutz vulnerabler Gruppen. Dazu gehören insbesondere Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste. Hierzu erklärt Präsident Dr. Markus Mai:

    Quelle: Pressemeldung – pflegekammer-rlp.de
  • Presseschau der Kliniken Ostalb gkAöR

    23. Juni 2022

    • Von teuren Masken und leeren Betten
    • Kliniken droht ein Defizit von 20 Millionen Euro
    • Der Vorstand gibt Antworten
    • Dreihäusige Klinikstruktur nicht zukunftsfähig
    • Wichtige Entscheidungen hängen vom Klinikkonzept ab
    • Müssen Operationen verschoben werden?
    • Was bedeuten Mindestmengen für Kliniken?
    • Kinderkliniken sind personell am Limit
    • Klinikdebatte: Bläse warnt vor einer Schlammschlacht
    • Klinik: elf Fragen und elf Antworten...

    Quelle: klinik-ellwangen.de
  • Die Politik erkennt den Ernst der Lage nicht - Dr. Gerald Gaß

    23. Juni 2022

    Der Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Dr. Gerald Gaß, fordert rasche Schritte in Sachen Krankenhausfinanzierung. Auf dem Hauptstadtkongress 2022 forderte er die Politik auf, endlich anzuerkennen, wie brisant die Lage für die Krankenhäuser in Deutschland ist. „Die Politik muss jetzt die Kliniken stabilisieren. Sie muss in diesem Sommer die Frage beantworten, wie es im nächsten Jahr für die Krankenhäuser weitergehen wird.“...

    Quelle: alexianer.de
  • Klimaschutz: Kliniken sollen Ausstoß von Narkosegasen reduzieren

    23. Juni 2022

    Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) möchte die Umweltbelastung durch medizinische Narkosegase reduzieren. Hierfür soll der Ausstoß von Krankenhäusern reduziert werden. Vom Berufsverband der Anästhesisten kommt Zuspruch...

    Quelle: rtf1.de
  • DAZ

    Gier und Geschäfte mit der Gesundheit - Maskenaffäre

    23. Juni 2022

    Sie ist wie eine Zwiebel: Die Affäre um den überteuerten Einkauf von Corona-Schutzmasken. Denn Stück für Stück dringen die Untersuchungen vor, wobei eine Schicht nach der anderen abgezogen wird in die neuen Erkenntnisse ans Tageslicht dringen. Ein Überblick zum Stand der Aufarbeitung...

    Quelle: deutsche-apotheker-zeitung.de
  • Standpunkt von Nils Dehne: Krankenhaus ist nicht gleich Krankenhaus!

    22. Juni 2022

    Im Rahmen der Krankenhausreform sieht der Koalitionsvertrag eine Implementierung differenzierter Versorgungsstufen vor. Nils Dehne, Geschäftsführer der Allianz Kommunaler Großkrankenhäuser (AKG), bringt Vorschläge zu einem Stufenmodell und zu konkreten Umsetzungsschritten...

    Quelle: background.tagesspiegel.de
  • Hochkarätige Interviewgäste aus dem Gesundheitswesen auf dem Alexianer-Stand beim Hauptstadtkongress 2022

    22. Juni 2022

    Vom 22. bis 24. Juni 2022 treffen sich die Entscheider aus Medizin und Gesundheitswirtschaft, Politik, Ärzte und Pflegende auf dem Hauptstadtkongress. Dort wird auch die Alexianer-Gruppe mit einem eigenen Kongressstand vertreten sein. „Im Fokus stehen für uns der Austausch mit Brancheninsidern und Stand-Talks mit prominenten Gästen, zudem möchten wir die Marke Alexianer einem großen Publikum präsentieren und bekannter werden“, so der Hauptgeschäftsführer der Alexianer GmbH, Karsten Honsel...

    Quelle: raphaelsklinik.de
Einträge 16 bis 30 von 7840
Render-Time: 0.113339