• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 24300
  • 8556
  • 10476
  • 4580
  • 1493
  • 1397
  • 4202
  • 10161
  • 3458

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • NW

    Eine Studie offenbart gravierende Mängel in der Kindermedizin

    17. Oktober 2019

    Eine Studie der Universität Köln offenbart gravierende Versorgungsengpässe durch Personal- und Bettenmangel, mit der Folge, dass kranke Kinder abgewiesen werden müssen und ein Wettbewerb zwischen den Disziplinen der Kindermedizin entstanden ist. Die Probleme vieler Kinderkliniken führen Kliniken und Mediziner auf eine Unterfinanzierung zurück ...

    Quelle: nw.de
  • Christoph Lohfert Stiftung gibt neues Mitglied im Kuratorium bekannt

    Hamburg, 27. Juli 2017: Rechtsanwältin Cosima Preiss, LL.M. unterstützt die Stiftung als weiteres ehrenamtliches Mitglied im Kuratorium. Vorstand und Kuratorium haben die 38-Jährige einstimmig berufen.

     „Frau Rechtsanwältin Cosima Preiss verfügt neben ihrem juristischen Sachverstand über genau die  Erfahrung  in Wirtschaftsfragen, die es braucht, um einer gemeinnützigen Stiftung in finanzpolitisch schwierigen Zeiten tatkräftig zur Seite zu stehen“, so Prof. Heinz Lohmann, Vorsitzender des Kuratoriums der Christoph Lohfert Stiftung. Im Kuratorium beraten nun insgesamt fünf Mitglieder den Vorstand der Stiftung, Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski, und den Geschäftsführenden Stifter Dr. Christoph Lohfert. 

    Quelle: christophlohfert-stiftung.de
  • BZ

    Netzwerk Solidarisches Gesundheitswesen Freiburg

    Mit Plakaten fordert am heutigen Montag das Netzwerk Solidarisches Gesundheitswesen Freiburg mehr Personal in Krankenhäusern. Gina Kutkat fragt Katharina Rühlmann, worum es bei der Aktion vor Freiburger Kliniken geht ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • Anzeige

    Ursula Klinger-Schindler: Ambulantes Fall- und Leistungsmanagement

    20. Februar 2024

    Fallsteuerung von ambulanten GKV-Versicherten & Abrechnung nach EBM im Krankenhaus

    Ob stationär oder ambulant – die optimale Fallsteuerung beginnt mit der Patientenaufnahme im Krankenhaus und ist der wichtigste Erfolgsfaktor für eine effiziente medizinische Behandlung. Unter welchen rechtlichen Bedingungen funktioniert der ambulante Fallführungsprozess und welche individuellen Bedürfnisse müssen berücksichtigt werden. Egal ob AOP-Katalog, Kontextfaktoren, Hybrid-DRG (sektorengleiche Vergütung), EBM: Bei allen Entwicklungen im Zuge der Ambulantisierung ist es nicht immer leicht, den Durchblick zu bewahren...

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Anzeige

    BinDoc GmbH: BinDoc Masterclasses - Neues Seminarangebot online!

    16. Februar 2024

    Erstes Masterclass Seminar am 25.03.2024 von 18 – 20 Uhr

    Seminarziel: Verständliche Vorstellung von Hybrid-DRGs & neuer (Abrechnungs-) Möglichkeiten für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

    Für wen: Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, MVZ-Betreiber, Ambulante OP-Zentren & Klinikträger

    Fortbildungspunkte für niedergelassene Ärzte werden beantragt

    Über die BinDoc Masterclasses

    Nach der erfolgreichen Seminarserie mit viel positivem Feedback aus dem letzten Jahr, haben wir mit den BinDoc Masterclasses nun ein noch umfangreicheres Seminarangebot entwickelt. Die Seminare für das erste Halbjahr 2024 sind nun online buchbar.

    Unsere Seminare bieten eine einzigartige Möglichkeit zur Weiterbildung in den Bereichen Krankenhausökonomie, Krankenhausanalyse, Gesundheitsmarkt, Medizin und Controlling im Gesundheitswesen. Entwickeln Sie gemeinsam mit unserer Unterstützung Ihr Verständnis für die ökonomischen und medizinischen Zusammenhänge, die die Grundlage der täglichen Arbeit im Gesundheitssektor darstellt.

    Quelle: BinDoc GmbH
  • Anzeige

    Kaysers Consilium GmbH: Zertifikatslehrgang "Medizincontrolling für Kodierfachkräfte"

    13. Februar 2024

    Inklusive der neuesten Änderungen wie Leistungsgruppen, Vorhaltevergütung und Hybrid-DRGs

    Die Anforderungen an das Medizincontrolling sind in den letzten Jahren rasant gestiegen. Das Berufsfeld verlangt neben medizinischer sowie ökonomischer Expertise auch juristische Kenntnisse und klassische Managementfähigkeiten. Regelmäßige Reformen wie die aktuell diskutierte Einführung von Leistungsgruppen oder die kommende Vorhaltefinanzierung verdeutlichen diese Dynamik ebenso wie die sich forcierende Tendenz zur Ambulantisierung (Hybrid-DRGs und AOP-Katalog).

    Ein solch breites und dynamisches Arbeitsumfeld erfordert eine fundierte Aus- und Weiterbildung. Der Bedarf an exzellent geschulten Spezialisten im Medizincontrolling ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Erfahrene und motivierte Kodierfachkräfte für eine vertiefende Tätigkeit im Medizincontrolling zu qualifizieren und mit neuen Aufgabenfeldern zu betrauen ist daher konsequent und zielführend.

    Quelle: Kaysers Consilium GmbH
  • Anzeige

    Ursula Klinger-Schindler: EBM-Abrechnung ambulanter Operationen §115b SGB V für Fortgeschrittene - AOP Katalog 2024

    13. Februar 2024

    Mit Wirkung zum 1. Januar 2024 wird der AOP-Katalog für die Erbringung und Abrechnung von ambulanten Operationen nach § 115b SGB V erneut erweitert und auch um neue komplexere Regelerfordernisse ergänzt .

    Mit diesem Seminar richten wir uns an Mitarbeitende der ambulanten Abrechnung, die ihr Wissen vertiefen möchten – damit die Abrechnung ambulanter Operationen im Krankenhaus in eigener Verantwortung gesichert werden kann.

    • Die AOP-Abrechnung ist für Sie völlig neu und ein Buch mit 7 Siegeln? Sie benötigen Basiswissen von Grund auf?
    • Dann stellt unser neues Webinar "Basiswissen AOP-Abrechnung 2024 nach dem EBM" eine weiter Option für unsere Teilnehmer*innen dar.

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Artemed-Mitarbeiter streiken in Tutzing

    9. Februar 2024

    "Faire Bezahlung für alle!" und "Operiert Euch doch selbst!" - diese und weitere Sprüche waren auf den Plakaten zu lesen, die knapp 100 Ärztinnen und Ärzte am Mittwoch vor der Artemed-Klinik in Tutzing in die Luft streckten. Die Mitarbeiter aus den Kliniken in Feldafing, Tutzing und der Klinik München-Süd fordern, dass der private Träger Tarifverhandlungen mit dem Marburger Bund aufnimmt. Die Artemed-Geschäftsführung lehnt jedoch Gespräche ab und beruft sich auf "christliche Werte und ein familiäres Miteinander"...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Anzeige

    BinDoc GmbH: BinDoc Masterclasses - Neues Seminarangebot online!

    9. Februar 2024

    Erstes Masterclass Seminar am 25.03.2024 von 18 – 20 Uhr

    Seminarziel: Verständliche Vorstellung von Hybrid-DRGs & neuer (Abrechnungs-) Möglichkeiten für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

    Für wen: Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, MVZ-Betreiber, Ambulante OP-Zentren & Klinikträger

    Fortbildungspunkte für niedergelassene Ärzte werden beantragt

    Über die BinDoc Masterclasses

    Nach der erfolgreichen Seminarserie mit viel positivem Feedback aus dem letzten Jahr, haben wir mit den BinDoc Masterclasses nun ein noch umfangreicheres Seminarangebot entwickelt. Die Seminare für das erste Halbjahr 2024 sind nun online buchbar.

    Unsere Seminare bieten eine einzigartige Möglichkeit zur Weiterbildung in den Bereichen Krankenhausökonomie, Krankenhausanalyse, Gesundheitsmarkt, Medizin und Controlling im Gesundheitswesen. Entwickeln Sie gemeinsam mit unserer Unterstützung Ihr Verständnis für die ökonomischen und medizinischen Zusammenhänge, die die Grundlage der täglichen Arbeit im Gesundheitssektor darstellt.

    Quelle: BinDoc GmbH
  • Anzeige

    Kaysers Consilium GmbH: Zertifikatslehrgang "Medizincontrolling für Kodierfachkräfte"

    5. Februar 2024

    Inklusive der neuesten Änderungen wie Leistungsgruppen, Vorhaltevergütung und Hybrid-DRGs

    Die Anforderungen an das Medizincontrolling sind in den letzten Jahren rasant gestiegen. Das Berufsfeld verlangt neben medizinischer sowie ökonomischer Expertise auch juristische Kenntnisse und klassische Managementfähigkeiten. Regelmäßige Reformen wie die aktuell diskutierte Einführung von Leistungsgruppen oder die kommende Vorhaltefinanzierung verdeutlichen diese Dynamik ebenso wie die sich forcierende Tendenz zur Ambulantisierung (Hybrid-DRGs und AOP-Katalog).

    Ein solch breites und dynamisches Arbeitsumfeld erfordert eine fundierte Aus- und Weiterbildung. Der Bedarf an exzellent geschulten Spezialisten im Medizincontrolling ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Erfahrene und motivierte Kodierfachkräfte für eine vertiefende Tätigkeit im Medizincontrolling zu qualifizieren und mit neuen Aufgabenfeldern zu betrauen ist daher konsequent und zielführend.

    Quelle: Kaysers Consilium GmbH
  • Anzeige

    BinDoc GmbH: BinDoc Masterclasses: Neues Seminarangebot online!

    1. Februar 2024

    Unsere Seminare bieten eine einzigartige Möglichkeit zur Weiterbildung in den Bereichen Krankenhausökonomie, Krankenhausanalyse, Gesundheitsmarkt, Medizin und Controlling im Gesundheitswesen. Entwickeln Sie gemeinsam mit unserer Unterstützung Ihr Verständnis für die ökonomischen und medizinischen Zusammenhänge, die die Grundlage der täglichen Arbeit im Gesundheitssektor darstellt.

    Erstes Masterclass Seminar am 25.03.2024 von 18 – 20 Uhr

    Seminarziel: Verständliche Vorstellung von Hybrid-DRGs & neuer (Abrechnungs-) Möglichkeiten für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

    Hybrid-DRGs sind nicht mehr nur Zukunftsmusik, sondern wurden im Herbst diesen Jahres offiziell. Darüber hinaus werden im Rahmen der Krankenhausreform mit dem Krankenhaus Level 1i die Struktur für einen integrierten Versorger geschaffen.

    Quelle: BinDoc GmbH
  • Spitzenmedizin braucht faire Arbeitsbedingungen

    15. Januar 2024

    Marburger Bund: Uni-Ärzte erwarten konkrete tarifliche Verbesserungen

    In den Tarifverhandlungen mit den der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) erhöht der Marburger Bund den Druck. „Universitätsmedizin ist Spitzenmedizin – das muss sich endlich auch in den Tarif- und Arbeitsbedingungen der Ärztinnen und Ärzte widerspiegeln“, fordert Dr. Andreas Botzlar, 2. Vorsitzender des Marburger Bundes.

    Quelle: Marburger Bund e.V.
  • Anzeige

    Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw): Fernlehrgänge „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“ und „Medizincontrolling“

    11. Januar 2024

    Mit unseren Online-Lehrgängen sind Sie am Puls der Zeit: Sie sind örtlich und zeitlich flexibel und können Ihre Lernphasen komplett selbst einteilen. Passen Sie Ihre Weiterbildung also ganz individuell an Ihre Lebenssituation an! Wir begleiten Sie gerne und bieten Ihnen die optimale Kombination aus Flexibilität, Aktualität, Erfolg und Zukunftsperspektive!

    Der vom Universitätsklinikum Regensburg und dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH angebotene Fernlehrgang Geprüfte klinische Kodierfachkraft startet erneut am 01. Februar 2024.

    Der gesamte Lehrgang ist berufsbegleitend konzipiert und hat verbindlich innerhalb der fünf Monate Laufzeit lediglich drei Online-Seminarblöcke sowie zwei Prüfungsvormittage.
    Sie erwerben umfassendes Knowhow zu:

    • ordnungsgemäßer Abrechnung von Krankenhausbehandlungen unter ärztlicher Supervision
    • Prüfung und Einordnung von Diagnosen, Prozeduren und Komplexkodes
    • Prüfung und Einordnung von DRGs, Zusatzentgelten, Fallzusammenführung
    • Selbständige Kodierung aller stationären Behandlungsfälle nach den amtlichen ICD- und OPS-Katalogen
    • Fallbegleitendes Case Management
    • Mitarbeit bei der Bearbeitung von Kostenträgeranfragen und Zusammenarbeit mit dem Patientenmanagement
    • Unterstützung des MDK-Verfahrens
    • Mitwirkung bei der Gestaltung von Arbeitsprozessen des Case Managements;
      enge interdisziplinäre Zusammenarbeit

    Quelle: Bildungswerk der bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
  • Anzeige

    Ursula Klinger-Schindler: EBM-Abrechnung ambulanter Operationen §115b SGB V für Fortgeschrittene - AOP Katalog 2024

    10. Januar 2024

    Mit Wirkung zum 1. Januar 2024 wird der AOP-Katalog für die Erbringung und Abrechnung von ambulanten Operationen nach § 115b SGB V erneut erweitert und auch um neue komplexere Regelerfordernisse ergänzt .

    Mit diesem Seminar richten wir uns an Mitarbeitende der ambulanten Abrechnung, die ihr Wissen vertiefen möchten – damit die Abrechnung ambulanter Operationen im Krankenhaus in eigener Verantwortung gesichert werden kann.

    • Die AOP-Abrechnung ist für Sie völlig neu und ein Buch mit 7 Siegeln? Sie benötigen Basiswissen von Grund auf?
    • Dann stellt unser neues Webinar "Basiswissen AOP-Abrechnung 2024 nach dem EBM" eine weiter Option für unsere Teilnehmer*innen dar.

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Anzeige

    Ursula Klinger-Schindler: Ambulantisierung von Krankenhausleistungen 2024 - Das Strategie-Webinar

    9. Januar 2024

    Die Ambulantisierung kommt. Die Weiterentwicklung des AOP-Katalogs und das Krankenhauspflegeentlastungsgesetz tragen mehr denn je dazu bei. Ab Januar 2024 sind Abrechnungen nach § 115f SGB V (Hybrid-DRG) möglich. Die ersten 12 Bereiche sind hierfür bereits festgelegt, 55 weitere Hybrid-DRGs sind in Planung für 2024. Hinzu kommt die Weiterentwicklung des A(OP)-Katalogs nach § 115b SGB V auf Basis des IGES-Gutachtens um weitere operative und erstmalig auch medizinisch konservative Leistungen. Hier ergibt sich ein enormes ambulantes Potential, insbesondere im Bereich der Gastroenterologie, Kardiologie, Pneumologie, Urologie aber auch in der Gynäkologie und Geburtshilfe. Nach § 115f SGB V (neu) werden bestimmte Leistungen auf einer Hybridbasis von EBM und DRG finanziert. Die übrigen A(OP)-Leistungen werden auf einer verbesserten EBM-Basis vergütet. Die Ambulantisierung wird viele Kliniken vor wachsende Herausforderungen stellen. Denn: Es gilt der Grundsatz „ambulant vor stationär“. Daher wird eine gezielte Fallsteuerung in den ambulanten Behandlungsprozessen von Beginn an unverzichtbar...

    Quelle: abrechnungsseminare.de
Einträge 16 bis 30 von 10467
Render-Time: 0.610744