• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21458
  • 7873
  • 8796
  • 3814
  • 1291
  • 1479
  • 3118
  • 7840
  • 2732

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • InEK

    InEK: Veröffentlichter Antrag zum anhängigen Verfahren des Schlichtungsausschusses nach § 19 KHG

    28. Juni 2022

    Auf der Internetseite des Schlichtungsausschusses nach § 19 KHG ist der Antrag zu dem anhängigen Verfahren S20220007 „Klärung“ unter www.schlichtungsausschuss-19khg.de verfügbar...

    Quelle: g-drg.de
  • UMG fordert bessere Finanzierung für Universitätskliniken

    28. Juni 2022

    Die Unimedizin Greifswald hat das Corona-Jahr 2021 etwas besser abgeschlossen als im Wirtschaftsplan vorgesehen.

    Sie hatte ein Defizit von 2,345 Millionen Euro zu verzeichnen. Wegen der schwierigen Lage hatten UMG und das Land Mecklenburg-Vorpommern im Wirtschaftsplan vorsorglich ein Defizit von 2,5 Millionen Euro eingeplant. Der Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss heute beschlossen und den Vorstand einstimmig entlastet. Die Belegschaft wurde online in einer Mitarbeitenden-Versammlung informiert.

    Quelle: medizin.uni-greifswald.de
  • BDPK

    Private Kliniken zur Krankenhausreform: Klinikreform braucht ambulante Öffnung, Vernetzung und Spezialisierung

    28. Juni 2022

    Ambulante Öffnung, telemedizinische Vernetzung der Krankenhäuser in den unterschiedlichen Versorgungsstufen und die Fokussierung auf die Qualität der erbrachten Leistungen sind aus Sicht der privaten Klinikträger die Kernpunkte für die zukünftige Krankenhausstruktur in Deutschland. Gewicht behalte auch die zentrale Forderung nach mehr Patienten- und Wettbewerbsorientierung. 

    Ihre Vorstellungen haben die im Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK) vertretenen 1.300 Krankenhäuser und Reha-/Vorsorgeeinrichtungen in privater Trägerschaft in einem auf vier Seiten konzentrierten Eckpunktepapier zusammengefasst. Gerichtet sind die BDPK-Vorschläge an die Expertenkommission, die derzeit im Auftrag des Bundesgesundheitsministerium Reformvorschläge erarbeitet.

    Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V.
  • Immanuel Krankenhaus Berlin feiert Einzug in saniertes Bettenhaus

    28. Juni 2022

    Es ist vollbracht: Fast vier Jahre dauerte die Sanierungsphase, nun ist die Bauzeit am Bettenhaus des Immanuel Krankenhauses Berlin am Standort Wannsee beendet. Ein Grund zu feiern und danke zu sagen – mit einem Sommerfest am 24. Juni im Immanuel Park. Teilnehmen werden Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote, die Konzerngeschäftsführung, Vertretern des Aufsichtsrates sowie Mitarbeitende des Hauses und vielen Gäste...

    Quelle: immanuel.de
  • DKG

    DKGEV: Informationen zur Krankenhausbehandlungen von PatientInnen, die im Ausland krankenversichert sind

    28. Juni 2022

    Das vorliegende Informationsblatt wurde von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und dem GKV-Spitzenverband, DVKA erstellt. Es beinhaltet ausführliche Hinweise für Fälle, in welchen versicherte Personen und deren Familienangehörige ausländischer Träger der Sozialversicherung aufgrund über- und zwischenstaatlicher Vorschriften eine Krankenhausbehandlung in Deutschland beanspruchen können...

    Quelle: Deutsche Krankenhausgesellschaft
  • Das Klinikum Südstadt kann an erfolgreiche Entwicklung anknüpften - Jahresüberschuss in Höhe von 7,14 Millionen Euro

    28. Juni 2022

    Im zertifizierten Adipositas-Zentrum können jetzt Patienten bis 454 Kg behandelt werden 

    Das Klinikum Südstadt Rostock kann auch während der anhaltenden schwierigen Pandemiephase an seine langjährige erfolgreiche Entwicklung anknüpfen. Das städtische Klinikum und größte kommunale Krankenhaus in MV hat das Wirtschaftsjahr 2021 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 7,14 Millionen Euro abgeschlossen (2020: 6,78 Mio. Euro). Zwei Millionen Euro davon werden für verschiedene Projektträger in der Hanse- und Universitätsstadt zur Verfügung gestellt.

    Quelle: kliniksued-rostock.de
  • Beteiligung des Bundes an den Investitionskosten der Krankenhäuser wäre eine praktikable Lösung

    27. Juni 2022

    Klinikverbund Hessen fordert die Länder auf, das Angebot von Gesundheitsminister Lauterbach anzunehmen

    Der Vorschlag einer Beteiligung des Bundes an den Krankenhausinvestitionskosten bei Einhaltung von Leitplanken zu Krankenhausplanung durch die Länder wurde zwar nicht in den Koalitionsvertrag aufgenommen, bleibt aber dennoch in der Diskussion. So hat Gesundheitsminister Karl Lauterbach ein Engagement des Bundes bei der Investitionsfinanzierung in Aussicht gestellt, wenn die Länder im Gegenzug bereit wären, Rechte bei der Krankenhausplanung an den Bund abzugeben.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • KBV

    Ausbau des ambulanten Operierens: KBV und Krankenkassen beschließen Eckpunkte und Zeitplan

    27. Juni 2022

    Bei der Ambulantisierung der Versorgung haben KBV und GKV-Spitzenverband jetzt einen ersten Meilenstein gesetzt. Sie beschlossen im Bewertungsausschuss Eckpunkte, mit denen die Möglichkeiten des ambulanten Operierens ausgeweitet werden.

    In einer ersten Stufe steht dafür ab dem 1. Januar 2023 ein zusätzliches Finanzvolumen von rund 60 Millionen Euro zur Förderung bestimmter Eingriffe zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein durchschnittliches Plus von 30 Prozent für die ausgewählten Leistungen. Durch die finanzielle Förderung soll erreicht werden, dass diese Eingriffe häufiger ambulant erbracht werden als bisher. Die konkreten Festlegungen werden zeitnah erfolgen...

    Quelle: kbv.de
  • Prüfung von OPS-Strukturmerkmalen (StrOPS) - Anträge 2022 für 2023 - BMG-Genehmigung liegt vor

    27. Juni 2022

    Das Bundesministerium für Gesundheit hat am 21. Juni 2022 die aktualisierte Richtlinie des Medizinischen Dienstes Bund nach § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V „Regelmäßige Begutachtungen zur Einhaltung von Strukturmerkmalen von OPS-Kodes nach § 275d SGB V (StrOPS-RL)“ Version 2022 zur Beantragung von OPS-Strukturprüfungen mit Maßgaben und Hinweisen genehmigt. Die entsprechend angepasste Richtlinie mit allen Anlagen stehen beim MD als Download zur Verfügung...

    Quelle: md-bund.de; MD
  • VIVANTES

    Vivantes Bericht 2021: „WIR“ haben viel bewegt

    27. Juni 2022

    Um die Pandemie zu bewältigen, standen unsere Teams im Jahr 2021 über alle Berufsgruppen hinweg eng zusammen. Der Bericht „ZAHLEN 2021“ macht deutlich, was wir gemeinsam geleistet haben. Es lohnt sich auch ein Blick nach vorn, in die „STRATEGIE VIVANTES 2030“. Sie zeigt die medizinische Versorgung der Zukunft: vernetzt, spezialisiert und digital...

    Quelle: vivantes.de
  • GMK

    Gesundheitsministerkonferenz: Maßnahmen zur wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser, der Reha- und Vorsorgeeinrichtungen sowie von medizinischen Einrichtungen, Pflegeeinrichtungen und Hebammen - Inflationsausgleich

    27. Juni 2022

    Die Teilnehmer der Gesundheitsministerkonferenz bitten das BMG, kurzfristig auf eine gesetzliche Anpassung der Regelungen im Krankenhausentgeltgesetz und in der Bundespflegesatzverordnung zum Inflationsausgleich hinzuwirken. Die derzeit anfallenden Mehrkosten bei den Krankenhäusern sollen dadurch im Erlösbudget auskömmlich gegenfinanziert und die Liquidität der Krankenhäuser rasch gesichert werden...

    Quelle: gmkonline.de
  • PWC

    Gesundheitsversorgung in Deutschland durch Fachkräftemangel in Gefahr

    27. Juni 2022

    Im deutschen Gesundheitswesen spitzt sich der Fachkräftemangel weiter zu. Knapp 1,8 Millionen offene Stellen können voraussichtlich im Jahr 2035 nicht mehr besetzt werden, was einem Engpass von 35 Prozent entspricht...

    Quelle: pwc.de
  • ABK

    Wie kann die Finanzlücke im Gesundheitswesen minimiert werden?

    27. Juni 2022

    Schuld ist nicht Corona: Durch strukturelle Defizite ist die Finanzierungslücke im Gesundheitswesen entstanden. Wie diese schnellstmöglich beheben werden können, darüber gehen die Meinungen zwischen Ärzteschaft und Kostenträgern nur bedingt auseinander. Die Politik jedoch stochert weiter im Dunkeln, weil der Bundesgesundheitsminister seit Monaten einen Gesetzentwurf schuldig bleibt...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Anzeige

    Präsenz-Seminar: DRG-System 2023 – Update-Seminar am 01.12.2022

    27. Juni 2022

    Bereits zum 16. Mal findet unsere Fachveranstaltung zum Thema "DRG-System 2023 - Update" in München statt. Sie erfahren hier alle Änderungen, Fristen und Neuigkeiten für 2023: Kompakt, aktuell und praxisnah! Auch strittige Fallkonstellationen werden mit unserem hochkarätigen Referenten Dr. v. Schroeders diskutiert.

    Programmpunkte:

    • Deutsche Kodierrichtlinien
    • ICD / OPS-Katalog 2023
    • Fallpauschalenkatalog / Zusatzentgelte 2023
    • Abrechnungsrelevante Veränderungen der DRG-Zuordnungsalgorithmen
    • Neuerungen in der Fallpauschalenvereinbarung 2023
    • Pflegebudget ab 2023
    • Prozesse der MDK Prüfungen 

    Quelle: Futuramed GmbH
  • BBT

    BBT-Gruppe stellt Forderung nach Stärkung der Palliativversorgung und Suizidprävention

    27. Juni 2022

    Der Bundestag berät erstmals über den vorliegenden Gesetzesentwürfe für eine Neuregelung der Suizidbeihilfe. Nachdem das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2020 ein Verbot der geschäftsmäßigen Beihilfe aufgehoben hatte, sind immer noch viele Fragen offen. „Der Ausbau der Hospizarbeit und Palliativversorgung als wichtiger Baustein der Suizidprävention, ist der BBT-Gruppe ein Herzensanliegen“, betont der Sprecher der BBT-Geschäftsführung...

    Quelle: bbtgruppe.de
Einträge 16 bis 30 von 40601
Render-Time: -0.470765