• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15196
  • 4727
  • 5172
  • 2399
  • 945
  • 825
  • 1171
  • 4461
  • 1110

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Mannheimer Interprofessionelle Ausbildungsstation MIA von der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung ausgezeichnet

    16. Oktober 2019

    Supervisorenteam der MIA Preisträger des GMA-Preises „Weiterentwicklung in der Lehre 2019“

    Die Gesellschaft für Medizinische Ausbildung e.V. (GMA) hat in diesem Jahr einen Projektpreis zur Weiterentwicklung der Lehre vergeben. Mit dem mit 1.000 Euro dotierten Preis honoriert die gemeinnützige Fachgesellschaft, die sich zur Aufgabe gemacht hat, eine fächerübergreifende Verbesserung der Medizinischen Ausbildung zu fördern, herausragende Leistungen und Projekte in der medizinischen Hochschullehre. Als dieses Preises besonders würdig erwies sich das Supervisorenteam der Mannheimer Interprofessionellen Ausbildungsstation (MIA). ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Mannheim
  • Werbekampagne des St. Theresien-Krankenhauses setzt auf Qualität, Vielfalt und wertschätzendes Miteinander

    15. Oktober 2019

    Mitte Oktober 2019 startet das St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg eine große Werbekampagne: vom 11.10. bis 21.10. und vom 12.11. bis 21.11. werden im gesamten Stadtgebiet an über 40 Standorten zwei Plakatmotive zu sehen sein ...

    Quelle: theresien-krankenhaus.de
  • Spardruck auf Kinderkliniken gefährdet heute schon die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen

    15. Oktober 2019

    BVKJ warnt vor Dominoeffekt: "In der kommenden Infektsaison werden vielerorts schwer kranke Kinder und Jugendliche kein Krankenhausbett bekommen. Je größer der Spardruck, desto schlechter auch die Ausbildung junger Mediziner, desto weniger Kinder- und Jugendärzte können ausgebildet werden und sich in Praxen niederlassen, desto schwerer finden Patienten einen Kinder- und Jugendarzt in ihrer Nähe." ...

    Quelle: kinderaerzte-im-netz.de
  • Wenig Vertrauen in öffentliche Krankenhäuser

    15. Oktober 2019

    MitarbeiterInnen öffentlicher Krankenhäuser lassen sich lieber anderswo behandeln
    Wien (OTS) - Eine Studie der imh GmbH analysiert das Vertrauen der MitarbeiterInnen in das eigene Kranken­haus. 312 SpitalsmitarbeiterInnen beantworteten Fragen, unter anderem zur Qualität der eigenen Dienst­leistung am Patienten. Es zeigt sich: Nur 54 % der MitarbeiterInnen in öffentlichen Spitälern haben un­eingeschränktes Vertrauen in das eigene Haus. Insgesamt gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Spitälern und in der Einschätzung der ÄrztInnen, der Pflegebediensteten und der Verwaltung. ...

    Quelle: Pressemeldung – ots.at
  • SPIEGEL

    Zu wenig Zeit, zu viel wirtschaftlicher Druck

    15. Oktober 2019

    Unser Gesundheitssystem ist gut, das hat eine Umfrage der MLP Gruppe ergeben. Doch Kritik gibt es auch: So von den befragten Klinikärzten, die durch den ständigen wirtschaftlichen Druck nicht mehr genug Zeit für die Behandlung hätten. Dabei wird die Ursache im deutschen Fallpauschalensystem vermutet ...

    Quelle: spiegel.de
  • TK-Landeschef Simon fordert ein strafferes Antibiotikaregime

    14. Oktober 2019

    Simon schlägt vor, dass Kliniken ihren Antibiotikaeinsatz dokumentieren, alle Patienten bereits bei der Aufnahme auf mögliche resistente Keime getestet werden und die Krankenhausapotheke beim Einsatz von sogenannten Reserve-Antibiotika zurate gezogen werden sollen ...

    Quelle: pfaelzischer-merkur.de
  • Anzeige

    360° Erlössicherung: Innovative Erlösstrategien für Kliniken

    14. Oktober 2019

    Es ist Zeit für ein vernetztes und ganzheitliches Leistungsabrechnungsmanagement. 3hundert60Grad Erlössicherung ist eine Rundum-Lösung für Kliniken, die das Thema Erlösoptimierung in einem bis dato einzigartigen Umfang für GKV und PKV anbietet – bei höchster Qualität und Leistungsfähigkeit. Ihre Vorteile: weniger Aufwand – mehr Ertrag.

    Qualität ist das A und O

    Mit 3hundert60Grad Erlössicherung haben sich drei Kooperationspartner zusammengeschlossen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Die jeweiligen Fachthemen werden von Unternehmen umgesetzt, die über ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung verfügen.

    Digitales Datenmanagement

    3hundert60Grad Erlössicherung bietet die prozess- und ergebnisorientierte Datenbereitstellung in digitaler Form.

    Quelle: PVS holding GmbH
  • Orthopäden und Unfallchirurgen sowie Chirurgen kritisieren geplante Änderung des Notfallsanitätergesetzes

    14. Oktober 2019

    „Wir sprechen uns gegen die eigenständige Durchführung von invasiven Maßnahmen durch Notfallsanitäter aus. Eine Substitution ärztlicher Leistung gerade im Kontext einer Notfallsituation wird von uns zum Wohle und zum Schutz der erkrankten und verletzten Patienten abgelehnt. Die Bedeutung gut ausgebildeter Notfallsanitäter wird ausdrücklich bejaht. Eine Substitution ärztlicher Leistung hingegen führt im Schadensfall zur Frage der Übernahme juristischer Konsequenzen. Im Rahmen der Daseinsvorsorge kann vom Staat erwartet werden, eine ausreichende Struktur in der Notfallversorgung mit Notärzten, Notdienst tuenden Ärzten und Notaufnahmen der Krankenhäuser zu schaffen und zu unterhalten. Dies muss unabhängig von wirtschaftlichen Erwägungen bereitgestellt werden“, sagte DGU-Generalsekretär und stellvertretender DGOU-Generalsekretär Prof. Dr. Dietmar Pennig im Vorfeld der Bundesrat-Plenarsitzung am 11. Oktober 2019. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Notfallsanitätergesetzes ...

    Quelle: dgu-online.de
  • Brauchen wir mehr Schmerzexperten in der Pflege?

    14. Oktober 2019

    Schmerzen gehören zum Krankenhausaufenthalt dazu - oder? Eigentlich sollen pflegerische Schmerzexperten dafür sorgen, dass Patienten möglichst wenig leiden. Doch sie sind noch viel zu wenig im Einsatz ...

    siehe auch "Ärztezeitung"

    Quelle: nau.ch
  • ÄB

    Bundes­ärzte­kammer fordert Personalvorgaben für Ärzte

    11. Oktober 2019

    Die Bundes­ärzte­kammer fordert im Positionspapier „Prinzipien und Kriterien zu Personalvorgaben für Ärztinnen und Ärzte im Krankenhaus“ die Einführung verbindlicher Personalvorgaben für Krankenhausärzte. Ziel sei eine geringere Arbeitsbelastung und eine bessere Patientenversorgung, die explizit ohne "Ärztepersonaluntergrenzen" auskommen soll ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄZ

    Pflegepersonaluntergrenzen aus Sicht der Betroffenen

    11. Oktober 2019

    Die neuen Pflegepersonaluntergrenzen wirken in erster Linie, weil sie für Diskussionen sorgen. Der große Wurf ist dem Gesetzgeber aber nicht gelungen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Anzeige

    Datenschutz im Gesundheitswesen

    11. Oktober 2019

    In diesem Seminar erlernen die Teilnehmer sehr praxisnah den korrekten Umgang mit sensiblen Daten und erhalten Kenntnisse über die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Anforderungen in ihrer Einrichtung. Sie lernen wertvolle Tricks kennen, wie sie im Handumdrehen häufige Datenpannen des Arbeitsalltags erkennen und diese schnell beheben können. Im Anschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat als Fachkundenachweis gemäß der gesetzlichen Anforderung nach Art. 37. Abs. 5 DSGVO.

    • Gesetzliche Regelungen zum Datenschutz im Gesundheitswesen
    • Konforme Verarbeitung von Patientendaten in Gesundheitseinrichtungen
    • Umgang mit Patientendaten und Patientenakte
    • Übermittlung von Daten an Dritte (Abrechnungsstellen, MDK, Sozialversicherungsträger)
    • Auskunft an Angehörige
    • Exkurs: Schweigepflicht der Mitarbeiter
    • Rechtliche Konsequenzen und aktuelle Entscheidungen zum Datenschutz
    • Handlungsempfehlung wichtiger Prozesse und praktische Umsetzung 

    Termine

    • 02.12.2019, 10:00-17:00 Uhr, Münster - hier
    • 25.03.2020, 10:00-17:00 Uhr, Hamburg - hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • PZ

    Lieferengpässe sollten schon bald der Vergangenheit angehören

    11. Oktober 2019

    Die Arbeitsgruppe aus Wissenschaftlern, Politikern und Pharmaindustrie beobachtet seit 2014 die Versorgungslage mit Arzneimitteln und Medizinprodukten. Eine Empfehlung Krankenhausapotheken hinsichtlich Medikamente mit versorgungsrelevanten Wirkstoffen liegt jetzt vor. Darin heißt es unter anderem, dass es bereits bei Vertragsabschluss zwischen Klinikapotheke und Hersteller eine Abnahmegarantie von Seiten der Klinik geben muss, das würde mehr Planungssicherheit für den Hersteller bedeuten ...

    Quelle: Pharmazeutische Zeitung
  • Prostatakrebs: Künstliche Intelligenz erkennt verdächtige Bereiche im Prostata-MRT ähnlich gut wie Radiologen

    11. Oktober 2019

    Bei Verdacht auf ein Prostatakarzinom hält die Magnetresonanztomographie (MRT) zunehmend Einzug in den diagnostischen Prozess. Die MRT kann verdächtige Gewebebereiche identifizieren, die gezielt biopsiert werden sollten, und damit die Erkennungsrate von Prostatakrebs deutlich steigern. Die Beurteilung der MRT-Bilder ist komplex und erfordert erfahrene Radiologen. Ein Forscherteam aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und der Urologischen Universitätsklinik Heidelberg konnte nun zeigen, dass künstliche Intelligenz verdächtige Bereiche in der Prostata-MRT ähnlich sicher identifiziert wie erfahrene Radiologen und diese bei der Beurteilung der Bilder unterstützen kann ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsches Krebsforschungszentrum
  • Digitale Innovation der Waldkliniken Eisenberg - Für noch mehr Sicherheit und Patientenzufriedenheit

    10. Oktober 2019

    Landes-Gesundheitsministerin Heike Werner und Bundesminister Jens Spahn zu Gast bei den Waldkliniken Eisenberg – Start für die E-Health Cloud in Eisenberg

    Eisenberg, 09.10.2019, Hoher Besuch am gestrigen Dienstag bei den Waldkliniken Eisenberg. Am Vormittag starteten Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner und WKE-Geschäftsführer David-Ruben Thies das Patientenportal der Waldkliniken Eisenberg. Am Abend diskutierte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit Experten die Herausforderungen und Lösungen der Branche – und zeigte sich beeindruckt von der Innovationskraft der Waldkliniken: „Ich freue mich über jede gute Idee, die im Wettbewerb mitspielt und das Portal hat viel Potenzial, Dinge für den Patienten einfacher zu machen. Was ich gesehen habe, ist toll, das ist stark.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – waldkliniken-eisenberg.de
Einträge 16 bis 30 von 4727
Render-Time: 0.076368