• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 13415
  • 4066
  • 4235
  • 2012
  • 833
  • 630
  • 859
  • 3699
  • 685

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • NP

    Für die Mitarbeiter in Lehrte herrscht endlich Klarheit

    18. Februar 2019

    17 Millionen Euro soll der Rettungsplan für das Lehrter Krankenhaus kosten. Ein Teilneubau mit akutmedizinischer Geriatrie, Reha-Betten und einer Tagesklinik sollen darin enthalten sein ...

    Quelle: Neue Presse
  • LRO

    Asklepios Fachkliniken Brandenburg GmbH und Gewerkschaft verdi auf dem Weg der Einigung

    18. Februar 2019

    In den Tarifverhandlungen zwischen den Asklepios Fachkliniken Brandenburg GmbH und der Gewerkschaft verdi konnten am vergangenen Donnerstag erste Annäherungsversuche erzielt werden. Asklepios schlägt beispielsweise verbesserte Ausbildungsbedingungen vor, sowie eine Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit für Mitarbeiter über 60 Jahre ...

    Quelle: lr-online.de
  • Stadtkrankenhaus Korbach: Sassan Pur neuer Geschäftsführer

    15. Februar 2019

    Nachfolger für Christian Jostes

    Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung haben sich für Sassan Pur als neuen Geschäftsführer der Hessenklinik Stadtkrankenhaus Korbach gGmbH ausgesprochen. Bereits zum 18. Februar steigt Pur in die Leitung des Stadtkrankenhauses Korbach sowie der Tochtergesellschaften ein. Bis zu seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen wird ihn der amtierende Geschäftsführer Christian Jostes bei seiner Tätigkeit unterstützen. Jostes verlässt nach fast fünf Jahren die Klinik auf eigenen Wunsch, um ab April eine andere Geschäftsführerposition in seiner ostwestfälischen Heimat anzutreten. 

    Quelle: krankenhaus-korbach.de
  • Anzeige

    Drohende Personalüberlastung der Mitarbeiter rechtzeitig erkennen und gegensteuern

    15. Februar 2019

    Die neue PpUGV fordert eigentlich nur das, was für jedes Krankenhaus selbstverständlich sein sollte: das eigene Personal nicht zu überlasten. Kliniken, die jetzt nur die Anforderungen der PpUGV einhalten, springen zu kurz. Es reicht nicht aus, die Grenzwerte nur in den sogenannten pflegesensititiven Bereichen zu überwachen und dafür zu sorgen, dass  die Grenzwerte im Monatsdurchschnitt eingehalten werden.

    Quelle: binovis.de
  • RN

    Katholisches Klinikum Lünen/Werne strukturiert radikal um

    15. Februar 2019

    Die Mitarbeitervertretung des St.-Marien-Hospital Lünen und des St.-Christophorus-Krankenhaus Werne blicken positiv in die Zukunft, trotz radikalem Stellenabbau. Der neue Geschäftsführer Clemens Galuschka musste aufgrund der wirtschaftlichen Situation 60 Stellen kürzen. Dennoch fehlen laut Markus Lingenauber-Engelsiepen, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung, 30 Pflegekräfte ...

    siehe auch ... Geschäftsführer erregt die Gemüter der Mitarbeiter in Werne (Link: hier)

    Quelle: RuhrNachrichten.de
  • BGM

    Spahn: Die Zahl der Organspenden kann weiter steigen (GZSO)

    Zweites Gesetz zur Änderung des Transplantationsgesetzes - Verbesserung der Zusammenarbeit und der Strukturen bei der Organspende (GZSO)

    Krankenhäuser sollen mehr Zeit und Geld für Organtransplantationen bekommen. Das ist Ziel einer Gesetzesänderung, die der Bundestag am 14.02.2019 abschließend beraten hat. Damit soll die Zahl der Organspenden erhöht und so mehr Menschenleben gerettet werden. „Die gestiegenen Organspende-Zahlen sind gut, aber nicht gut genug“, betonte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Bundestag ...

    Quelle: bundesgesundheitsministerium.de
  • Ehemaliger Vorstand der Bezirkskliniken Mittelfranken erhält 400.000 Euro

    14. Februar 2019

    Eine Abfindung in Höhe von 400.000 Euro ist das Ergebnis eines beidseitigen Vergleichs. Nawratil hat den Bezirk verklagt, weil es seiner Ansicht nach keinen wichtigen Grund für seine außerordentliche Kündigung gab ...

    Quelle: ansbachplus.de
  • Führung ist Beziehungsarbeit – Krankenhaus am offenen Herzen geht in Runde 2

    14. Februar 2019

    Vom 7. bis 9. Februar versammelten sich wieder Spezialisten und Führungskräfte der Krankenhauswelt, um im dreitägigen Simulations-Spiel im imaginären „Krankenhaus am offenen Herzen“ ihre Führungsfähigkeiten zu trainieren und zu perfektionieren. Die Arbeit wurde begleitet von teils kräftigen Widerständen aus der von den Teilnehmern gespielten Kollegenrunde und typischen Störungen, die im Berufs- und Führungskräfte-Alltag gang und gäbe sind ...

  • ÄZ

    Staatsanwaltschaft Oldenburg ermittelt wegen Falschaussagen im Fall Niels H.

    14. Februar 2019

    Gegen 4 Mitarbeiter des Oldenburger Klinikums ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Meineid und Falschaussagen. Im Falle des Patientenmöders Niels H. scheinen diese während ihrer Zeugenaussagen ihre Unwissenheit beteuert zu haben. Um die Klinik nicht weiter in Verruf zu bringen wurden die Mitarbeiter bis auf weiteres von ihrer Tätigkeit entbunden ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Charl Goosen wird Chief Information Officer (CIO) der Privatklinikgruppe Hirslanden

    14. Februar 2019

    Er tritt die neugeschaffene Position per 1. April 2019 an und wird der Konzernleitung angehören.

    Charl Goosen verfügt über langjährige Erfahrung in der Führung und Weiterentwicklung grosser ICT-Organisationen, einschliesslich der Bereiche Risikomanagement und Prozessoptimierung. Er arbeitet seit 2016 als Group General Manager SAP Architect bei der Mediclinic International plc. und ist dort aktuell für die SAP-Strategie sowie die operative Steuerung aller SAP-Installationen innerhalb der Gruppe verantwortlich ...

    Quelle: hirslanden.ch
  • Politik verspricht mehr Geld für Pflege: St.-Marien-Hospital Marsberg startet Personaloffensive

    14. Februar 2019

    Am 1. Januar 2019 ist das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) in Kraft getreten, das unter anderem regelt, dass „jede zusätzliche und jede aufgestockte Pflegestelle am Bett vollständig finanziert wird“. Das Direktorium des St.-Marien-Hospital Marsberg hat daraufhin beschlossen, diese Finanzierungschance des Gesetzgebers zu nutzen und eine Personaloffensive zu starten ...

    Quelle: bk-marsberg.de
  • TAZ

    Helios Klinik Mariahilf in Harburg: Gesundheitsausschuss der Bürgerschaft nimmt sich dem Fall an

    14. Februar 2019

    Nachdem Anfang des Jahres mehrere Ärzt*innen der Geburtshilfe im Helios Klinikum Mariahilf in Harburg kündigten, herrscht nun ein Personalmangel mit folglichen Versorgungsengpässen. Der Gesundheitsausschuss der Bürgerschaft beschäftigt sich seit vergangenem Dienstag mit dem Thema und versucht den Betroffenen eine Stimme zu geben, da die verbliebenen Mitarbeiter keine Äußerungen über den derzeitigen Zustand tätigen, solange arbeitsrechtliche Konsequenzen zu befürchten sind ...

    Quelle: taz.de
  • BBT

    BBT-Gruppe: Neue Führungsspitze in Hohenlohe vorgestellt

    13. Februar 2019

    Nachdem die BBT-Gruppe bereits im Mai vergangenen Jahres die Mehrheitsgesellschaft der Hohenloher Krankenhaus gGmbH und der Hohenloher Seniorenbetreuung gGmbH übernommen hat, stellte sie nun im Öhringer Krankenhaus die neue Führungsspitze vor ...

    Quelle: bbtgruppe.de
  • Thüringen Kliniken: Erfolgreiche Tarifrunde mit Marburger Bund

    13. Februar 2019

    Saalfeld. Sehr zufrieden mit dem Ergebnis zeigten sich die beiden Verhandlungspartner: Die Geschäftsleitung der Thüringen-Kliniken einigte sich mit dem Marburger Bund über den neuen Tarifvertrag für ärztliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    Quelle: thueringen-kliniken.de
  • Uniklinik Düsseldorf nutzt Brexit-Chaos um polnische Pflegekräfte zu werben

    13. Februar 2019

    Zu Zeiten des Pflegepersonalmangels geht das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) ungewöhnliche Wege, in dem es derzeit mit Werbeplakaten polnische Pflegekräfte aus Großbritannien anwerben möchte. Diese fürchten mit dem EU-Austritt Ende März um ihre Arbeitserlaubnis, wohingegen sie in Deutschland zum einen mehr verdienen würden und zum anderen näher an ihrem Herkunftsland leben könnten ...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
Einträge 16 bis 30 von 4235
Render-Time: 0.036975