• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 13663
  • 4148
  • 4369
  • 2066
  • 847
  • 651
  • 888
  • 3774
  • 738

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • CLINOTEL lizenziert AMBOSS für Kliniken

    14. März 2019

    Ab sofort stellt der Klinikverbund dem ärztlichen Krankenhauspersonal an bundesweit 53 Standorten die digitale Wissensplattform zur freien Verfügung. 

    Der CLINOTEL Krankenhausverbund bietet seinen Mitgliedern ab sofort das medizinische Nachschlagewerk AMBOSS zur Nutzung an. Die Lizenz umfasst 53 Krankenhäuser von Schongau bis Angermünde und von Mülheim an der Ruhr bis Görlitz. Auch das Klinikum Würzburg Mitte (KWM) mit seinen beiden Standorten Juliusspital und Missioklinik ist dabei. Insgesamt erhalten damit mehr als 5.000 Ärztinnen und Ärzte kostenfreien Zugang zu der bewährten Wissensplattform.

    Quelle: Pressemeldung – CLINOTEL Krankenhausverbund
  • McKinsey-Studie: Mehr Effizienz durch Digitalisierung

    14. März 2019

    Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist ein Mekka für Geldanleger. Ob es um Forschung und Entwicklung geht oder nur um Arbeitsprozesse oder um Anwendungen, die die Menschen tagtäglich nutzen, um ihre Gesundheit zu messen, es gibt viele Bereiche, in denen Firmen wie Apple, Tencent, IBM oder diverse große Pharmafirmen digitale Lösungen entwickeln ...

    Quelle: Börse-Express.com
  • Was gibt es Neues in der Startup-Welt der Gesundheitswirtschaft

    14. März 2019

    Digitalisierung, Telemedizin - wer verbirgt sich dahinter? Hier finden Sie eine Sammlung von Startups, die sich der Telemedizin verschrieben haben. An Ideen mangelt es ja nicht, leider fehlt es immer noch an wichtigen Rahmenbedingungen ...

    Quelle: deutsche-startups.de
  • CURACON

    DSGVO im Klinikalltag eine große Herausforderung

    13. März 2019

    Den meisten Krankenhäuser fällt es noch immer schwer die Regelungen der DSGVO im Klinikalltag umzusetzen und somit den Betroffenen ihre neuen Rechte zu gewähren ...

    Quelle: curacon.de
  • Asklepios begrüßt den Vorstoß Sachsens zur Digitalisierung in Gesundheitswesen

    13. März 2019

    Sachsen stellt in den kommenden zwei Jahren zusätzlich rund 20 Millionen Euro für die Digitalisierung der Krankenhäuser im Bundesland bereit. Je nach Größe der Klinik stellt die Landesregierung jährlich zwischen 115.000 Euro und 345.000 Euro neben der bereits bestehenden Förderung bereit.

    Quelle: Pressemeldung – Asklepios Kliniken
  • Curacon: Dritte deutschlandweite Komplexträger-Befragung

    12. März 2019

    Wachstum trotz Fachkräftemangel?

    Kaum eine Branche ist aufgrund sich ändernder gesetzlicher Rahmenbedingungen bspw. durch das BTHG oder das PSG und der aktuellen Megathemen „Digitalisierung“, „demografischer Wandel“ und „Fachkräftemangel“ derartigen Herausforderungen ausgesetzt wie das Gesundheits- und Sozialwesen. 

    Damit verbundene Chancen und Risiken haben insbesondere für die großen Anbieter von Hilfeleistungen, die sogenannten Komplexträger, eine hohe Bedeutung. Strategische Entscheidungen und Veränderungsprozesse innerhalb dieser Organisation unterliegen anderen Regeln und Restriktionen als bei ihren kleineren Mitwettbewerbern. Curacon widmet deswegen den Komplexträgern in Deutschland regelmäßig Studien, um den fachlichen Austausch zu fördern und Impulse zu setzen.

    Quelle: Pressemeldung – CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • ÄZ

    30 Millionen Euro für die Digitalisierung der Kliniken in Sachsen

    11. März 2019

    Statt bisher jeweils 10 Millionen Euro für dieses und das kommende Jahr, erhält das Land Sachsen nun insgesamt 30 Millionen Euro, um die Kliniken des Landes zu digitalisieren ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • KGNW

    Landesregierung und Krankenkassen vereinbaren Umsetzung des Strukturfonds: NRW-Kliniken schockiert über fehlende Förderung für Pflege und Digitalisierung

    7. März 2019

    „Wir müssen leider einen eklatanten Widerspruch bei Reden und Handeln der Landesregierung und der Krankenkassen in NRW feststellen. Obwohl sich Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gerne als Anwalt der Pflegenden sieht, die Landesregierung zu Digitalkonferenzen einlädt und die Krankenkassen täglich die Möglichkeiten der Digitalisierung preisen, nutzen sie nicht die durch den Bundesstrukturfonds jährlich von 2019 bis 2022 abrufbaren 210 Millionen Euro für NRW für diese Zukunftsthemen“, kritisiert Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen ...

    Quelle: kgnw.de
  • MKK

    Mühlenkreiskliniken stärken die Datensicherheit

    7. März 2019

    IT-Experte Bernhard Bues (44) übernimmt die neugeschaffene Stabsstelle

    Minden, 6. März 2019. Bernhard Bues ist neuer IT-Sicherheitsmanager der Mühlenkreiskliniken. Der 44-jährige IT-Experte leitet im Rang eines Abteilungsleiters die neugeschaffene Stabsstelle des Vorstandsvorsitzenden. „Gesundheitsdaten gehören zu den sensibelsten Daten überhaupt. Deshalb müssen wir diese Daten bestmöglich schützen. Aus diesem Grund freue ich mich, dass wir mit Herrn Bues einen versierten IT-Sicherheitsexperten gewinnen konnten“, sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Olaf Bornemeier.

    Quelle: Pressemeldung – Mühlenkreiskliniken
  • Orphanet-Kode in der Zi-Kodierhilfe verfügbar

    7. März 2019

    Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) hat seine Kodierhilfe-App aktualisiert. Unter anderem bietet sie seit Anfang des Jahres den Orphanet-Kode für seltene Erkrankungen an ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • MyTherapy App: Studie beendet - Ergebnis positiv

    7. März 2019

    Drei Monate haben 200 Patienten mit Typ 2 Diabetes die App genutzt und ihre Erfahrungen geschildert. Auch die 40 Diabetologen und Allgemeinmediziner gaben ihr Feedback. Das Ergebnis ist erfreulich. Selbst Patienten, die mit digitalen Anwendungen sonst nichts am Hut haben, profitieren davon ...

    Quelle: pharma-relations.de
  • PHILIPS

    KIS 'Tasy' von Philips: Pilotprojekt Krankenhaus Düren

    6. März 2019

    Mit der Vereinbarung zwischen Philips und dem Krankenhaus Düren in Deutschland hält die elektronische Patientenakten-Lösung der neuesten Generation auf dem europäischen Markt Einzug ...

    Quelle: philips.de
  • Vollautomatische Steuerung von Transporten - Patienten transportieren mit einem Klick

    6. März 2019

    Termintreu, zeitsparend und transparent für alle Beteiligten sollen die Transporte innerhalb des Krankenhauses sein. Das hat sich Steffen Szlamma, Leiter der Logistik in den ALB FILS KLINIKEN, auf die Fahne geschrieben. Um seine Mitarbeiter bei diesem Vorhaben zu unterstützen, ist seit November letzten Jahres eine Software im Einsatz, die die Transporte selbständig steuert. Jetzt werden Patiententransporte, leere Betten sowie einzelne Materialien nicht mehr per Telefon, sondern per Mausklick angefordert.

    Quelle: Pressemeldung – ALB FILS KLINIKEN GmbH
  • HCM

    Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. rät zu einheitlichen Grundvoraussetzungen für Gesundheitsdaten

    6. März 2019

    In einem Positionspapier des Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e.V. werden drei konkrete Handlungsabläufe beschrieben, um die Potentiale von Künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen voll ausschöpfen zu können. Unter anderem sei es unerlässlich einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen im Umgang mit Gesundheitsdaten festzulegen ...

    Quelle: hcm-magazin.de
  • Krankschreibung mit Blockchain-Technologie: Gesundheitsministerium prämiert Digitalisierungsprojekt von BDO

    6. März 2019

    Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat beim Ideenwettbewerb „Anwendungskonzepte für Blockchain-Technologien im deutschen Gesundheitswesen“ des Bundesgesundheitsministeriums den dritten Platz erzielt. Die BDO-Experten aus den Bereichen Gesundheitswirtschaft und IT-Advisory haben sich mit ihrem Konzept zur Digitalisierung der Krankschreibung auf Basis von Blockchain unter 150 Teilnehmern durchgesetzt.

    Quelle: Pressemeldung – BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Einträge 16 bis 30 von 2066
Render-Time: -0.186927