• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9343
  • 3901
  • 5434
  • 2360
  • 553
  • 604
  • 3177
  • 6642
  • 2353

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Pflege

  • Information der Landesregierung Rheinland-Pfalz zum aktuellen Stand hinsichtlich des Coronavirus: Große Unterstützung durch Freiwillige

    27. März 2020

    Um der wachsenden Zahl an Patienten gerecht zu werden, soll die Zahl der Intensivbetten verdoppelt und auch die Zahl der Beatmungsplätze stark erhöht werden. Parallel werden zusätzliche Pflege- und Hilfskräfte geschult und eingearbeitet ...

    Quelle: gmx.net
  • BZ

    Notfallpläne statt Klimaanlagen

    Erinnern Sie sich noch? SARS-CoV-2? Triage-Gesetz? In der Politik schein jedenfalls alles vergessen! In den Kliniken dagegen bietet sich dasselbe Bild: leere Kassen, erschöpftes und völlig ausgebranntes Personal, lange Wartelisten für planbare Operationen und Lieferengpässe bei vielen Medikamenten…

    Quelle: berliner-zeitung.de
  • BMed

    Rechtsgutachten: Vorbehaltsaufgaben auf der Intensivstation

    1. September 2023

    Rechtsgutachten zur Zuordnung liegt vor

    Welche Tätigkeiten auf einer Intensivstation müssen unter Arztvorbehalt und welche Tätigkeiten können auch von Pflegefachpersonen übernommen werden? Dieser Fragestellung widmete sich ein juristisches Gutachten, das die Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) in Auftrag gegeben hat...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • BR

    BR: Klinikpersonal schlägt Alarm

    29. Juli 2021

    Seit eineinhalb Jahren begleitet der Bayerische Rundfunk (BR) Pflegekräfte und Mediziner durch die Corona-Pandemie. Die Infektionszahlen sind aktuell niedrig, aber Personalmangel und Sparkurs belasten die Mitarbeiter. Sie warnen: Das gehe auch zu Lasten der Patienten.

    Quelle: br.de
  • Eine neue Arbeitsteilung zwischen Medizin und Pflege

    8. März 2021

    Mitte letzten Jahres hat Patrick Jahn die Professur „Versorgungsforschung – Pflege im Krankenhaus“ am Uniklinikum Halle angetreten. Diese Position ist einzigartig in Deutschland: Sie soll eine Schnittstelle schaffen und die Pflegeforschung mehr in die Pflege integrieren ...

    Quelle: bbraun-stiftung.de
  • SR

    Wir brauchen mehr Personal an den Intensiv-Betten

    Thomas Jakobs, der Geschäftsführer der saarländischen Krankenhausgesellschaft, im SR-Interview zur aktuelle Lage an den Kliniken, mit was man rechnen muss und was seitens der Politik getan werden könnte ...

    Quelle: sr.de
  • DBfK

    DBfK befürwortet allgemeine Impfpflicht

    14. Dezember 2021

    Nachdem der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) die einrichtungsbezogene Impfpflicht gegen SARS-CoV-2 bereits begrüßt hatte, spricht sich der Bundesvorstand nach einer Neubewertung der Situation nun für eine allgemeine Impfpflicht aus.

    Angesichts der Dynamik der vierten Pandemiewelle und der zunehmenden Verbreitung der Omikron-Variante hat der DBfK-Bundesvorstand seine Position zur Impfpflicht erweitert. Um einen Weg aus der Pandemie zu finden und weiteren Variationen des Virus keinen Spielraum zu geben, müssen die Impflücken so schnell als möglich geschlossen werden. Der DBfK hält daher eine allgemeine Impfpflicht für gerechtfertigt ...

    Quelle: dbfk.de
  • SMBW

    Quorum zur Errichtung einer Landespflegekammer verfehlt

    11. Juni 2024

    In Baden-Württemberg wird es nicht zur Errichtung einer Landespflegekammer kommen. Mehr als 53.000 Pflegefachkräfte hatten bis zum Ende der dafür vorgesehenen Frist Einwendungen gegen ihre Registrierung und damit auch gegen die Errichtung der Kammer erhoben.

    In Baden-Württemberg wird es nicht zur Errichtung einer Landespflegekammer kommen. Wie Gesundheitsminister Manne Lucha am Montag (10. Juni) mitteilte, wurde das notwendige Quorum nicht erreicht, sondern um 3.377 Registrierungen verfehlt. Mehr als 53.000 Pflegefachkräfte hatten bis zum Ende der dafür vorgesehenen Frist Einwendungen gegen ihre Registrierung und damit auch gegen die Errichtung der Kammer erhoben.

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • Prof. Jürgen Wasem: Eine Million zusätzliche Pflegefälle - eine Überraschung?

    29. Mai 2024

    Der starke Anstieg der Pflegebedürftigen in Deutschland überrascht Experten wie Jürgen Wasem nicht, zeigt aber dringenden Handlungsbedarf auf.

    Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt seit der Pflegereform 2016 kontinuierlich und stärker als erwartet. Der Gesundheitsökonom Jürgen Wasem erklärt dies mit dem erweiterten Pflegebedürftigkeitsbegriff, der nun auch Demenzkranke einschließt. Der Anstieg überrasche ihn nicht, auch wenn die Schätzungen jedes Jahr weit daneben lägen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach führt den Anstieg auf den so genannten Sandwich-Effekt zurück, den Wasem jedoch für unwahrscheinlich hält. Vielmehr glaubt Wasem, dass die Neuregelung bei Ärzten und Familien noch nicht vollständig angekommen ist. Die finanzielle Belastung der Pflegeversicherung wird durch die zusätzlichen Pflegefälle enorm steigen und das System vor große Herausforderungen stellen. Wasem diskutiert verschiedene Lösungsansätze, um die Finanzierung langfristig zu sichern, darunter Beitragserhöhungen, mehr Steuergelder und eine kapitalgedeckte Säule der Pflegeversicherung. Ein wachsendes Problem sei auch der steigende Personalbedarf in der Pflege, der nur durch weiteres Wirtschaftswachstum gedeckt werden könne.

    Quelle: capital.de
  • Pflegekräfte sind eine wesentliche Säule der Gesundheitsversorgung

    13. Mai 2024

    Zum Tag der Pflege fordert der Klinikverbund Hessen bürokratische Entlastung für Pflegekräfte und andere Gesundheitsberufe

    Das Engagement der Pflegekräfte ist ein wesentlicher Grund dafür, dass die im Klinikverbund Hessen vertretenen öffentlichen und kommunalen Krankenhäuser in Hessen die Gesundheitsversorgung für die Mehrheit der Hessischen Bürgerinnen und Bürger leisten können – von der flächendeckenden Grundversorgung bis zur Spitzenmedizin in Zentren“, stellt Reinhard Schaffert, Geschäftsführer des Klinikverbunds Hessen, fest. Gleichzeitig sei die Anzahl der Pflegekräften auch der limitierende Faktor für die Kapazität der Krankenhäuser, denn mancherorts könne aufgrund des Mangels an Pflegekräften und der geltenden Personalvorgaben nicht die Anzahl an Behandlungen durchgeführt werden, die bei ausreichendem Pflegepersonal möglich sei.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • Pflegende fordern mehr Verantwortung

    8. Mai 2024

    Eine Online-Umfrage des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) zeigt, dass sich beruflich Pflegende mehr Verantwortung und eine Erweiterung ihrer Kompetenzen wünschen. Wie der Verband mitteilt, haben sich im Zeitraum vom 1. bis 31. März 6.139 Pflegende an der Umfrage Pflege, wie geht's?

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • Stärkung der Pflege in der Primärversorgung

    8. Mai 2024

    Die Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung empfiehlt, Pflegefachpersonen eine bedeutendere Rolle in der Primärversorgung zukommen zu lassen.

    Laut ihrer zehnten Stellungnahme sollten insbesondere Advanced Nurse Practitioners in enger Zusammenarbeit mit Primärärztinnen und -ärzten die wohnortnahe therapeutische Versorgung chronisch kranker Menschen übernehmen, unabhängig und ohne Arztvorbehalt. Die Kommission betont die Notwendigkeit einer interprofessionellen Versorgung, um den Herausforderungen des sich zuspitzenden Fachkräftemangels und der zunehmenden Alterung der Bevölkerung zu begegnen, sowie die Überwindung der Trennung zwischen niedergelassenen und stationären Fachärzten.

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • Pflegekammer-Ergebnis: Druck auf Gesundheitsminister Lucha wächst

    26. April 2024

    Deutscher Pflegerat und Bundesverband Pflegemanagement drängen auf die Bekanntgabe des Ergebnisses zur Errichtung einer Pflegekammer in Baden-Württemberg, während Gesundheitsminister Manfred Lucha auf intensive Prüfungen verweist und um Geduld bittet.

    Der Deutsche Pflegerat (DPR) und der Bundesverband Pflegemanagement erhöhen den Druck auf Gesundheitsminister Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), das Ergebnis zur Errichtung einer Pflegekammer in Baden-Württemberg zu verkünden. Der Prüfbericht des Gründungsausschusses liegt dem Ministerium vor, doch Lucha verweist auf intensive Prüfungen. DPR-Präsidentin Christine Vogler und Sarah Lukuc, Vorsitzende des Bundesverbands Pflegemanagement, kritisieren die Verzögerung und fordern eine klare Positionierung der Politik. Das Ministerium betont, eine sorgfältige und genaue Prüfung durchzuführen...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • BVPM

    Pflegekammer in Baden-Württemberg weiter auf dem Vormarsch

    24. April 2024

    Minister Lucha hatte die Befürchtung geäußert, dass das Quorum nicht erreicht werden könnte. Nach eingehender Prüfung und Abschluss der Auszählung zeichnet sich nun ab, dass das Quorum doch erreicht wurde. Alles deutet darauf hin, dass sich mehr als 60 Prozent der beruflich Pflegenden in Baden-Württemberg für eine Pflegekammer ausgesprochen haben...

    Quelle: bv-pflegemanagement.de
  • BMed

    Zukunft der Pflege: Regierung setzt auf private Anbieter trotz Kritik

    19. April 2024

    Die Bundesregierung plant, den steigenden Bedarf an Pflegeeinrichtungen durch die Förderung privater Träger zu decken, trotz des Anstiegs häuslicher Pflege und anhaltender Kritik an den Arbeitsbedingungen in diesen Einrichtungen.

    Die steigende Zahl pflegebedürftiger Menschen in Deutschland stellt die Politik vor große Herausforderungen. In einem Schritt, der ebenso vielversprechend wie umstritten ist, setzt die Bundesregierung verstärkt auf private Pflegeanbieter, um den wachsenden Bedarf zu decken. Diese strategische Entscheidung folgt einem Trend der letzten Jahre und unterstreicht die Rolle privater Einrichtungen im deutschen Pflegesystem. Doch die Kritik, insbesondere hinsichtlich der Profitmotivation und der Arbeitsbedingungen, lässt Zweifel aufkommen, ob dieser Pfad den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht wird...

    Quelle: bibliomedmanager.de
Einträge 20041 bis 20055 von 20325
Render-Time: 0.31597