• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9483
  • 3960
  • 5535
  • 2429
  • 561
  • 601
  • 3233
  • 6813
  • 2382

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Pflege

  • Schlechtes Betriebsklima durch Leiharbeiter

    14. Februar 2020

    Hier beißt sich die Katze in den Schwanz: Der Pflegenotstand macht es notwendig, auf Leiharbeiter zurückzugreifen. Die bessergestellten Leiharbeiter sind jedoch von den festangestellten Mitarbeitern nicht so gerne gesehen. Unmut so weit das Auge reicht. Logische Schlussfolgerung: Die verärgerten Mitarbeiter lassen sich auch in die Zeitarbeit abwerben, die Personalnot in den Kliniken oder Pflegeheimen wächst weiter ...

    Quelle: moz.de
  • Zeitarbeitsfirmen auf dem Vormarsch

    6. Februar 2020

    Endlich raus aus dem System - das ist oftmals der Grund, warum sich Pflegekräfte gegen eine Festanstellung in der Klinik oder im Altenheim und für eine Zeitarbeitsfirma entscheiden. Dort können sie ihre Dienste und Urlaubstage frei bestimmen, sie werden höher als Tarif bezahlt und manchmal gibt es noch einen Dienstwagen obendrauf. Für die Kliniken und Heime ein Desaster ...

    Quelle: butenunbinnen.de
  • Pflegekräftemangel: Besonders dramatisch ist es in der Pädiatrie

    6. Februar 2020

    Und Schuld daran ist die Finanzierung?!

    Die Fallpauschalen decken bei Weitem nicht die anfallenden Kosten auf Kinderstationen. Also wird dramatisch gespart und nicht zuletzt am Personal. Die verbliebenen Mitarbeiter arbeiten über ihr Limit. Es kommt zu Überlastung und Frustration bis hin zur Fluktuation. In München, Berlin und Hannover können teilweise nur die Hälfte der vorhandenen Betten belegt werden ...

    Quelle: web.de
  • Die Landesgruppe Berlin/Brandenburg des Bundesverbands Pflegemanagement fordert einen Stopp der Leasingspirale.

    31. Januar 2020

    Die immer weiter steigenden Preise der Pflegepersonal-Leasingfirmen setzen die Einrichtungen in Zeiten des Pflegenotstands zunehmend unter Druck. Und belasten die Finanzen mit negativen Auswirkungen für die Patienten.


    Letzte Woche kündigte der größte Vermittler von Leasingkräften in Berlin – die Online-Plattform Insitu – an, ab dem 1. März 2020 eine allgemeine Preisobergrenze für sämtliche Zeitarbeitsangebote in der Pflege einzuführen. Damit stellt sich das Unternehmen auf die Seite der Krankenhäuser sowie stationären und ambulanten Einrichtungen. „Eine Initiative, die großes Lob verdient und die wir als Landesgruppe Berlin/Brandenburg des Bundesverbands Pflegemanagement absolut unterstützen“, kommentiert die Landesgruppenvorsitzende Berlin/Brandenburg Britta Schulze die Maßnahme. ...

    Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Pflegemanagement e.V.
  • InEK

    InEK: Weiterentwicklung der Pflegepersonaluntergrenzen

    30. Januar 2020

    • Weiterentwicklung der Pflegepersonaluntergrenzen im Jahr 2020: Ziehungsergebnis ... hier
    • Informationen zur Weiterentwicklung von Pflegepersonaluntergrenzen 2020 ... hier
    • Weiterentwicklung der Pflegepersonaluntergrenzen 2020: Datensatzbeschreibung und Dateivorlagen ... hier

    Quelle: g-drg.de
  • NDR

    Pflegenotstand im Städt. Krankenhaus Kiel - Interview mit der Pflegedirektorin Sabine Schmidt

    23. Januar 2020

    80 freie Stellen, die zu besetzen, fast unmöglich scheint. Die Kampagnen laufen. 20 neue Pflegekräfte starten ab 1.April. Es gibt Prämien für Mitarbeiter, die erfolgreich anwerben. Doch wo kein Personal, da keine Einstellungen ...

    Quelle: NDR.de
  • Diakoniekrankenhaus in Bremen kann sich dank Prämie ihre Bewerber aussuchen

    9. Januar 2020

    10.000 Euro für 18 Monate Verpflichtung - Die Kampagne des Ev. Diakonie-Krankenhauses Bremen zahlt sich aus. Die Bewerberzahl hat sich um bis zu 70 Prozent erhöht. Auch Angestellte können profitieren, dann nämlich, wenn sie Interessenten erfolgreich vermitteln und diese auch die Probezeit meistern, erhalten sie 5.000 Euro Prämie ...

    Quelle: Wohlfahrtintern.de
  • Berlin: Streik der Pflegekräfte - 'Dem Druck kann niemand auf Dauer standhalten'

    6. Oktober 2021

    "Das ist kein guter Zustand im Moment", so Ruth Hecker, Vorstandsvorsitzende des Aktionsbündnisses Patientensicherheit. Allerdings müsse man sich auch fragen, warum die Pflegekräfte streiken. "Die streiken eben auch für die Patientinnen und Patienten, für eine sichere Versorgung." Das Problem sei aber noch viel komplexer als nur im Pflegebereich, betont die Chefin des Aktionsbündnisses ...

    Quelle: inforadio.de
  • TS

    Berliner Pflegekräfte drohen mit Streik

    Tagesspiegel

    Die Beschäftigten der landeseigenen Kliniken protestieren. Sie fordern einen „Entlastungstarifvertag“, doch bisher weigern sich die Krankenhäuser ...

    Quelle: tagesspiegel.de
  • Der Konflikt ums Pflegebudget

    Für mehr Pflege am Bett werden die entsprechenden Personalkosten seit 2020 nach dem Prinzip der Selbstkostendeckung finanziert. In der Folge sind die Kosten für Pflege gestiegen, doch mehr Personal gibt es kaum. Nur wenige Kliniken haben überhaupt ein Pflegebudget vereinbart. „Bisher hat das Gesetz nichts verbessert“, sagt Dr. Markus Mai von der Pflegekammer Rheinland-Pfalz. Lesen Sie im neuen „Blickunkt Klinik“, warum die Probleme absehbar waren, und was es wirklich braucht, um die personelle Situation in der Pflege zu verbessern ...

    Quelle: blickpunkt-klinik.de
  • BDPK

    BDPK: Mehr Pflegekräfte in deutschen Krankenhäusern

    Mit einer guten Nachricht ging die DKG anlässlich des Internationalen Tags der Pflegenden am 11. Mai an die Presse: Trotz Pandemie und gegen den allgemeinen Trend am Arbeitsmarkt haben Krankenhäuser in Deutschland mehr zusätzliches Pflegepersonal eingestellt. Von Oktober 20219 bis Oktober 2020 stieg ihre Zahl um 18.500, wie eine Sonderauswertung der Bundesagentur für Arbeit ergab.

    Gestiegen ist auch der Bruttoverdienst von Fachkräften in Krankenhäusern. So waren die Bruttoverdienste von Fachkräften in Krankenhäusern 2020 rund ein Drittel höher als 2010. Das belegen aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Sie geben Auskunft darüber, dass Pflegekräfte im Krankenhaus seit 2012 deutlich mehr als Beschäftigte im produzierenden Gewerbe verdienen. Fachkräfte in Krankenhäusern hatten 20219 einen Durchschnittslohn von 3.502 Euro, während das durchschnittliche Bruttogehalt in der Gesamtwirtschaft bei 3.327 Euro lag. Dieser Trend entwickelte sich, bedingt durch die Kurzarbeit in vielen Branchen im Jahr 2020 weiter ...

    Quelle: bdpk.de
  • DBfK

    DBfK: Honorarkräfte in der Pflege: Wirtschaftlichkeit darf nicht zu Lasten der Menschen mit Pflegebedarf gehen

    „Honorarkräfte werden dann eingesetzt, wenn in einer Einrichtung plötzlich Personal ausfällt. Es wird dann schnell und zeitlich begrenzt Unterstützung gebraucht, damit die Versorgung der Menschen mit Pflegebedarf gewährleistet werden kann. Dies nun aus wirtschaftlichen Gründen komplett zu blockieren, ist falsch“, sagt DBfK-Vizepräsident Stefan Werner ...

    Quelle: dbfk.de
  • InEK

    InEK: Nachweisvereinbarung Pflegepersonaluntergrenzen für das Jahr 2021

    12. Januar 2021

    Die Vertragsparteien auf Bundesebene haben die Nachweisvereinbarung nach § 137i Abs. 4 SGB V über den Nachweis zur Einhaltung von Pflegepersonaluntergrenzen für das Jahr 2021 konsentiert ...

    Quelle: g-drg.de
  • Corona-Bonus für alle Mitarbeitenden von Diakoneo

    10. Dezember 2020

    Unternehmen würdigt außerordentliche Leistung in der Pandemie

    Der Diakoneo-Vorstand hat gemeinsam beschlossen, den mehr als 10.000 Mitarbeitenden des Unternehmens aufgrund deren außerordentlicher Leistung während der Corona-Pandemie noch im Dezember einen „Diakoneo Corona-Bonus“ in Höhe von 250 Euro zu zahlen. Auszubildende erhalten eine Zahlung in Höhe von 225 Euro. Für die Sonderleistung nimmt das Diakonische Sozial- und Gesundheitsunternehmen knapp 2 Millionen Euro in die Hand ...

    Quelle: diakoneo.de
  • CTK

    Corona-Sonderzahlung im Dezember und weitere Zusagen ab 2021 im CTK

    2. Dezember 2020

    Das CTK steht gerade in diesen schwierigen Zeiten hinter seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und will deren tagtäglichen Leistungen in der Corona-Pandemie würdigen.

    In den vergangenen Wochen gab es Verhandlungen mit der Gewerkschaft Ver.di um die Corona-Sonderzahlungen unter Berufung auf die Regelungen des öffentlichen Dienstes. Leiter hat die Gewerkschaft unser Angebot abgelehnt. Die Klinikleitung steht aber zu ihrer Zusage und macht folgende Gesamtzusage:

    Quelle: ctk.de
Einträge 20056 bis 20070 von 20719
Render-Time: -0.27001