• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9458
  • 3942
  • 5507
  • 2407
  • 558
  • 604
  • 3216
  • 6774
  • 2375

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Wechsel im Aufsichtsrat der Katholischen Hospitalvereinigung Thüringen gGmbH (KHVT)

    17. Januar 2020

    Mit dem Jahreswechsel 2019/2020 hat Frau Birgit Banzhaf nach über vierjähriger Mitarbeit Ihr Mandat als Aufsichtsratsmitglied der KHVT auf eigenen Wunsch beendet. Ihr folgt Frau Dr. jur. Birgit Eberbach-Born, Direktorin beim Thüringer Landtag a.D.

    Quelle: kkh-erfurt.de
  • BÄK

    BÄK: Zustimmungslösung ist ein Fortschritt gegenüber der bisherigen Regelung

    17. Januar 2020

    Zur Bundestagsentscheidung über die Neuregelung der Organspende erklärt Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer:

    "Die heutige Entscheidung des Bundestages ist sicher nicht das, was sich die schwerkranken Menschen auf der Warteliste erhofft haben. Auch die Ärzteschaft hatte sich für die Widerspruchslösung ausgesprochen. Die Widerspruchslösung hätte die Bürger in die Pflicht genommen, sich für oder gegen eine Organspende zu entscheiden und so zu einer deutlichen Steigerung der Spenderzahlen führen können. Trotzdem ist das heute beschlossene Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft ein Fortschritt gegenüber der bisherigen Regelung ...

    Quelle: bundesaerztekammer.de
  • Referentenentwurf zur Notfallversorgung bestraft Kliniken doppelt

    17. Januar 2020

    Referentenentwurf zur Notfallversorgung ist Effekthascherei - IVKK fordert Grundsatzreform des Gesundheitswesens

    Berlin. Als „kurzsichtige Effekthascherei“ hat der Interessenverband kommunaler Krankenhäuser den Referentenentwurf zur Notfallversorgung bezeichnet. Wie die stv. Vorsitzende des IVKK, Dr. Iris Minde, in Berlin erklärte, offenbare sich am vorliegenden Entwurf das Grundsatzdilemma der Gesundheitspolitik in Deutschland: „Es ist verlockender, eine einfache ”Lösung” zu präsentieren, als etwas Grundsätzliches zu bewerkstelligen. Der vorliegende Referentenentwurf spricht leider exakt diese Sprache “, so Minde ...

  • Vorzeitiges Aus für Klinik in Parsberg wegen einer Kündigungswelle

    17. Januar 2020

    Der Verwaltungsrat des Krankenhause in Parsberg zieht wegen gesunkener Patientenzahlen und Kündigungen von Ärzten die Reißleine ...

    Quelle: Nordbayern.de
  • Das Malteser Waldkrankenhaus Erlangen ist gerettet

    17. Januar 2020

    Das Waldkrankenhaus bleibt unter der Führung der Malteser erhalten. Im Gegensatz zu den Standorten im Rheinland und in Sachsen wollten sie die Klinik in Erlangen nicht verkaufen ...

    Quelle: infranken.de
  • Bundeswehrkrankenhaus Ulm mit neuer Führung

    17. Januar 2020

    Generalarzt Dr. Hans-Ulrich Holtherm hat am 15. Januar 2020 das Kommando über das Bundeswehrkrankenhaus Ulm übernommen. Das Haus der Maximalversorgung ist ein Flaggschiff des Sanitätsdienstes.

    Der Kommandeur Gesundheitseinrichtungen, Generalstabsarzt Dr. Stephan Schoeps betonte die Bedeutung der Klinik für den Sanitätsdienst und für die Region. Das Haus genieße eine hohe Reputation nicht nur bei den Soldatinnen und Soldaten. Der scheidende Kommandeur des Ulmer Krankenhauses, Generalarzt Dr. Ralf Hoffmann hat die Vernetzung der Klinik in der Region aber auch im internationalen Kontext vorangetrieben ...

    Quelle: bundeswehr.de
  • Krankenhäuser: Neues aus Rechnungslegung und Jahresabschlussprüfung

    17. Januar 2020

    Änderungen des IDW PS 650 „Zum erweiterten Umfang der Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern nach Landeskrankhausrecht“

    Da ab dem 01.01.2019 die Bestätigungsvermerke bei Jahresabschlussprüfungen im neuen Format gem. IDW PS 400 n.F. erteilt werden müssen, wurde der IDW Prüfungsstandard „Zum erweiterten Umfang der Jahresabschlussprüfung von Krankenhäusern nach Landeskrankenhaurecht“ (IDW PS 650) durch den Krankenhausfachausschuss des IDW überarbeitet ...

    Quelle: bdolegal.de
  • Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin fordert Bedarfsplanung für eine bessere Versorgung von Schmerzpatienten

    17. Januar 2020

    Berlin, 15. Januar 2020. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. (DGS), die führende Fachgesellschaft zur schmerzmedizinischen Versorgung in Deutschland, hat ihre politischen Forderungen zu einer Verbesserung der Versorgung von Schmerzpatienten erneuert. Ihre zentrale Forderung: Eine rechtssichere Bedarfsplanung in der Schmerzmedizin. Diese sei die Voraussetzung für eine flächendeckende schmerzmedizinische Versorgung in Deutschland, so die Vertreter der Fachgesellschaft bei ihrer Jahresauftakt-Pressekonferenz in Berlin. Verlässliche Daten als Basis für die Bedarfsplanung liefert die Fachgesellschaft mit dem DGS PraxisRegister Schmerz ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.
  • BR

    München ist zu teuer für Pflegepersonal

    17. Januar 2020

    Die Lebenshaltungskosten sind mit die höchsten von Deutschland, allein die hohen Mieten schlagen hier zu Buche. Kein Wunder also, wenn das Personal knapp wird. Auszubildende, die nicht aus München stammen, kommen erst gar nicht in die Landeshauptstadt. Aktuell sind die Münchner Kinderärzte alarmiert, der Maximalversorger, das Haunersche Kinderspital, kann nicht alle Betten belegen. Fast die Hälfte der Intensivpflegeplätze sind gesperrt ...

    Quelle: br.de
  • Ärztekammer Sachsen-Anhalt: Keine weitere Privatisierung kommunaler Krankenhäuser

    17. Januar 2020

    Magdeburg/Ärztekammer. Anlässlich des heutigen Neujahrsempfangs der Heilberufe warnt die Ärztekammer Sachsen-Anhalt vor einer weiteren Privatisierung medizinischer Einrichtungen im Land. Die fortschreitende Kommerzialisierung im Gesundheitswesen und die anhaltende unzureichende Bereitstellung der nötigen Investitionskosten für Krankenhäuser führen auch zu Insolvenzen, wie die der Burgenland Klinikum GmbH. Nach Angaben der Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt beträgt der Sanierungsstau inzwischen 1,5 Milliarden Euro. „Mit einer solchen Politik verdrängt man kommunale Krankenhäuser und fördert die uferlose Kommerzialisierung. Leidtragende sind die Patienten und das Personal“, mahnt die Präsidentin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Dr. Simone Heinemann-Meerz mit Blick auf die aktuellen Konflikte an den Ameos-Standorten im Land ...

    Quelle: Pressemeldung – Ärztekammer Sachsen-Anhalt
  • Hebammen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen erhalten Förderbescheide

    17. Januar 2020

    Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Förderbescheide im Rahmen der Zuweisungen des Freistaats Bayern für Hebammen, die im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in der Wochenbettbetreuung tätig sind, wurden versendet. Insgesamt erhalten 13 Hebammen eine Zuschusszusage für 2019. Damit unterstützen der Freistaat Bayern und der Landkreis die geburtshilfliche Versorgung. Kreisausschuss und Kreistag hatten entsprechende Beschlüsse gefasst.

    Quelle: Pressemeldung – Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Roboter in der Pflege - Was ist wirklich sinnvoll

    17. Januar 2020

    Ein Interview von "buten un binnen" mit Hein Rothgang, Professor an der Uni Bremen über Chancen und Risiken von Robotik in der Pflege und den Status Quo. Fazit: Forschen ist wichtig und sinnvoll. Sinnvoller wäre zudem, bereits getätigte hilfreiche Entwicklungen in der Praxis auch einzusetzen, was leider oftmals aus finanziellen Gründen nicht geschieht ...

    Quelle: butenunbinnen.de
  • Bayernweit erste Professur für Geriatrie am LMU Klinikum

    17. Januar 2020

    Die Ludwig-Maximilians-Universität hat als erste und einzige Universität in Bayern eine klinische Professur (W2) für Innere Medizin/Geriatrie, also Altersmedizin, eingerichtet. Berufen wurde Privatdozent Dr. Michael Drey, M. Sc., der Leiter der von ihm aufgebauten Sektion Akutgeriatrie an der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV des LMU Klinikums am Campus Innenstadt. Damit trägt der Vorstand des Klinikums der demographischen Entwicklung Rechnung, also der im Durchschnitt immer älter werdenden Bevölkerung und den damit verbundenen Herausforderungen. ...

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum der Universität München
  • Digitalisierung und ihre Vorzüge für Personal und Patienten

    17. Januar 2020

    Brother Deutschland veranschaulicht in einem Blogbeitrag, was die Digitalisierung bereits aktuell aber auch zukünftig für eine tragende Rolle spielt. Das Personal wird entlastet und könnte sich dann wieder auf das Wesentliche konzentrieren, die Patientenbetreuung. Auch wenn derzeit viel über Datenschutz und Hackerangriffe diskutiert wird, die eigentliche Sicherheit des Patienten wird sich ebenfalls erhöhen ...

    Quelle: brother.de
  • Klinikum Worms: Fertigstellung des Klinikneubaus verzögert sich

    17. Januar 2020

    Technische Probleme der Trinkwasserinstallation führen zu verspäteter Inbetriebnahme
    Externer Sachverständiger mit Fehlerursachensuche beauftragt

    Aufgrund von technischen Problemen im Bereich der Trinkwasserinstallation im Neubau des Klinikums Worms kommt es zu einer Verzögerung bei der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts. Ursache ist ein technisches Problem bei der Trinkwasserinstallation, welches den Zusammenschluss der beiden Gebäudeteile – bereits in Betrieb genommener und neuer Teilabschnitt – zurzeit verzögert ...

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Worms
Einträge 20386 bis 20400 von 20603
Render-Time: -0.073065