• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21773
  • 7944
  • 8968
  • 3871
  • 1312
  • 1500
  • 3215
  • 8053
  • 2817

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Politik

  • Gründung einer neuen Arbeitsgemeinschaft der Christlichen Krankenhäuser in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

    18. September 2018

    Wie können Berufstätige aus Krankenhaus, Altenhilfe und Hospiz ihre Widerstandsfähigkeit stärken?

    5. Kongress Christlicher Krankenhäuser in Mitteldeutschland am 21. September in Schkeuditz

    Quelle: Pressemeldung – ediacon.de
  • NW

    In NRW eskaliert der Streit über die Krankenhaus-Finanzierung

    17. September 2018

    Der NRW-Städtetag protestiert dagegen, dass das Land den Kommunen immer mehr Geld zur Finanzierung der Kliniken abverlangt. Der Vorstandlässt jetzt von einem Gutachter sogar die Aussichten  einer Klage vor dem NRW-Verfassungsgerichtshof prüfen ...

    Quelle: nw.de
  • Entlassmanagement: DEGEMED begrüßt Eröffnung des Schiedsamtsverfahrens

    10. September 2018

    Versicherte, die eine von ihrer Krankenkasse genehmigte stationäre Rehabilitation antreten, haben Anspruch auf ein Entlassmanagement. Die Verhandlungen einer entsprechenden Rahmenvereinbarung sind jedoch gescheitert. Die beteiligten Verbände der Leistungserbringer, zu denen die DEGEMED gehört, haben deshalb gemeinsam mit dem GKV-Spitzenverband das Bundesschiedsamt angerufen ...

    Quelle: Pressemeldung – rehanews24.de
  • BDPK fordert: FDA weiterentwickeln!

    7. September 2018

    Der BDPK fordert, den Fixkostendegressionsabschlag im Zuge des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes anzupassen. Die jetzigen Ausnahmen sind unübersichtlich und sollten weiterentwickelt werden.

    Der Regierungsentwurf des Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetzes (PpSG) enthält wichtige Festlegungen für die Weiterentwicklung des Fixkostendegressionsabschlags (FDA). Dieser soll weiterhin bundeseinheitlich auf 35 Prozent festgelegt bleiben. Die Möglichkeit der Vereinbarung eines höheren Abschlagssatzes oder einer längeren Abschlagsdauer auf Ortsebene entfällt. Beide Neuerungen werden vom BDPK begrüßt und werden dabei helfen, Konflikte und aufwendige Verhandlungen auf Landes- und Ortsebene zu vermeiden ...

    Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK)
  • DKG

    DKG zum Finanzergebnis 1. Halbjahr der GKV: Überschüsse zu Lasten der Krankenhäuser

    5. September 2018

    Zu dem GKV-Finanzergebnis des ersten Halbjahrs 2018 erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

    „Die vorgelegten Zahlen der gesetzlichen Krankenversicherung machen einmal mehr deutlich, dass sich die GKV immer mehr zur Kapitalsammelstelle entwickelt und Milliarden anhäuft. Mittlerweile horten die Gesetzlichen Krankenkassen Finanzreserven von mehr als 20 Milliarden Euro. Hunderte Millionen davon werden den Krankenhäusern durch überzogene Rechnungskürzungen und Verweigerungen bei gesetzlich vorgesehenen Verbesserungen (z. B. Zentrenzuschläge) vorenthalten. Wenn im zweiten Halbjahr noch die Beiträge auf die Einmalzahlungen hinzukommen, belaufen sich die Gesamtreserven des Systems auf mehr als 30 Milliarden Euro ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Krankenhausgesellschaft
  • WK

    Krankenhausrahmenplan für Bremen steht - Geriatrische Versorgung muss eine größere Rollen spielen!

    4. September 2018

    Der Bremer Krankhausrahmenplan bis 2021 sieht vor, dass die Kliniken ihre Behandlungsfelder weiter ausbauen und spezialisieren müssen. Vor allem die Bereiche Geriatrie, Gefäßchirurgie und Kardiologie stehen ganz oben auf der Agenda ...

    Quelle: weser-kurier.de
  • VLK

    Kommission für ein modernes Vergütungssystem nimmt Arbeit auf

    4. September 2018

    Auf Einladung des Bundesgesundheitsministeriums fand am Mittwoch die konstituierende Sitzung der Wissenschaftlichen Kommission für ein modernes Vergütungssystem (KOMV) statt ...

    Quelle: vlk-online.de
  • WK

    Bremens Gesundheitssenatorin unter Beschuss - Neues Geriatrie-Konzept stößt nicht nur auf positives Feedback

    4. September 2018

    Bremens Gesundheitssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD) muss sich nach der Veröffentlichung ihres neuen Geriatrie-Konzepts harter Kritik von mehreren Seiten stellen. Dabei wird vor allem die unzureichende Miteinbeziehung der Hausärzte bemängelt. Zudem fühlt sich Bremens einzige Reha-Klinik aus jeglichen Plänen ausgeschlossen, obwohl diese im Bereich Geriatrie sehr stark ist ...

    Quelle: weser-kurier.de
  • ÄZ

    Spahn strukturiert den Wissenschaftlichen Beirat des Bundesversicherungsamtes um

    31. August 2018

    Das Gremium, das die Reform des Morbi-RSA begleitet, müssen einige anerkannte Gesundheitsökonomen veralssen, unter anderem Professor Jürgen Wasem. Dieser spricht gar von "Bestrafung" ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • BGM

    Bundesgesundheitsminister Spahn: Modernes Vergütungssystem für die ambulante ärztliche Versorgung

    24. August 2018

    Die Zusammensetzung der Wissenschaftlichen Kommission für ein modernes Vergütungssystem ist im Juni vom Bundeskabinett beschlossen worden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verfügen über medizinische, gesundheitsökonomische, sozial- oder verfassungsrechtliche Expertise. Die Einsetzung der sogenannten Honorarkommission geht auf den Koalitionsvertrag von Union und SPD zurück. Darin ist festgehalten, dass sowohl die ambulante Honorarordnung in der gesetzlichen Krankenversicherung (EBM) als auch die Gebührenordnung, die für die Abrechnung privatärztlicher Leistungen angewendet wird (GOÄ), reformiert werden müssen ...

    Quelle: Pressemeldung – bundesgesundheitsministerium.de
  • HNA

    Northeims Landrätin will mit Helios sprechen

    20. August 2018

    Nach heftiger Kritik am Krankenhaus Northeim durch den Ärzteverein will Landrätin Astrid Klinkert-Kittel die Vorwürfe unter Beteiligung der politischen Gremien und im direkten Kontakt mit den Verantwortlichen aufarbeiten ...

    Quelle: hna.de
  • Bundesgesundheitsminister soll stark bleiben

    16. August 2018

    Die Versprechen zu extrabudgetärer Vergütung für offene Sprechstunden und Terminvermittlung klingen gut, darin sind sich KBV und BÄK einig. Doch sie zweifeln an der Standfestigkeit des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, das Geld auch von den Kassen einzufordern ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • HEISE

    Marcus Hammerschmidt über das 'Reförmchen' des DRG-Abrechnungssystems

    14. August 2018

    Marcus Hammerschmidt, deutscher Journalist und Schriftsteller, kommentiert seine Sichtweise auf die Reform, welche sich bis 2020 bezüglich des DRG-Abrechnungssystems vollziehen wird. Bereits im Jahre 2006, das Jahr in dem das DRG-System verschärft wurde, hatte sich Hammerschmidt auf eine zweite Reform eingestellt und seine Befürchtungen wurden bestätigt ...

    Quelle: heise.de
  • Prof. Boroch im Interview zu seinem Buch 'Dimensionen allgemeiner Gesundheitspolitik'

    8. August 2018

    „Dimensionen allgemeiner Gesundheitspolitik. Eine modifizierte Anordnung nach Kriterien der engen, weiten und praxisbezogenen Anwendung“ ist der Titel des Buches aus der ifgs Schriftenreihe der FOM (FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH). Prof. Dr. Boroch erklärt im Interview, was Inhalt und Ziel des Buches ist. Was ist Gesundheitspolitik eigentlich, welche Formate, Dimensionen muss man darunter verstehen ...

    Quelle: FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH
  • Eingeschränkte Marktwirtschaft im Gesundheitssektor

    8. August 2018

    Die Prinzipien der reinen Marktwirtschaft lassen sich nicht 1:1 in den Gesundheitsbereich übertragen. Der Patient steht im Vordergrund. Es braucht den Wettbewerb und die Vielfalt der Anbieter, so Gesundheitsminister Jens Spahn aber alles in bestimmten Grenzen ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
Einträge 20611 bis 20625 von 21766
Render-Time: -0.416435