• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21934
  • 8013
  • 9105
  • 3924
  • 1334
  • 1408
  • 3299
  • 8277
  • 2886

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Politik

  • EZ

    Krankenkassen und Gesundheitsministerium stimmen für den Erhalt des Gesundheitsstandortes Zell

    11. April 2019

    Zur einer Sicherung einer flächendeckenden Versorgung hat das Land seit Februar Gespräche zwischen dem Krankenhausträger und den Krankenkassen mit dem Ziel moderiert, den Standort Mittelmosel/Zell, der auch im neuen Krankenhausplan des Landes fest verankert ist, zu erhalten und weiter zu entwickeln ...

    Quelle: eifelzeitung.de
  • Sachsen: Krankenhausgesetz wird reformiert

    9. April 2019

    Für die Kliniken in Sachsen wird es spannend. Die Landesregierung wagt sich an die Modernisierung des Krankenhausgesetzes, welches noch aus dem Jahr 1993 stammt. Bis 2021 soll das Gesetz stehen. Wir sind gespannt, wie es mit der sächsischen Krankenhauslandschaft weitergeht. Krankenkassen und Politik könnten sich ein Comeback der Polikliniken durchaus vorstellen ...

    Quelle: Freie Presse
  • LRO

    Neuer Krankenhaushausplan soll Kliniken in Berlin und Brandenburg besser verzahnen

    4. April 2019

    Dazu verabschieden Brandenburgs Landesregierung und der Berliner Senat noch in dieser Woche Grundsätze für eine gemeinsame Planung ab 2020. Ziel sei es, alle Standorte in Brandenburg zu erhalten, betonte sie. Aber über die Zukunftsfähigkeit der einzelnen Häuser müsse man sich unterhalten ...

    Quelle: lr-online.de
  • QuMiK

    QuMiK: Pressemitteilung - Baden-Württembergs Sozialminister Manne Lucha trifft QuMiK-Geschäftsführer

    2. April 2019

    Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg hat sich am Donnerstag, den 14. März mit den Geschäftsführern des QuMiK-Klinikverbundes zum Austausch im Sozialministerium in Stuttgart getroffen.

    Auf Einladung des Ministers wurde ein Arbeitstreffen zu aktuellen Themen der Gesundheitspolitik durchgeführt. Der Austausch umfasste die politischen Rahmenbedingungen zum Pflegepersonal wie Pflegepersonaluntergrenzen, Pflegeberufegesetz und Pflegepersonal-Stärkungsgesetz. Des Weiteren wurden Strukturänderungen mit Verbundbildungen von Krankenhäusern und intersektorale Versorgung besprochen.

    Quelle: Pressemeldung – QuMiK - Qualität und Management im Krankenhaus
  • NW

    Städtisches Klinikum Gütersloh verklagt NRW für 38 neue Betten

    1. April 2019

    Am kommenden Freitag wird das Verwaltungsgericht Minden darüber entscheiden, ob das Klinikum Gütersloh 38 neue Betten auf ihrer internistischen Station belegen darf. Nordrhein-Westfalen hat bisherige Klagen der Klinik strikt abgelehnt, wohingegen Geschäftsführerin Maud Beste in diesem Fall beharrlich bleiben möchte ...

    Quelle: nw.de
  • ÄZ

    Holding und Senats-Beauftragter sollen Vivantes/ Charité Kooperation unterstützen

    1. April 2019

    Unter dem Dach einer gemeinsamen Holding soll die Kooperation zwischen dem Klinik-Konzern Vivantes und der Berliner Charité verknüpft werden, das sind zumindest die derzeitigen Kommissionspläne. Zudem soll ein Amt im Senat besetzt werden, welches sich um das Großprojekt kümmert ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • ÄZ

    'Monatelanges Chaos' steht britischem Gesundheitssystem bevor

    29. März 2019

    Bereits jetzt kündigt die Londoner Regierung enorme Versorgungsengpässe im britischen Gesundheitssystem an, sollte das Land die EU ohne Deal verlassen. Für den Fall der Fälle lagern einige Kliniken Arzneimittel in großen Mengen, damit Lieferungsverzögerungen vermieden werden können ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Gesundheitskongress des Westens: 'Der Anfang vom Ende der DRGs'

    28. März 2019

    Schlagabtausch zwischen Gesundheitsminister Laumann und G-BA Chef Hecken

    Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat auf dem Gesundheitskongress des Westens den Gemeinsamen Bundesausschuss heftig kritisierte. Fernziel sei die Machtverhältnisse im G-BA aufzubrechen und künftig auch der Pflege eine Stimme zu geben. Zugleich kritisierte Minister Laumann das G-DRG-System zur Vergütung von Krankenhausleistungen und sieht in der politisch richtige Herausnahme der Pflegekosten den "Anfang vom Ende der DRGs" ....

    Quelle: lifepr.de
  • ÄZ

    Die Barmer will in Sachsen-Anhalt die Zahl der Kliniken auf 42 schrumpfen

    28. März 2019

    Barmer-Landeschef Axel Wiedemann regt eine Neuordnung der Kliniklandschaft jenseits der fixen Landesgrenzen an und will dabei die Zahl der Kliniken von 48 auf 42 begrenzen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • AOK BV

    Sinnvoller Versorgungswettbewerb ist mehr als Kassenwahlfreiheit

    28. März 2019

    "Das so genannte Faire-Kassenwahl-Gesetz wird seinem Anspruch nicht gerecht", so das Fazit von Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes zum vorgelegten Referentenentwurf. "Dieses Gesetz definiert mustergültig, wozu der Kassenwettbewerb gut sein soll, nämlich Leistungen und Qualität der Versorgung zu verbessern sowie Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Versorgung zu erhöhen. Das begrüßen wir ausdrücklich. Was dann aber an Umsetzungsvorschlägen präsentiert wird, läuft auf machtpolitischen Zentralismus und finanzielle Gleichmacherei hinaus. Die Vorschläge des Ministers werden nicht den Kassenwettbewerb um bestmögliche Versorgungsangebote fördern, sondern erhebliche Kollateralschäden bei der Gestaltung von Versorgung besonders im ländlichen Raum hinterlassen", so Litsch ...

    Quelle: aok-bv.de
  • ÄZ

    Laumann spricht Klartext: 'Die Bundes-AOK wird es nicht geben!'

    28. März 2019

    Über das geplante Faire-Kassenwahl-Gesetz, welches Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, umsetzen möchte, steht Parteikollege Karl-Josef Laumann (CDU), nordrhein-westfälischer Gesundheitsminister, sehr kritisch gegenüber. Laut Laumann würde die bundesweite Öffnung der AOKen zu einer Schwächung des Kassenwettbewerbs führen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Ärztekammern in NRW wollen mitbestimmen

    27. März 2019

    Wer bestimmt den Einsatz von Bundesfördermitteln? In NRW sind die Kammern unzufrieden und fordern mehr Mitsprache beim Einsatz der Gelder. Kritisiert wurde in der Kammerversammlung auch, dass jetzt ein eigenes Arztregister aufgebaut werden soll, obwohl es bereits ein bundesweites Verzeichnis gibt. Muss denn jeder immer sein eigenes Süppchen kochen? ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Crailsheim: Bund soll Krankenhäuser mitfinanzieren

    25. März 2019

    Kassen schlagen Grundgesetzänderung ähnlich wie beim Digitalpakt vor. Sozialminister Lucha lehnt das strikt ab. 

    Die gesetzlichen Krankenkassen fordern angesichts des Investitionsstaus in den Kliniken eine Grundgesetzänderung. Ähnlich wie beim Digitalpakt müssten die Länder, die eigentlich für die Investitionen zuständig sind, Kompetenzen abgeben, und dafür sollte der Bund Geld zur Verfügung stellen, sagte Johann-Magnus von Stackelberg, stellvertretender Chef des Spitzenverbandes der Kassen ...

    Quelle: Pressemeldung – klinikum-crailsheim.de
  • AKG: Onkologische Zentren brauchen Planungssicherheit

    20. März 2019

    Versorgung onkologischer Patienten in Zentren nur durch Vorleistung kommunaler Großkrankenhäuser möglich. AKG begrüßt klare Strukturanforderungen als Grundlage für eine qualitätsorientierte Krankenhausvergütung der Zukunft.

    Zentren sind Teil der Hausaufgaben des G-BA
    Mit dem Pflegepersonalstärkungsgesetz wurde der G-BA im November 2018 durch den Gesetzgeber zur Festlegung besonderer Aufgaben von Zentren beauftragt. Diese sind Grundlage zur Vereinbarung von Zuschlägen im Rahmen der Krankenhausfinanzierung. Damit ist endlich die jahrelange Hängepartie zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV-SV) beendet, die eine qualitativ hochwertige Versorgung von onkologischen Patienten beeinträchtigt. Nun obliegt dem G-BA die verantwortungsvolle Aufgabe, mit klaren Strukturvorgaben die Grundlage für eine qualitätsorientierte Krankenhausvergütung ab 2020 zu schaffen.

    Quelle: Pressemeldung – Arbeitsgemeinschaft Kommunaler Großkrankenhäuser e.V.
  • Rheinland-Pfalz: Land fördert Krankenhäuser mit mehr als 120 Millionen Euro

    15. März 2019

    In diesem Jahr erhalten die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz im Rahmen des Krankenhausinvestitionsprogrammes 66 Millionen Euro für bauliche Investitionen. Darüber hinaus stellt das Land 54,2 Millionen Euro für die Pauschalförderung bereit, das sind 3 Millionen Euro mehr als in den Vorjahren, wie Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei der Vorstellung des Krankenhausinvestitionsprogramms 2019 heute in Mainz mitteilte ...

    Quelle: msagd.rlp.de
Einträge 20641 bis 20655 von 21934
Render-Time: 0.491564