• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 15662
  • 4874
  • 5397
  • 2470
  • 973
  • 892
  • 1226
  • 4666
  • 1206

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • IT

  • ÄB

    Das Digitale Versorgung-Gesetz findet Zustimmung

    28. Oktober 2019

    Die grundsätzliche Zielsetzung des Gesetzentwurfs „für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation“, kurz Digitale Versorgung-Gesetz (DVG, DS 19/13438), stößt auf große Zustimmung der Gesundheitsexperten ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄB

    TK-Chef Baas will Ärzte zur -Nutzung der elektronische Patientenakte (EPA) verpflichten

    7. Oktober 2019

    Baas fordert eine gesetzliche Verpflichtung die elektronische Patientenakte (ePA) ab ihrem Start mit Daten zu füllen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄZ

    Neue Impulse für hackersichere Kliniken

    23. August 2019

    Nachdem als Einfallstor der Klinik-Hacker in Rheinland-Pfalz und im Saarland ein altes Dienstkonto identifiziert werden konnte, fordert die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler für Kliniken ein Bundesförderprogramm IT-Fachkräfte ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • ÄZ

    Nun auch Anti-Cybercrime-Auflagen für Klinikverbünde?

    19. August 2019

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik will deutlich höhere Sicherheitsanforderungen im Gesundheitswesen durchsetzen. Das BSI plädiert nach Informationen der ÄrzteZeitung dafür, auch Klinikverbünden verschärfte IT-Sicherheitsvorschriften verbindlich vorzuschreiben ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • bvitg-Stellungnahme zum DVG

    25. Juli 2019

    Der Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V. begrüßt den Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit vom 15. Mai 2019 zum Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (Digitale Versorgung-Gesetz – DVG). Der Gesetzgeber möchte mit dem vorliegenden Gesetzentwurf durch die Einführung digitaler Anwendungen, den Ausbau der Telematikinfrastruktur sowie die Setzung nötiger Vergütungsanreize, die Digitalisierung des Gesundheitssystems voranbringen.

    Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.
  • bvitg: Cybersicherheit wird Priorität in der Regulierung

    25. Juli 2019

    Zur Stärkung der IT-Sicherheit kritischer Netze und Infrastrukturen hat das Innenministerium (BMI) seinen aktuellen Referentenentwurf zum IT-Sicherheitsgesetz 2.0 (IT-SiG) bereits in die Ressortabstimmung verschickt. Aus Sicht des bvitg besteht am Referentenentwurf noch erheblicher Änderungsbedarf. So sieht er in der aktuellen Fassung eine erhebliche Ausweitung der Pflichten für die Hersteller Klinischer Informationssysteme (KIS) vor, wenn diese KRITIS Krankenhäuser beliefern. Zum anderen müssten KIS Hersteller umfassenden Melde- und Nachweispflichten nachkommen, bei deren Nichteinhaltung drakonische Bußgelder fällig würden ...

    Quelle: Pressemeldung – bvitg
  • ZDF

    Widerstand gegen Spahn-Pläne zur elektronischen Patientenakte

    4. Juli 2019

    Ab Januar 2021 will Gesundheitsminister Spahn die digitale Patientenakte verpflichtend einführen. Doch der Widerstand von Ärzten und die Kritik von Computerwissenschaftlern wächst weiter ...

    Quelle: zdf.de
  • ÄZ

    'Hamburg Health Harbour' soll Impulse für eine digitale Medizin setzen

    21. Juni 2019

    Die Hamburger Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks will mit ihrer Initiative einen Impuls für mehr Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung der Metropole setzen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • vdek

    vdek: Intention des Digitalgesetzes ist gut, aber Nachbesserungsbedarf bei ePA und Apps

    19. Juni 2019

    Anlässlich der Verbändeanhörung zum „Digitale Versorgung Gesetz“ (DVG) am 17. Juni im BMG erklärt der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) in seiner Stellungnahme: Durch eine schnellere Implementierung digitaler Lösungen wie Apps und der elektronischen Patienenakte (ePA) wird mehr Schwung in die Versorgung kommen. Zudem können die Krankenkassen ihren Versicherten künftig neue digitale Versorgungskonzepte anbieten. Positiv ist auch, dass die digitale Infrastruktur durch die Anbindung weiterer Leistungserbringer deutlich ausgebaut wird. Die Apotheken werden verpflichtet, sich bis 31.3.2020 an die Telematikinfrastruktur (TI) anzubinden, Krankenhäuser müssen bis 2021 angeschlossen sein. Für Pflege- und Rehaeinrichtungen sowie Hebammen und Physiotherapeuten ist die Anbindung an die Telematikinfrastruktur freiwillig ...

    Quelle: Pressemeldung – Verband der Ersatzkassen e. V.
  • WELT

    Alle Kassen beteiligen sich am Telemedizin-Pilotprojekt Rheinland-Pfalz und Saarland

    17. Juni 2019

    Das Projekt namens «Telemedizin-Assistenz» (TMA) soll der Ministerin zufolge 24 Monate lang. Daran schließt sich eine Auswertung an. Mit Infoveranstaltungen für Ärzte soll es nach dem Sommer losgehen ...

    Quelle: welt.de
  • DAZ

    E-Rezept überzeugt Ärzteschaft noch nicht

    14. Juni 2019

    Im November soll das baden-württembergische Modellprojekt GERDA starten, DocMorris und der Spitzenverband der Fachärzte haben „ihr“ E-Rezept für Anfang des kommenden Jahres angekündigt. Doch aus einer vom vergangenen Jahr stammenden Studie von Lauer-Fischer  sehen jedoch 42 Prozent der Apotheker in Deutschland im elektronischen Rezept (E-Rezept) sehr große Vorteile, beziehungsweise mehr Vorteile als Nachteile ...

    Quelle: deutsche-apotheker-zeitung.de
  • DEKV-Jahrestagung: Ist Digitalisierung alles? Personal ist alles!

    21. Mai 2019

    „Zur qualifizierten Versorgung der Patientinnen und Patienten leistet die Digitalisierung ebenso einen wertvollen Beitrag wie bei der zukunftsorientierten Gestaltung der Prozesse im Krankenhaus und in der gesamten diakonischen Versorgungskette. Daher setzen sich Evangelische Krankenhäuser für den Einsatz moderner Technologien überall dort ein, wo sie sinnvoll und hilfreich sind. 

    Quelle: Pressemeldung – Deutscher Evangelische Krankenhausverband e.V. (DEKV)
  • Jörg Debatin leitet Experten-Gremium des Bundesgesundheitsministeriums 'Digitalisierung im Gesundheitswesen'

    2. April 2019

    Ein elfköpfigens Expertenteam soll die Digitalisierung im Gesundheitswesens verbessern und digitale Innovationen schneller beim Patienten ankommen lassen ...

    siehe auch ... hier

    Quelle: epochtimes.de
  • gematik dementiert: Bei der Entwicklung der elektronischen Patientenakte läuft alles

    26. März 2019

    Doch nicht alles auf Anfang... Nach Ansicht der Standardisierungsorganisation der IHE Deutschland läuft bei der ePA nicht alles zur Zufriedenheit. Die Experten zweifeln sogar die Interoperabilität an. Doch laut Pressemitteilung der gematik sind die Vorwürfe haltlos.

    Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • ÄB

    Europäische Kommission empfiehlt internationalen Zugriff auf ePA

    21. Februar 2019

    Aus einer Empfehlung der Europäischen Kommission geht hervor, dass eingetragene Mitgliedsstaaten einen Online-Zugriff auf die elektronische Patientenakte erhalten sollen, um Menschen auch international individuell betreuen zu können. Technische und organisatorische Hilfsmittel sollen dabei zum Schutz der Daten vor Verlust, Zerstörung oder unbefugtem Zugriff beitragen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
Einträge 2236 bis 2250 von 2470
Render-Time: -0.086068