• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9483
  • 3960
  • 5535
  • 2429
  • 561
  • 601
  • 3233
  • 6813
  • 2382

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • ÄZ

    Medizinische Start-up-Gründungen Anfang 2024 rückläufig

    11. Juli 2024

    Im ersten Halbjahr 2024 wurden 124 Start-ups im Bereich Medizin gegründet, das sind zwei Prozent weniger als in den sechs Monaten zuvor. Im Gegensatz dazu verzeichnete der Software-Sektor ein Wachstum von mehr als einem Drittel...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Ermittlungen wegen Abrechnungsbetrug im Klinikum Fichtelgebirge

    10. Juli 2024

    Im Klinikum Fichtelgebirge stand in den vergangenen Wochen und Monaten vor allem die Neustrukturierung der Standorte Selb und Marktredwitz im Mittelpunkt. Seit dieser Woche ist das Haus in Selb offiziell als Medizinisches Versorgungszentrum anerkannt. Doch schon kurz nach der Eröffnung waren Polizei und Staatsanwaltschaft im Klinikum Fichtelgebirge und durchsuchten mehrere Räume wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug...

    Quelle: euroherz.de
  • Millionen-Defizit im Klinikum Freising: Geschäftsführerin im Interview

    9. Juli 2024

    Ein Defizit von 8,4 Millionen Euro hat die Klinikum Freising GmbH 2023 eingefahren. Klinikum-Geschäftsführerin Maren Kreuzer wird am 10. Juli im Kreistag dabei sein. Im FT-Interview spricht sie schon jetzt über strukturelle Defizite und ein großes Dilemma...

    Quelle: merkur.de
  • ÄB

    Weniger Sonderförderung für ländliche Krankenhäuser als im Jahr zuvor

    9. Juli 2024

    Insgesamt 121 bedarfsnotwendige Krankenhäuser im ländlichen Raum erhalten rund 60 Millionen Euro Förderung durch die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) und die private Krankenversicherung (PKV). Das sind 15 Krankenhäuser weniger als im Vorjahr. In Bayern erhalten fünf Klinikstandorte keinen Sicherstellungszuschlag mehr. In Hessen, Niedersachsen und Thüringen sind jeweils zwei Kliniken von der Förderliste gestrichen worden. Auch in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein wird jeweils eine Klinik nicht mehr gefördert...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Stationäre Zuschläge für bedarfsnotwendige Kliniken auf dem Land

    8. Juli 2024

    Bedarfsnotwendige Kliniken auf dem Land: Insgesamt 121 Krankenhäuser im ländlichen Raum erhalten im kommenden Jahr eine Finanzspritze von rund 60 Millionen Euro. Die Mittel stammen aus den Töpfen von GKV und PKV...

    Quelle: Ärztezeitung
  • Unimedizin Greifswald verzeichnet für 2023 Minus von 5,1 Millionen Euro

    8. Juli 2024

    Die Universitätsmedizin Greifswald (Landkreis Vorpommern-Greifswald) rechnet für das Haushaltsjahr 2023 mit einem Defizit von 5,1 Millionen Euro. Gründe dafür seien vor allem massive Kostensteigerungen, etwa bei Arzneimitteln, Energie, IT-Leistungen und Lebensmitteln. Zudem werden Tarifsteigerungen von den Krankenkassen nicht gegenfinanziert...

    Quelle: tagesschau.de
  • Krankenhäuser fordern Investitionen in Hitzeschutz

    8. Juli 2024

    Die Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz (KGRP) fordert angesichts zunehmender Hitzesommer ein groß angelegtes Investitionsprogramm. Damit sollen die Krankenhäuser ihre Technik auf den neuesten Stand bringen und mit energetisch modernen Häusern einen Beitrag zum Klimaschutz leisten...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Besteht Anspruch auf Ausgleichsbeträge bei Krankenhausschließung?

    5. Juli 2024

    Hat ein Krankenhaus seinen Betrieb aufgegeben, können pflegesatzrechtliche Ausgleichsbeträge für abgeschlossene Entgeltzeiträume über nachfolgende Entgeltvereinbarungen nicht mehr abgewickelt werden. Nach § 5 Abs. 5 KHEntgG sind diese Zu- oder Abschläge, soweit sie auf die gesetzliche Krankenversicherung entfallen, den gesetzlichen Krankenkassen gesondert in Rechnung zu stellen...

    Quelle: trefz-flachsbarth.de
  • Klinikum Bielefeld legt positives Jahresergebnis 2023 vor und blickt auf herausforderndes Jahr 2024

    4. Juli 2024

    Das Klinikum Bielefeld hat das Geschäftsjahr 2023 positiv abgeschlossen.

    Der Gewinn betrug 334 TEuro und das Betriebsergebnis lag bei 3,6 Mio. Euro. Der Umsatz blieb mit 277 Mio. Euro stabil. Das EBITDA betrug 2,36% vom Umsatz (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen). Weiterhin angespannte Rahmenbedingungen nach der Corona-Pandemie, in der Krankenhausbranche sowie der Gesamtwirtschaft stellen Herausforderungen für das laufende Geschäftsjahr dar.

    Quelle: come-on.de
  • TONL

    Krankenhausinsolvenz in Ostthüringen

    3. Juli 2024

    In Thüringen ist ein weiteres Krankenhaus zahlungsunfähig geworden. Es handelt sich um die Sternbach-Klinik in Schleiz im Saale-Orla-Kreis. Die Klinik soll nun in Eigenverwaltung saniert werden, um für potenzielle Partner und Investoren attraktiv zu bleiben und den Standort zu sichern. Der Krankenhausbetrieb wird fortgesetzt und die medizinische Versorgung bleibt laut dem Klinikunternehmen uneingeschränkt...

    Quelle: t-online.de
  • ÄZ

    BSG kippt in einem Gerichtsurteil die Hamburger Regelung zu Aufnahmeuntersuchung

    3. Juli 2024

    Das Bundessozialgericht (BSG) hat entschieden, dass ein Krankenhaus keine vorstationäre Behandlung abrechnen kann, wenn der Patient nach einer Notfallbehandlung auf eigenen Wunsch die Klinik verlässt...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • medDream wird Teil der medavis Gruppe und erweitert das Portfolio um einen innovativen medizinischen Viewer

    3. Juli 2024

    Die medavis Gruppe hat einen Kaufvertrag zur Übernahme von medDream unterzeichnet. Die strategische Akquisition verstärkt das Portfolio um einen universellen medizinischen Zero-Footprint Viewer und stellt einen wichtigen Meilenstein für die weitere Internationalisierung der Gruppe dar.

    Der Zusammenschluss mit medDream ist ein strategischer Schritt, um das Portfolio der medavis Gruppe zu verstärken und damit weiter in internationale Märkte vorzudringen. Der leistungsstarke medDream Viewer spielt dabei eine Schlüsselrolle. Er ist universell als performanter Enterprise Viewer in verschiedenen medizinischen Fachrichtungen einsetzbar. Zugleich wird er ein wesentlicher Bestandteil des medavis Überweiser- und Patientenportals und unterstützt damit den gesamten Behandlungspfad für Patienten.

    Quelle: medavis.de
  • Eine Milliarde Euro verfügbar - Krankenhausstrukturfonds bisher nur zur Hälfte genutzt

    2. Juli 2024

    Für den Umbau der Krankenhauslandschaft stehen noch mehr als eine Milliarde Euro zur Verfügung. Die Länder können bis zum 31. Dezember 2024 rund 1,16 Milliarden Euro für landeseigene und 94,4 Millionen Euro für länderübergreifende Projekte abrufen...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Krankenhaus Rating Report: Finanzielle Lage der Kliniken weiterhin schlecht

    2. Juli 2024

    Steigende Kosten, sinkende Erlöse: Die finanzielle Lage der Krankenhäuser in Deutschland hat sich im Jahr 2022 erneut verschlechtert. So meldete jede zehnte Klinik ein erhöhtes Insolvenzrisiko, wie der heute vorgestellte Krankenhaus Rating Report 2024" zeigt...

    Quelle: AOK
  • KVNO

    Abrechnung von Hybrid-DRGs: So gelingt die richtige Eingabe im Praxisverwaltungssystem

    2. Juli 2024

    Für die Abrechnung der Hybrid-DRGs für ambulante Operationen gilt für das Jahr 2024 übergangsweise noch die reguläre Quartalsabrechnung. Danach wird diese durch eine monatliche Abrechnung abgelöst. Für die neuen Anforderungen haben wir an einem konkreten Abrechnungsbeispiel dargestellt, was bei der Erfassung zu beachten ist...

    Quelle: kvno.de
Einträge 31 bis 45 von 9483
Render-Time: -0.27315